Meine Nachbarin Rosi & ich nach dem Gloryhole

Meine Nachbarin Rosi & ich nach meinem Gloryhole Erlebnis.
mein Traum geht weiter.

Fortsetzung, von meinem heutigen Gloryhole Erlebnis.

Nachdem sie die Haustür abgeschlossen hatte, führte Rosi mich in die Küche. Setzt Dich mein guter, ich mach uns nen Kaffee. Sie holte die Flasche Cognac aus dem Wohnzimmer, stellte zwei Gläser dazu. Schenk schon mal ein.
Ich bemerkte, wie Sie mich immer wieder anstarrte. Sie wollte unbedingt wissen, was passiert war. Der Kaffee war fertig. Sie setzte sich mit an den Tisch, und tranken erst mal nen doppelten Cognac, und den Kaffee.
So mein lieber, dann erzähl mal.
Ich fing an, wie es sich abgespielt hatte.Das ich auf den Parkplatz gefahren bin, um auf Toilette zu gehen.Ich erzählte jede Kleinigkeit. Ganz genau.Wie die Männer reingekommen sind. wie der eine seinen Schwanz durch das Loch steckte, usw. Rosi hörte gespannt zu, rutschte aber schon sehr aufgeregt auf dem Stuhl hin und her. Ab und zu schenkte Sie immer wieder nen Cognac ein. Wir tranken , und ich erzählte, wie sie mich angespritzt, angepinkelt haben.
Ich bemerkte, wie sich mein Schwanz meldete, wie ich so alles erzählt habe. Es erregte mich sehr, so etwas meiner Nachbarin zu erzählen. Es war mir auch nicht mehr Peinlich. Schließlich hatten wir ja auch schon so einige Sexabenteuer gehabt.
Und wie ich so erzählte, bemerkte ich, wie Rosi sich ihre Beine spreizte, und ihre Hände glitten an ihren Schritt. Sie hatte natürlich wieder ihre halterlosen Nylons an. Sie fingerte sich an ihrer Möse. Ihr Kittel war längstt schon aufgeknöpft.

Ich hörte auf zu erzählen. Rosi reagierte gar nicht. Sie starrte mich an, und bearbeitete ihre Votze. Rosi, sagte ich, was ist los mit Dir?
Sie zuckte zusammen. Oh Stephan, sorry, aber ich war so in Gedanken. Musste mir das alles so vorstellen, wie sie dich "bespritzt" haben.
Und du hast dich nicht gewehrt. Nein, antwortete ich, ich bin immer geiler geworden. Ich hab es geschehen lassen. Sie fingerte weiter an Ihrer Möse.

Stephan, stotterte sie, ich bin so geil. Leg dich auf den Fußboden. Ich hab das schon bemerkt, wie geil du bist.
Aber laß mich doch erstmal duschen. Ich fühl mich so dreckig.
Ach egal, rief Rosi. ist mir egal. leg dich hin. Ich legte mich auf den Fußboden.
Sie kam zu mir. Stellte sich über mich, ging in die Hocke, das Ihre nasse Möse , mit einem String Tanga bedeckt, direkt vor meinem Gesicht war. Leck mich, leck mich aus. Verwöhn meine Möse mit deiner Zunge.
Meine Hände schoben den String an die Seite. Ich öffnete meinen Mund, und steckte Ihr meine Zunge an den Kitzler.
In diesem Moment ließ Rosi es laufen. Ich muss pissen, rief Sie. Ich bin sooooo geil.
Ich kam unter Ihr nicht weg. Ich schluckte was ich zu schlucken bekam. Ich hatte das Gefühl, das Rosi seit mehreren Stunden nicht auf der Toilette war. Es war so geil. Ihr Natursekt war überall an mir. Meine Haare waren heute zum zweiten mal komplett Nass. Es lief mir am Kinn runter.
Es schmeckte so herrlich. Ich preßte ihren Arsch auf mein Gesicht. Leckte wieterhin ihre Votze. Sie ließ sich etwas nach hinten fallen, sodaß ihr Arschloch jetzt genau vor meinem Gesicht war. Und ich leckte Ihr Arschloch. Ich schmatzte, da ja alles so Nass war. Rosi schrie, ja Stephan, weiter , ich komme gleich.
Noch nicht rief ich mit vollen Natursekt im Mund. Rosi, dreh dich um, und verwöhn meinen Schwanz. Hol ihn raus, und blas mir einen. Ich will Dich vollspritzen. Sie drehte sich um. Wir waren jetzt in der 69 Stellung. Sie öffnete meine Hose, holte meinen Schwanz raus. und schob mit Ihren Lippen meine Vorhaut runter. Sie knete meine Eier. Strich mit ihrer Zunge über meine Eichel. Sie zog mit der anderen HAnd an meiner Hose. Solange, bis sie mir sie ausgezogen hatte.
In der ganzen Zeit verwöhnten meine Finger Ihre Löcher. Gleichzeitig steckten meine Finger in ihrer Votze und im Arschloch. Sie war so feucht. Ich konnte ohne probleme jeweils zwei finger in ihre Löcher stecken. Ich winkelte meine Beine an. Damit sie mehr platz hatte, auch meinen hoden und mein arschloch zu verwöhnen. Sie spuckte auf mein Arschloch, und steckte ebenfalls ein Finger in mein Arschloch. Wir fickten gegenseitig, gleichzeitig unsere Löcher. Sie stammelte, ICH KANN NICHT MEHR. Ich antwortete , ICH AUCH NICHT MEHR.

