Tagebuch 27.04.2010

Dienstag den. 27.04

Ich bekam heute Morgen um 6,28 Uhr eine SMS von meinem Herrn er fragte ob ich gut geschlafen habe und wann ich meine Mutter abhole. Ich schrieb zurück erst gegen 14 Uhr Muss ich hin, dann bekam ich noch eine SMS um 9,17 Uhr ob ich zuhause bin und das ich mich ordentlich kleiden sollte wie es sich für eine Sklavin gehört, was ich dann auch gleich machte, ging duschen und rasierte meine Fotze so das er Herr mit mir zufrieden war, zog meine Dienstkleidung an und meine roten Schuh, dann noch die Handfesseln und Fußfesseln an legen und steckte ein Dildo in meiner Fotze, dann ging ich in der Küche stellte die Kaffeemaschine an deckte den Tisch so das alles fertig war bevor der Herr da war. Aber ich hatte auch schlechtes Gefühl da ich gestern den Herrn eine E-Mail gesendet hatte, wo ich Kritik ausgeübt habe und ich wusste wenn er die Mail schon gelesen hat bekomme ich bestimmt eine strafe, denn steht einer Sklavin nicht zu ich war dann mit allen fertig, nur ich wusste nicht wo hin mit der schwarzen decke sollte ich sie aufs bett legen oder in Wohnzimmer auf den Boden ich dachte mir leg sie im Wohnzimmer an der Seite dann konnte ich sie immer noch ausbreiten, dann klingelt es der Herr kam hoch ich machte die Tür zu und bekam ein Kuss zu Begrüßung, wir gingen ins Wohnzimmer. Der Herr zog sich aus und ich durfte seinen Schwanz sauber lecken was ich auch sehr gerne tat, ich sollte mich über die Sofalehne legen und bekam den Herrn seinen Schwanz zuspüren in meinen Arsch aber leider nur kurz sollte mich dann hin knien und bekam meine Maske auf und sollte mich auf meinen platz setzen dann frühstückten wir, ich durfte den Herrn ein Brötchen zubereiten er wollte eins mit nett was ich dann auch gleich machte dann noch Kaffee einschütten dann durfte ich auch was essen und ich fragt den Herrn ob er schon seine Mail nach geschaut hätte nein sagte der Herr, und wollte auch gleich wissen wieso ich musste es ihn dann auch sagen das ich ihn gestern geschrieben habe, aber das er sie doch jetzt nicht lesen müsste aber was soll ich sagen er tat das auch gleich. Ich wusste wenn er sie liest würde ich eine strafe bekommen, ich musste grinsen das wollte ich überhaupt nicht, und der Herr fragt mich wieso ich so grinsen ich hatte keine antwort drauf und ich hörte auch sofort damit auf, dann dachte ich jetzt kommt es der Herr stand auf und setzte sich auf den Sofa direkt neben mir und ich durfte seinen Schwanz blasen ich drehte mich gleich zu ihn und blasse den Herren seinen Schwanz mit meiner Maulfotze aber leider nur kurz dann stand der Herr auf und holte ein neues seil aus seiner Tasche und ich sollte meine Brust rausholen und er stellt sich hinter mir hin und bindet mir erst die eine Brust feste ab und dann die andere das tat schon weh aber auch ein geiles schmerz, steh auf hörte ich nur, Der Herr brachte mir meine Lieblings Blumen mit, Brennnesseln die ich auch so gleich zuspüren bekam er streichelte mir über die Brust und den Arsch das brannte wie die Hölle und bekam noch die Brennnesseln zwischen meiner Brust zusammen gedrückt und dann auch unter den seil die Brennnesseln befestigt und dann steckte der Herr mir noch ein Brennnesselnstil in meinen Arsch ich durfte mich wieder auf mein platz setzen.
