Ficken am Strand

Wir sind ein Paar, das die 40 gerade überschritten hat und haben beim Sex schon alles mögliche ausprobiert, z. B. Pärchenclubs, Partnertausch mit Freunden und wir haben auch einen Hausfreund, der uns 4-5 im Jahr besucht, so das meine geile Frau auch oft genug zwei Schwänze zur Verfügung hat.

Eines unserer schönsten Erlebnisse hatten wir allerdings im letzten Urlaub in Spanien.

Im Juni hatten wir eine schöne Wohnung in einem Ort direkt am Meer gemietet, vom Balkon aus sah man auf das Meer und die Strandpromenade, es war eine herrliche Kulisse und so beschlossen wir, dort mal ein paar andere Urlaubsfotos zu schießen.

Als wir am letzten Abend vom Essen zurückkamen, wollten wir noch Nacktfotos von ihr machen, am Strand und der Promenade.

Wir gingen also nur kurz in die Wohnung um die Kamera zu holen und das passende Outfit auszusuchen.

Meine Frau entschied sich für eine lange weiße Bluse, die ihren geilen Hintern knapp bedeckte, drunter trug sie einen String und einen BH. Als ich meinte, den BH brauchst du nicht, der stört gleich nur, zog sie auch sofort den Slip aus, mit der Bemerkung, dann halt nur die Bluse und die Schuhe.

So gingen wir nun runter auf die Strasse, da es mittlerweile nach 02.00 Uhr war hatten wir die ganze Szene für uns allein und sie präsentierte mir ihren prallen runden Arsch und knöpfte die Bluse soweit auf, das ihre großen Titten mit den harten dunklen Nippeln gut zu sehen waren.

Ich machte jede Menge Fotos, sie bot sich in verschiedensten Posen dar, von schüchtern bis verrucht, gab sich schüchtern und dann wieder versaut und ließ auch mal den einen oder Finger in ihrer feuchten, glänzenden Spalte verschwinden.

Als wir von der Promenade auf den Sandstrand wechselten, fielen mir zwei Gestalten auf, die ein Stück weiter auf einer Mauer saßen und uns offensichtlich beobachtet hatten.

Ich machte meine Frau darauf aufmerksam, bei der sich jetzt wohl der Wein vom Abendessen bemerkbar machte, denn sie meinte nur es wäre ihr egal, schließlich liege sie tagsüber auch fast nackt hierum.

Wir gingen also weiter bis fast zu Wasserlinie wo einige Katamarane lagen. Meine Frau streifte sich die Bluse ganz ab und kletterte auf die Bespannung, und räkelte sich jetzt völlig nackt auf dem Boot. Es war ein herrlich geiler Anblick sie so im Mondlicht zu sehen und ich fotografierte weiter, bis dann der Akku streikte. Während ich mich mit der Kamera beschäftigte, meinte meine Frau plötzlich nur huups und deutete mit dem Kopf zu Seite.

Dort standen auf einmal die beiden Zuschauer von der Mauer, nur noch 2 – 3 Meter von uns entfernt und starrten auf meine nackte Frau, die jetzt vom Katamaran runter rutschte und in die Bluse schlüpfte.

Bei unseren Besuchern handelte es sich um zwei junge Burschen, die bestimmt noch keine 20 waren. Halb englisch, halb spanisch wollten sie wissen ob es Probleme gäbe.

Als ich ihnen verdeutlichte das der Akku leer sei, bot mir der eine sofort grinsend die Batterien seines Discman an, was natürlich nicht funktionierte.

Mit einem Ausdruck des Bedauerns wollten sie jetzt wissen, ob dies das Ende der Vorstellung bedeutete. Ich legte einen Arm um meine Frau und meinte zu ihr, den Knaben gefällst du wohl.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass zwei so knackige Kerle auf mich und meine Hängetitten scharf sind, meinte meine Süße.

Das kriegen wir raus, sagte ich zu ihr, schob sie vor mich und zog ihr die Bluse aus.

Jetzt stand sie splitternackt zwischen mir und den wildfremden Kerlen, ich umfasste von hinten ihre großen Titten, hob sie ein wenig an und hielt sie in Richtung der Burschen. Meine Frau beugte den Oberkörper leicht nach vorne und drückte ihren prallen Arsch gegen mich.

Die beiden waren mittlerweile weiter nach vorn getreten und fingen an die Brüste meiner Frau zu kneten und an ihren Nippel zu ziehen. Einer der beiden beugte sich dann vor und leckte über ihre Brustwarzen und saugte dann einen der harten Nippel ganz in den Mund, während der zweite ihr einen Kuss auf den Mund drückte und mit einer Hand zwischen ihre Beine fasste und ihr die nasse Spalte massierte.

Obwohl es keines weiteren Startschusses bedurfte, sagte ich zu ihr, zeig den Kerlen doch mal was für eine geile Sau du bist.

Sie fummelte jetzt an den Hosen der beiden rum, sie waren ihr sofort behilflich und standen einen Moment später mit runtergelassenen Hosen und steifen Schwänzen vor ihr.

Meine Frau ging in die Knie und schnappte sich den ersten Schwanz und fing an daran zu lutschen, während sie den zweiten wichste. Das machte sie jetzt richtig schön im Wechsel, so dass keiner der beiden zu kurz kam und sie jeden der beiden Schwänze lutschte.

