Candy House III

Ich sitze noch eine weile auf dem Stuhl und starre auf meinen von meinem Saft verklebten Schwanz, dann ziehe ich meine Hose nach oben und mache mich daran den Tisch abzuräumen.
Als ich die Letzten Tassen in den Spühler einsortiert habe und diesen anstelle lehne ich mich leicht an die Arbeitsfläche.
Meine Gedanken kreisen um die gestrige Nacht und das was gerade passiert ist als ich hören kann wie im Bad das Wasser abgestellt wird und keine Minute Später öffnet sich die Tür und Lucy kommt heraus nur in ein Handtuch eingewickelt welches Ihre Oberweite zu 2 Dicken Bergen unter ihrem Hals zusammen quetscht.
Langsam kommt sie zu mir herüber und lehnt sich mir gegen über an die Anrichte.
„Sarah hatte recht du passt wirklich super hier her sogar den Spühler hast du eingeräumt, bist ja ein richtiger Hausmann“
„Naja nach dem ich jetzt hier wohne muss ich mich ja einbringen kann mich ja nicht nur bedienen lassen“
Lucy beginnt breit zu grinsen „Das sehe ich aber auch so!“ langsam öffnet sie das Handtuch, ich muss mich stark zusammen reisen das mir der Mund nicht aufklappt.
Mein Blick fällt auf ihre gewaltigen Euter welche wie 2 Pralle helle Birnen an ihrem Körper hängen
Ihre Titten haben eine bauchige Form wobei der tiefste Punkt ihrer Birnen fast komplett von ihren hellen Nippelhöfen in Beschlag genommen wird. In der Mitte ihrer großen Höfe befinden sich 2 kleine Schlitze welche fast wie kleine Münder wirken.
Ich muss grinsen als ich ihre Schlupfnippel sehe, mein blick wandert weiter.
Das Lucy eine kleine Chubby ist stört mich gar nicht ganz im Gegenteil finde ich ihren kleinen Bauchansatz welcher von einem Bauchnabelpiercing, in Form mehrerer hängender Kettchen; abgerundet wird sexy.
Mein Schwanz zuckt gierig als ich auf ihren scheinbar gerade frisch rasierten Scharmbereich sehe 3 kleine Schriftzeichen welche sich in Richtung ihrer Spalte verjüngen.
Ihre Pussy an sich ist geschlossen ihre inneren Schamlippen werden komplett von den äußeren verdeckt so das es nur eine einzige blanke glatte Spalte zu sehen ist.

