Mein Lehrer

Freitag 3.Stunde Physik wie Langweilig!!! Der Typ neben mir brabbelte nur so einen unreifen Mist womit er es verdient hätte neben einem Teufel zu sitzen damit meinte er mich, denn mein Aussehen mit rot gefärbten Haaren, schwarzen "Horror T-Shirts",schwarzen Fingernägeln und aufgemalten Tattoos auf den Armen wirkte ich auf den großteil der Jungen mehr oder weniger abschreckend.Genervt guckte ich auf die Uhr an der Wand immer noch 10 Minuten. "Nun schlagt die Bücher auf Seite 12 auf und bearbeitet die Nummern 1-5, der Rest ist Hausaufgabe!" sagte unser Lehrer mit seiner wunderbar dunklen und männlichen Stimme.Die Hälfte der Klasse stöhnte auf und begab sich an die Aufgaben bis auf die Mädchen die nur über Mode redeten und die Klassenclowns die halblaut durch die Klasse lachten. Unser Lehrer ging durch die Tischreihen und sorgte dafür das Ruhe war und die Aufgaben machten. Auch ich begab mich schweigend an Nummer 1,jedoch war es schwierig sich zu konzentrieren wenn man sich alle 2 Minuten nach hinten dreht um seinen Lehrer zu sehen. Er war nicht der Hübscheste aber er war männlich, witzig konnte auch durchgreifen und die Narbe die sich seitlich an seinem Gesicht abzeichnete und sich teilweise unter seinen Braunen, schulterlangen Haaren verbarg verlieh ihm was gefährliches und unberechenbares das ihn noch viel anziehender machte. Ich spürte wie meine Muschi zu kribbel anfig bei dem Gedanken wie wohl Sex mit ihm währe. Ich wurde aus meinem Gedanken gerissen als ich das kichern der Tussies hinter mir hörte, ich sah das der Lehrer bei ihnen stand und sie sich demonstrativ über den Tisch lehnten so das ihre Titten fast aus ihren viel zu kurzen Tops quollen. Ich hörte nur meinen Lehrer sagen " Junge Damen sie sollten aufpassen wie sie sich präsentieren sie könnten leicht billig wirken" Ich grinste und die Mädchen sahen den Lehrer ziemlich sauer und enttäuscht an. Dann kam der Lehrer in meine Reihe, er stand nun direkt vor mir "Und wie kommt ihr mit der Aufganbe klar" Ich antwortete mit "ganz gut" und lief rötlich an(und wieder einmal ärgete das ich diese Eigenschaft von meiner Mutter geerbt hatte)Aber das bedachte er nur mit einem Lächeln, er nahm mein Heft und da nur die ersten paar Sätze hingekritzelt hatte sah er mich ein bisschen enttäuscht an.Es klingelte, alle anderen Schüler beeilten sich und schienen geradezu zu flüchten aber ich packte meine Sachen sehr langsam und der Lehrer sagte mir ich solle noch warten "Du scheinst die Aufgaben nicht zu verstanden haben, wenn du willst kann ich dir in der 7/8 Stunde Nachilfe geben" Obwohl ich das Thema verstanden hatte sagte ich zu und bedankte mich herzlich bei ihm denn das bedeute zwei weitere Stunden Zeit mit ihm.Er gab mir mein Heft zurück als ich es in meinen Ranzen packen wollte glit es aus meinen vor erregung schwitzigen Händen als ich es aufhob bemerkte ich wie mein lehrer von oben herab auf meine beiden prallen verhälnismäßig großen Brüste starrte. Als ich mich aufrichtete sah ich die große Beule in seiner Hose. Ich war irgendwie beeindruckt aber auch ein bisschen eingeschüchtert, dieses Bild verstärkte auch das kribbelt in meiner Intimszone. Als er meinen Blick bemerkte drehte er sich schnell um und ging ans Pult während ich mit hochrotem Kopf aus der Klasse lief.Nur schleichend ging die nächste stunde rum. Als ich endlich von der Pausenklingel erlöst wurde ging ich auf schnellst möglichem Weg auf die Toliette. Ich verschwand in Toilette Nummer 2 schloss die Tür hinter mir und zog meine enge Röhrenjeans runter und setzte mich auf den Toilettenrand. Ich fuhr über meine feuchte Spalte, den umständen entsprechend war ich ein bisschen nervös, ich hatte mich zwar schon oft selbstbefriedigt jedoch immer nur wenn ich allein und zuhaus war.Aber irgendwie törnte mich dieser neue Umstand an. Mittlerweile rieb ich schon ziemlich heftig an meiner möse, ich musste mir auf die Lippen beißen um nicht loszustöhen.Ich fing nun an meinen finger in die feuchte höhle zu schieben ich musste noch mal tief durchatmen da ich vor erregung schreien könnte. Ich schob nun immer mehr finger , insgesamt 4, rein und stellte mir vor es währen seine männlichen warmen Hände. Es klingelte erneut viel zu früh (kurz bevor ich kam) und ich zog mit der andern Hand meine Hose hoch, schloss die Tür auf, sah mich um niemand mehr da. Am Waschbecken wusch