Drecksau TangaBabs 03

Ich hab wohl ziemlich lange geschlafen. Als ich wach wurde, war es schon fast Dunkel und dabei war Sommer. Na ja ich stand auf und ging ins Bad, ich roch immer noch nach der Pisse und dem Sperma meiner Ficker und Pissespender. Ich stellte mich also in die Dusche und genoss das herrlich heiße Wasser auf meinem Jugendlichen Körper. Ich duschte mit viel Seife, weil ich wieder gut duften wollte, und streichelte dabei wieder meinen ganzen Körper. Dabei wurde ich so geil das Ich mich alsbald wieder fingern musste, weil ich es vor Geilheit nicht ausgehalten hätte. Ich war gerade mittendrin und kurz vor meinem Orgasmus, als mein Bruder das Bad betrat. "Du geiles Flittchen bist wohl Dauer geil. Ich weis alles vor dir und deinem Besteiger von gestern Abend. Er erzählt es auch überall herum das man dich ganz einfach abficken kann." Er zog sich aus, sperrte die Bad Tür ab und kam zu mir in die Dusche. Ich ging ohne das Er, was sagte in die Knie und nahm seinen mächtigen Schwanz in meinen Mund und saugte und lutsche an seinem Teil, bis er stahlhart war. "Los Brüderchen fick meine Jungfotze mal so richtig durch, mal sehen, ob du mehr drauf hast als der von gestern." Er zog mich an den haaren hoch und drückte mir erst mal seine Zunge in meinem Mund das Ich meinte ich müsse sie Schlucken. Dann drehte er mich um und schob mir ohne großes Vorspiel seinen Schwanz zwischen meine Schamlippen. "Na du geiles Flittchen wie gefällt deiner Kinderfotze mein Fickbolzen?" Ich konnte nichts antworten und begann nur leise zu stöhnen. Seine Stöße wurden immer härter und sein mächtiges Teil bohrte sich immer weiter den Weg in meinen Unterleib. Seine Fickbewegungen wurden immer Schneller und auf einmal spürte ich, wie er mich mit seinem Sperma vollpumpte. Das Ich nicht gekommen bin hat ihn dabei gar nicht interessiert. Er duschte sich schnell ab und meinte ich solle mich für nachher normal anziehen und nicht wie eine Nutte aus dem Haus gehen. Sein Sperma lief mir aus der Fotze mein Bein herunter, und als er das Bad verließ, begann ich es mir wieder schnell zu machen. Dabei versuchte ich auch so viel wie möglich seines Spermas aufzufangen, um es mir ins Gesicht zu schmieren und diesen geilen Geruch wieder in der Nase zu haben. Diesmal kam es mir schon nach wenigen Minuten, als ob mich eine Dampfwalze überfahren würde und ich konnte auch mein Stöhnen nicht mehr unterdrücken und brüllte meinen Mega Orgasmus nur so heraus. Soll es doch jeder wissen, dass ich es mir mache, ich bin eine Frau, die von einem gefickt wurde, der es nicht geschafft hat mich zum Orgasmus zu Ficken da würde es sich jede Frau selber machen. Dann duschte ich mich fertig trocknete mich ab und band mir ein Badetuch um und ging in mein Zimmer.