Ich bemerke das ich Lucy schon eine ganze weile offensichtlich angaffe und werde rot was Lucys Grinsen nur noch breiter werden lässt, „Na alles zu deiner Zufriedenheit?“
„Ähh was ? Ja klar also ich meine und wie du siehst Hammer geil aus aber sag mal warum machen wir das alles ?“ stammle ich etwas unbeholfen ich könnte mich ohrfeigen.
Lucy kommt näher und spielt auf meiner Brust mit ihren Fingern und trippeln hinauf bis ihre Zeigefinger auf meinen Lippen liegt
„Aber aber wir wollen das doch jetzt nicht kaputt reden oder ?“
Sie nimmt den Finger von meinen Lippen und bedeckt sie dann mit ihren eigenen weichen Lippen.
Ich lege die arme um sie und presse sie an mich und kann spüren wie sich ihre großen weichen Brüste an meinen Oberkörper pressen während Lucy gierig ihre Zunge in meinen Mund schiebt.
Ich öffne bereitwillig auch meinen und unsere Zungen umschlingen sich während meine Hände von ihrem rücken hinab zu ihrem prallen Arsch gleiten.
Ich ziehe ihre prallen Arschbacken auseinander und Lucy stöhnt mir in den Mund und löst sich dann von unserem Kuss „He nicht so stürmisch“ sie löst sich dann auch aus der Umarmung und dreht sich herum zur Arbeitsfläche und beugt sich vorn über eine Hand streift über ihren Rücken nach hinten und zieht ihre linke Po backe zu Seite so das ich ihre 2 süßen Löscher sehen kann.
Da fällt mir auf das auch ihren Rücken kleine Schriftzeichen zieren welche von ihrem Nacken hinab reichen bis kurz über ihre Rosette . „Na komm worauf wartest du jetzt bist du mal dran mich zu verwöhnen.“ sie grinst über ihre Schulter und zieht ihre Backe noch etwas mehr zur Seite so das sich auch ihre fleischige spalte etwas öffnet.
Ich knie mich hin und lege beide Hände auf ihre Arschbacken und drücke sie noch etwas mehr auseinander und küssen ihre Weichen warmen Lippen und atme ihren Duft tief ein, was Lucy mit einem wohligen Säufer quittiert.
Selbstsicherer küsse ich ihre Lippen gieriger und lasse auch meine Zunge sich immer wieder zwischen die dicken weichen asiatischen Lippen bohren, als ich plötzlich etwas seltsames an der Zunge spüre. Ich nehme meinen Mund von ihrer süßen Spalte und nehme meine Hand von ihrem Arsch um dann mit 2 Fingern ihre dicken Lippen zu spalten.
Das was sich so seltsam an meiner Zunge an gefühlt hat, war ein kleiner metallener Ring welcher ihren Kitzler schmückt neugierig lecke ich über ihre geschmückte perle und höre Lucy laut aufstöhnen.
Ich beginne mit meiner Zunge um ihre Kitzler zu kreisen was Lucy immer lauter stöhnen lässt und immer wieder ihren Arsch gegen mein Gesicht stößt. Ich beginne mich an ihren Kitzler fest zu saugen nehme ihn in den Mund und streichle ihre beringte Perle mit meiner Zunge was sie süße Asiatische Stute nur lauter jammern und jauchzen lässt, als sie plötzlich beginnt sich zu winden und ihr Stöhnen wird lauter... „ohh Gott jaaaaaa „ sie schreit es förmlich heraus und ihre Fotze wird immer nasser.
Ich lasse von ihrem Kitzler ab und beginne ihre Spalte von vorn nach hinten mit meiner breiten Zunge zu streicheln wobei ich mich immer wieder bis zu ihrem Hintertürchen hinauf lecke und von da an wieder nach unten.
Langsam fängt sich Lucy wieder und entzieht mir ihren Arsch und dreht sich zu mir herum und beginnt zu Kichern „Och du Süßer bist ja total verklebt.“ sie neigt sich zu mir herunter und beginnt meine Mundwinkel und meine Nase mit spitzer Zunge abzulecken, „so nun sollst du aber auch deinen Spaß haben“.
Sie greift mir direkt in den Schritt wo mein Schwanz schon zum bersten angeschwollen ist und gierig unter ihrer Berührung zittert
Sie dreht sich wieder herum legt ihren Oberkörper wieder auf der Arbeitsfläche ab ich erhebe mich und streife meine Hose hastig nach unten ich muss mich stark zusammen reisen nicht gleich zu kommen als ich meine Eichel durch ihre warmen nassen Lippen reibe.
Dann ist es soweit und meine Eichel presst sich langsam in ihre nasses enges Loch welches sich gierig um diese auf dehnt.
„ohhh ja ist der fett“ quittiert mir die kleine Asiatin als ich ihre meine Schwanz dann bis zum Anschlag in sie Ramme und spüre wie ich gegen ihren Muttermund ramme.
Ich packe ihrem prallen Arsch mit beiden Händen und beginne immer wieder in sie stoßen ihre enge warme Fotze klammert sich fest um meinen Schwanz. „ohhh ja fick mich härter“ wimmert Lucy die unter jedem meiner Stöße laut ihre Lust heraus schreit.
Ich beginne so fest in sie zu rammen wie ich kann und kann spüren wie ihre Pussy beginnt zu zucken und auch Lucys Gestöhne wird wieder wesentlich lauter doch auch ich kann es kaum noch halten.
„Lucy ich kann es nicht mehr halten“ stöhne ich hervor das klatschen durch das aufeinander prallen unserer Körper erfüllt den ganzen Raum „Ohh Gott ich ohhh jahh“ -
Noch bevor ich beginne mich in die enge Asiafotze zu ergießen werde ich aber auch schon herausgezogen.
Schnell und grazil dreht sich Lucy herum und fällt auf die knie und gibt meinem Schwanz mit ihrer Hand den Rest und ich beginne ihr ins Gesicht zu spritzen.
Lucy öffnet den Mund und streckt ihre Zunge heraus als die erste fetten Spritzer ihre Stirn treffen , die weiteren klatschen auf ihre Titten welche sie mit ihrem Unterarm nach oben presst.
Mehr und mehr meiner Wichse flutet ihre Euter.
Ich Atme schwer und sehe wie Lucy mit ihrem verschmierten Titten und Gesicht zu mir hinauf schaut „Yummy“

„WAS ZUM TEUFEL GEHT DENN HIER AB ???“
Sarah steht in der Tür mit hochrotem Kopf.
„HABT IHR 2 VÖLLIG DEN VERSTAND VERLOREN ?“
95% (27/1)
 
Posted by Swift333
9 months ago    Views: 2,081
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
8 months ago
mehr davon
9 months ago
geht ja sehr schön weiter

bin gespannt was das schwesterlein jetzt anstellt