ich mir die Hände mit reichlich Seife ab und sah in den Spiegel ich sah zwar ein bisschen erschöpft aus aber ansonsten konnte man mir nicht ansehen was ich eben getan hab. Für meinen Lehrer legte ich noch ein bisschen Make up auf natürlich, nur die Augen schwarz eingerahmt. Der restliche unterricht war Langenweilig wie immer, nur die Aufregeung an die Nachhilfe mit ihm ließ mich nicht einschlafen. Vor der siebten Stunde ging ich noch in die Cafteria da mein Magen unglaublich knurrte. Als ich den hellen Raum betrat, bemerkte ich sofort den Geruch von Salamipizza(eins meiner Lieblingsessen ) Ich nahm mir ein paar Stücke und einen Coffe to go. Ich setzte mich an einen Tisch in der Ecke von dem aus ich den ganzen raum überblicken konnte. Es saßen hauptsächlich Oberstufenschüler in der Csfeteria da diese AG hatten da waren Typische Gruppentisch: Sexy Sportler, Nerds,Zickige nutten und in einer ecke war ein Paar das sein Essen garnicht zu bemerken schien sondern anscheinend lieber seinen Patner fressen wollte, es sah ein bisschen aus als würden sie Sex-Trockenübungen machen würden. Ich war nun halb mit meiner Pizza fertig während sich an dem Tisch vor mir die Lehrer versammelt hatten und nun über die besonders schlimmen schüler lästerten. Es fielen auch ein paar Worte über mein "unpassendes" wie sie es nannten Styling.Ich dachte nur intolerante Trottel, aber dann kam er in den Raum und ich folgte ihm mit meinen Blicken und ich spürte wie bei meinen unartigen=-) Gedanken meine Muschi wieder feucht wurde. Als der Lehrer sich Essen geholt hatte setzte er sich an dem "LehrerTisch" so das er indirekt vor mir saß. Ich merkte das er mich immer wieder ansah und ich sah verstohlen zurück. Ich versuchte mich relativ Sexy zu präsentieren also brust raus bauch rein und beine übereinander schlagen. Es war nur ein bisschen schwer Pizza sexy zu Essen deswegen aß ich lieber normal weil ich mir bei dem Versuch bestimmt die halbe Pizza ins Gesicht geschmiert hätte. Aber als ich fertig mit Essen war leckte ich mir demonstrativ über die Lippen und als ich das Tablett wegbrachte versuchte ich so mit dem hintern zu wackeln das es zwar gut aussah doch nicht so viel das es nuttig aussah. Ich verschwand aus der Cafteria und setzte mich vor den Chemieraum auf den Boden und ließ mich von den Liedern von Marilyn Mansons Album Eat me, drink me auf meinem Mp-3Player einlullen ich versank in meinen Gedanken darüber ob ich wohl wirlich sexy in der Cafeteria ausgesehen hatte und dann kam mir in den Sinn das er gar nichts mit mir anfangen durfte egal ob er mich süß fand oder nich ich war schließlich seine Schülerin. Ich war so in den Gedanken versunken das ich Gar nicht bemerkte das er Aufgetaucht war als ich ihn sah schrak ich zusammen und lief wieder rot an. Er schloss den Raum auf und wies mich an mich in die erste Reihe zu setzen, dann legte er seine Tasche ab und setzte sich neben mich und Rückte an mich ran, so nah das ich seine Geruch wahrnahm er roch irgendwie gepflegt aber auch stark und männlich.Er erklärte mir die Aufgaben nach einer halben Stunde bat ich um eine Pause da ich durst hatte und mir am schulautomaten eine Cola holen wollte er begleitete. Auf dem Weg fragte er: "Du hattest doch letzte Woche Geburtstag, wie alt bist du denn geworden?" "18" Antwortete immernoch verschüchtert, ich konnte mir schon denken warum er frsgte aber langsam kamen mir Zweifel an der Sache wenn das rauskäme würde ich als Schlampe die ihre Noten verbessern wollte dastehen auch wenn ich das nur aus verliebtheit tun würde und selbst dann würde ich bestimmt naive kleine nutte dahstehnen und das wollte ich nicht. Ich ließ mir das nicht anmerken. Wir redeten noch über Musik da er einen ähnlichen Geschmack hat. Als wir wieder im Klassenraum waren nahm er jedoch die Flasche aus der Hand und stellte sie weg verwirrt sah ich ihn an als er mich gegen die Wand drückte doch als er mich küssen wollte drehte ich den Kopf zur Seite "Ich glaube nicht das eine gute idee ist" äußerte ich meine Zweifel. Aber er sah mir tief in die Augen, da fiel mir zum ersten Mal auf das er braune hatte und er erwiederte "Ich habe deine Blicke gesehen.Willst du jetzt etwa einen Rückzieher machen?" Aber er ließ mir keine Zeit zu antworten sondern redete unbeirrt weiter " ich beobachte dich schon so lange ich dich hab jede unterrichtsstunde, ich finde