Peters Badeausflug Teil 1

Es ist ein heißer, wunderschöner Sommertag und wir beschließen an den Fluss zu fahren. Es ist unser Fluss, an dem wir im Sommer häufig anzutreffen sind. Wir das sind Paula und ich. Es ist ein wild romantischer Platz, der aber mit den Jahren einen gewissen Bekanntheitsgrad erlang hat. Im Internet wird er als „sehr erlebnisorientierter Platz“ beschrieben, an dem viele nicht nur baden wollen.

Wir suchen uns ein schönes Plätzchen auf der ziemlich zugewachsenen Kiesbank. Es gibt nicht so viele wirklich gute Plätze direkt am Wasser und wir sind froh, dass unser Lieblingsplatz noch frei ist. Der Platz ist von diesem Ufer aus uneingesehen, aber die nächsten Leute liegen gleich hinter den uns umgebenden Büschen.

Schnell ziehen wir uns aus, wir wollen ins frische Wasser. Du läufst voraus in den nicht allzu tiefen Fluss. Wie immer ist es eine Pracht dich nackt in Bewegung zu sehen. Du lachst und beugst dich nieder um ins Wasser zu fassen. Dein Rücken ist mir zugewandt und ich kann nicht umhin deinen Arsch zu fixieren. Er hat in seinen vollendeten Proportionen eine solche Pracht. Und erst die feine Stelle etwas unterhalb, zwischen deinen leicht offenen Beiden. Von hinten ist deine Möse einfach besonders einladend. Schnell lauf auch ich ins Wasser es ist herrlich frisch. Wir schäkern und fangen an uns zu küssen. Meine Hand liegt bald auf deinen Arschbacken, streichelt über ihre zarte Haut und fängt dann wie von selbst an sie zu kneten und liebkosen. Es gefällt dir, wie es dir immer gefällt. Aber unser Spiel gefällt auch anderen, deutlich ist zu sehen wie neugierige Blicke uns treffen. Aber das macht ja nichts, es gehört dazu und erhöht den Reiz. Ich merke aber, wie gut mir das Spiel gefällt, zu minderst mein Schwanz zeigt an was er vor hat. Denn der hat sich in den letzten Minuten kräftig aufgerichtet und drückt sich jetzt hart an deinen Bauch. Du spürst es und bist merklich angetan. Deine Hand greift nach ihm, fasst fest und sicher zu und fängt an mich ein paar Mal kräftig zu wichsen. Aber dann ist Schluss, du grinst mir in die Augen, lässt mich im Wasser stehen und läufst lachend zu unserer Decke.

Du hat es dir auf der Decke gemütlich gemacht. Auf dem Rücken liegend, die Beine angezogen und weit gespreizt. Erst denke ich, dass du auf mich wartest, aber dann sehe ich welches Spiel du spielst. Am gegenüberliegendem Ufer, ca. 20m entfernt, halb versteckt hinter ein paar Bäumen und Büschen, haben sich zwei Männer in Position gebracht. Sie haben uns schon die ganze Zeit beobachtet. Und dir macht das richtig Spaß, deine Möse zielt direkt auf sie. Weit geöffnet grinsen deine zarten Schamlippen unter deinem lustigen Haarbüschel hervor. Du bist wie immer perfekt rasiert, genau so wie ich es liebe. Ein kleiner Streifen langer schwarzer Haare betont dein pink leuchtendes Geschlecht. Der noch tief versteckt liegende Kitzler ist nur durch seinen kleinen Silberring zu erahnen. Ein wenig amüsiert lege ich mich neben dich. Doch schnell merke ich, dass du dich nicht nur sonnen willst. Neben dir liegend sucht meine Hand ihren weg zwischen deine Beine. Meine Finger streicheln zart über deinen Venushügel. Es gefällt dir, du bist bereit für ein heißes Spiel. Am anderen Ufer beginnt sich auch was zu tun. Ein etwa 25 jähriger Mann hat seinen Schwanz aus der Hose geholt und ist schon heftig am wichsen. Er hat ein ziemliches Teil, das er ausdauernd bearbeitet.

Bald mehr ...
59% (9/7)
 
Posted by Ritzencock
2 years ago    Views: 4,470
Comments (5)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Danke für eure Kommentare!

Hier gibts es Paula's 2. Teil
http://xhamster.com/user/Ritzencock/posts/139384.html
2 years ago
sehr geil, so mag ich es
2 years ago
da geht noch mehr....
trotz der kürze kommt das kopfkino gut in gang
suse26
retired
2 years ago
..bin schon auf die Fortsetzung gespannt..
Leckerli30
retired
2 years ago
Schöne Story!!