Ich ging hinter meiner schwanzlutschenden Frau runter und fasste ihr von hinten an die nasse Fotze, rieb ihren Kitzler und zog ihre Schamlippen lang, während sie sich weiter von den fremden Burschen in den Mund ficken ließ.

Nachdem sie eine zeitlang die beiden Prügel verwöhnt hatte, wurde die Stellung zu unbequem und sie legt sich mit dem Rücken auf den Katamaran und einer der beiden spreizte ihr Beine und senkte seine Kopf in Richtung ihrer Fotze und leckte die nasse Spalte, teilte mit der Zunge ihre Schamlippen und saugte an ihnen.

Der zweite positionierte sich so über ihrem Kopf, das sein Sack genau über ihren Gesicht baumelte, und meine Sau sofort anfing seine Eier zu lecken und in ihren Mund zu saugen, er bearbeitete ich großen Euter richtig fest und zog die Zitzen so lang wie es ging.

Meine geile Sau lag da, stöhnte und wand sich unter Kerlen, während ihr Fotzenloch von mehreren Fingern gefickt wurde. Der Fotzenverwöhner hob jetzt ihre Beine so weit an, das der zweite sie an den Knöcheln festhalten konnte. Dadurch hob sich ihr geiler praller Arsch dem Kerl so entgegen, das er einen herrlichen Blick auf ihr zartes rosa Arschloch hatte. Sofort fing er an ihren Hintereingang mit Zunge und Finger zu bespielen und setzte kurz darauf seine dicke Eichel an ihre Rosette.

Er schob die Spitze seines dicken Schwanzes langsam in das enge Arschloch meiner Frau, die ihm den Hintern so gut es ging entgegen schob. Bis der Prügel in voller Länge in ihrem Darm steckte hatte er sich noch zurück gehalten, danach aber rammelte er wie wild in das Arschloch der geilen Sau, die jetzt den Mund frei hatte, nach Luft schnappte und ihre Geilheit laut rausschrie. Sie schien jeden der festen Stöße des jungen Fickers in ihre Arschfotze zu genießen, kam ihrem Geschrei nach voll auf ihre Kosten, während der Bursche jetzt plötzlich seinen heißen Saft in ihren Arsch pumpte und seinen Schwanz dann aus ihrem hinteren Loch zog und dann in die nasse Möse schob, während meine Frau sich selbst die Schamlippen auseinanderzog.

Diese Aktion führte beim dem zweiten Burschen zum Protest, da er jetzt die geile Sau ficken wollte.

Die geile Ficksau drehte sich um, nahm seinen Schwanz noch mal kurz in den Mund, kniete sich dann auf allen vieren vor ihn und bot ihm in dieser Stellung ihr Fotzenloch an.

Die Gelegenheit nutzte der Kerl sofort, packte sie an der Hüfte und rammte seinen dicken, harten Schwanz in ihre nasse Spalte.

So wurde sie jetzt in der Hundstellung von dem zweiten richtig durchgefickt, ihre Euter hingen jetzt wie dicke Tropfen nach unten und schwangen bei jedem Stoß wie wild mit. Ihre harten Zitzen wurden von dem anderen, der jetzt an ihrem Kopf stand lang gezogen und gezwirbelt.

Ich stand total erregt daneben und sah zu, wie meine geile Frau zu einer versauten Fickschlampe geworden war, die jetzt auch noch an dem Schwanz nuckelte, der sie vor wenigen Momenten noch in ihren prallen Arsch gefickt hatte.

Der zweite der jungen Ficker spritzte ebenso unvermittelt ab wie der erste und zog dann seinen verschmierten Schwanz aus der Möse meiner Frau.

Egal was noch passieren sollte, jetzt war ich dran.

Ich bot der Süßen meinen harten Schwanz zum lutschen an und während sie an meinem Prügel saugte und leckte, fingerte ich ihre frischgefickten Löcher aus denen der Saft der beiden jungen Kerle tropfte.

Es dauerte keine 3 Minuten, dann pumpte ich der geilen Sau meine Soße in den Mund und sie schluckte alles.


Die beiden Kerle verabschiedeten sich grinsend mit einem –Gracias, hasta manana –

Wir lächelten, aber klärten nicht auf, das es unserer letzter Urlaubsabend war und wir am nächsten Tag wieder in Deutschland sein würden.

Zuhause geilten wir uns noch oft an diesem Erlebnis auf und freuen uns auf den nächsten Urlaub.

86% (24/4)
 
Categories: Group Sex
Posted by MO007
3 years ago    Views: 2,003
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
richtig geile story jetzt wäre ich echt neugierig auf die Bilder die dort entstanden sin :-)
2 years ago
Supergeile Story, sowas würde ich auch mal gerne erleben, dasfotografieren meine ich :-)
3 years ago
Also wenn die Sau mit 40 Jahren zwei Mann zur Befriedigung braucht, wie viele wird sie mit 60 Jahren brauchen? Antwort 3 ? Wer kennt die richtige Antwort.
3 years ago
Solche Gelegenheiten sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, das sind wirklich bleibende Erinnerungen!