Weihnachtsficken im Club

Weihnachtsficken im Club.
Die ganze Woche brav im Büro sitzen und fleißig sein ist die eine Seite von mir, die andere ist total versaut und schwanzgeil! Freitag Mittag ist endlich Schluss mit dem Büromief. Unterwegs noch schnell was essen und einkaufen, meine Batterien sind alle, hab zu viel damit gespielt hi hi. Es kribbelt schon seit Tagen in meinem Bauch und in meinem Kopf läuft ständig ein geiler Porno.
Es ist wieder soweit, eine ganze Nacht geilen Spaß im Club und mein Oldy kommt auch dazu.
Die Tür klappt hinter mir zu endlich Wochenende. Ich lass mir ein schönes Bad ein, mit viel Schaum zum entspannen. Hmmmm ich weiche langsam auf,es ist herrlich warm. Mein Möschen fühlt sich gut an nur es piekst etwas darüber, da muß der Rasierer nochmal drüber. Ja ich weiß manche mögen einen roten Mösenbusch. Nicht traurig sein, aber mein Oldy mag es fleischig blank.
So und nun die typische Frage einer Frau, was zieh ich an? Besser wäre ja was lass ich weg!
Ich entscheide mich für schwarze Strümpfe mit den Lackstrapsen, das lässt meinen Po so geil aussehen. Darüber das kleine Spitzenröckchen, das so frech wippt beim tanzen. Ich bin mir nicht sicher ob ich die Büstenhebe nehmen soll, die meine Tittchen schön prall macht und in Pose bringt. Oder lieber gar nix. Da hätt ich gerne einen Rat gehabt. Also gut heute mal nix, Pullover drüber und meinen Minni fertig! Smile nicht ganz, da fehlt noch was, meine Fickschühchen natürlich.
Kesse 10 cm Heels, nix zum lange laufen aber das passiert ja eh nicht heute Nacht. Fix das Ausgehhandtäschchen auffüllen und dann geht’s los. Ich werde immer aufgeregter und geiler je länger die Fahrt dauert. Das Händi klingelt, mein Oldy ist dran. Hallo kleine Stute bist du schon auf dem Weg? Hmmmm jaa, schnur ich, und sooo geiiiil! Fahr vorsichtig meine Kleine, ich freue mich schon auf dich. Ich muss lächeln, wie ein lieber Papa ist er. Noch eine halbe Stunde und ich fahr auf den Parkplatz. Ich bin nicht die erste wie ich in der Umkleide mitbekomme.Am Tresen ist schon
gut was los, zwei neu Pärchen trinken und fummeln schon. Hey Gabi, begrüßt mich der Barkeeper, du siehst wieder saugeil aus. Ich grinse, oh sieht man mir das etwa an das ich geil bin? Alles lacht und er schiebt mir einen Drink herüber. Ich schiebe meinen Pöter auf einen der Barhocker, ein Fuß auf die Stange und den anderen auf den Boden. Es dauert nicht lange und meine blanke Möse ist entdeckt. Sehr lecker deine blanke Pussi, meint der eine. Ich nuckel an meinem Strohalm, leck mir die Lippen und grinse zurück. Wenn du magst fass sie an, dann wird sie noch leckerer. Freche rote Hexe feigst der Keeper, das liebt sie wenn sie gefingert wird. Und wie ist es mit ficken fragt er mich frech. Na das kommt auch noch dran, aber erst mal muss ich scharf gemacht werden. Die beiden Frauen werden rot im Gesicht, so frech haben die noch keine andere erlebt. Unser Gastgeber gesellt sich zu uns, Peter begrüßt mich mit einem heißen Bussi und einem herzhaften kniff in mein Tittchen. Ich quietsche wie immer auf dabei, ich weiß das er das mag! Na Gabi schön dich zu sehen, bist ja schon gut dabei unsere neuen Gäste heiß zu machen. Er grinst, na die Jungs hast ja schon im Griff. Sei so lieb und zeig den beiden neuen Mädels mal alles, die anderen kommen auch bald und dann geht’s los. Peter hat es gerne wenn ein altes Häschen den neuen seinen Club zeigt. Ok , na dann kommt mal mit ihr süßen, ich schnappe mir die zwei und schwups Stehen die Jungs steif alleine da.
Tina eine süße 25 jährige mit langen blonden Haaren und Karin eine brünette 30gerin mit sehr schönen großen strammen Tittchen. Ihr seht geil aus, mit euch kann man Spaß haben,versuch ich das Eis zu brechen. Tina Guckt etwas unsicher, ich war noch nie in so nem Club! Ok und du Karin? Das ist mein zweiter Besuch in einem Club, aber der erste ist total daneben gegangen. Nach dem wir das nun geklärt hatten machten wir eine Runde durch die ganzen Räume und landeten dann im Badezimmer. Hier sind die Duschen für zwischendurch und danach. Karin schloss die Tür, Gabi ich finde das geil wie du so selbstbewusst und so frech auftrittst bei den Männern? Ich lächelte, aber Karin, wir haben das womit die Jungs gerne spielen möchten, das musst du dir immer bewusst sein! Tinas große Augen klebten abwechselnd meinem Mund und an meinen Nippelchen. Ich hätt Lust mit dir zu kuscheln, sagte sie leise. Karin und ich schauten sie überrascht an. Tina erschrak, oh hab ich was falsches gesagt? Nein süße hast u nicht beruhigte ich sie, das ist sogar eine gute Idee! Die Jungs lieben eine Lesbenshow zum aufwärmen. Kann ich mitmachen, fragte Karin, ich hatte bisher nur mit Männern Sex. Ich grinste und wir verabredeten wie wir die Jungs heiß machen wollten.
