NS Spiele mit Lia

Rainer hatte noch nie eine Frau wie Lia in den Armen gehalten. Er fühlte sich so lebendig und geil und er wußte dass sie gleich ihm gehören würde. Sein ganzer Körper zitterte vor Lust und als er ihre Brustnippel berührte seufzte sie laut auf und flüsterte erregt seinen Namen. Er genoss ihre seidene Haut und reizte sie zuerst mit den Fingern und dann mit den Lippen und seinen Zähnen. Er genoss es die prallen und wunderschönen Titten zu berühren ubd zwischen seinen gierigen Händen zu kneten.

Er spürte wie der Saft in seinen Eiern hochkochte und sein Schwengel pulsierte als Lia mit ihren Fingernägeln über der Hose auf und ab glitt. Er wollte sie süchtig machen also drückte er seine Hand zwischen ihre Beine. Er spürte durch ihren Slip die Wärme und die Feuchtigkeit ihrer Fotze. Er zog seine Hand zurück und schnupperte daran um ihren Geilsaft zu riechen. Er dachte daran sie später zu fragen ob er als Erinnerung ihren Slip behalten darf. Seine Partnerin wurde immer heißer und riss sich ungeduldig ihren Tanga herunter und legte sich aufreizend mit gespreizten Beinen vor ihn. Diesesmal legte er seine Hand direkt auf die nackte Möse und knetete gierig ihre Schamlippen während er sie aufreizend auf den Mund küsste.

Plötzlich und ganz unerwartet schrie Lia heißer auf er fühlte die Zuckungen ihrer Muschi als der Höhepunkt sie überkam und wie eine heftige Welle über ihr zusammenschlug. Seine Hand wurde auf einmal pitschenass von ihrer Fotzenbrühe gemischt mit Tropfen aus Natursekt die sich über seine Hand ergossen. Schnell leckte er ihr ihre kostbaren Säfte direkt zwischen ihren Beinen ab und wieder kam ein Schwall Flüssigkeit, denn Lia war immer noch geil und durch das Lecken kam sie nochmal zum Orgasmus. Es war ein Fest für seine Geschmacksinne und er genoß jeden Tropfen.

Lia presste beide Hände auf seinen Schwanz und sie sagte erregt dass sie auch Lust hätte nun von seinem Saft zu trinken. Er zog seine Hosen aus und drückte ungeduldig Lias Kopf auf seinen Schwanz. Lia freute sich einen so großen Schwengel blasen zu dürfen. Hingebungsvoll leckte sie über die heiße Eichel und saugte sich richtig daran fest. Rainer hatte das Gefühl zu explodieren als Lia ihre Fingernägel in seine Eier bohrte und sie mit beiden Händen ziemlich stark durchknetete um sie richtig abzumelken. Nun gab es kein halten mehr Rainer spritzte sich die ganze Geilheit heraus er schrie heißer "wichs und blas mich weiter du geile Drecksau". Das ließ sich Lia nicht zweimal sagen sie zog seine Vorhaut hin und zurück in solch einer Geschwindigkeit das es Rainer fast wie ein Schmerz vor kam. Sie saugte ihm alles aus und leckte sich die Mundwinkel sauber. Er fragte sie ob sie noch mehr Saft saugen wollte und sie sagte ja auf jeden Fall.

Er fackelte nicht lange und entleerte seine Blase die vor Geilheit mitvibriert hatte. Er pinkelte nun seine goldenen Tropfen in Lias gieriges Blasmaul. Das machte ihn nochmal so wild dass er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte, so stark war der Höhepunkt und er ließ sich erschöpft auf den Sessel fallen, zog Lia auf sich und sein nasser Schwanz klemmte zwischen ihren Beinen und vereinigte sich mit ihrer Saftfotze denn er war noch hart wie Stahl.
81% (20/5)
 
Categories: Hardcore
Posted by Sexyhelene
3 years ago    Views: 1,136
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
*rrrrrrrrr*
3 years ago
Der Rainer ist ja ein echter Glückspilz ;)
3 years ago
mehr pissgeschichten ich liebe pissen und angepisst zu werden