Geiler Telefonsex auf dem Autobahnparkplatz

Einige Tage nach dem herrlichen Erlebnis im Sexshop war ich beruflich unterwegs und mein Mann passte mal auf die Kinder auf. Leider zog sich der Termin etwas in die Länge und so wurde es sehr spät. Als ich bei unserem Kunden losfuhr war mir schon klar das es gut und gerne halb zehn am Abend sein würde bis ich zu hausen sein würde. Ich rief also meinen Mann an um ihm die schlechte Nachricht zu übermitteln und fuhr dann los. Ihr kennt das ja es gibt so Tage da wäre man am besten im Bett geblieben und so ein Tag war das. Kaum war ich auf der Autobahn stand ich schon im Stau. Also würde es noch später werden. Als ich endlich durch den Stau durch war trat ich kräftig aufs Gas um vielleicht noch etwas Zeit heraus zu holen aber es war vergebens Es wurde schon dunkel als ich kurz vor halb zehn an einem Autobahnparkplatz anhielt um meinen Mann anzurufen.

Es standen vier bis sechs andere Waagen auf dem Parkplatz, die ich aber nicht weiter beachtete. Ich kramte mein Handy aus meiner Handtasche und telefonierte mit meinem Mann. Du Schatz es wird richtig spät, jammerte ich. Mein Mann meinte, er habe das von dem Unfall schon gehört und dachte sich schon sowas. Schade ich hab dir extra was von deinem Lieblingsessen aufgehoben, sagte er dann. Oh mach es mir doch nicht noch schwerer, ich wäre doch auch jetzt lieber bei dir, jammerte ich weiter. So warum das denn, fragte er gespielt neugierig. Ich vermiss dich so sehr und ganz besonders deinen geilen Schwanz, antwortete ich auf seine Frage. MMM sag mal hast du unter deinem geilen Buisnessoutfit eigentlich was drunter du geiles Stück, wollte er wissen. Du hast mir doch verboten was drunter zu tragen, antwortete ich sofort. Sehr brave, lobte er mich. Und deine Fotze ist schon rasiert, war seine nächste Frage. Ja sicher, antwortete ich. Und ist sie auch schön feucht, war nun seine dritte Frage. Moment ich schau mal nach, sagte ich. Ich legte das Handy auf den Beifahrersitz und schaltete es auf Lautsprecher. Dann zog ich meinen Rock hoch, spreizte die Beine und streichelte meine feuchte Pussy. MM ja sie ist schön feucht, stöhnte ich. Du geil Nutte fingerst dich auf dem Rastplatz, komm du mir mal nachhause, empörte er sich. Ich öffnete nun meine Bluse und spielte an meinen harten Nippeln, ich war jetzt so erregt ich brauchte das jetzt unbedingt. Hey du geile Sau vergiss mal nicht Alles um dich herum und mach mal lieber die Türen zu wer weis was für Typen da auf dem Rastplatz herumschleichen, ertönte es aus meinem Handy. Das war natürlich ein berechtigter Einwand und ich verriegelte das Auto. Gerade als ich das tat bemerkte ich zwei Männer die wichsend rechts und links von meinem Waagen standen. Ich sagte das meinem Mann und der sagte nur, na dann biete den Beiden doch ne geile Show du Nutte. Ich muss zugeben das mich das enorm anmacht wenn ich wild fremden Männern als Wichsvorlage dienen kann. Also bekamen die zwei richtig was geiles zu sehen. Zunächst zog ich mich völlig aus und setzte mich wieder auf den Beifahrersitzt. Dann spreizte ich die Beine soweit es ging und legte sie auf das Amaturenbrett. Nun saugte ich an meinem Mittelfinger und schob mir diesen gaaaaaanz langsam in meine nasse Pussy. Mit der anderen Hand begann ich nun meine Nippel zu zwirbeln und an ihnen zu ziehen. Meinem Mann beschrieb ich mein geiles handeln und was sich vor meinem Waagen so tat. Beide Kerle standen nun auf der Beifahrerseite und wichsten ihre Schwänze. Als nächstes kniete ich mich auf die Sitze und präsentierte den beiden Wichsern meinen Arsch. Zunächst habe ich meine Backen schön weit auseinander gezogen und zeigte ihnen meine Pussy und mein enges Arschloch. Dann blickte ich zu ihnen und saugte wieder an meinem Mittelfinger. Denn steckte ich mir dann wieder sehr langsam in das Arschloch. Ich hörte die zwei staunend sagen, was für eine geile Sau. Mich erregte die Situation immer mehr. Ich hatte die absolute Kontrolle über das Geschehen einfach geil. Diese kniende Haltung über den Sitzen wurde aber doch etwas unbequem also setzte ich mich wieder auf den Beifahrersitz und zeigte den Beiden meine Titten und begann schließlich an der Scheibe zu lecken. Das war für die zwei wie ein Startsignal. Nahezu gleichzeitig spritzten sie eine beachtliche Ladung Sperma an die Scheibe. Die beiden bedankten sich für die geile Show und verschwanden wieder. Ich blieb noch einen Moment sitzen in der Hoffnung das noch jemand kommen würde, aber leider war dem nicht so. Da meinte mein Mann, hey du geiles Stück du kommst jetzt nach hause und dann bekommst du von mir noch ne Ladung Sperma.

So ich hoffe auch diese Geschichte gefällt euch. Für die Kritiker die diese Story, wie die vorhergehende, etwas zu kurz finden sei gesagt bitte bedenkt doch mal das es sich bei diesen Geschichten um spontane schnelle Ficks handelt. Da sind dann die Storys etwas kürzer. Bussie eure Lara
91% (30/3)
 
Categories: MatureVoyeur
Posted by MILFLara
9 months ago    Views: 1,540
Comments (11)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 months ago
geile geschichte, hätte auch gern an deine scheibe gespritzt
5 months ago
Super geil so!
Mach genau so weiter!
6 months ago
Sehr schön geschrieben, das regt die Phantasie wirklich an ;)
7 months ago
In der Kürze liegt die Würze! sehr gut, danke für die Story, sie erregt meinen kameraden.
8 months ago
deine verdorbene Spontanität ist echt geil und ansteckend. Hoffe bald mal wieder was von dir zu lesen.
8 months ago
Ein heisse geschichte.
8 months ago
Wow, geiles Kopfkino!
9 months ago
Genau mein ding
9 months ago
Geile Sau das nächste mal machst du die Tür auf klar
9 months ago
Geile Sau, das nächste mal machst du dir Tür auf klar!!!!
9 months ago
geile quickies, besser als die langen romane, bei denen nix passiert.
bin auch dabei gekommen
weiter so und melde dich mal wieder
lg ralli