Dann ging es zurück ins Getümmel mittlerweile war es schon richtig voll geworden. Drei älter Pärchen, die sich hier immer treffen und die ganze Nacht einen Raum gebucht haben. Peter hatte etwas die Werbetrommel gerührt und hatte Sonderpreise für Gruppen gemacht. Damit der Laden voll wird und ihr was zum Spielen habt grinste er breit. Cool schnurrte ich als ich ein sehr hübschen Schwanz entdeckte, der noch halbhart schon riesig war. Karin kriegte es mit und meinte boo den willst du vögeln? Ich grinste, na klar den hol ich mir aber zum aussaugen das geilt die anderen noch mehr auf. Peter griff zum Mikro und begrüßte alle zu dem Abend erklärte noch etwas und gab dann das Büfett frei.Habt eine schöne geile Nacht und seit lieb zu einander! So Mädels schnell ein Häppchen essen ficken macht Hunger hi hi und dann machen wir unser kleines Shöwchen ok? Nach ein paar Kanapees holte ich mir einen Sahne Nachtisch und schlich mich an Karin heran.
Hmmm süße kann es losgehen, säuselte ich ihr ins Ohr. Ok auf geht’s. Die Sahne auf ihren Nippeln sa einfach geil aus, das muss runter geleckt werden. Ein Tittchen nuckelte ich , das andere Tina. Karin genoss es sichtlich, ich fasste ihr zwischen die Beine und spürte das sie schon nass war. Ein Raunen ging durch den Raum und auf einmal waren wir drei im Mittelpunkt. Jaa Mädels zeigt uns mal was ihr drauf habt, die Liegewiese wartet schon ungeduldig auf euch! Wir wollen euch laut kommen hören! Ich nahm die beiden an der Hand und zog sie auf die rote Satinliebeswiese. Peter machte geiles Licht und spielte ein Schmusesound. Hmmmm lecker wenn drei Frauen Sex miteinander machen. Da wird geleckt und gefingert, die Tittchen geknetet , am Kitzler genuckelt das sie nur so quietschen. Hmmm und wenn dann noch ein Dildo dazu kommt geht’s richtig ab.
Tina und ich machten uns über Karin her bis sie laut stöhnend das erste mal kam. Ihre Möse lief richtig aus dabei so geil war sie. Tina hatte sich an ihren Tittchen Festgesaugt und ich mich an ihrer schönen Möse. Tina rutschte zu mir herüber, ihre Nippel waren steinhart, sie war soo geil das sie gleich aufstöhnte als ich ihr einen Finger in die kleine blanke Möse schob. Sie ließ sich zurückfallen und wir gingen in 69 Stellung. Sie leckte mich und fingerte meine Möse. Hmmmm geiil dachte ich so gut fühlt sich das an. Tina zuckte und ihr Becken bockte auf . Sie war kurz davor, ihre Finger hämmerten förmlich in meine Spalte das mein Saft nur so lief. Auch bei mir machte sich das geile Feeling auf den Weg, das aus der Möse den Rücken hinauf schwappt bevor es im Kopf explodiert und sich mit zuckenden Blitzen im Körper zum Orgasmus ausbreitet. Smile wir drei waren wohl sehr geil gewesen. Nach ein paar Minuten in denen wir, so für uns, den Orgasmus ausklingen ließen, bemerkten wir das uns alle zugeschaut hatten. Die Jungs waren richtig geil und hatten stehende Schwänze. Einige wurden von den Damen gewichst oder man machte Handarbeit.
Ich rutschte an den Rand der Spielwiese und schnappte mir einen schönen Schwanz. Griff mir frech
den strammen Sack und nuckelte an der prallen Eichel. Du geile Sau, stöhnte er auf, lass dich ficken! Na los komm besorgt s mir quietschte ich geil. Dann ging s ab, alle drei Löcher waren schlagartig besetzt. Ich wurde hochgehoben und auf einen harten Ständer geschoben. An einer nassen Möse klatschte ein praller Sack und der Schwanz bohrte sich tief in mein Fickfleisch.
In meinen Händen wuchsen die Schwänze und ich bekam diesen sehr schönen große Schwanz zum blasen in den Rachen geschoben. Der erste spritze mir keuchend in meiner Möse ab, eine riesige Ladung heißen Ficksaft. Er streifte noch den Rest ab und schmierte es mir auf die Schamlippen. Meine nassgefickte Möse wurde weiter gefingert und ich bekam die zweite Ladung in meinen Arsch gedrückt. Ich stöhnte schon vor Geilheit als der Schwanz in meinem Blasmund zuckte. Tief rein damit, hörte ich. Dann schoss mir die Ficksahne in den Hals. In diesem Moment entlud sich meine Geilheit ein zweites mal und durchzuckte meinen Körper. Jaaaaa stöhne er laut und schob noch einmal seinen Ständer tief in meinen Rachen.
Mitten drin in einer Männerrunde hmmm so mag ich das! Langsam erholte ich mich wieder von dem geilen Fick und nahm meine Umgebung wieder wahr. Tina war mit einer älteren Dame beschäftigt, die schon geil juchte und Karins schöne Tittchen hopsten fröhlich bei einem scharfen ritt. Ich duftete nach frischem Sperma und der salzige Geschmack war auch noch in meinem Mund.
Sex macht durstig dachte ich mir und ging zur Baar. Meine ersten drei Schwänze waren schon da und tranken ein Bier. Du bist ne heiße Braut, meinte einer, das mögt ihr doch oder grinste ich ihn frech an. Klar so was geiles wie dich würde ich gerne zu Hause haben. Ich lachte, na das würde ich mir überlegen, du wärst sicher schnell überfordert wenn ich richtig geil drauf bin. Die Jungs lachten deshalb bist du also hier brauchst mehr als einen Stecher. Ich schob den Strohhalm meines Longdrinks langsam durch meine Lippen und nuckelte mit frech blitzenden Augen daran.
