Meine Oma - Der Vormittag

Meine Oma – Der Morgen

Ich habe herrlich geschlafen nach meinem Traum! Doch dann klingelte mein scheiß Wecker… 9.00Uhr… Viel zu früh… Ich hörte ein Rauschen in Bad ich drehte mich um und sah das Oma weg war. Sie musste sich also duschen. Ein Glück dachte ich mir da, denn jetzt sieht sie meine Morgenlatte nicht. Ich hatte grade meine Shorts über meine Latte gezwängt da klopfte es laut an der Tür:
„Zimmerservice!“ „Tony macht du eben die Tür auf mein süßer?!“
Ich war von dem „süßer“ irgendwie überrascht und ohne weiter nachzudenken öffnete ich die Zimmertür. „Guten Morgen“ Guten Morgen junge Herren“ sagte eine bildhübsche Frau mittleren Alters mit polnischem Akzent. Herren????? wie jetzt? UPSI meine Latte…. cool bleiben dachte ich und nahm das Frühstück welches sie auf einem Wagen hatte und lächelte sie etwas verdorben an.
Ich schloss die Tür und fragte meine Oma warum sie denn das Frühstück hoch bestellt hat? Und eine Flasche Champagner? „Weil ich dir und mir mal was Gutes tun möchte mein kleiner Tony.
Ich stellte alles auf den Tisch und wartete bis Oma aus dem Bad kam um meine Morgen Toilette zu tätigen. Und als sie raus kam erschrak ich mich ein bisschen den sie hatte nur einen BH und einen Slip anhatte. „Was ist los Tony gefällt es dir nicht?? Soll ich was anderes anziehen?“ „Doch Oma es sieht gut aus DU siehst gut aus! Ich hab nur nicht damit gerechnet dich so zu sehen“
„Dein junger Herr wohl auch nicht was?“ Ich hatte schon wieder eine Riesenlatte und rannte sofort ins Bad schloss die Tür holte meinen Riemen raus und begann mir einen runterzuholen doch auf einmal „LASS DAS TONY!!!“ rief meine Oma mit einem sehr strengen Ton mir zu! „unterstehe dich dir einen Runterzuholen!“
Vor Schreck lies ich von mir ab und sprang unter die Dusche und machte mich sauber und rasierte mich, dies tat ich jeden Tag also auch heute. Als ich fertig war trocknete ich mich ab und band mir mein Handtuch um weil ich natürlich keine Shorts dabei hatte… Als ich aus dem Bad kam telefonierte Oma „ JA alles klar… Nein noch nicht aber nach dem Frühstück kümmere ich mich darum. Ja das werde ich tun. Nein hat er noch nicht. Gut dann bis später!“ „Wer war das, Oma?“ „Eine gute Freundin, Anja“ „und was hab ich nicht“ „…emmmemm Gefrühstückt“
Also nachdem ich mich angezogen hab setzte ich mich zu meiner Oma und wir frühstückten und tranken den Champagner eigentlich vielmehr Ich….
„Sag mal wann müssen wir zu der Beerdigung??“ „Morgen erst mein schöner“ „Aber…“ „Sei Still Tony!“
Ich wunderte mich über Omas Tonfall sie wurde Zunehmens beherrschender. Eigentlich gefiel es mir ja aber wir reden hier immer noch von meiner Oma.
Ich war echt schon ein bisschen angetrunken und fühlte mich irgendwie willenlos…, als Oma mich fragte ob ich denn schon mal Sex mit älteren Frauen hatte außer mit ihr Gestern…. Ich antwortete mit nein. „möchtest du?“ „hmmm…“ „Also JA!“ Oma nahm mich und schob mich aufs Bett und zog meine Hose aus und wieder schnalzte mein Schwanz in ihr Gesicht. Doch diesmal nahm sie ihn nicht in den Mund sondern zog sie ebenfalls aus und setzte sich auf meinen Riemen der ohne Mühe in ihr eindrang. Sie fickte mich Hart und spielte mir an meiner Rosette rum steckte erst einen dann 2 Finger rein und fingerte mein Po loch. Als sie die Finger raus nahm bekam ich etwas angst und das begründet. Sie nahm die Champusflasche und setzte sie ihn mir an den Arsch und als sie ihre Nasse Muschi fest auf meinen Riemen drückte schob sie ihn rein bestimmt zur Hälfte! Ein Schmerz durchzog mich und ich fing an zu schreien aber meine Oma legte ihre Titten auf mein Gesicht was mein schrei dämpfte. Nun fickte sie mich mit ihrer Muschi und mit der Flasche und langsam bekam ich wieder Gefühl in meinem Unterleib. Und mein Schwanz begann zu pulsieren was meiner Oma das Zeichen gab aufzuhören. „Willste mich etwa voll Spritzen??“ „JAAAA BITTE OMA“ Sie stand auf und stieg von mir runter und ich wollte meinen Riemen in die Hand nehmen aber noch bevor ich ihn anpacken konnte bekam ich eine geklatscht und sie sagte „ UNTERSTEHE dich dir eine zu wedeln!“
„ABSOFORT tust du nur was ICH sage oder ich werde dich bei deinen Eltern anschwärzen das du mich vergewaltigt hast. Ist das klar Tony???“ „JA Oma“ Ich hatte Angst und immer noch Schmerzen in meinem Po und meine Eier waren randvoll mit Sperma!
Oma sagte ich soll nochmal Duschen und ihren Analreiniger benutzen und mir mein Scheissloch schön sauber machen denn wir würden heute noch auf Besuch gehen zu Anja. Und ich möchte ja nicht dreckig rüberkommen oder?! Als ging ich wieder unter die Dusche und wusch mich und meinen Anus. Ich Hatte schon ein wenig Angst vor dem was mich bei dieser Anja erwarten würde.


Fortsetzung folgt schon bald meine Lieben!
schreibt mir gerne eure Versauten Ideen und wünsche. Oder einen Kommentar.
Würde mich sehr freuen!
xxx euer Tony


81% (46/11)
 
Categories: AnalHardcoreTaboo
Posted by Loverboyndh
4 years ago    Views: 2,998
Comments (7)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
10 months ago
wird bestimmt lustig bei Anja
2 years ago
luuuust auf meeeehr
2 years ago
Gääääääähhhhhnnnnnnnnnnnnnnnnnn!!
2 years ago
sehr schön
ich will mit zu anja
Hardy2011
retired
3 years ago
Geil. Hau rein und schreib mehr!
3 years ago
lust auf mehr
4 years ago
bissl kurz aber macht lust auf mehr