Toms verrücktes Leben (Teil 1)

Tom arbeitet als Sachbearbeiter in einer Versicherung und ist aktuell Single. Beides für ihn kein Grund ein solides Leben zu führen...

Abends wenn er von der Arbeit nach Hause kommt, dann zieht er sich meist vollkommen nackt aus und surft ein wenig im Internet. Mal hier mal dort, aber meist auf den einschlägigen Seiten. Meist mit kräftigem und ständigem Erfolg.

Heute ist er ebenfalls auf einer Posting Seite im Netz unterwegs und schaut sich dort die, wie er findet, geilen Fotos der Frauen und Paare an. Ab und an hinterlässt er einen Kommentar und in ganz besonderen Fällen sogar mal ein Foto von sich. Es turnt ihn unheimlich an, wenn er auf seine Postings eine Rückmeldung erhält.

Plötzlich schellt es an der Haustüre und ohne weiter darüber nachzudenken, öffnet er die Wohnungstüre. Sabine, seine junge Nachbarin steht vor ihm und schaut ihn verdutzt an... Immer wieder schaut sie in sein Gesicht und dann auf seinen steifen Schwanz.
Tom verschränkt verdutzt seine Hände vor seinem Ständer und läuft puterrot an. Zum Glück ist Sabine nicht all zu prüde und um ihm weitere Peinlichkeiten zu ersparen sagt sie nur: "Lass mich mal eben rein!" Und Tom, der immer noch peinlich berührt ist, lässt sich von ihr in seine Wohnung schieben...
Sie schließt die Türe hinter sich und meint dann: "Darf ich die Kronjuwelen noch einmal genauer sehen?", und lächelt ihn süffisant an.

Tom reagiert nicht direkt und so greift sie beherzt nach seinen Handgelenken und zieht seine Hände von seinem Gemächt weg. Mit freier Sicht auf sein bestes Stück bemerkt sie: "Du bist unten rum aber auch gut gebaut... Auf der Terrasse hab ich mir ja schon mal den Rest angeschaut, aber das sieht auch nicht schlecht aus..."

Bei solchen Worten zuckt sein Schwanz immer mehr und eine gewisse Vorfreude sprudelt für Sabine sichtbar aus seiner Eichel. Da beugt sich Sabine kurz vor, stülpt ihre Lippen über seine Eichel, leckt mit der Zunge einmal kurz darüber, um im nächsten Augenblick wieder aufrecht vor ihm zu stehen. Kurzer Kommentar von ihr: "Sehr lecker!"

Plötzlich merkt Tom, dass sie sich Richtung Küche bewegt und als sie an ihm vorbeigeht, ihm einen Klaps auf den Po gibt, mit den Worten: "Ich brauch mal zwei Eier und ein wenig Mehl..." Zielsicher geht sie an seinen Kühlschrank und nimmt sich dort zwei Eier heraus und Mehl findet sie nach kurzer Suche.

Und schwups verschwindet sie wieder zur Wohnungstüre hinaus, nachdem sie dem immer noch perplexen Tom einen Schmatz auf die Wange drückt und sich bedankt hat.

Normalerweise ist Tom nicht so schnell aus der Bahn zu werfen, aber dieses Überfallkommando der Frau, die er sich ebenfalls genau betrachtet hat, hat ihn sehr überrumpelt.

Aber er schloss aus ihren Aktionen, dass in Zukunft mehr drin sein könnte - für ihn.
84% (24/4)
 
Categories: Hardcore
Posted by Froschy
4 years ago    Views: 890
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 years ago
Bitte mehr davon
4 years ago
ja ja ja mehr
4 years ago
Das schreit ja quasi nach einer Fortsetzung, bitte mehr =)