Tittensex mit einem süssen Teenie Girl

Ein super süsses Teenie Girl, unter dessen enger Bluse zwei pralle Titten wippen. Während sie Euch die Haare schneidet, pressen sich ihre dicken Möpse von hinten gegen Euren Rücken, Stellt Euch vor, Ihr geht zum Frisör, um Euch die Haare schneiden zu lassen. Da bedient Euch und Ihr könnt das geile Schauspiel auch noch in allen Einzelheiten im Spiegel vor Euch beobachten. Ich kann Euch flüstern, Ihr könnt Euch dagegen wehren wie Ihr wollt, es nützt nichts: Der Racker in Eurer Hose wird stahlhart dabei, und Ihr werdet nichts lieber wollen, als der Süßen an die mächtigen Hügel zu fassen. Ich weiß es genau, denn Ich hab es erlebt, mit Marlen, meiner Lieblings Frisörin aus Grevenbroich, die mit ihren naturechten Super Busen jedes Pamela Anderson Format glatt in den Schatten stellt.


Nun bin Ich kein Kind von Traurigkeit, deshalb hab Ich Marlen beim Haare schneiden wie der Teufel angeflirtet. Sie reagierte sehr positiv darauf, und als Sie mir den Friseur Umhang abnahm und die dicke Beule in meiner Hose sah, meinte Sie kess: Na, dein grosser Freund braucht auch eine Intensiv-Behandlung, so was mach ich aber nur privat. Bingo, die Festung war geknackt, und ich lud sie daraufhin gleich für den Abend zu mir ein. Marlen nahm die Einladung an und stand pünktlich um 20 Uhr vor meiner Haustür. Natürlich war ihr klar, dass Ich ihr nicht meine Briefmarkensammlung zeigen wollte, sondern einfach scharf auf Sie und ihre Wahnsinns Titten war. Deshalb reagierte Sie kein bisschen verwundert, als Ich Sie fragte, ob Ich ihre dicken Dinger vielleicht mal Fotografieren darf.



Ohne Umschweife zog Sie ihre weisse Bluse aus, und was dann prall und dick zum Vorschein kam, war wirklich ein Riesengebirge vom Feinsten. Ich stürzte mich auf ihre Titten wie ein Verdurstender auf ein Glas Wasser, leckte, saugte und küsste ihre Super Dinger und vergrub meinen Kopf zwischen den prallen Hügeln. Marlen genoss diese Behandlung sichtlich und verriet mir stöhnend, dass Sie gern meinen Schwanz zwischen ihren Titten spüren möchte .



Nichts lieber als das, antwortete Ich begeistert und kniete mich über Sie. Marlen klemmte meinen Schwanz zwischen ihre dicken Dinger, und ich begann wie wild zu Bumsen. Wow, ihre Möpse bebten dabei wie ein riesiger Wackelpudding, und es war ein Wahnsinns Feeling, in diese weichen warmen Berge zu stoßen. Das Unglaublichste aber war, dass Marlen der Tittenfick noch mehr aufgeilte als mich.



Ihre Brüste mussten wahnsinnig lustempfindlich sein, jedenfalls stöhnte Sie total hemmungslos, und ich schwöre dass sie während der geilen Nummer dreimal zum Orgasmus gekommen ist. Ich habe natürlich meine ganze Ladung auf ihre Möpse gespritzt und dabei darauf geachtet, dass jede Titte gleich viel Saft abbekam. Marlen schaffte es, ihre Brüste mit ihrer Zunge zu erreichen und mein Sperma von ihren großen Brustwarzen abzuschlecken. Bei diesem Anblick wurde mein Schwanz sofort wieder hart, und Ich hab Marlen dann in die Muschi gefickt. Sechsmal hat dieses Klasse Teensex Girl mit den Super Titten mich in dieser Nacht zum Orgasmus gebracht. Für mich ein absolute Rekord. Daraufhin hab Ich Marlen auf Platz eins der Hitliste meiner Bettgespielinnen gesetzt. Sie und ihre Megga Melonen haben es aber auch echt verdient.

60% (9/6)
 
Categories: Fetish
Posted by HanseBoy
2 years ago    Views: 2,119
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Ich hoffe, du hast tatsächlich Fotos von ihren Prachtmöpsen gemacht und enthälst sie uns nicht vor...
:-)