Die geile Kosmetikerin

Hallo liebe Leser, ich bin Caroline. Heute wollte ich euch erzählen was ich vor Kurzem im Kosmetikstudio erlebt habe. Eins kann ich euch im Voraus sagen, jugendfrei wird meine Geschichte nicht. Seit ca. 2 Jahren gönne ich mir einmal im Monat zur Kosmetik zu gehen. Dort lasse ich eine Gesichtsbehandlung machen und meine Beine enthaaren. Gestern hatte ich also meinen Termin bei Tanja, so heißt meine Stammbehandlerin. Sie ist sehr nett, hübsch und eine gute Kosmetikerin. Es war richtig heiß gestern also hatte ich mir für meinen Termin etwas leichtes lockeres angezogen. Ich hatte eine Korsage an und ein kurze Hose ohne Slip. Jeder Stoff war bei der Hitze zuviel des Guten. Auch Tanja hatte soviel ich sehen konnte nur ihren weißen Arbeitskittel an. Wir begrüßten uns herzlich denn in den zwei Jahren hatten wir uns immer viel zu erzählen und wir waren fast wie Freundinnen. Ich nahm auf dem Behandlungsstuhl platz und Tanja begann mein Gesicht zu waschen und dabei machte sie mit sanften kreisenden Händen ein Peeling. Danach kam die Gesichtsmaske. Nachdem diese aufgetragen war sagte Tanja dass ich mich nun für 10 Minuten entspannen sollte. Was ich gern tat. Ich begann zu tagträumen und dachte an meinen Freund. Es war sehr heiß im Studio sodass ich mir das Top auszog ich war ja schließlich alleine im Raum. Irgendwie wurde ich geil bei den Gedanken an Florian, meine Brustwarzen stellten sich in die Höhe und ich merkte wie meine Muschi feucht wurde. Ich streichelte meine Brüste, zupfte an den Brustwarzen und geilte mich auf, denn ich hatte ja 10 Minuten Zeit es mir gutgehen zu lassen. Ich öffnete meine Hotpants und steckte meinen linken Zeigefinger in die Möse und mit der anderen Hand wichste ich mir über meinen Kitzler. Durch die fremde Umgebung, die Hitze und die Geilheit dauerte es nicht lange bis mich mein Höhepunkt überrollte. Mit einem leisen Stöhnen spürte ich wie sich meine Muschi zusammenzog und ein Schwall Flüssigkeit in meine kurze Hose floss. Naja egal bis ich nach hause gehe ist das sicher getrocknet.

Plötzlich kam Tanja wieder herein und lächelte als sie sah dass ich kein Oberteil mehr anhatte. Mit einer heißeren Stimme sagte sie zu mir dass ich das Top ruhig auslassen könnte, so könnte sie die Dekolteebehandlung besser machen.

Ich war einverstanden. So bekam ich eine herrliche Behandlung mit einer superguten Massage. Tanjas Finger massierten hingebungsvoll mein Gesicht und ich fand es sehr angenehm als sie begann mit der wohlriechenden Creme meine Brüste zu umkreisen. Die Kreisbewegungen um meine Titten wurden immer kleiner und Tanja rieb meine Brustwarzen ein und massierte und massierte sie. Ich war sprachlos und vor allem merkte ich wie geil mich das Ganze machte. Ich konnte mir einen Seufzer nicht verkneifen, daraufhin bemühte sich Tanja noch mehr mich aufzureizen. Sie nahm ganz viel Creme und trug sie auf meine Brustwarzen auf und zupfte gleichzeitig an beiden. Erst ganz sachte dann immer stärker und stärker. Ich bin noch nie auf diese Art von einer Frau angefasst worden, es waren köstliche Gefühle die durch meinen Körper flossen und als es mir kam und ich laut aufstöhnte sah ich Tanja vor Freude lächeln. Ich hatte noch nie einen Orgasmus bei dem nur meine Brüste stimuliert wurden, er fühlte sich so stark an und ich machte wieder eine Geilpfütze in meine Hose.