Dreh dich schnell um. Ich will dich sehen, wenn ich Dich anspritze. Sie drehte sich schnell um. Hockte sich auf mich. Ihre Votze war jetzt direkt über meinen Schwanz. Bleib so. Sie stützte sich auf meinen Knien ab. Ich faßte mein Schwanz an, fing an zu wichsen. berührte mit meiner Eichel ihren Kitzler. Das war zuviel. Sie schrie auf,....jeeeeeeeeeeetzt,..jaaaaaaaa.....Ich zog meinen Schwanz etwas runter , und spritzte meine ganze Sperma ladung an Ihre Votze.Zwei drei schöne Ladungen. Mein Sperma klebte an ihrer Votze. Aus Ihrer Möse tropfte Ihr Saft, vermischt mit meinem Sperma auf meinen Schwanz. Sie kroch mit wackligen Beinen zu mir hoch. Schnell,.....leck meine Votze sauber. Aber nicht runter schlucken. Ich will auch was davon haben. Ich will unseren Saft auch schmecken. Wie damlas, schnell. Ich leckte Ihre Votze mit dem ganzen schleim sauber. Mit vollem Mund lag ich da. Rosi rollte sich neben mir. Komm, leg Dich auf mich, und küss mich. Ich setzte meinen Mund auf den Ihren. Sie öffnete den Mund. Ich steckte ihr meine Zunge in Ihren Mund. Wir küßten uns sehr leidenschaftlich. Mein gefüllter Mund entlerrte sich langsam. Und Ihr Mund wurde immer voller! Ich schaute Sie an. lächelte zufrieden. Und schluckte nun den gemischten Saft herunter. Sie zwinkerte mir zu, und schluckte ebenfalls den Saft herunter. Mmmmmmmh....stöhnten wir beide. WIE LECKER DAS DOCH SCHMECKT.

Ich hab noch nen Nachtisch , flüsterte ich Rosi ins Ohr. Oh ja,..bitte,....was hast du denn. Ich stand auf. Stellte mich breitbeinig über sie. Sie lag da,...den Kittel noch an. Ihre Brüste eingeackt in dem schwanzen HebeBH. Den String immer noch so zur Seite geschoben, das mann die glatt rasierte Möse sah. Die Nylons,...völlig verdreht. Sie lag da, wie eine geile Schlampe. Meine geile Schlampe. Meine Nachbarin.
Jetzt sag schon, was hast du für ein Nachtisch für mich. Und fing an zu lachen. Sie wußte genau was ich für Sie hatte.
Ich grinste, faßte meinen halbsteifen Schwanz an. Richtete Ihn auf Rosi´s Gesicht, und lief es laufen. Ihre Augen glänzten. Sie machte den Mund auf. Drückte mit Ihren Händen Ihre Brüste zusammen.
Ich soviel Druck auf der Blase. Ich fing mit hrem Gesicht an. Weiter ging es zu Ihren Brüsten. Noch nen strahl auf ihre Möse. Beim letzten Strahl beugte ich mich herunter. sodaß Rosi meinen Schwanz in Ihren Mund nehmen konnte. Ich strullerte den Rest hinein. Es lief an den Mundwinkeln heraus. So viel war es doch noch.
Nachdem ich fertig war, legte ich mich neben sie auf den Boden. Wir beide lagen auf den nassen Fliesen. Komplett Nass,...überall. Du bist ein Schwein, sagte Rosi mit einem lächeln zu mir. Ich antwortete, du bist auch ein Schwein. WIR BEIDE SIND GEILE SCHWEINE. Und lachten.
jetzt muss ich aber gehen. meine Frau kommt bald.
Ja Stephan, geh. Ich muss jetzt hier erstmal wieder aufräumen und wischen.Und dann geh ich duschen. Sie brachte mich noch zur Tür. Wir umarmten uns, und küßten uns noch mal so richtig geil. Ein geiles nasses gefühl war es. Ihre Zunge wollte gar ncht mehr aus meinem Mund.
Rosi sagte noch. Wenn du Deiner Frau heute abend das Gloryhole Erlebnis erzählen möchtest, dann ruf mich bitte an. Ich möchte dabei sein .
Wir können uns doch nen gemütlichen Abend machen. Und grinste mich an.

Ok,...dann komm doch so gegen acht Uhr vorbei.
Und ging nach hause, um endlich zu duschen.
Beim duschen gingen mir die Bilder von heute vormittag wieder in den Kopf.
Mein Schwanz reagierte , und wurde steif.

Hoffentlich ist es bald acht Uhr!!!!
100% (15/0)
 
Posted by Stephan65
11 months ago    Views: 6,036
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
5 months ago
Supergeil!!
11 months ago
sehr geil
11 months ago
schön geil weiter geführt hoffe sie geht noch weiter
11 months ago
das ist genau nach meinem geschmack
11 months ago
Herrliche genre übergreifende geile Geschichte!
Fortsetzungen sind ja wohl Pflucht. ;-)
11 months ago
wow!!!! bitte laß mich wissen wie es mit Rosi weiter geht