Aus meinem frisch gefickten Möschen quoll der nun dünn werdende Saft heraus und ich stand auf um in das Bad zu gehen. Schaut mal wie geil sie jetzt tropft, die geile Stute, raunte einer der drei, bin gespannt wie viele sie heute Nacht noch besteigt. Auf dem weg traf ich alte Freunde die sich gut an mich erinnerten und mir Komplimente machten oder ganz frech an Po und Tittchen fassten.
Das mag ich ja so hi hi einfach geil angegrapscht zu werden, besonders wenn ich geil bin.
Karin und Tina waren auch schon da und ein typisches Frauengeschnatter war die Folge. Karin war begeistert, da es diesmal besser für sie lief als bei ihrem ersten versuch. Und Tina hatte festgestellt das doch Mösen besser schmecken als Schwänze, jedenfalls zwischen durch schränkte sie kichernd ein. Ich grinste, schon mal eine frisch gevögelte probiert? Tina Griente frech, nö hab ich noch nicht.
Karin säuselte, also wir hätten da zwei leckere, und zog sich die Schamlippen auseinander. Hmmm war dieses Möschen lecker, schön geschwollen vom Vögeln, der Kitzler glänzte und war noch ganz aufgeregt. Tinas Augen wurden groß und sie leckte sich die Lippen, geiiil quietschte sie und schwups war ihr Gesicht in Karins Schoß.
Ein neuer Gast betrat das Badezimmer, oh die drei von der Spielwiese!Darf ich euch zusehen?
Ich grinste, klar komm rein ist doch geil vor Publikum. Karin wurde richtig geil durch seine Anwesenheit und knetete sich ordentlich ihre schönen Möpschen durch. Eigentlich war er ja zum Pullern gekommen aber nun, ja was nun, es drückte und der Ständer stand. Er stellte sich ans Pullerbecken und quälte sich sichtlich, das konnte ich mir nicht ansehen, der ärmste, dachte ich.
Frech griff ich nach seinen Eiern und drückte sie kräftig aber vorsichtig zusammen. Die Schwellung ließ schlagartig nach und der Druck verringerte sich ebenso schnell. Zauberin oder Hexe fragte er mich frech grinsend. Eher Hexe erwiderte ich, die reiten auf Besenstielen. Er lachte ja das hat was, du bist echt rasierklingenscharf. Karin keuchte, und man merkte das sie gleich ihren Höhepunkt erreichen würde. Tinas Zunge flitzte nur so durch das Möschen und mit zwei fingern unterstützte sie
ihr lecken. Dann zitterte und schrie Karin ihren Orgasmus heraus. Tina schleckte sich die geil verschleimten Lippen und meinte ganz begeistert breit grinsend, einfach lecker so ne frisch besamte Musch! Bist ein richtiges Schleckermäulchen feixte ich. Ihr drei seit echt geil, jede von euch ist echt ne Wucht meinte unser Zuschauer und hatte schon wieder einen Prachtständer. Karin kam wieder zu sich und wir beschlossen erst einmal unter die Dusche zu gehen um uns etwas zu entspannen. Mein Möschen wurde sauber und wieder frisch, Tinas Mäulchen wieder hergerichtet und Karin genoss das Wasser auf der heißen Haut. Drei geile Hühner in einer Dusche, überall Hände die nach Tittchen Muschis und Pos grabbeln, Seife, Wasser kichern und quietschen. Unser Zuschauer genoss es sichtlich, langsam wichste er seinen Schwanz, wenn jetzt noch eine von euch pinkeln würde wäre s echt ne Sau geile Show Mädels grinste er. Karin und Tina überhörten seinen versauten Wunsch, stiegen aus der Dusche und trockneten sich ab. Ich ließ mir noch einen Moment das Wasser über die Tittchen plätschern.Du bist ja ein böser versauter Junge schnurrte ich. Er kam auf mich zu und grinste. Na dann komm mal näher und fass mir an die geile Möse, ich mag das! Und ich mag es wenn mir dein heißer Goldsaft durch die Finger läuft geile Hexe. Er steckte einen Finger in mein Fötzchen und rieb meinen Kitzler mit dem Daumen. Hmmmm schnurrte ich ließ es laufen und wichste dabei seine Prachtstange. Noch bevor ich fertig war mit Pullern spritzte er im hohen bogen stöhnend ab. Karin und Tina sahen dem treiben mit großen Augen zu, Karin hatte ihre Finger an ihrem Möschen und wichste sich langsam. So was geiles hab ich noch nicht gesehen quietschte Tina, ich bin schon wieder geil! Ich ließ noch einmal das Wasser über mich laufen, trocknete mich ab und wir drei Mädels gingen kichernd aus dem Bad.
Wir holten uns einen neuen Cocktail und setzten uns an einen kleinen Tisch. Maaan oh man du bist ja eine, raunte Karin, frisst du Kerle zum Frühstück? Nö grinste ich zurück, nur wenn ich nicht zufrieden bin hi hi. Gabi, wie der dir an die strullende Pussi gefasst hat und du gepisst hast, einfach so, und dann hat er auch noch so geil abgespritzt boooo! Ließ Tina das erlebte Revue passieren.
Und gefällts euch hier, fragte ich die beiden. Hmm ja mit dir ist das echt ein Erlebnis meinte Karin.
