Mojca Medved geiles Fickluder

Zum Kaffee bei Mojca

Es war Montag morgens da klingelte bei uns das Telefon.An der anderen Seite war Mojca,die Frau eines Bekannten
und sie hatte ein Problem beim Tapezieren.Sie bat mich um Hilfe,die ich ihr auf gar keinen Fall ausschlagen konnte.
Als ich eine halbe Stunde später bei ihr schellte,öffnete sie mir die Tür und ging vor mir her.Was mir sofort auffile war,
das sie eine knallenge Leggins trug und darunter zeichnete sich nichts ab.Und ich muß sagen das machte mich schon an,
denn sie hatte im Gegensatz zu meiner Frau einen schönen runden prallen Knackarsch.
Und da ich sowieso schon wochenlang keinen Sex mehr hatte,geilte mich ihr Anblick noch mehr auf,sodas ich spürte wie
mein Schwanz hart wurde.Ich folgte ihr die Treppe hinauf zu dem Zimmer welches sie gerade tapezierte.Meine Augen ließen aber
nicht mehr von ihrem geilen Arsch ab und mein Schwanz war jetzt so hart das man die Beule in meiner Hose sehen mußte.
Sie zeigte mir das Problem,was mich aber gar nicht mehr interessierte,denn ich hatte ein Problem damit,
die Beule in meiner Hose zu verbergen,denn immerhin war sie die Frau eines Bekannten.Aber ich gab mich interessiert und folgte
ihren Ausführungen.Als sie sich dann weit nach vorne beugte und ich dabei auf ihre nackte Arschspalte schauen konnte,
wußte ich genau das ich diese Frau ficken wollte.Und als sie sich dann zu mir umdrehte und ich noch ihren freien Bauch sehen konnte,
und ihre harten Nippel sich unter ihrem Shirt abzeichneten da war es dann ganz um mich geschehen.
Ich sagte ihr:"Es ist kein Problem Mojca,mach du ruhig was anderes in der Zeit,ich rufe Dich wenn ich dich brauchen sollte."
Sie ließ mich alleine und ich tapezierte schnell das Zimmer,denn ich wollte Sie! Mit meinen Gedanken war ich schon dabei sie auszuziehen,
aber zuerst ging ich mal ins Bad um meine Finger zu reinigen.
Dort lag auf dem Stuhl ihr lila schwarz farbener BH und der dazu passende Slip.Wie in Trance nahm ich den Slip,holte meinen Schwanz raus,
rieb legte ihn um meine pralle Eichel und begann zu wichsen,als sie plötzlich nach mir rief:"Komm runter ich koche Kaffee und habe Brötchen geholt."
Ich ließ von ihrem Slip ab,falte ihn wieder zusammen und ging dann leise die Treppe runter.da stand sie nun mit dem Rücken zu mir und mein
Verlangen danach sie zu ficken war unendlich groß.Vor lauter geilheit konnte ich nicht anders,holte meine Schwanz aus meiner noch offenen Hose
und schlich mich leise von hinten an sie ran.dabei ließen meine Augen ihren geilen runden Arsch nicht mehr aus den Augen.Als ich direkt hinter ihr stand,
konnte ich einfach nicht anders und schob meinen harten Schwanz an ihren geilen Arsch und bewegte mich langsam vor und zurück.Sie schien zuerst etwas
erschrocken,aber sie ließ mich machen und ich hörte ein leises Stöhnen als mein Schwanz ihre geilen prallen Arschbacken teilte.Nun kannte ich kein Zurück mehr!