dich so aufregend und anders und deswegen finde ich dich so geil ich wollte schon eine Beziehung mit dir Anfangen seit du 17 bist aber ich hab gewartet damit du keine Probleme kriegst und ich habe deine Blicke so verstanden das du das auch willst also bitte probier es zumindest" Dann drückte er ohne auf eine Antwort zu warten oder weitere fragen seine Lippen auf meine, sie schmeckten nach Pizza. Nach kurzem überlegen verwarf ich jegliche Zweifel und öffnete meinen Mund und bei unsrem leidenschaftlichem Kuss griff ich in seine Weichen Haare. er sagte ich solle meine Beine um ihn schlingen und ich tat wie mir geheißen. Er hob mich an und setzte mich aufs pult, ich stelle meine Arme nach hinten während er meine Bluse die ich als jacke trug auszog.Ich zog ihn zu mir ran und diesmal küsste ich ihn so leidenschaflich und wild wie es ging und zog ihm seine jacke und hemd aus. Es kam ein durchtranierter Körper mit sixpack hervor. Er löste sich von meinem Kuss und riss an meinem T-shirt, als es nicht nachgeben wollte nahm er eine Schere und zerschnitt es . Aber das Shirt war jetzt egal es ging nur um dieses Warme gefühl als er meinen hals zu küssen Begann un meine brüste knetete, bis er mir den BH öffnete und sie ableckte und daran saugte. Das Gefühl der erregung überkam mich und ich stöhnte leise als er zärtlich an meinen nippeln knaberte. Nach noch einem Kuss zog er mich runter vom Tisch öffnete seine Hose und sagte ich solle ihm einen Blasen. Das war das erstemal das ich das tat aber seine brumm und stöhn geräusche gaben mir das selbstbewusstsein das jetzt richtig zu saugen und zu lecken, nach ein paar minuten zog er mich wieder hoch und legte mich auf dem Tisch ich fühlte mich ausgeliefert aber irgendwie machte mich das richtig scharf. Er kniete sich jetzt vor den tisch und begann meine möse zu streicheln, was mein stöhnen noch verstärkte und als er dann anfing sich mit dem mund zu nähern und ich seinen Atem spürte wurde ich richtig geil und schloß meine Augen dann spürte ich wie sich seine dicke zunge um meinen kitzler zu kümmern und mir dann über meine beiden löcher leckte raubte es mir fast den Verstand. Kurz bevor ich anfangen wollte vor Lust zu Schreien. Richtete er sich auf und hob mich wieder an so das ich meine Beine um ihn schlingen musste um zu fallen er drückte mich gegen die Wand und setzte seinen Penis an und drang in mich ein. Der anfängliche Schmerz ließ mich aufschreien,anscheinend zu laut denn er drückte mir die Hand auf den Mund, als er sich vergewissert hatte das ich ruhig bin signalisierte er mir das ich nicht so laut sein solle. Ich nickte und er begann mich zu ficken. Erst langsam aber er wurde mit der Zeit immer schneller. Mein Lustvolles Stöhnen signalisierte mir das ich zum Orgasmus kam.Er zo mich wieder auf die Knie und sagte ich solle den Mund aufmachen das Tat ich auch, während ich meine Lustgrotte weiter rieb dann spritzte er auf meine Gesicht ab. Er befahl mir zu schlucken was ich zwar wiederlich fand, aber ich gehorchte ihm. Als mir klar wurde was ich grad getan hatte wischte ich mir das Gesicht ab weil ein Teil sein Ziel verfehlt hatte, richtete meine Frisur, zog mich an und nahm meine Sachen. Als ich gehen wollte hörte ich meinen lehrer fragen ob ich mal einen Caffe mit ihm trinken wolle. Meine Antwort lautete das ich mal sehen werde wann ich zeit hab, jedoch hatte ich immer Zeit ich musste nur meine Gefühle erst mal ordnen. Denn einerseits war es so ein Geiles Gefühl gewesen Sex mit ihm zuhaben und ich wollte ihm auch eine chance geben andererseits war ich auch erfüllt von scham und irgendwie schuld.

Fortsetzung Folgt ?

93% (46/3)
 
Categories: First TimeTaboo
Posted by SeXyGoTh
3 years ago    Views: 5,056
Comments (11)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Freu mich auf die Fortsetzung!
2 years ago
sehr geil!!!
fortsetzung wäre der hammer!
abbiduhn
retired
3 years ago
Heisse Story, macht richtig geil! Fortsetzung unbedingt erwünscht!
3 years ago
hehe, nichtr übel! :)
3 years ago
Ich les die Geschichte nicht. Wo sind die Absätze?
3 years ago
man war die geschichte geil
3 years ago
ja bitte weiter, sehr geil
3 years ago
ja, bitte fortsetzen, liest ich sehr gut
3 years ago
wow geil geschrieben.. und ja bitte weiter schreiben :)
3 years ago
Geile story! Wäre gern der Lehrer gewesen....
3 years ago
Geile Geschichte - Fortsetzung bitte