Mein Leben Kapitel1 Erster Sex

Hallo nachdem viele fragen zu meinem Leben kommen habe ich mich mal entschlossen euch mein Leben zu erzählen von früher bis heute.
Ich komme aus einem sehr strengen und konservativen Elternhaus also durfte ich auch lange Zeit nicht fortgehen. Ich merkte allerdings schon sehr schnell deutlich das in der Schule und dann später auch in der Ausbildung alle Jungs und Männer auf meine grosse Oberweite gafften die ich bereits mit 12 bekam und mit 14 schon beträchtlch war ( heute habe ich 90D ).Mehr kam von den Jungs aber auch nicht da ich eher ein pummeliger Typ war und bin.Mit 17 überredeten mich meine 4 Freundinnen dann das ich da erste mal ausging. Die 4 waren Mitglied in einem Dartclub und dorthin nahmen sie mich damals mit. Die Freunde meiner Freundinnen waren dort auch und der Club hatte 73 Mitglieder von denen allerdings nur 7 Frauen waren.Ich lebte mich dort relativ schnell ein und schnell merkte ich auch das es im Club ziemlich locker zuging was die Frauen betraf.Ich war auch die einzige der 8 Frauen die keinen Freund hatte allerdings machte auch keiner der Solomänner so recht anstalten dies zu ändern. Ich hatte eher so das Gefühl das sie mehr schnellen Sex von mir mochten als was ernsthaftes anzufangen. Von anzüglichen Worten bis Potätscheln war alles dabei.
Ich war aber auch neugierig endlich den ersten Sex meines Lebens zu bekommen und meine abfuhren wurden immer halbherziger.
Nach etwa 4 Monaten im Club nach nem Tainingstag war Abends nicht mehr viel los und Karl fragte mich ob ich mit ihm noch nach oben in die Spielhalle gehen würde um ne Partie Poolbilliard zu spielen was wir dann auch taten.Wir waren alleine in der oberen Etage der Kneipe.
Da ich nicht gut Billiard spiele kam es natürlih wie es kommen musste. Klassisch er zeigte mir wie es geht stellte sich hinter mich nahm meine Hände und presste sich an mich wobei ich schon spüren konnte wie sich etwas in seiner Hose erhärtete. Nach dieser Einführung sollte ich dann selbständig stossen und beugte mich über den Tisch. Als ich ausholte spürte ich plötzlich wie eine Hand meinen kurzen Rock hochschob. Ich war schockiert aber auch zugleich erregt. Noch nie hatte ein Mann vorher meinen nackten Po angesehen.
Da ich mich nicht bewegte und auch nichts sagte schob er den Rock bis ganz nach oben.
Mein Po streckte sich ihm jetzt völlig blank entgegen nur durch das Band des Strings bedeckt.Immer noch stand ich wie erstarrt da als er sagte " schöner dicker praller Arsch den würde ich gerne mal spüren ".
" Hast doch schon entfuhr es mir "
" Ich meine hiermit " meinte er und nahm zugleich meine Hand und schob sie in seinen Schritt.
Seine Hose spannte sich enorm wobei ich damals natürlich auch keine Ahnung hatte ob dies gross wäre oder nicht.
Ich öffnete den Knopf seiner Jeans und den Reissverschlus und fasste in seine Hose. Es fühlte sich toll an das erste mal einen Schwanz zu kneten.
Er fasste es als Einladung auf, zog seine Hose nach unten, meinen String zur Seite und schob mir seinen Schwanz zwschen die Beine. Da er nicht gleich eindringen konnte drückte er meinen Oberkörper weiter nach unten auf den Billiardtisch wobei ich ihm nun meinen Arsch noch praller hinstreckte.
Da sich in meinem Loch schon sehr viel feuchte gebildet hatte war es für ihn nun ein kinderspiel in mich einzudringen und mich mit einem Stoß zu entjungfern.
Ein kurzer Schmerz und dann war es herrlich wie dieser Schwanz und und aus mir glitt und meinen Scheidenwand rieb. Ich vergas alles um mich herum.
Er drehte mich dann um zog mir den String aus und setzte mich mit einem Ruck auf den Billiardtisch. Breitbeinig mit entblöster Scham sass ich da und er drängte mit seiner Latte zwischen meine Beine und in mein Loch. Fest umschlungen stieß er mich eine Weile zog dann mein T-Shirt aus und öffnete meinen BH, weiter in mich stossend. Als er seinen Oberkörper etwas von mir löste glitt der BH langsam nach unten und gab den Anblick auf meine grossen Brüste frei was ihn noch mehr erregte und härter zustossen lies.
Ich saß nun nur noch mit meinem Minirock bekleidet oben ohne in einer öffentlichen Kneipe auf einem Billiardtisch und wurde gefickt.
Langsam wurde mir dies auch bewusst und sagte ihm das wir erwischt werden könnten.
" Bin gleich fertig" meinte er nur und grinste ehe ich auf einmal spürte wie es noch feuchter in meiner Scheide wurde und er sichtlich langsamer.
Kurz hielten wir eng umschlossen inne ehe er seinen Schwanz aus mir zog einen Schritt zuücktrat und mich betrachtete wie ich so nackt auf dem Billiardtisch saß wobei mir nach und nach immer mehr Sperma aus dem Loch lief und über die Kante des Billiardtisches auf den Boden tropfte.
Kurz gab er mir einen Kuss und bedankte sich für den Fick.
Danach zogen wir uns an und gingen nach unten.
Was festes wurde daraus nicht ehe das was ihr in Kapitel 2 lesen könnt...
22% (24/84)
 
Categories: First TimeVoyeur
Posted by Schlampenmoni
2 years ago    Views: 8,937
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Hey, das sollten wir als Film - Biografie aufnehmen ;-)
2 years ago
Ich finde die Geschichte wirklich geil, aber mir stellst ich auch die Frage, was Dir daran gefallen hat. Ich freue mich auf weitere Geschichten über Dein Leben und vielleicht klärt sich meine Frage ja auch auf..
2 years ago
wirst ja hoffentlich ned gleich schwanger geworden sein ...
2 years ago
bitte mehr und schnell !
2 years ago
nice
2 years ago
eine geile kurze Geschichte
hoffendlich hast schon viel erlebt
Tinyboyfuck
retired
2 years ago
geile Geschichte
Tinyboyfuck
retired
2 years ago
geile Story
2 years ago
Aber zum Thema: Hat mir sehr gefallen. In einer Sache kann man Frauen nur beneiden, nämlich wie leicht es für euch ist, Sex zu bekommen.
2 years ago
Votesystem geht nicht. Hab für 5 Sterne gevotet. Vorher http://www7.pic-upload.de/13.12.12/htirogx22h5j.jpg
Nachher: http://www10.pic-upload.de/13.12.12/ipkspoiblg6t.jpg