Das Altenheim wie ich Bi wurde...

Oft stelle ich mir die Frage warum ich so auf ältere Männer stehe.
Vielleicht möchte ich es hier mal näher erläutern.

Es ist keine Geschichte sondern es sind wahre Ereignisse:

Als ich vor ein paar Jahren, ich denke ich war 18 ein Schulpraktikum in einem Altenheim gemacht habe, fing alles an.
Ich war zur Betreuung von einem netten Mann um die 70-80 eingeteilt, es ging hier nur um Beschäftigung da der Mann absolut Fit war.
Wir quatschten viel, spielten Karten und gingen Spazieren. Da es Sommer war, trug ich meistens ein T-Shirt und eine kurze Hose.
An einem Nachmittag machte ich eine sexuelle Erfahrung die mich nie wieder losgelassen hat und super schön war.
Der liebe Rentner hieß Walther, wir spielten an diesem Nachmittag Karten und redeten so vor uns hin als Walther mich darum bat aus einer Zeitschrift vorzulesen da seine Brille kaputt war. Walther stand dabei hinter mir und ich lass Ihm konzentriert aus der Zeitschrift vor. Als ich einige Seiten weiter blättere kamen auf einmal ein Pornoheft zum Vorschein. Mir wurde es schon beim Cover total warm am Körper und ich drehte mich verlegen und sicher mit roten Kopf zu Ihm um.
Was ich dann sah, erschreck mich einerseits, auf der anderen Seite wurde mir noch wärmer. Walther hatte seine Hose runtergezogen und stand mit seinem steifen Schwanz direkt neben mir. Sein Schwanz war von durchschnittlicher Größe, nicht besonders groß und auch nicht klein. Ehe ich was sagen konnte oder überhaupt reagieren konnte, sah ich Walthers grinsen und er griff nach meinem Kopf und führte sehr zärtlich diesen Richtung seines Schwanzes. Intuitiv und ohne wirklich zu wissen was ich tue, öffnete ich meinen Mund und fing an Walther Schwanz langsam zu lutschen. Dabei Zog er mein T-Shirt hoch und spielte mit meinen Brustwarzen, was dazu führt da mein Schwanz nicht nur hart wurde sondern auch direkt anfing zu Tropfen was ich in meiner Hose spürte. Walthers Schwanz schmeckte lecker, leich salzig und durch die kleinen Tropfen leicht glitschig. Wir redeten dabei kein Wort, als ich ein paar Minuten an seinem Schwanz gelutscht habe, hob er mich hoch bzw. deutete an das ich mich auf den Tisch setzen sollte. Also machte ich das und er zog nun auch meine Hose nach unten. Anschließend zog er mir noch das Shirt aus und ich Stand Nackt vor Ihm und vor dem Tisch. Walther drückte mich zärtlich nach hinten, also lag ich Nackt auf dem Tisch, mein Schwanz stand hart nach oben und tropfte ohne Ende. Komischerweise hat Walther meinen Schwanz nicht einmal berührt. Als ich da lag holte Walther eine Tube aus einer Schublade, ich konnte nicht sehen was es war, aber ich sah das er sich was auf seine Fingerkuppe und auf seinen Schwanz schmierte. Ich schloss die Augen und spürte wenige Sekunden später wie er seinen Finger ganz zärtlich in meinen Po schob. Dabei spielte er immer mit meinen Brustwarzen, ich glaube ich habe damals ganz schön vor mich hingestöhnt. Es war so ein schönes Gefühl, er fingerte meinen Po ganz zärtlich und langsam.
Erst mit einem Finger, dann mit zwei und anschließend drei Fingern. Als sich das Gefühl leicht veränderte, öffnete ich kurz die Augen und sah warum das Gefühl plötzlich anders war. Walther hatte ohne das ich es erst merkte, ganz vorsichtig seinen Schwanz in meinen Po geschoben. Er flickte mich nun ganz zärtlich und nun fing auch er an langsam zu Stöhnen. Als er langsam das Tempo erhöhte und die Stöße stärker wurden fing er auch an meine Brustwarzen fester zu zwirbeln. Mich zuckte es am ganzen Körper und ich merkte wie mein Schwanz langsam anfing zu Pumpen, ich spritze eine langen Strahl, bis zum Kinn runter zum Bauchnabel lief mir mein eigenes Sperma. Walther grinste zwar, fickte mich aber weiter und intensivierte seine Stöße. Auf einmal spürte ich durch Walthers Atem das gleich was passieren müsste und als ich nur kurz darüber nachgedacht hatte was nun passiert, zog Walther seinen Schwanz plötzlich aus meinem Po und kam zu meiner Seite und Griff wieder nach meinem Kopf. Ich wusste natürlich das ich nun wieder seinen Schwanz lutschen sollte, aber als ich mit meinem Mund näher kam fing sein Schwanz schon an zu zucken und ein großer Strahl warmes Sperma spritze mir ins Gesicht. Ich öffnete sofort meinen Mund und nahm seinen Schwanz tief auf, es spritzte weiter und schmeckte total interessant. Ich schluckte teilweise sein Sperma, teilweise lief es mir auch den Mundwinkel runter. Walther keuchte und ich hatte schon Angst Ihm geht es nicht gut. Aber es war wohl einfach nur schön für Ihn. Sicher hatte ich vor diesem Erlebnis schon öfter Onaniert, auch hatte ich schon einen Porno gesehen. Aber ich hatte noch nie Sex und dann das erste mal mit einem Mann...ich war danach total entspannt aber auch verwirrt und konnte es nicht einordnen. Ich hatte danach immer mal ne Freundin aber es kam auch immer wieder ungeplant zu Sex mit einem deutlich älteren Mann.

Von meinem zweiten Bi Erlebniss im Schwimmbad, ebenfalls wirklich so passiert werde ich noch berichten...

100% (36/0)
 
Posted by SweetboyGermany
10 months ago    Views: 4,903
Comments (11)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 months ago
MEGAGEIL !!WÜRDE ICH AUCH GERNE SO ERLEBT HABEN---MAG ÄLTERE FICKBÖCKE !
2 months ago
wundervoll, du glücklicher
7 months ago
Ich lass mich auch gerne Ficken, Geil wenn dann das warme Sperma in meinen Arsch gespritzt wird, dann lass Ich mir auch noch den Schwanz geben zum Aussaugen.
8 months ago
Danke
8 months ago
sehr geil
9 months ago
es ist ein wahnsinnig herrliches Gefühl von einem alten Opa gefickt zu werden. Ich hatte erst einige Erfahrungen mit einer alten Transe.
10 months ago
ein geiles Erlebnis, freue mich schon wie es weiterging
10 months ago
nette vorstellung. gefällt mir
10 months ago
Nein, leider wahr !
10 months ago
Ist alles gelogen :-))
Solltest die Pornos die du dir rein-ziehst, nicht zu ernst nehmen :-))
10 months ago
geiles erlebnis