(ich dachte noch nur nicht bewegen den alles brannte wie verrückt)
Aber damit nicht genug es war noch Seil über so das er mir das an den Fußfesseln machte aber so stramm das meine Füße in die Luft hingen ich musste mich konzentrieren und noch am Tisch festhalten das war nicht so einfach aber ich habe mir echt mühe gegeben das ich nicht umfalle. Dann machte der Herr mich wieder los und ich sollte meine Hände nach hinten halten und Klaus machte ein Schloss dran und ich sollte aufstehen, ich war unruhig und wusste nicht wieso Klaus sagt beruhige dich erst mal er nahm mich in arm und mir ging es schnell wieder besser. Aber es ging dann auch gleich weiter der Herr holte die Klammern mit Gewichten aus seiner Tasche und bekam sie an meiner Brust gemacht wie sollte es anders sein die blieben leider nicht lange dran fielen wieder ab das liegt aber mehr an meinen Brustwarzen und nicht an den Klammern. Dann sollte ich rüber ins Schlafzimmer gehen stellte mich vor den Schrank und wartete auf den Herrn, der auch gleich hinterher kam ich stand vor den Schrank. Der Herr räumte alles von Bett und wollte die schwarze Lackdecke rausholen, ich sagte dass sie in Wohnzimmer liegt. Er holte die Decke und leg sie auf Bett. Ich stand an Schrank und wartete auf neue Anweisung. Los leg dich aufs Bett auf den rücken was nicht so leicht war mit auf den rücken gefesselte Hände aber ich schaffte es, der Herr holte die Spreizstange machte sie an den Fußfesseln fest und mit den Seil band er meine Füße hoch ich konnte mich nicht mehr bewegen, dann holt der Herr die Gerte vom Schrank und ich bekam sie auf meinen Fußsohlen zuspüren 10 Schläge abwechseln 5 links und 5 rechts das tat weh aber ich konnte ja nicht weg, würde dann wieder losgebunden und der Herr machte auch das schloss ab so das ich mich wieder bewegen konnte aber ich hörte nur so knie dich hin, was ich auch gleich machte. Der Herr ging kurz raus und kann wieder rein ich sah die Sprühsahne und der Herr kniete sich hinter mir und stecke mir die Düse in mein Arsch und sprühte mir die Sahne rein bis nichts mehr rein ging. Der Herr fickte mich auch gleich das war ein so geiles Gefühl der Schwanz geleitet schon in meiner Arsch das war so geil das es nicht lange dauerte bin ich gekommen bin, ja und das was rein ging muss ja auch wieder raus ich spritzte ab und musste Pissen und auch das Gas von der Sprühsahne wollte auch aus meinen Arsch. Sahne mit scheise vermischt und pisse alles lief auf der decke und ich lag voll drin, das war schon geil. Und der Herr fickte mich weiter bis ich wieder gekommen bin, und er fragte mich und wie oft ist die sau schon gekommen. Ich konnte nur sagen das ich es nicht weiß denn wenn ich so geil bin denke ich nicht dran zuzählen, aber das muss ich ja machen von meinen Herrn aus soll ich eine Strichliste führen.
Der Herr machte zwischendurch immer wieder Bilder von mir, und ich bekam noch mal Sahne in meinen Arsch und es spitzte alles wieder raus die Sahne war überall verteilt, er hörte auf einmal auf mich zuficken und stand der Herr auf stellte sich von den Bett und ich sollte zu ihn kommen und den Schwanz sauber lecken, kniend leckte ich den Schwanz und die Eier sauber in meinem Mund war ein Geschmack von Sahne, Pisse, Scheise und Fotzensaft ja ein geiler Geschmack. Der Herr machte mir die Maske ab es war auch sehr warm drunter. Da nach durfte ich mich reinigen ging auch gleich duschen, der Herr ging schon mal ins Wohnzimmer und wo ich fertig war ging ich schnell ins Schlafzimmer und habe ohne Erlaubnis die Decke mit ein Handtuch gereinigt und bin dann auch ins Wohnzimmer setzte mich auf den Sofa, ohne zufragen aber der Herr sagte nichts wir rauchten uns eine dann räumte ich noch den Tisch ins Zimmer wieder zurück stand der Herr auf und ich sollte wieder rüber gehen, aber das auf allen vieren, ich ging runter und gleich ins Schlafzimmer, los aufs