Mit meinen Händen umfasste ich ihre Hüften und zog Mojca an mich.Ich spürte ihre Hand,die sie um meinen Schwanz gelegt hatte.Ich bewegte mich als wenn ich sie ficken würde.
Die Luft knisterte vor Geilheit und ich schob meine Hände von hinten an ihren Titten und ich rieb mit der handfläche über ihre Nippel die dadurch noch größer und härter wurden.
Mit einem schnellen griff schob ich ihre Leggings soweit runter,das mein Schwanz zwischen ihre Schenkel gleiten konnte.Immer wieder schob sie mir ihre jetzt feuchte
Lustgrotte entgegen bis meine Eichel ihre Schamlippen teilte und ich in sie eindrang.Wir stöhnten und dann griff ich ihre Hüften wieder und stieß ihr meinen schwanz bis zum Anschlag
in ihre nasse Spalte.Willig und geil ließ sie kich tief n sie stossen und ich wollte mehr und ließ von ihr ab.Sie drehte sich um,küsste mich,leckte mein Nippel und glitt tiefer runter.
Als sie kniete zog sie ihr Shirt aus und rieb ihre harten großen Nippel über meine zuckende pralle Eichel,und immer wieder lecke sie mit ihrer Zungenspitze über sie.
Es war so geil das ich schon fast das erstemal gekommen bin,aber hörte auf als sie spürte das mein Schwanz zu platzen drohte.
Wir waren jetzt beide nackt und ich schob sie ins Wohnzimmer und wir legten uns vor den Kamin dann setzte sie sich breitbeinig über mein Gesicht und ich begann ihre geile nasse Spalte
ausgiebig lange und geil zu lecken,wobei sie mir immer wieder einige tropfen ihres süßen Mösensaftes in meinen Mund spritze.Ich schluckte jeden Tropfen,und genoß es aus ihrer Fotze zu trinken.
Sie war jetzt so geil und stöhnte bei jeder Berührung meiner laut auf und dann rutschte sie auf meinen Schwanz.Sie griff meinen Schwanz und sagte:"So jetzt will ich das haben,
was ich schon viel eher haben wollte.Ich habe dich angerufen,weil ich Dich will,weil ich deinen dicken Schwanz in mir spüren will und spüren will wie du mir deine heiße
Ficksahne tief in meine nasse willige Fotze spritzt und das nicht nur einmal."Dann begann sie mich zu reiten,presste mir ihre geilen prallen Titten ins Gesicht,
und ich leckte saugte und biß in ihre großen Nippel, was Mojca noch geiler machte und ich spürte wie sie ihren Mösensaft über meine Eichel laufen ließ."Du bist ein verdammt geiles Luder und ich bin froh,
das du mich heute morgen angerufen hast,denn ich war schon geil als ich aufgestanden bin und außerdem läßt Christiane mich im Moment nicht an sich ran.Also Mojca wirst du meine Ficksahne in deinen
geilen verfickten Body gespritzst bekommen.Und außerdem will ich das Du mich anpisst nachdem ich in dir gespritzt habe mein geiles Fickluder."
"Hmmm ja ich will es auch! Aber es ist zu gefährlich da ich noch schwanger werden kann! Also bitte sag mir früh genug bescheid,wenn du spritzst,dann werde ich dein Sperma schlucken."
Und dann knite sie sich vor mich,schob mir ihren Arsch und ihre Fotze entgegen und ich leckte sie ausgiebig.Immer im Wechsel das geile enge Arschloch und ihre triefende Fotze.
Dabei schob ich ihr 3 Finger rein und besorgte es ihr bis sie vor Erregung und Geilheit schrie:"Ja ich komme jetzt!Komm ich will dich anpissen will dir meinen Mösensaft in deinen Mund spritzen"
Schnell schob ich meinen Kopf unter sie zwischen ihre Schenkel und dann schoß auch schon ihr Saft aus ihrer weit offenen Fotze in meinen Mund und ich schluckte alles.Leckte sie aus.
Jetzt wollte ich sie ficken und sie kniete sich auf das sofa und schob mir wieder ihren geilen prallen Stutenarsch entgegen,sodas sich ihre Fotze öffnete und ich jetzt meinen Schwanz in sie stieß.
Sie richte sich auf und ich griff hart in ihre Titten und sie bewegte ihren Unterleib in rhytmischen Bewegungen,und sie war wieder nass,aber ich konnte spüren wie mein Schwanz in ihrer fotze zu explodeiren drohte.
"Mojca ich spritze gleich ab ich bin so geil und ich kann nicht anders ich will Dich.will Dich spüren wenn ich in dir spritze!Du bist so ganz anders als Christiane.Du bist das was man sich erträumt,
und ich will das aus dem traum Realität wird." Sie war so geil sie schob immer wieder ihre Fotze über meinen zuckenden pochenden Schwanz.Und da war es mir auch egal und ich stieß schneller und schneller
meinen Schwanz in ihre willige Fotze und dann schrien wir beide und mein Sperma schoß tief in ihre Fotze.Sie schob sie extra noch nach hinten und presste mir den letzten Tropfen raus.
Wir lagen noch minutenlang auf dsem Sofa und dann küssten wir uns heiß und innig und sie gestand mir das sie es darauf abgesehen hatte von mir gefickt zu werden und das sie mich geil machen wollte,
was ihr auch gelungen war! dann erzählte sie mir noch das sie am Wochenende zuvor mit Christiane raus war,als ich Nachtschicht hatte,und sie geredet hatten.Auch darüber das Christiane im Moment lier
mit ihrer Kollegin Brigitte Sex hat als mit mir! jetzt wußte ich woran ich bei Christiane war! Aber ich hatte ja Mojca,die sowieso geiler war als meine Ehefrau!
"Jetzt hoffen wir mal das ich nicht schwanger werde.Aber es war geil mit dir und ich will es jetzt öfter mal mit dir treiben,wenn du es auch möchtest!"
Da brauchte ich nicht lange nachdenken:"Aber sicher doch Mojca mit dir immer und überall."
Bevor wir dann zusammen einen kaffee getrunken haben gingen wir ins Bad und dort habe ich sie nochmal geil geleckt und sie hat mich angepisst wie auch ich sie angepisst habe.
Es war ein geiler Besuch bei Mojca und bisher haben wir uns danach schon 3 mal getroffen zum Ficken.
91% (36/4)
 
Posted by Josh42
3 years ago    Views: 2,666
Comments (6)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
6 months ago
du lässt garnichts anbrennen...
2 years ago
geil zeig mal was von Ihr!
3 years ago
Schön geil Deine Geschichte, mach weiter so....
3 years ago
Menschen, mit komischen Namen, leben ihre Blaseschwäche aus. Interessante Spezies.
3 years ago
______________________LL
______________________LL
______________________LL
______________________LL
_GGGGGGG___EEEEEE__II_LL___EEEEEE
GG_____GG_EE____EE_II_LL__EE____EE
GG_____GG_EEEEEEE__II_LL__EEEEEEE
GG_____GG_EE_______II_LL__EE
_GGGGGGGG_EEEEEE___II__LL__EEEEEE
_______GG_
GG_____GG_
_GGGGGGG__
3 years ago
________TT
________TT
_____TTTTTTTT
________TT
_SSSSS__TT___OOOOOO__RR_RR_YY____YY
SS______TT__OO____OO_RRRR___YY__YY
_SSSSS__TT__OO____OO_RR______YYYY
_____SS_TT__OO____OO_RR_______YY
_SSSSS___TT__OOOOOO__RR______YY
____________________________YY
___________________________YY

Erzählst du uns auch von den anderen Ficktreffen?