Tina schaute sich um, wo ist eigentlich mein Kerl geblieben? Oh der steckt bestimmt gerade in was wichtigem feixte ich frech, eure Jungs werden sich schon nicht langweilen. Die leise Musik wurde ab und zu von geilen und hemmungslosen Fickgestöhn übertönt. Tina machte dann einen langen Hals. Na süße willst zusehen was da ab geht, fragte ich sie. Tina grinste, ja schon, aber bei dir fühl ich mich gut aufgehoben und geil ist es mit dir ja auch. Oh ja saugeil pflichtete Karin ihr bei.
Der Barkeeper schaute vorbei, das habt ihr auf der Spielwiese liegen lassen ihr süßen, wollt ihr noch was trinken? Ich angelte mein Spitzenröckchen und Karins Tanga vom Tablett, nö wir wollen mal gucken gehen was die anderen so treiben. Er griente, na dann viel Spaß!
Ich reichte Karin das Höschen, komm schlüpf rein süße und du Tina schnapp dir ein Handtuch, so zeigt ihr das ihr im Moment nicht vögeln wollt. Na ja mein Röckchen ist ja nicht sooo blick dicht hi hi aber für unseren Kodex reicht es.

Wir drehten eine runde durch den Club, sahen zu wie zwei Pärchen miteinander vögelten bis der Ficksaft spritzte und die Mädels sich stöhnend die Titten kneteten. Nebenan stand ein Mann am Andreaskreuz und wurde von zwei Damen mit Klammern und Reitgerte behandelt. In die Gynäkologischen Abteilung hatten sich die drei älteren Pärchen breit gemacht. Eine der Damen lag mit weit gespreizten Beinen stöhnend in dem Stuhl. Ihre Möse wurde ausgiebig mit Dildos gestopft. Während die anderen die Schwänze bliesen. Tina erkannte die saftige Möse wieder und flüsterte mir zu, die hab ich vorhin geleckt bis sie gekommen ist. Karin kniff mich sanft um auf sich aufmerksam zu machen. Da drauf will ich mal gevögelt werden, säuselte sie. Ich grinste von einem oder von mehreren? Hmmm erwiderte sie, ein Gangbang das hab ich schon im Internet gesehen!
Wäre schon geil von mehreren Schwänzen gevögelt zu werden. Du weißt aber das auch wenn du schon längst gekommen bist der nächste seien Dödel in dein Bumsloch schiebt! Und deine Möse als Spermatopf dient. Karin griente, ich denk da an meinen Kerl, wenn der mich da so liegen sieht und jeder fickt mich, dann platzen seine Eier. War ja seine Idee her zu kommen, aber nun hab ich Spaß dran am Fremdvögeln. Na warte mal das kann ich organisieren sagte ich ihr. Lasst uns zurück zur Bar gehen und Jungs an baggern. Mittlerweile waren noch einige Paare und Singels eingetroffen, bloß gut das wir im Club immer einen kleinen Männerübeschuss haben. Peter kam gerade mit seiner Lieblingsmöse, wie er sie nennt, aus dem Separee. Na Gabi alles ok, fragte er, oder hast du nen Wunsch. Dabei zeigte er frech auf seinen Schniedel. Ich grinste, nöö so schlapp kann ich den nicht gebrauchen. Aber du kannst mal kund tun das Karin einen Gangbang möchte im Gynäkologenstuhl!
Peter griente, na kein Problem süße, warte ich mach mal ne Durchsage. Er griff zum Mikrofon und drehte die Musik voll auf. Alles wurde aufmerksam und dann machte er seine Durchsage.
„ Hallo liebe Freunde, ich habe etwas anzukündigen“! „Besonders die Herren sind in wenigen Minuten gefordert“! „ Wir haben eine Dame unter uns die es mal richtig besorgt haben möchte, Karin will auf dem Fickstuhl einen geilen Gangbang erleben“! „ Ach ja und noch eins Gabi ist auch mit von der Partie, ihr Blasmund wird euch gerne auf Touren bringen, ihr kennt ja die kleine verfickte Hexe!
Auf einen Schlag waren wir drei von 15 Männern umgeben, Karin bekam große Augen. Na süße da hast dir ja was vorgenommen, feixte Peter, da sind einige Großkalieber dabei. Nicht das du dich nach dem Fick beschwerst! Ich helfe ihr schon Peterle säuselte ich, keine Angst. Drei Jungs schleppten den Gynstuhl auf die Tanzfläche und alles rief im Takt Höschen runter, Höschen runter!
Karin stand nun im Mittelpunkt, Peter legte eine CD ein und Karin und ich tanzten um den Stuhl herum. Immer dicht an den harten Ständern vorbei. Dann schwang sich Karin auf den Stuhl und schob sich ihr Höschen langsam herunter, legte die Beine in die Schalen und lag weit offen bereit.
Wie wäre es wenn eine der Damen diese schöne Möse erst mal etwas feucht lekt fragte Peter die umstehenden Frauen. Ich musste Tina zurückhalten, diese Schleckermäulchen wollte doch schon wieder an Karins Honigtopf. Wenn du was zum nuckeln suchst süße, dann schnapp dir einen von den Schwänzen, sagte ich zu ihr. Dann schaute ich mich um und holte mir Karins Kerl auf die Tanzfläche. Na hast Lust mit mir zu ficken, fragte ich frech und wichste seinen Schwanz an. Du bist eine freche Hure, raunte er, dir fick ich das Hirn raus! Na komm ich will dich reiten erwiderte ich frech grinsend und bedeutete ihm sich gleich hier auf die Matte am Boden zu legen. Ich ließ mein Röckchen fallen und hockte mich auf den harten großen Schwanz. Hmmmmm geiiil wie der mich ausfüllte, nach ein paar Stößen schmatzte mein saftiges Fotzloch schon. Über uns schob sich der erste Schwanz in Karins Möse. Ich bekam es zu spüren mein Ficker kniff mir hart in meine Titten das ich quietschte. Ein schöner Schwanz baumelte vor meinen Augen, auf so was kann ich ja.
