Meine Eheschlampe hat in der Oeffentlichkeit gefic

Meine verhurte Eheschlampe fickt oeffentlich

Nicht das sie schon seit langer Zeit sich anderen Kerlen an den Hals wirft,damit sie gefickt und besamt wird.
Nein gestern hat sie den Vogel abgeschossen.Schon den ganzen Tag ueber hat sie sich immer wieder an ihre Fotze gefasst,und sich nass gerieben,sodas man es schon an ihrer Jeans sehen konnte die nass war im Schritt.
Selbst beim Einkaufen im Supermarkt konnte sie ihre Finger nicht von ihrer Fotze lassen,sondern rieb sich wieder nass,aber das vor den Augen eines reifen Dame,die auch noch interessiert zusah und sich neben meine Fickstute stellte und ihr an den fetten Jeansarsch fasste.Ich war erschrocken darueber das sie meiner Frau dabei zusah und ihr an den Arsch fasste,und meine Frau nutze dies dazu ihr ebenfalls an den Arsch zu fassen und ihre Hand in die Hose der Dame zu schieben.
Ich konnte sehen das sie ihre Hand in der Hose bewegte,denke mal sie hat ihr einen Finger in den Arsch geschoben,denn sie stöhnte leise auf und meine Frau hoerte erst auf als die Dame in die Knie ging und sogar an der Jeans meiner Frau leckte.
Dann ging meine Frau sichtlich befiedigt weiter,während ich in großem Absatnd hinter ihr ging und laufend auf ihren geilen fetten Stutenarsch schaute und mein Schwanz hart war und ich mich am liebsten gewichst und abgespritzst hätte.

Nachdem wir dann endlich aus dem Laden waren und im Auto sassen,konnte ich nicht anders als meiner geilen Fickstute zwischen ihre Schenkel zu fassen und sie wieder geil zu machen,was dann zur Folge hatte das sie wieder kam,aber diesmal so heftig das sie dabei pisste,und sie sagte das wollte sie schon vorhin im Laden machen als sie die reife Dame zwischen ihren Schenkel hatte.Ich sagte nur zu ihr:"Du bist eine geile Sau und das weisst du auch,du verfckte geile Fotze!"

