Mein Erlebniss mit Gabi und Brigitte

Hallo ich bin Sebastian, bin 18 und werde euch eine Story erzählen, die wirklich so passiert ist. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.
Alles geschah gestern Abend und heute Nacht.

Gabi:Inhaberin
Brigitte:Schwester von Gabi/Bedienung

Gestern Abend waren ein paar Kumpels und ich in unserem Dorf auf Kneipentur einen trinken. Es gibt nicht viele Kneipen bei uns daher waren alle schon bekannt und öfters besucht worden von uns. Ich schlug vor wir gehen zur "Gabi" Eine Bar betrieben von Gabi die hinter der Theke stand und selbst mal gerne mit ihren Gästen einen trank, es war nichts besonderes das sie desöfteren mal betrunken war und vergass sachen abzukassieren. Nunja ihre Schwester Brigitte bediente und schaute wie Gabi auch desöfteren mal gerne tief ins Glas. Man muss dazu sagen beiden waren Reife Ladys genau wie ichs es mag. Gabi war 66 und Brigitte 61 und beide trugen immer Strumpfhosen und Pumps. Genau meins ein junger Mann der auf reife Ladys steht sowie auf Strumpfhosen und Damenschuhe.

Und so kam es auch wir kamen rein und uns empfangen Gabi und Brigitte in schwarzen Halblangen Kleidern mit schwarzen dünnen Strumpfhosen und Pumps.
Wir saßen uns an einen Tisch bestellten ein Paar Sachen, tranken ein bissel. So ging das eine zeitlang bis irgendwann Gabi zu uns kam die schon gut angetrunken war und uns nach einer Runde Ouzo fragte aufs Haus, wir wollten gerne einen trinken und sagten ja. Nach kurzer Zeit kam sie wieder mit einem Tablett Ouzo neben mir und schräg gegenüber von mir war ein Platz frei und sie fragte ob sie sich setzen dürfte. Natürlich durfte sie und sie setzte sich schräg gegenüber von mir hin. Wir tranken den Ouzu, erzählten ein bissel und aufeinmal frägt sie ob sie die füße auf den Stuhl neben mit hochlegen darf weil ihre Pumps so drücken würden, ich sagte sofort ohne zu überlegen ja, schließlich war es ja mein Fetisch, bestrumpfte Damenfüße. Es war wie im Traum, ihre reifen Füße, schwarz bestrumpft und sie dufteten so herrlich nach Nylon und Fußschweiß, ich wurde wahnsinnig. Mein Schwanz in der Hose platze fast vor Geilheit. Mir war klar das wenn sie iwann wieder gehen würde das ich unbedingt aufs Klo muss meinen Schwanz abwichsen. Sie blieb noch etwa 5 Minuten ihr duft prägte sich so in meine Nase ein, er war so unbeschreiblich geil. Als sie dann ging vergass sie ihre Pumps anzuziehen das wunderte mich. Nunja ich musste aufs Klo, sagte denn anderen das ich ein größeres Geschäft zu erledigen hätte. Ich wollte aber vorher Gabi die Pumps bringen die Theke lag auf dem Weg zum Klo. Ich lief an der Theke vorbei, doch da war sie nicht. Naja dachte ich mir nimmste sie mit aufs Klo und schaust danach nochmal ob sie dann da ist. Auf dem Weg zum Klo aber sah ich wie sie im Lagerraum neben der Toilette einige Flaschen auffüllte. Ich sagte ihr "Gabi du hast deine Schuhe bei uns am Tisch vergessen", sie sagte "Oh danke Sebastian die habe ich ganz vergessen meine Füße fühlten sich so gut an nachdem ich die Schuhe ausgezogen hatte" Ohne bösen Hintergedanken an Sex oder sonstiges fragte ich sie ob ich ihre Füße massieren dürfte da so lange in den Pumps stehen ja ungesund sei für die Füße. Sie bejahte und ich fing an ihre Füße zu massieren. Es war wie in meinen tiefsten Träumen, ich war auf Wolke 7 ich massierte ihre Nylonfüße die so herrlich rochen. Ein Traum ging in erfüllung. Ich massierte ein wenig wir unterhielten uns, ausfeinmal geht die tür auf ich dachte mir nur so ach du scheiße bitte keiner von meinen Freunden da sie nichts von meiner Vorliebe wussten. Aber zum Glück war es Brigitte aber sie schaute auch sehr seltsam als sie uns sah. Gabi versuchte sofort das zu klären sie sagte "Brigitte schau mal dieser nette junge Mann namens Sebastian massiert mir die Füße das tut sehr gut, wenn du magst mach ich draußen weiter und er massiert dir deine auch, du hast doch auch immer Schmerzen" Brigitte antwortete "na wenn das so ist dann mach du weiter und ich lass mich etwas verwöhnen" Ich zog ihr die Pumps aus, dieser Duft unbeschreiblich er war noch geiler als bei Gabi meine Latte wurde noch härter, das Sperma in meinen Eiern kochte förmlich. Ich massierte ihre Nylonfüße, roch dran, ich konnte einfach nichtmehr musste jetzt abspritzen sonst hät ich in die Hose gespritzt. Ich sagte zu Brigitte "Ich müsste dringend aufs Klo, willst du draußen weiter machen, wenn ich wieder komme kann ich euch gerne wieder massieren, es wäre mir eine große Freude" Brigitte sagte "sehr gerne Sebastian hat mir und Gabi eine große Freude gemacht" Ich verschwand schnell aufs klo, schloss ab und da spritze es heraus, ich hilte mir extra noch die Hände vor die Nase um den geilen Nylonduft nochmal zu richen, meine Eichel war feuerrot und kochend heiß, soviel sperma habe ich noch nie gespritzt.

Das war mein Erlebniss ich hoffe es gefällt euch und schreibt mir Kommentare.
63% (18/10)
 
Categories: FetishMatureTaboo
Posted by Shilasex
2 years ago    Views: 5,304
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Gemessen an der Länge der Geschichte, muss die Nacht sehr, sehr KURZ gewesen sein.
1 year ago
das geilste an Deiner Geschichte ist, dass Du nicht behauptest, gleich mit mindestens einer der beiden in Falle gewesen zu sein. Dass einer Bedienung die Beine schmerzen und sie sich über eine Massage freut ist glaubhaft. Wenn es Dich dann noch so geil gemacht hat, dass Du abspritzen musstest, umso besser.
Auch ich liebe Strumpfhosen und würde mich für eine Massage zur Verfügung stellen.
2 years ago
Fortsetzung! Unbedingt! Habe denselben Fetisch! Schreib mir mal privat dann können wir uns austauschen :-)