Den muss ich sofort nuckeln, am besten bis er abspritzt. Aber er zog ihn raus aus meinem Blasmund als er steif war. Der nächste maulte ich und schon war wieder der Mund voll. Ich wurde nach vorne gedrückt und der hart geblasene Schwanz drückte sich in meinen geilen Po. Hmmm meine Bumslöcher waren nun gut belegt und Karin jubelte auch schon ganz geil bei ihrem dritten Schwanz. Du geile Sau stöhnte Karins Kerl unter mir und spritze in mir stöhnend ab. Er lag nun unten und konnte miterleben wie ich Schwänze nuckelte und in den Arsch gefickt wurde. Jemand griff mir in die Haare und zog mein Gesicht hoch um mir seine Spermaladung ins Gesicht zu spritzen. Ich bedankte mich mit mit einem geilen Schwanznuckeln bei ihm. Mehr stöhnte ich und das bekam ich dann auch postwendend. Der Ficksaft lief mir an den Titten runter und der Schwanz der in meinem Fotzloch steckte bekam wieder sein ausfüllendes Format. Er rieb mich mit der Ficksahne ein und begann wieder in meiner Möse seine erste Sahne zu schlagen. Mein Po war nun gut geschmiert und aufgebohrt das der nächste sich hineindrängte und mich noch enger machte.
Los du geile Schlampe komm endlich ich will dein Orgasmus hören stöhnte mein Untermann. An meinem Hintertürchen Stöhnte es auf und mir wurde die Ficksahne mit harten Schüben eingespritzt.
Ich richtete mich auf und ritt den Schwanz von Karins Kerl, massierte seinem Riemen mit meinem Bumsloch das er die Engelchen hören konnte. Seine Sahne lief mir aus der Möse und ich klatschte rhythmisch auf seinen nassen Sack. Dann schoss mir mein Orgasmus den Rücken hinauf und er spritzte ein zweites mal in mir ab. Hmmmm war das geiil dachte ich nach einer weile sattelte mein Pferdchen ab und lutschte seinen zuckenden Ständer sauber. Schön über den geilen empfindlichen Fickpilz. Das gab ihm den Rest und er meinte hör auf du geile Hexe. Ich grinste na wer hat den jetzt wem das Hirn raus gevögelt, ich könnt schon wieder! Karin war mit Nummer 6 beschäftigt und stöhnte geil jaaa fickt mich ich will eure Schwänze in meiner Mööööse, zuckte wild und kam stöhnend. Er drückte seinen Schwanz noch einmal tief in ihr triefendes Fickloch und spritzte ab. Hmm da macht mir eine Konkurrenz schnurrte ich, Tina kam zu mir und drückte sich an mich, kommst du jetzt mit mir kuscheln? Ja warte süße ich will noch sehen wie viele Schwänze Karin noch schafft. Nummer 7 setzte einen dicken Fickkolben an und flutschte mühelos in Karins kochende Möse. Tina maulte, och komm doch bitte du läufst ja total aus ich will dich doch aus lecken. Ich gab ihr einen Klaps auf ihren festen Po und zog sie zum nächsten Sessel. Ließ mich hineinfallen und machte die Beine breit. Jaaaaaa oooooh jaaaaaaa hörte ich Karin stöhnen als Tinas Schnute sich in mein Möschen saugte und ihre Zunge meinen Lustknopf wieder in Aufruhr versetzte. Tinas Po war wohl so einladend hochgereckt das sich einer der Jungs an ihrer Spalte zu schaffen machte und sie langsam vögelte. Sie schnurrte ihre Geilheit in meinen Schoß und brachte mich zu einem weiteren himmlischen Orgasmus.

Ficken macht hungrig, frische Sahne hatte ich ja erst mal genug, also schnappte ich mir ein Handtuch und wickelte es mir um die Hüfte, Vorübergehend geschlossen grins! Ein zischendes Bier an der bar und einige Häppchen vom Büfett, jetzt geht’s mir gut! Ich setze mich mit meinem Tellerchen in einen Sessel und schau mich um. Karin hat bei Nummer 9 das Handtuch genommen, nicht geworfen hi hi. Tina vögelt schon wieder quietschend und stöhnend. Die drei älteren Pärchen stehen an der Bar und sehen sehr zufrieden aus, es wird wieder eng getanzt zu Schmusemusik. Es duftet leicht nach Sperma. Oh ne das ist ja der trockene Ficksaft den ich noch auf den Tittchen habe, ich muss zufrieden grinsen. Es war bisher ein sehr schöner Abend denke ich.
Darf ich mich zu dir setzen kleine Stute, höre ich eine vertraute Stimme hinter mir. Ich fliege herum, meine Häppchen werden Opfer der Fliehkraft. Mein Schatz ist da, mein süßer Oldy! Ich spring auf und flieg in seine Arme. Dabei rutscht mein Handtuch runter, aber egal.ich schlinge meine Arme um seinen Hals und er nimmt meine Pobacken liebevoll in seine Hände. Ein inniger langer Zungenkuss macht unsere Begrüßung perfekt. Hmmm so mag ich mein wildes Mädchen ganz nackt und und gut duftend, grinst er. Ich fummele das Handtuch wieder um meine Hüfte, Kurt setzt sich auf das große Sofa. Ich hol uns schnell was vom Büfett schnurre ich, bin gleich wieder da.