Nachmittags lag sie dann auf der Couch und schlief und ich filmte ihren geilen fetten Prachtarsch in ihrer Jeans.Das geilte mich total auf und ich wichste mich und spritze es meiner geilen Fichstute auf ihren Prachtarsch.
Dann ging ich in die Badewanne und machte mich fertig,denn wir waren mit Bekannten verabredet,um gemeinsam auf eine Karnevalsveranstaltung zu gehen.Als ich gerade dabei war mich abzutrocknen,kam sie rein fastte mir von hinten an meine Eier und kente sie bis mein Schwanz hart war und dann hat sie mich geblasen bis ich ihr meine Ficksahne in ihren Mund gespritzt habe und sie es geschluckt hatte.
Meine Güte was hatte sie nur morgens genommen das sie den ganzen Tag über so geil war.Nachdem sie mich abgefertigt hatte ging ich ins Schlafzimmer und fand dann in der Nachttischschublade meiner Ficksau ein Fläschen "Spanische Fliege" und da wusste ich was sie genommen hatte und weshalb sie so geil ist die ganze Zeit.Ich zog mich an und nahm das Fläschen an mich.Meine Frau machte sie nachdem sie in der Wanne war fertig und als sie dann aus dem Bad kam,trug sie einen Minirock schwarze Nylons und vorher an ihr noch gesehene High Heels.
Ehrlich? Sie sah aus wie eine Hure,aber es war mir egal und so gingen wir los.Schon als wir bei unseren Bekannte ankamen,sah ich ihre Blicke die sich auf den Körper meiner Frau bezogen.Und es waren nicht nur die Blicke meines Bekannten nein sondern auch die Blicke seiner Ehefrau,
die meine Frau fast auszuziehen schienen.Die beiden Frauen gingen dann zusammen ins Bad und machten sich nochmal zurecht und als sie raus kamen,
trug auch unsere Bekannte einen Minirock und schwarze Nylons und auch sie sah richtig scharf aus.Meine Blicke glitten an ihrem Körper immer wieder hoch und runter und ich ertappte mich dabei wie ich sie in Gedanken fickte.
Nachdem wir nun alle fertig waren gingen wir auf den Marktplatz und dort angekommen ging schon richtig die Party ab und wir tümelten uns ins Gewühl.
Wir tanzten und tranken und irgendwann verlor ich meine Frau aus den Augen,weil ich mit Bekannten ins Gespräch gekommen war,bis mich ein Bekannte anstupste und auf meine Frau und unsere Bekannte zeigte,die eng umschlungen auf der Tanzfläche tanzten.Ich suchte sofort meine Bekannten,den ich aber zuerst nicht finden konnte,weil er draussen stand und sich dort unterhielt.Die beiden Frauen liessen nicht mehr voneinader ab und sie gingen Hand in Hand weg zur Toilette.Ich ging wieder ins Zelt und trank mit meinem Bekannten noch einige Bierchen und wir registierten nicht mal das unsere Frauen eine ganze Weile auf der Toilette waren.
Als sie zurück kamen stellte sich unsere Bekannte zu ihrem Mann,doch meine Frau war nicht zu sehen.Ich unterhielt mich weiter mit meinen Bekannten,musste aber auf die Toilette und da sah ich dann meine Frau in einer Einfahrt stehen und ich sah und hörte ich sie stöhnen.Sie stand zwar mit dem Gesicht zu mir,aber da ich im Dunkel stand konnte sie mich nicht sehen und ich sah wie ihr ein schmieriger Kerl an ihre dicken fetten Titten griff und dann schob er das Shirt meiner Frau hoch,und man konnte ihre geilen fetten Titten mit den großen harten Nippeln sehen an denen der Kerl sich vergriff sie lang zog und dann hörte ich ihn sagen:"So du geiles verficktes
reifes Luder jetzt bekommst du erstmal meinen geilen harten Schwanz in die nasse Fotze geschoben", und dann stoehnte sie laut auf.
Unter den harten Stoessen des Kerles schlugen ihre Titten hoch und runter hin und her und aus dem Stoehnen wurde Lustschreie,die auch andere Kerle anlockte und sie schauten zu wie meine Frau geil abgefickt wurde.Immer wieder stiess er sie hart und tief und sie wimmerte vor Geilheit und wollte immer mehr haben und dann schoss er in ihr ab."Du geiles Fickstueck wie hates dir gefallen von einem wie mir gefickt zu werden?" Worauf hin sie sagte:"Es war geil mit Dir und ich will es nochmal von dir bekommen und zwar jetzt,komm schon stoss deinen dreckigen geilen Schwanz in meine willige geile nasse Fotze und spritz mich nochmal voll,dann kann mein Mann nachher meine gefüllte Fotze durchstossen waehrend ich an deinen geilen harten Schwanz denke."
Und dann stiess er seinen Schwanz wieder von hinten in meine geile Hurefotze die es genoss gefickt zu werden und sie wusste auch das sie bobachtet wurde,aber es war ihr scheinbar egal und dann schrie sie ihre Geilheit raus als er wieder in ihr abspritzte:"Ja du geiler Penner spritz mich voll pump mir deine Ficksahne rein.
Ich wollte es immerschon mal so richtig geil in der Oeffentlichkeit treiben und jetzt fickst du mich und ale schauen uns zu."
Dann liess er von ihr ab und liess sie in der Ecke stehen,aber vorher riss er ihr ihren Slip runter als Zeichen das er sie gefickt hatte.Ich ging dann wieder ins Zelt und habe
mich betrunken als mein Handy ging und sie mir sagte das sie schon nach Hause gegangen ist.
Als ich 3 Stunden spaeter nach Hause kam,lag sie nackt im Wohnzimmer auf dem Boden und spreitze willig ihre Schenkel.Ich zog mich schnell aus und schob ihr meinen
Schwanz in ihren Mund und sie machte ihn schoen hart."Ja komm du geile Sau blas mich zum Spritzen du verfickte geile Hure." Aber das wollte sie nicht ganz im Gegenteil sie schob mir ihre Fotze vor mein Gesicht und ich leckte sie obwohl ich wusste das sie vollgesamt war.Und dann stiess ich meinen Schwanz in ihre Fotze und dann spuerte ich wie geil und schleimig sie doch war.Sie lachte mich an und dann kam nur noch:"Na wie fuehlt es sich an?Du fickst gerade deine fremd besamte Ehehure und ich habe es genossen vor den Augen Anderer mich ficken zu lassen von einem schmierigen Penner der mich mit seinem riesigen harten Schwanz geil besamt hat."
Ich habe sie dann noch 2 mal besamt und dann habe ich sie ausgeleckt und es ihr immer in ihren Mund gegeben und die Sau musste alles schllucken.

55% (12/9)
 
Categories: FetishMatureVoyeur
Posted by Josh42
12 months ago    Views: 4,181
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
11 months ago
Das ist ein Tatsachenbericht!Die geile Sau hat es real getrieben so wie ich es geschrieben habe!!!
Dafür ist sie jetzt hier in der Stadt verschriehen als Hure und Nutte,aber sie stört das überhaupt nicht.Sie scheint es auch noch zu geniessen.
11 months ago
Was für ein geile Story