Wortlos stellte Tanja die Liege so ein dass ich mich flach auf den Rücken legen konnte, sie gab mir noch ein Kissen und ich hatte es sehr bequem. Nun sollte ich mein Höschen ausziehen denn Tanja wollte mir in der Bikinizone die Haare entfernen. Ich sagte zu ihr dass ich leider vergessen hätte einen Slip unter meine Hose zu ziehen. Tanja lachte und sagte zu mir dass ihr das nichts ausmachen würde wenn ich ganz nackt wäre. Irgendwie zierte ich mich ein wenig aber durch die beiden Höhepunkte und wegen der Hitze wäre es sicher angenehm nackt zu sein also zog ich das Höschen aus.

Nun lag ich nackt vor Tanja und sie begann mit Wachs meine Beine zu enthaaren. Jedes Mal wenn sie den Streifen abriss legte sie eine Hand auf meinen Unterbauch. Ich kann euch sagen das war sehr angenehm und nahm den Schmerz weg. Ich bin nicht lesbisch aber die Hand von dieser Frau machte mich schon wieder geil. Als sie begann die Haare an meinem Oberschenkel zu entfernen legte sie die Hand bewegungslos auf meine Fotze. Nun waren alle Haare entfernt und ich war gespannt welche scharfe Behandlung nun kommen sollte. Tanja nahm wieder von der duftenende Creme und begann meine Beine einzucremen sodass sich die Haut die vom enthaaren etwas gereizt war sich beruhigte. Ich beruhigte mich nicht denn ich war so angegeilt dass ich darauf wartete dass Tanja auch meine Oberschenkel und meine Muschi einrieb, aber das Luder hörte an den Oberschenkeln auf und ich lag da, mein ganzer Körper pochte vor Hitze und unbefriedigter Geilheit. Ich bettelte Tanja an weiter zu machen. Tanja zog ihren Kittel aus und war darunter nackt. Sie hat wundervolle Brüste, die ich nun einfach berührte. Ich hatte noch nie fremde Titten angefasst aber nun mußte ich das tun. Tanja stöhnte laut als nun ich an ihren kleinen steifen Brustwarzen zupfte. Sie setzte sich mit ihrer nackte Möse auf meine und ich spürte die Wärme ihrer Schamlippen auf meinen. Tanja und ich streichelten uns gegenseitig die Brüste und sie begann sich mit ihrer Muschi an meiner zu reiben und mit leichtem Druck fühlte ich ihren geschwollenen Kitzler an meinem. Das war für uns beide so geil dass sich unsere Fotzensäfte vermischten. Fast gleichzeitig kamen wir zum Höhepunkt und unsere Schreie hallten durch das Studio. Gut dass sonst niemand da war sonst hätten wir sicher Zuschauer bekommen. Ich sagte zu Tanja sie sollte sich nun auf die Liege legen, denn ich war richtig neugierig wie sich eine fremde Pussy anfühlte die gerade gespritzt hatte. Ich tauchte zwei Finger zwischen ihre Schamlippen, was sich Tanja gern gefallen ließ. Ich fragte sie ob sie lesbisch sei und sie verneinte. Sie sei bisexuell und sie sei schon lange scharf auf mich. Leute ich sage euch, ich bin jetzt auch bi. Ich zog meine Finger aus Tanjas Geilzone und leckte sie ab. Das war ein guter Geschmack, ich brauch mehr davon also spreizte ich die Beine meiner Gespielin und steckte wieder zwei Finger hinein und begann sie zu lecken. Tanja war blank rasiert und so konnte ich während dem Lecken ihre hübschen Schamlippen betrachten. Da ich noch nie in echt eine Muschi berührt oder gesehen hatte, erforschte ich ihre sündige Haut mit Mund und Händen. Immer wieder fragte ich Tanja ob ich das so richtig und gut machte. Sie sagte ja mach weiter so bitte nicht aufhören. Also leckte und wichste ich gleichtzeitig. Plötzlich spürte ich wie sich die Möse von Tanja zusammenzog, meine Finger wurden in die Möse gesaugt und sie kam und kam und es schien so als ob der Orgasmus gar nicht aufhören wollte. Liebevoll schimpfte ich mit Tanja, ich sagte sie sei eine nimmersatte Schlampe und es sei eine Ferkelei mir ihre Mösensahne in den Mund zu spritzen.