Er lächelt lieb und ich schaukel los, unterwegs reicht mir der Barkeeper mein Röckchen. Ich krieg bald Finderlohn süße,raunt er, jedes mal nen Euro! Ich kicher und schlüpfe schnell hinein und hole Häppchen. Du siehst wieder hinreißend aus meine kleine Stute, der Hauch Stoff den du trägst, eine gute Wahl. Ich will mich neben ihn setzen aber der Klaps auf seinen Schenkel sagt mir das ich mich auf sein Schoß setzen soll. Kurt weiß das ich das gerne mache, besonders hier im Club zu später stunde. Wie war dein Abend Gabi, will er wissen, erzählst du mir alles? Ich grinse, es war geil schnurre ich. Ja das rieche ich du schamlose Ritze, hast wieder gevögelt das du nach Sperma duftest. Aber das liebst du doch an mir diesen Duft, Kurt schob seine Hand zwischen meine Schenkel, ich öffnete sie bereitwillig, dann spielte er an meinen Schamlippen und raunte wohlwollend, bist schon wieder schön saftig kleines Fickmädchen. Hmmm du Schlingel quietschte ich Kurt fickte mich langsam mit den fingern, machst mich ja geil. Kurt grinste, aber das bist du doch schon längst und jetzt wo ich da bin um so mehr.
Ich schmiegte mich schnurrend noch dichter an ihn, meinen Oldy! Er massierte meine kleine Fickperle. Tina und Karin kamen zu uns und setzten sich in einen Sessel. Hi ihr zwei,na wie geht’s euch fragte Tina. Ich schnurrte nur wollüstig, guuuuut süße guuuut. Karin grinste mir auch Gabilein mir auch hi hi mein Möschen glüht noch vom vögeln. Karl fragte sind das deine neuen Freundinnen? Ja schnurrte ich, die beiden sind geiil Tina schleckt gerne frisch gevögelte Möschen und Karin hat sich gerade so richtig durch vögeln lassen.
Karin verdrehte die Augen acht Stück hab ich geschafft. Und Gabi hat derweil ihrem Kerl das Hirn raus gefickt quietschte Tina dazwischen. Na da habt ihr ja schon richtig Spaß gehabt ihr geilen Ritzchen lachte Karl.Tinas Blick fiel auf meine Fickritze die Karl saftig gewichst hatte. Hmm du schaust ja wieder so saftig geil aus Gabi schnurrte sie, Lust auf ein Vierer oder so? Karin winkte ab nö ohne mich, mir tropft ja immer noch der Saft aus der Möse. Och menno maulte Tina, sie war so richtig auf den Geschmack gekommen, da sind ein paar neue am Tresen schaut doch mal wie süß die sind, genau das richtige zum Mitternachtsfick! Ich grinste, diese kleine Fickmaus dachte ich, das erste mal hier und bumst alles was rumsteht. Karl hatte erbarmen, komm mein Fickmädchen begleite deine Freundin ich will dich doch auch in Aktion sehen! Karl mag das wenn ich mit anderen Vögel und er zusehen kann, das machte ihn schon von Anfang an geil. E war immer im Hintergrund dabei seit ich hier in den Club gehe, er zwickte mir in den Po das ich laut AUA quietschte! Tina zog mich von Kutrs Schoß und er zog mir das Röckchen runter. Mit einem ermutigenden Klaps auf den blanken Po machten wir uns auf den Weg zur Bar.
Tina war mittlerweile so selbstsicher das sie gleich die Jungs anmachte. Na wie ist es, seit ihr hergekommen nur um was zu trinken? Oder habt ihr Bock auf zwei geile Mösen? Die Schwänze auf den Barhockern standen prall und voller Saft, ich ging in die Hocke, griff mir den ersten und leckte erst mal von gaaanz unten bis rauf zum Fickpilz. Die anderen drei bekamen große Augen. Tina ließ sich von einem befummeln und wichste mit beiden Händen harte Ständer. Eine geile Latte hatte der Kerl , so ne richtige Rutschstange mit überdurchschnittlicher Größe. Mit Zeigefinger und Daumen einen Ring machend wichste ich die Stange und leckte dabei an den Prallen Eiern. Das machte ihn so was von geil das er mich hoch zog, ein Bein auf den Barhocker platzierte und meine nasse Möse freilegte. So richtig aufgespannt und vom vögeln geschwollenes Mösenfleisch das begeisterte ihn total. Er stopfte mir seine Finger in meine Möse und grunzte, du Sau hast dich ja schon gut durchficken lassen. Er bohrte wild in meiner Möse herum und rieb meinen total geilen Fickknopf das ich stöhnte. Jaaa du Sau du brauchst das los sag das du gefickt werden willst!er drückte seine Finger tief in mich rein als würde er mich zwingen müssen. Uuu jaaaa fick mich durch du geiler Hengst stöhnte ich und wand mich wild zuckend. Er spuckte in die Hand rieb seinen harten Ständer damit ein und schob mir seine Latte in die Möse. Dann hämmerte er los das die Bar wackelte und die Gläser klimperten. Mit einer Hand rieb ich meinen Fickknof, ich wusste das er nur auf meinen Orgasmus wartete und solange bis ich kam in meine Möse hämmern würde. Ich tat ihm den Gefallen und kam laut und zuckend. Jaaaa grölte er, hat dir Schlampe meinen Hengstschwanz gefallen? Oh man wenn ich jetzt ehrlich gewesen wäre!!! aber ich schnurrte mmm jaaa du warst spitze! Ha seht ihr Jungs so muss man eine alte Ficken, schnell und ohne Gnade da stehen sie drauf!
