Der geile alte Sack !

Der geile alte Sack

Hallo.

Die folgende Geschichte ist wahr und hat sich vor einiger Zeit ereignet.

Ich war mal wieder in Lübeck unterwegs und wie so oft bei meinen Stadtbesuchen, beschloss ich das dortige Kino in der Wahnstrasse aufzusuchen. Ich bin ein verdammt großer Kerl (locker über 2 m) gepflegt und mit einem ordentlichen Schwanz bestückt. Meist fällt es mir nicht schwer ein wenig Entspannung in der Dunkelheit der Räume dort zu finden. Ich stehe einfach darauf, mich von einem Mann abmelken zu lassen.
An diesem Tag war eigentlich nicht viel los. Einige Kerle schlichen herum in dem Halbdunkeln, die mich nur unsicher anschauten und den Mund nicht aufbekommen haben. Ich beschloss mich in eine der Videokabinen zu setzen und mir einen der dort laufenden Pornos anzuschauen. Ich machte es mir bequem, machte die Hose auf, zog den Schwanz raus und begann ihn langsam zu wichsen.
Kurze Zeit später betrat Jemand die Kabine daneben. Ich liess mir nichts anmerken und machte genüsslich weiter, der Blicke des Nachbars sehr bewusst. Nach nur kurzer Zeit schob sich eine gepflegte, reife Männerhand durch das Gloryhole in meine Kabine und winkte meinen prallen Schwanz in ihre Richtung.
Ich erhob mich von dem Sitz und trat an die Wand. Nur das dieses verdammte Loch einfach viel zu tief für mich war. Es hat wohl einer diese Dinger für paar Zwerge gebaut. Doch nun war ich geil und der Schwanz stand ab wie eine Rakete, die gleich abheben wollte.
"Komm, lass uns in den grossen Raum nach hinten gehen." sagte ich und verliess meine Kabine. Die Nebentür ging auf, und ein gepflegter Mann um die 65 trat heraus. Er lächelte mich an, wobei ich die Geilheit in seinen Augen genau erkennen konnte.
Wir gingen in hinteren Bereich, wo sich ein Raum mit einer Liege befindet. Ich habe mich nicht mal darum geschert abzuschliessen. ich habe die Tür offen gelassen, damit mögliche Zuschauer auch ihren Spass haben konnten.
Ich trat an die Liege, zog meine Hose runter, und legte mich auf den Rücken. Ich erhob mich auf den Ellenbogen und befahl ihm sich vor mich zu knien und meinen Schwanz zu blasen.
Er war erstaunlich. Gekonnt nahm er meinen geschwollenen Prügel in seine Maulfotze und begann ihn sanft und mit jedem Zug immer tiefer verschwinden zu lassen. Was für ein Genuss. Ein unglaublich begnadeter Bläser. Ich war im 7ten Himmel der Lust.
Ich kann mich bei so etwas nicht zurückhalten und fing an laut zu stöhnen und ihn bei seiner Arbeit anzufeuern. Ich merkte wie Andere in den Raum hereinkamen und uns fasziniert zuschauten, was mich nur noch geiler machte.
Mein Bläser aber beschloss etwas anderes auszuprobieren. Er nahm den Schwanz aus seinem Maul und fing an meine Eier zu lecken. Immer tiefer drang seine Zunge ein und ich merkte schnell, worauf dieser geile Bock scharf war. Ich zog meine Beine leicht an und hob sie in die Luft. Seine Zunge fand schnell den Weg weiter runter zu meinem Loch. Ich konnte nicht mehr. Was für ein geiles Gefühl. Dieser geile Alte Sack leckte mein jungfräuliches Arschloch und ich wollte einfach nur noch mehr. "Ich spritze gleich ab!" warnte ich ihn, doch er nahm nur schnell meinen Schwanz in sein Maul und blies nun schnell weiter.
Ich mit in einem gewaltig Orgasmus, wobei mein Schwanz Schub um Schub meine Ficksahne in sein Maul pumpte. Er nahm Alles in sein Maul, hielt es hier eine kurze Zeit und spuckte es dann in den Mülleimer.
Ich war einfach ausgepowert und tief befriedigt.

Wir verabredeten uns zum nächsten Treff in seinem Geschäft, was für uns beide eine geile Pause war. Doch das ist eine andere Geschichte. Vielleicht erzähle ich sie ein anderes Mal.
84% (15/3)
 
Categories: Gay MaleMature
Posted by Markus_40_bi
2 years ago    Views: 2,491
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt :-)
2 years ago
geiles erlebnis...hoffentlich erzählst du auch von anderen treffen...:-)
2 years ago
gute story, gutes kopfkino!