Mein Leben Kapitel7 Teil 2

Während der Hochzeitsreise lernten wir auch ein paar aus Wien kennen. Sie hatte es auch faustdick hinter den Ohren und war alles andere als prüde.
Auf dem Hotelgelände gab es einen Pferdeverleiher der Ausritte anbot.
Vicky die Wienerin und ich wollten mal asreiten und da unsere Männer nichts übrig hatten dafür ritten wir eben alleine.
Wir gingen also zu zweit zu dem Verleiher.
Wir waren die einzigen die ritten und der Verleiher begleitete uns natürlich um uns zu führen.
Erst ging es den Strand entlang. Nur im Bikini zu reiten war ein ganz neues Gefühl. Dann bogen wir landeinwärts in den Wald. Eine herrliche Landschaft. Nach ner halben Stunde kamen wir an einen kleinen See mit Wasserfall an dem 11 Einheimische Männer oder Jungs badeten und die unseren Führer auch kannten.
Es gab eine kurze Unterhaltung bei der sie uns zum Baden einluden.
Keine schlechte Idee dachten wir uns beide und nahmen die Einladung an.
Wir planschten und alberten etwas im Wasser mit den Jungs.
Dann sah ich ein blitzen in den Augen von Vicky und sie zwinkerte mir zu.
Ich wusste gleich das sie geil war und ficken wollte und zwinkerte zurück.
Ich ging an das Ufer noch mit den Beinen im wasser stehend und Vicky folgte mir.
Sie trat vor mich und küsste mich auf den Mund.Daraus entwickelte sich ein inniger Zungenkuss.
Die Einheimischen grinsten und Vicky öffnete mein Binkinioberteil das nun zu Boden fiel.
Meine Brüste waren blank und die Männer bestaunten sie. Vicky massierte und küsste sie während ich meinerseits ihr Oberteil öffnete.
Auch sie stand nun blank da. Sie hatte ungefähr meine Maße etwas kleiner mollig und grosse Titten.
Die Männer waren fasziniert von uns beiden .Sie standen n einem Kreis um uns und schauten uns bei unserem treiben zu.
Immer wieder küssten wir uns und massierten und gegenseitig unsere Brüste und streichelten in unseren Höschen unsere Löcher.
Die Einheimischen hielten es nun nicht mehr aus und kamen auf uns zu streichelten und begrapschten uns und wir genossen es beide.
Schnell waren ihre und unsere Höschen ausgezogen und wir beide wurden am ganzen Körper von mehreren Händen befummelt.
Auch wir fanden immer wieder Schwänze die wir mit den Händen packten und rieben.
Zwischendurch sahen Vicky und ich uns immer wieder mal schmunzelnd an und küssten uns. Ich war dann die erste die nach unten gedrückt wurde um einen oral zu bedienen was ich natürlich liebend gerne machte. Vicky musste darauf auch nicht lange warten und so knieten wir beide nebeneinander und hatten einen schönen schwarzen einheimischen Schwanz im Mund.
Während auch meine Titten massiert wurden fing jemand an meinen Po zu küssen und zu lecken. Ich war tropfnass und wollte nun endlich in mein geiles Schlampenloch gestopft werden.
Und die Männer taten mir natürlich den gefallen.
Ein schönes großes Exemplar von Schwanz bahnte sich den Weg durch meine Schamlippen in mein Loch. Im knien wurde ich von hinten kraftvoll durchgestossen. Die Männer kicherten johlten und unterhielten sich auf spanisch.
Wir beide verstanden natürlich nichts was aber auch nebensächlich war hauptsache die Schwänze fanden ihren weg.
Plötzlich wurde ich hochgezogen.
Von vorne nahm mich ein Hüne von Mann packte um mich an meinen Arsch zog die Arschbacken auseinander und hob mich hoch um mich gleich wieder auf seinen schwanz abzusetzen der wie nichts in mich glitt. Und schlang die Füsse um ihn und er hob mich immer wieder nach oben um mich gleich wieder nach unten auf seinen Schwanz zu setzen, es war als wollte er mich pfählen aber es tat so wunderbar gut. Über seine Schulter sah ich wie sich 5 Männer an Vicky vergingen die nur noch stöhnte vor Geilheit.
Mein Stecher hatte wohl jetzt genug den er lies von mir ab. 3 Männer kamen auf mich zu, 2 nahmen jeweils ein Bein und der andere packte mich von hinten. So wurde ich wieder in die Luft gehoben. Ein weiterer Mann kam stellte sich vor mich und rammte mir seinen Schwanz in mein Loch. Ich wurde immer wieder vor und zurück geschoben wie ein Sexspielzeug. Es war eine wahnsinns Erfahrung. So wurde ich von allen Männern nun durchgefickt und auch Vixky bekam jeden Schwanz zu spüren.
Dann dachten sich unsere Stecher was neues aus Vicky lag am Boden und ich wurde auf sie gelegt. Unsere Titten berührten sich und Augenblicklich küssten wir uns wieder wie wild.
Dann wurde ein Schwanz zwischen unsere Lippen gesteckt den wir leckten und von hinten wurden wir abwechselnd einmal Vicky und dann ich gefickt bis alle mal durchwaren an beiden Seiten.
Es war herrlich gleichzeitig Vickys Lippen und die fremden Schwänze zu spüren und zu wissen das der Schwanz der mich gerade fickt wohl gerade in Vickys Fotze steckte.
Dann haten sie wohl genug legten uns nebeneinander und stellten sic im Kreis um uns beide. Dann wixten sie ihre Schwänze bis jeder seine Ladung auf uns spritzte. Wir nahme jeden Tropfen dankend entgegen.
Als alle fertig waren lagen wir noch kurz einfach nur da, standen dann auf rieben unsere mit Sperma eingesuten Körper aneinander und küssten uns wobei jeder noch etwas Sperma der anderen abbekam. Gingen in den See und säuberten uns.
Danach ritten wir dann zum Hotel zurück.
94% (27/2)
 
Posted by Schlampenmoni
2 years ago    Views: 1,858
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
Geil
1 year ago
ein heisser ausritt sag ich da nur..träum..will auch mal...
2 years ago
Dich zu ficken war ja schon geil aber das du gleich so ein geiles Stück bist wusste ich noch nicht
2 years ago
man bist du eine geile sau grins
2 years ago
geil
2 years ago
Gefällt mir...
2 years ago
I Like your movie
2 years ago
Ein durchaus gelungener Nachmittag
2 years ago
Mmhh, gut....
2 years ago
heiss