Es dauerte nur Minuten da Standen meine Eltern in meinem Zimmer. Ich war noch nackt und suchte mir gerade Unterwäsche heraus. "Barbara, bitte zieh dir mal was an und komm zu uns in das Wohnzimmer." Ich zog mir schnell einen Jogginganzug an und ließ die Unterwäsche einfach weg. Konnte mich eh nicht zwischen String oder Panty, Push-Up oder normal BH entscheiden.
Als ich in das Wohnzimmer kam, saßen meine Eltern und mein Bruder schon auf der Couch. Der Blödmann grinste mich voll bescheuert an und griff sich auch noch an den Schritt. Ich setzte mich auf den großen Sessel, in den man sich so richtig schön reinkuscheln kann. Dann fing mein Vater an. "Barbara, wir haben dich eben im Bad gehört. Du bist wohl auf dem Weg eine Frau zu werden. Dein Bruder hat uns gesagt, dass du auch schon Sex hattest, warum bist du nicht zu uns gekommen?" Mutter guckte mich nur so komisch an wie sonst auch, dann begann ich meinem Vater eine Antwort zu geben. "Warum? Weil ihr zwei verklemmte Spießer seid. Ich ficke schon seit einem Jahr und ich war schon bei Mutter, weil ich die Pille verschrieben haben wollte, sie aber meinte die Pille gibts nur für Frauen und nicht für kleine Mädchen. Euer Sohn sieht mich schon als Frau, ich hab ihm heute Morgen einen geblasen und eben hat er mich gefickt, aber er bringt es nicht, obwohl er einen echt geilen großen Schwanz hat." Das hat gesessen. Mutter stand auf und heulte mein Vater wusste nicht, was er sagen sollte und mein Bruder guckte wie ein Bus beim Bremsen. "Ihr seid beim Ficken hier alle Versager. Ich will so nicht werden deshalb bin ich froh das ich mit einer geilen nassen Fotze gesegnet worden bin." Ich stand auf und ging wieder in mein Zimmer.

Ich zog mich wieder aus und kramte in meiner Unterwäsche Schublade, als sich meine Zimmertür öffnete und mein Vater hereinkam. Er schloss die Tür und meinte ich solle mir mal bitte was überziehen und mit ihm ordentlich reden. "Wieso lenkt dich mein Körper ab? Mein Bruder hat mich schon gefickt da kannst du auch ran, wenn du willst, vielleicht hast du mehr drauf." Er bekam tränen in die Augen und rang um Fassung, also kam ich seiner Bitte nach und zog mir den Jogginganzug von eben wieder über. Er erklärte mir das was ich mit meinem Bruder hatte verboten sei auch Sex mit Jungs über 16 sei Verboten, da ich noch zu Jung wäre. Das würde er ja nicht böse meinen aber so wären eben die Gesetzte. Mutter hat deshalb geheult, weil es ihr genau so geht wie dir und sie gehofft hatte, dass sie ihre Sexsucht nicht vererbt hätte. Nun sei aber klar das Ich genau so wäre wie Mutter. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen. Meine Mutter sexsüchtig, dass ich nicht lache. Sie ist immer sehr darauf bedacht sich nicht zu sexy zu kleiden auch Make-Up trägt sie nur selten. Da erklärte mir mein Vater, dass sie ihre Lust nur heimlich auslebt, weil sie nicht wollte, dass ihr Kinder davon was mitbekommt. Leider hast du es doch von deiner Mutter geerbt und nun müssen wir eben sehen wie wir das Hinbekommen. Ich solle aber bitte immer daran denken, dass wir eine Familie sind und wir uns immer helfen. Ich solle mir auch überlegen, ob ich weiter so mit ihnen reden wolle. Das wäre mehr als ordinär und unschön so hätten sie mich ja nicht erzogen. "Wie habt ihr euch eure Hilfe vorgestellt?" Jetzt guckte er wieder so verdutzt. "Mutter wird morgen einen Termin bei ihrem Frauenarzt für dich machen. Sie geht auch mit dir dorthin, und wenn sie wieder kann, wird sie auch noch mit dir reden. Glaub mir sie wird dir helfen denn sie lebt ja schon einige Jahre mit ihrer sucht und niemand hat es groß bemerkt. Du solltest dich nur nicht jedem Jungen hier an den Hals werfen. Das würde uns alle in Verruf bringen bitte denke immer daran es geht hier nicht nur um dich. Er stand auf und verließ das Zimmer.