So ein Spinner, dachte ich. Tina steckte zwischen zwei Schwänzen die dem schlechten Vorbild nacheiferten. Mein Stecher widmete sich wieder einer kühlen blonden im Glas, wie nett. Es bleib einer übrig, ein großer blonder schmächtiger Junge, ich denk mal gerade so 20. er wollte wohl auf seine Turnschuhe nicht verzichten, denn die trug er immer noch fest zugeschnürt. Ich schnappte mir ein Handtuch und rieb mir den Schnodder aus der Fickritze. Als ich auf ihn zusteuerte zuckte er zusammen. Hmmm schüchtern ist er, ich grinste und angelte nach seinem Schwanz. Keine Angst schnurrte ich ich fress dich nicht. Er wurde knall rot und seine Männlichkeit zog sich zusehends zusammen. Komm mit Schatz schnurrte ich, wir zwei machen mal richtigen Sex und nicht son gepoppe wie deine Kumpels! Ich zog den Süßen hinter mir her ins Separee, man ist ganz alleine da drin mit seinem Partner, aber durch die angedeuteten Fenster kann jeder zusehen der möchte. Ich zog ihn hinunter auf das Laken er kniete vor mir, ich legte meine arme um seinen Hals und drückte meine Tittchen an seine Brust. Er wusste nicht wo mit seinen Händen hin und ich flüsterte in sein Ohr, wie wäre es wenn du mir an den Po fasst! Ups ging das schnell, ich schnurrte hmmmm soo ist das guut und knabberte an seinem Ohr. Du Duftest gut …........, ich half ihm, Gabi, ich heiß Gabi.
Er grinste, danke Gabi das ist mein erstes mal. In einem Club fragte ich. Nee mit ner älteren Frau!
Ich Strich ihm über die wuscheligen Haare, na die paar Jahre! Er grinste, du siehst scharf aus Gabi. Ich kicherte, aber dein süßer Schwanz ist sich nicht ganz sicher oder? Oh ne wies scheint hat er Respekt vor dir,lachte er, übrigens ich bin der Kai. Smile süüß der Kai dachte ich, wenn der richtig angelernt wird hat er bei den Mädchen gute Chancen. Ich nahm die Arme von seinen Schultern und setzte mich etwas zurück, nahm seine Hände und führte sie zu meinen Tittchen. Legte die Finger so das meine Nippel zwischen den fingern hervorstanden. Hmmm sind die hart raunte er. Die sind lecker probier mal, hart wie Gummibärchen. Er grinste breit und ein Nippelchen verschwand in seinen Lippen. Er saugte fest daran und ich schnurrte wollüstig um zu zeigen das ich das mag.
Er schaute kurz auf als er den anderen auch probieren wollte. Ich lächelte, hmmmm bist du süüß dachte ich und genoss es schnurrend durch seine Haare fahrend. Er spielte sanft mit der Zunge daran und meinte, wirklich wie Gummibärchen nur viel süßer! Siehst du, so macht man Frauen scharf, nicht wie dein Kumpel! Kai konnte nicht seine Verlegenheit verbergen, Gabi ich möcht mich für ihn entschuldigen bei dir. Gott ich könnt dich knutschen Kai, dachte ich und schob ihm meine Zunge in den Mund. Er schloss die Augen, und versank in einer rosa Wolke.

Hups war das ein langer inniger Kuss, den Kai gar nicht wieder aufhören wollte. Er saugte sich förmlich fest an meinen Lippen. Der Mitternachtsgong riss den armen Kai aus der rosa Wolke.
Gabi was ist denn nun fragte er. Oh nix besonderes Schatz es gibt nur was am Büfett, da haben sie was zu tun und wir unsere Ruhe. Er grinste, du bist ne freche! Ich grinste ja und du bist ein ganz süßer Schatz! Ich will so richtig schön mit dir vögeln Kai, du gefällst mir! Ihm schoss die Röte wieder ins Gesicht, echt du willst es mit mir, fragte er verdattert. Ich schmunzelte und hauchte, jaa Kai mit dir will ich Sex haben! Meine Hand fuhr über seine Brust langsam immer tiefer hinunter, am Bauchnabel vorbei, zu den kurz geschnittenen Schamhaaren. Kais Augen wurden groß,als ich ihm zuflüsterte, komm Kai mein Fötzchen fühlt sich schön weich und ganz warm an. Wenn du magst, ich mags wenn ich geleckt werde! Ich ließ mich zurückfallen öffnete weit meine Beine, zog mir die Schamlippen auseinander, rieb mir meinen Liebesknopf und schnurrte wie ne Katze.
Kai hatte alles genau verfolgt, er stürzte sich aber nicht gleich auf mein offen liegenden Möschen, sondern naschte erst an meinen Nippelchen bevor er sich auf den Weg machte zu meinem Honigtöpfchen. So mag ich Liebhaber, ich will nicht poppen sondern schönen Sex! Kai ließ es überall kribbeln und es dauerte sooooooooooooo lange bis er endlich in meinem Schoß an kam.
Himmlisch wie Kai mit seiner Zunge um meinen Liebesknopf züngelte, meine Schamlippen knabberte und mich kurz vor den Orgasmus brachte. Ich denke es war Unsicherheit, das er aufhörte
zu lecken, es hat nicht viel gefehlt und das Feuerwerk wäre in meinem Körper los gegangen.
Ich zog ihn zu mir und küsste ihn innig, ich schmecke geil (zwinker). Kais Hand streichelte über meinen harten Nippel und er flüsterte, ich glaub mein kleiner ist jetzt ganz sicher das er mit dir schlafen will! Er kicherte bei den Worten leise. Hmmm ein Prachtstück hatte sich unter den kurzen Haaren in Pose gestellt, glänzend präsentierte sich der Pilz und ein Tropfen Vorsaft zierte das kleine Schlitzchen. Ich fasste nach dem harten Schaft und schnurrte, hmm lecker! Kai verstand meine Anspielung, rutschte an mich heran und stöhnte auf als ich das Tröpfchen mit der Zunge erntete.