Bett hörte ich und leg dich auf den rücken der Herr fickte mich abwechselnd mal schön langsam mal schneller und härter ich war so geil und bin immer wieder gekommen. Der Herr legte sich hin und ich sollte mich drauf setzen und seinen Schwanz in mein Arsch stecken und mich ficken oh ja ich reite sehr gerne und dann noch in Arsch der Herr biss mir in meine Brustwarzen und das fester so das ich auch nicht mehr halten konnte ich musste pissen und er sagte nur da pisst die sau schon wieder. Aber wenn es so geil ist kann ich nicht anders. Ja und so wie ich auch gekommen bin sollte ich seinen Schwanz wieder säubern also bin ich dann runter was ich ungern gemacht habe, wollte ja noch den Schwanz in mein Arsch spüren so habe ich ihn dann mit meiner Zunge sauber geleckt wieder den Geschmack von Fotzensaft, Scheise und Pisse in meinem Mund als alles sauber war sollte ich mich in seinen Arm hinlegen das war auch sehr schön nur da liegen und nichts machen erst mal etwas runter kommen von der Geilheit. Ich wollte den Schwanz so gerne blasen. Der Herr sagte was willst du und ich musste eine antwort geben. Ich möchte den Herrenschwanz blasen. Ja dann mach das Blasgeile Skavenschlampe. oh ja ich nahm den Schwanz in Mund in saugte dran und versuchte ihn so tief wie es mir möglich war in den Rachen zu saugen. Der Herr hielt immer wieder mein Kopf mit seinen Bein fest so fest das ich nicht mehr weg kam und fast brechen musste dann lies er wieder los und er machte immer wieder das gleiche auf einmal hörte er auch und ich blies den Schwanz weiter, Der Herr streichelte mich und seine Hand ging langsam Richtung Fotze oh ja er steckte mir erst ein Finger rein und dann zwei und den driften Finger auch noch, ich bin wieder gekommen und ja ich wollte die ganze Hand in meiner fotze spüren aber wenn ich daran denke wie geil das sein wird, blockiert was in mein Kopf und ich bekommen angst dann verkrampfe ich so sehr das nichts mehr geht und ich weiß nicht wieso. Dann spürte ich die Finger im mein Arschloch oh ja das war geil ich spürte drei Finger und auch das der Herr noch ein mehr reinstecken wollte. Ich war aber jetzt entspannt und leider fing ich wieder an zudenken und nichts ging mehr. Ich möchte es so gerne erleben denn ich habe es einmal gesehen wie es ist wenn eine Frau ein Faustfick bekommt wie sie abging, ja das wollte ich auch. Aber leider habe ich das auch nicht geschafft es tat auf einmal so weh das er auch sofort aufhörte, Der Herr stand auf und ging ins Bad um sich die Hände zu waschen, denn seine Hand war voller Scheise und es war auch einwenig Blut dran. Wir rauchten uns noch eine, und dann haben alles weggeräumt die Dildos und auch die decke vom bett wir legten uns hin, und jetzt wollte ich meine Belohnung haben die habe ich mir ja verdient und so war es dann auch. Ich sollte dem Herrn sagen was ich wollte. Ich möchte den Herrn sein geilen Saft wichse dir dein Schwanz und spritz mir alles bitte in meinen Mund doch bevor ich die Belohnung bekam durfte ich dem Herrn das Arschloch lecken. Ja es ist geil den Geschmack vom Herrn zuschmecken ich legte mich auf den rücken und bekam dann den geile Saft in meinen Mund gespritzt, schluckte alles runter und das was vorbei ging leckte ich mit der Zunge ab dann wollte jeden Tropfen schmecken wir legten uns hin legte mich in seinen arm und war zufrieden und auch fertig leicht müde aber auch glücklich wurde benutzt missbraucht geilen Sex ich bin dann auch gleich eingeschlafen.
100% (8/0)
 
Categories:
Posted by PaarBo
4 years ago    Views: 568
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
Du bist ein wahrgewordener Traum für Deinen Herrn. Du bist sehr gut erzogen und erfüllst ihm alle Wünsche.
4 years ago
Ja Du bist wirklich eine unersättlich geile Sklaven-Stute, bitte erzähle Eure Erlebnisse so weiter....
4 years ago
Mmmmmm ja..das ist geil
4 years ago
weiter so....