Tanja lachte und sagte zu mir dass sie mich nun entgültig fertig machen wolle, denn ich sei ja auch noch nicht befriedigt. So legte ich mich auf die Liege und Tanja fragte mich ob es mir von hinten gefallen würde? Ich sagte zu ihr woher sie das wisse, bei Sex mit meinem Freund sei das meine Lieblingsstellung. Sie sagte zu mir also warte mal ab wie ich es dir mache.

Zuerst wollte sie mich von vorne lecken und bei jedem Zungenschlag an der richtigen Stelle merkte man dass sie das nicht zum ersten Mal tut. Ich spürte ihre Zähne die sanft an meinem stark angeschwollenen Kitzler nagten. Mein kompletter Unterleib vibrierte es war so ein starkes Gefühl dass ich dachte ich werde ohnmächtig. Nun sollte ich mich auf den Bauch drehen mit meiner Fotz auf ihre linke Hand. Ich ließ mich nicht lange bitten. Ich hörte wie Tanja etwas vom Tisch nahm und ich war gespannt was das war. Aber zuerst begann sie mit der linken Hand meinen Schamhügel zu kneten und zu massieren und plötzlich fühlte ich etwas feuchtes, dickes und hartes in meiner Möse. Diese kleine Lesbenschlampe schiebt mir was von hinten rein. Sie bewegte das "Ding" rein und raus und rammelte mich damit besser als jeder harte Schwanz. Es flutschte rein und raus und es gab laute Schmatzgeräusche. Ihr linker Zeigefinger pochte auf meinen Kitzler und ich spürte meinen Höhepunkt unweigerlich kommen. Es pulsierte, meine Säfte schossen aus mir heraus, es war soviel Fotzenmilch so als ob ich pissen würden. Auch ich konnte mir einen langen heißeren Schrei nicht verkneifen und obwohl es mir kam wichste und fickte Tanja weiter. Solch einen Höhepunkt hatte ich noch nie denn es kam mir schon wieder. Ein Ziehen und Pulsieren ging durch meinen aufgegeilten Körper und es fühlte sich an als ob ich nie mehr aufhören könnte zu kommen.

Eines sage ich euch, ab jetzt bin ich auch bi und ich freu mich schon auf meinen nächsten Termin mit Tanja.
89% (64/8)
 
Categories: HardcoreLesbian Sex
Posted by Sexyhelene
3 years ago    Views: 3,897
Comments (16)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
die bea69 hat recht
3 years ago
weiter so... vielen Dank für das Posten!
3 years ago
Etwas kurz und du gehst beim schreiben nicht auf Details ein 3/5
phonobono
retired
3 years ago
ich sollte umschulen ;)
mariechen...
retired
3 years ago
mmmmmmmmmh. Vielleicht sollte ich doch mal ins Kosmetikstudio
3 years ago
In so ein Studio möchte ich auch einmal :-)
3 years ago
Hammer geil macht mich richtig geil meine Fotze ist total feucht..
3 years ago
geil geiler HELENE
3 years ago
supergeil, hätte gerne Mäuschen gespielt
3 years ago
heiss...heiss..heiss
3 years ago
Hi Helene,
das war eine geile Story; pass auf, dass Du nicht Dein ganzes Geld in diesem Studio lässt. Behandeln die auch Mönner?
GG
3 years ago
Hallo Helene dein Erlebnis hat mich auch so richtig geil gemacht das ich meinen Stab gleich befreite und für dich mir einmal die Sahne auf meinen Bauch spritzte.
3 years ago
hallo mein liebe
eine echt geile und schön storie. gibts mehr davon?
3 years ago
Liebe Helene,
vielen Dank für diese geile Geschichte. Das ist es was wir lieben ;)
Liebe Grüße aus Hannover
Dein Ottmar
3 years ago
Saugeile Erzählung, wer wäre da nicht auch gerne als Zuschauer dabei gewesen?
3 years ago
Super geile geschichte , hätte euch gerne zu gesehen