Ich beschloss mich für heute Abend so gemischt zurecht zu machen. Also String und Push-Up BH. Knappes Top und eine sexy Jeans. Beim Make-up war ich nicht so vorsichtig. Als ich fertig war und mit meinem Bruder auf Tour gehen wollte meinte er nur das er mich heute nicht mitholen kann und verschwand. Ich saß in meinem Zimmer und war tierisch sauer. So sauer das Ich mich wieder auszog und in den Jogginganzug schlüpfte. Da kam meine Mutter. Sie hatte eine Kiste dabei. "Barbara ich muss mal mit dir reden, hast du Zeit für mich?" Ich drehte mich um und nickte ihr zu. "Ich weis, wie das ist, wenn man immer bisschen feucht im Schritt ist und wie schön es ist, wenn man sich dann selbst befriedigt, ich weis auch, wie gut es tut, wenn man von einem Mann genommen wird. Hier hab ich dir mal noch etwas neues Spielzeug mitgebracht. Ich geb dir fürs Erste etwas aus meiner Sammlung ab. Damit kann man es sich ganz gut selber machen und man kann damit einen echten Penis zumindest etwas ersetzten." Ich bekam jetzt doch einen leicht roten Kopf, meine Mutter bringt mir ein paar Dildos um es mir selber zu machen. "Barbara, ich weis auch das man schnell in Verruf gerät, wenn man sich allzu leicht an Männer ran macht. Ich kenne aber einen Ort, wo man das ohne große Probleme kann und dahin würde dich mitnehmen, wenn du in der Schule dich weiter bemühen tust und vielleicht noch bessere Noten schreibst." Sie kam zu mir nahm mich in den arm und drückte mir einen dicken Kuss auf meine Stirn.

Bitte wieder Voten und Bewerten, dann gehts vielleicht auch weiter. (DANKE)
92% (130/12)
 
Categories: FetishHardcoreTaboo
Posted by TangaBabs
2 years ago    Views: 7,378
Comments (28)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
ob sie sich es anal von ihrem bruder besorgen lässt?
1 year ago
Geil bin auf den Ort gespannt wo es hin geht
1 year ago
gute überleitung ;-)
Kamelreiter
retired
2 years ago
bin schon auf nächsten geilen Teil gespannt
2 years ago
An die Spielzeuge und los
2 years ago
wahnsinn - das hast Du echt so erlebt?
2 years ago
du geile drecksau bringst mein schwanz auf hochtouren!
2 years ago
Schöne Idee, danke!
2 years ago
geile Wendung, wie gehts weiter?
2 years ago
wohhin bist du mit deiner mutter
2 years ago
Eine schöne Fortsetzung der Story! Geil wie immer...
2 years ago
Mach weiter so :) wirklich sehr geil zu lesen
suse26
retired
2 years ago
Bin schon auf den 4.Teil gespannt
2 years ago
Die Story trieft ja vor lauter Geilheit! Klasse, super Phantasie! Mach nur weiter so :)!
2 years ago
Hoffe auf Fortsetzung!
2 years ago
Wow, ein unglaublich geiler Storywechsel... der aber super ind as ganze passt...
Daumen Hoch!!!!
2 years ago
Echt geil geschrieben. Warte schon auf den nächsten Teil.
2 years ago
liebe solche geschichten
2 years ago
sehr gut, bin gespannt wie es weitergeht
2 years ago
bin gespannt auf die fortsetzung
2 years ago
heisse story.. weiter so..
2 years ago
Gerne mehr und länger
2 years ago
Na, da warten wir mal auf Mutters geheimnisvollen Sextreff...
2 years ago
die geschichte ist interessant, ich bin gespannt wie es weitergehen wird, da lässt sich einiges rausholen :)
2 years ago
bravo! ich mag alle 3 Teile sehr...
2 years ago
Genial sehr schöne Story :)
2 years ago
Ich fands super.Auch wenn mir ddie ersten beiden Teile besser gefallen haben ,-) Mach weiter so
2 years ago
Welcome!