Oh Gabi nicht so doll, stöhnte er, ich komm gleich! Hmmmmmm schnurrte ich das liebe ich!
Und sein Schwanz verschwand in meinem Mund, nicht ganz aber so tief das ich mit der Zunge seine Eichel an den Gaumen drücken konnte. Ich schob sie etwas hin und her das die Gegend ums Häutchen gereizt wurde. Kai Stöhnte laut auf, sein Sack hüpfe regelrecht hoch und zog sich zusammen. Jaaa oohh jaaaa stöhnte er und mein Mund füllte sich mit seinem leckeren Sperma. Kai pumpte und pumpte stöhnend leckeren Ficksaft auf meine Zunge, OOOOOOhhhhhhhh stöhnte er dabei immer wieder.
Schnurrend nuckelte ich seinen Schwanz und rieb mir das Möschen, leckte über die harte Eichel das Kai stöhnte und seine Lenden zuckten. Er war längst schon gekommen aber seine süße Fickstange wollte nicht schlapp machen, sie stand weiterhin hart und stramm.
Er schaute mir zu wie ich mit dem Ficksaft spielte, mir etwas davon aus den Mundwinkeln laufen ließ und es zurück in mein Blasmäulchen schob, bevor ich es schluckte. Oh man bist du geil, raunte er, du bist die Frau aus meinen heißesten Träumen, mit der ich schon immer ficken wollte! Ich grinste,na was hält dich auf, komm zwischen meine Beine, mein Fötzchen wartet schon! Kai grinste, du freche geile Hext und rutschte zwischen meine offen stehenden Beine. Meine Fickritze glänzte geil und sein Schwanz stand wie eine eins darüber. Ich griff mir das gute Stück und brachte es auf den weg, rieb den Fickpilz durch meine nassen Lippen und schnurrte komm Kai fick mich!
Kai schob seinen Schwanz langsam ganz rein in mein Ritzchen, hmmmm schnurrte ich jaaaa das ist guuut! Er füllte mich ganz aus, ich spürte wie er am Muttermund anstieß. Dann gab er Gas, heftig aber doch vorsichtig vögelte mich dieser schöne harte Schwanz meinem Orgasmus entgegen. Ich schloss die Augen und wand mich unter seinen Stößen, stöhnte laut und ungehemmt meine Geilheit heraus. Jaaaa Kaiiiiiii oooooh jaaaa fick mich durch jaaaaaaa!!!!! Mein Samenraub zeigte Wirkung, Kai vögelte mich was das zeug hält, er wechselte die Stellung und drang tief in mich. Sein Sack klatsche mal Rhythmisch,mal gemäßigt an meinen Po. Mein Orgasmus kündigte sich an, mein Möschen wurde eng und mein Saft begann zu fließen. Mein Becken bockte wie eine junge Stute und es kroch mir immer schneller werdend das Rückkrad hoch. Dann entlud sich das Gefühlsgewitter schlagartig und verdammt laut. Kai lag neben mir als ich wieder klar denken konnte, streichelte meinen Po und sah sehr besorgt aus. Ich lächelte und zog ihn zu mir heran um ihm einen langen Kuss zu verpassen und ihm liebevoll durch die Wuschelhaare zu fahren. Er setzte zu der für ihn alles entscheidende Frage an, aber ich legte einen Finger auf seinem Mund uns flüsterte lächelnd guuuuuuuuuuuuuut! Kai grinste, ich bin auch noch mal gekommen Gabi. Oh ja das war er, aus meinem Möschen lief es nur so und machte einen großen Fleck auf dem Laken.
90% (42/4)
 
Categories: Group Sex
Posted by GermanGabi
3 years ago    Views: 2,738
Comments (19)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
geile geschichte!
1 year ago
Sehr geil geschrieben, Gabi......sehr reell. Danke.
supergeil1
retired
1 year ago
Mmmmmm..... sehr geil!!! ;))Du hattest Recht...:)
1 year ago
Super Süsse Hexe!
1 year ago
Supergeil, Süsse! Ich will auch in deinen Club...
1 year ago
WIe gern würde ich Dich an so einem geilen Abend auch mal erleben! *grrr*
1 year ago
Wirklich eine runde Geschichte.
2 years ago
Einfach nur geil!!
2 years ago
Diese verfickte geschichte zu lesen hat mich geiler gemacht als einen Porno zu gucken! Hab vom Wichsen noch Sperma zwischen den Fingern...
2 years ago
eine wahnsinns Storry wunderschön erzählt. es hat mir nur durchs lesen den Saft aus den Eiern gezogen.
lG Gerd
2 years ago
wow einfach geil
da wär man gerne der weihnachtsmann gewesen
3 years ago
scheissegal aus welcher Feder, kompliment gabi, geile story
3 years ago
Der Literaturpapst ist halt überall...so oder so,geil ist die Story!!
3 years ago
Deine versaute Sprache ist super!
3 years ago
Uau! Ich hätte nicht gedacht das meine kleine Sory meinen alten Freund Marcel Reich-Ranicki auf dieser Seite erreicht. hallo Macel
3 years ago
Gabi :o) Die süsseste Schnurrmaus
3 years ago
da wäre ich auch gerne dabei gewesen top story
3 years ago
Die Story stammt doch aus einer anderen Feder!
3 years ago
Hmmmm, einmal posten reicht glaub ich ;)