Ein geiler Traum

von Tv_Lea_Chantal

Ich bin 45 Jahre alt und Bisexuell. Am Heiligabend letzten Jahres bin ich vor lauter Langeweile früh ins Bett gegangen und auch ziemlich schnell eingeschlafen. Irgendwann fing ein für mich absoluter geiler Traum an.
Ich bin frühmorgens mit meinen Hund in den Park gegangen. Wie immer kamen mir mehrer Jogger entgegen, den ich gerne auf die Hose schaue,aber leider ist selten einer dabei, dem sein Gehänge sich irgendwie abzeichnete.
Nach ca. 1o min. kam mir ein ein junger schwarzhaariger Jogger ca. 19 Jahre alt in weißer Jogginghose entgegen,und ich traute meinen Augen nicht,denn bei baumelte ein tierisch großes Teil in der Hose rum. Er schaute mir kurz in die Augen grinste und joggte weiter,während ich bei diesen Anblick geil wurde. Aber leider mßte ich die Hoffnung wohl begraben ihn in meine Arme zu bekommen.
Nachdem ich weiter mit meinen Hund weiter ging,bemerkte Ich ein leises Schmerzstöhnen, von einer Parkbank. Ich ging hin um nach zu schauen,und da saß er,mit einem tierischen Hosenzelt.
Er sagte zu mir das er mit seinen Fuß umknickte und nicht mehr richtig laufen könnte,ob ich Ihn zu sich nach Hause bringen könnte,was ich natürlich tat. Da er nicht unbedingt mit Hunden was anfangen konnte,brachte ich erst schnell mein Hund nach Hause.
Nachdem wir bei Ihm zu Hause angelangt sind,legte er sich auf die Couch,und meinte ich sollte ihm seine Hose ausziehen,damit ich besser den Fuß massieren konnte. Ich tat es und was ich sah,war ein dicker fetter behaarter Schwanz von ca. 24 cm Länge. Er meinte auf einmal ich sollte Ihm ein blasen,dieser Aufforderung kam ich direkt nach. Er rammte mir sein Teil so in mein Maul das ich micht fast verschluckte.
Während Ich seinen Schwanz bearbeitete, ging die Tür auf und seine Mutter stand im Bademantel vor uns. Ich erschrak mich so,das ich fast in seinen Schwanz biß. Na mein Kleiner, hast du wieder ein Opfer gefunden der es dir besorgt,sagte Sie zu Ihm und er grinste dabei.
Zu mir sagte Sie in einen barschen Ton, das ich mich ausziehen soll und weiter seinen fetten Schwanz bearbeiten soll, was ich mit Vorliebe auch tat. Während ich jetzt seinen Schwanz wichste,fragte Sie mich ob ich schwul bin und auf was ich so bei Sex stehe. Ich sagte Ihr das ich mir gerne meinen fetten Arsch schlagen lasse, ficken und mich anpissen lasse.
Ich hoffte daß Sie uns endlich in Ruhe ließ und ich mich um diesen geilen Schwanz kümmern kann. Von wegen, Sie ließ auf einmal Ihren Bademantel fallen, und stand nackt vor uns, mit geilen Brüsten und unten einen dicken schwarzen Busch. Hast du schon mal mit einer Frau was gehabt, was ich verneinte, denn ich stehe nicht auf Frauen. Indem Moment haute Sie mir so auf den Arsch, das Ich noch geiler wurde, und seinen Schwanz noch mehr blies. In der Zwischenzeit spielte sie sich mit den Fingern in ihrer Fotze rum. Je mehr er vor Geilheit stöhnte um so wilder wurde Ich.
In dem Moment sagte sie wieder barsch zu mir:
Bück dich, ich will das mein Sohn seinen fetten Schwanz in deinem Arsch schiebt. Er rammte sein Teil so rein das ich nur noch vor Geilheit schrie.
Leck mir meine Fotze, sagte Sie zu mir,und ich wollte eigentlich verneinen, aber sie presste mein Gesicht so zwischen Ihre Beine das ich mich nicht mehr wehren konnte. Und so kam ich widerwillig in denGenuss eine feucht Fotze zu lecken, und von hinten durch gefickt zu werden.
Ich selbst Stand vor Geilheit selbst kurz vor dem Abspritzen. Sie schrie mir nur immer zu, tiefer,tiefer,und ich schiebte meine Zunge immer mehr rein. Mein Arsch tat mir höllisch weh,vonder Fickerei aber es machte mir Spass,bis er auf einmal seinen Schwanz raus zog, und schrie das er gleich kommt.
In dem Moment riss Sie mir das Gesicht von Ihrer Fotze,machte mein Maul auf und er spritze mir seine volle Ladung rein. Ich war so geil, das ich auch abspritze und sie mir mein Saft vom Bauch abschleckte.
Ich lag danach mit einer vollen Ladung Sperma im Maul fertig auf dem Boden,als seine Mutter plötlzich sich über mein Gesicht mit Ihrer Fotze bückte und mir auch noch ins volle Maul pisste. Als sie fertig war stellte Sie sich hin,liess sich von Ihren geilen Sohn küssen,und dieser pisste mir gleichzeitig dabei auch in die Fresse.
In diesen Moment wachte ich auf,und hatte merkte unter meiner Bettdecke das ich voll ab gespritzt habe. Jedesmal wenn ich an diesen Traum denke,werde ich so geil das ich mir einen wichsen muß. Ich stelle mir seitdem die Frage,ob dies Ich mal in die Realität mit einem Bi_Pärchen ausprobieren soll.



86% (17/3)
 
Categories: Shemales
Posted by Nylonbabe
2 years ago    Views: 1,390
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
frosch
retired
1 year ago
geile Story
2 years ago
sehr geile storie
2 years ago
geile story!
2 years ago
Sehr geile Geschichte, habe beim Lesen abgespritzt!
2 years ago
geile story, wäre nur cool gewesen wenn du sie ausführlicher ausgearbeitet hättest
2 years ago
geile story!!!!