Meine kleine versaute Anka - Teil 1

Vor einiger Zeit meldete ich mich bei XHamster an und wenig später traf ich hier auf die versaute GothAnka. Eine kleine süße 25 jährige die wolh nicht genug bekommen kann, die auf so versaute Sachen steht das ich mich garnicht traue das hier allen zu erzählen. Ich glaubte erst das sie nur ein Fake sei und es doch keine Frau gibt die so durchtrieben sein könnte wie Sie, die sich so benutzen lassen will. Aber ich täuschte mich wohl!!! Wir fingen an uns zu schreiben und Sie erzählte mir so von ihren Gelüsten, wie Sie doch gerne benutzt werden will und als RealDoll hinhalten möchte, von ihren Traum als 24/7 Sklavin und von dem allem. Man dachte ich mir die ist aber eine dürchtriebene, so eine ist mir bis heute noch nie über den Weg gelaufen. Langsam schrieben wir uns fast täglich und ich erführ immer mehr über Ihre versauten Phantasien, wie Sie gerne gefesselt und abgefickt werden will, wie sehr Sie möchte das ihr Meister sie benutzt ohne rücksicht auf Verluste. Nach einigen Wochen scherzten wir immer ofter das es doch geil wer wenn wir uns mal treffen würden, wenn ich Ihr neuer Meister wer und ich Sie erziehen würde, leider wohnte Sie nicht grade in der Nähe. Wir fingen an uns übers Telefon auszutauschen und so langsam konnte ich garnicht mehr ohne Sie, alles drehte sich nur noch in meinen Phantasien um Ihr.
Ja und welcher Mann hätte so eine versaute Frau nicht gerne als seine persönliche Sklavin, die Ihm für die täglichen Gelüste diehnt und alles mitmacht wonach Ihm der Sinn steht. Eines Abends telefonierten wir wieder miteinander, ich scherzte so das ich ihr Körbchen schon bereit gemacht hab und Sie ruhig mal zu besuch kommen könnte. Am nähsten Tag rief Sie mich schon auf den Vormittag an und erzählte mir wie geil Sie grade sei, aber ja bald das kein Problem mehr ist da Sie grade auf den Weg zu mir ist. Ich wollte meinen Ohren nicht glauben, die versaute GothAnka auf den Weg zu mir. Aber dachte mir Sie will wieder nur mich verführen und es sei ein Schwerz, aber als Sie fragte ob ich ihr dann abhole verstand ich das Sie es wohl ernst meint. So gegegen 16 Uhr komme wohl der Zug am Bahnhof an, meinte Sie und ob ich Ihr Körbchen noch zu stehen hab. Nun hatte ich ein Problem, ich und meinen große Klappe, aber was sollte ich machen. Sie am Bahnhof stehen lassen, nein das könnte ich nicht, die Frau die dir die letzten Wochen so den Kopf verdreht hat kann man doch nicht so versetzen. Aber was jetzt, was sollte ich machen? Mich ließ der Gedanke nicht mehr los das die süße Anka auf den Weg zu mir ist und bald war es so weit. Ich mußte los und Sie abholen, man war ich aufgeregt. Als ich dann am Bahnhof ankam und hoch zum Bahnsteig ging könnte ich vor Aufregung kaum an mir halten. Da stand Sie und ich wollte nicht glauben wie schön sie doch ist. Ich traute mich fast garnicht sie anzusprechen, aber Sie erkannte mich gleich und fiehl mir in die Arme.
Sie flüsterte mir ins Ohr das sie es kaum noch aushält, das Sie seit gesten ständig dran denken muß wie ich Ihr es besorge und Sie es jetzt wissen will. Ich spührte wie Ihre Hand in meiner Hose sich vorarbeitete bis hin zu meinen Schwanz, um uns hunderte von Menschen. Nun war es um mich geschehen, ich wollte sie und zwar gleich. Ich nahm ihren Koffer und wir gingen zum Parkplatz, wo wir auch eine ruhige Ecke fanden. Ich war so erregt das man mir das schön von weiten ansah, aber kein wunder bei der Anka, der kleinen versauten mit Ihren süßen Arsch. Wir fingen uns an zu küssen, meine Hände streiften über Ihren zarten Körper, sie stöhnte und flüsterte mir ins Ohr das Sie jetzt mein sei. Sie kniete sich hin und öffnette meine Hose, sie holte meinen prallen Schwanz raus und fing an ihn zu verwöhnen, man war das schön wie immer tiefer mein Glied in ihren Mund eindrang. Jetzt konnte ich nicht mehr an mir halten und warf sie auf die Motorhaube von dem Auto wo wir uns hinter versteckten. Ich zog ihre Hose aus und Sie streckte mir ihren süßen Arsch entgegen, man war der lecker und wie feucht Ihre kleine Muschi war, sie tropfte schon fast so geil war die kleine Anka. Sie sagte das sie ein böses Mädchen sei und ich Sie bestrafen muß, ich schlug mit der flachen Hand auf Ihren Po, man klatschte das schon. Sie stöhnte laut und steckte sich ihre Finger in in den Arsch. Mich machte das so an das ich Ihr erstmal so richtig voll spritzte, aber genug hatte ich noch lange nicht. Uns fingen schon die vorbeigehenden Leute an zu beobachten, da man ohne zweifel sah was wir da machen. Aber das machte erst Sie so richtig an, als dann noch eine Gruppe jugendliche stehen blieben und anfingen uns anzufeuern, schaute Sie mich an und sagte das ich Ihr es jetzt aber so richtig geben muß.
Ich nahm meinen prallen Schwanz und führte ihn zu Ihrer Muschi, als sie merkte wie er sich ihr näherte drückte sie mir ihr Becken entgegen und ich drang in Ihr ein. Wie schön feucht ihre Muschi war und wie eng sie sich anfühlte, ungalublich wie geil mich die Kleine machte. Ich fing an immer härter in ihr rein zu stoßen, sie reckelte sich und stöhnt vor lauter Lust. Die jugendlichen die uns beobachten verstummten wo sie sahen wie ich sie durchfickte, sie vor lauter lust stöhnte und kaum an sich halten könnte. Es würde immer und immer härter, das ganze Auto wackelte schon und nun ging die Alarmanlage los. Aber statt aufzuhören stöhnt sie nur vor sich hin, mehr... oh ja mehr, komm besorg es mir richtig. Ja, was für ein Luder, als ich dann vor lauter lust komme rutscht sie von der Haube und hält mir ihr Gesicht hin. Ich spritze ihr alles in ihren Mund und sie kann garnicht genug davon bekommen, sie leckt sich ihre Lippen und ich schaue mich um. Alle beobachten uns und sogar der Besitzer des Autos seht mit offenen Mund vor uns und bekommt kein Wort raus, ist wohl geschockt wie geil und hemmungslos die kleine Anka so ist. Nun aber los meinte ich, aber sie pisst noch schnell vor das Auto und zieht sich in ruhe wieder an. Dann erst gingen wir zu mir... der zweiter Teil folgt die Tage!!!
94% (53/3)
 
Categories: HardcoreTabooVoyeur
Posted by Froschprinz
3 years ago    Views: 3,971
Comments (8)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
man so eine geile sklavin würde ich nur zu gerne haben!
2 years ago
Etwas obskur das Ganze!
jerrycott...
retired
2 years ago
anka würde ich auch gerne kennenlernen.... ;-)
flyer62
retired
2 years ago
Geil, so ein Weibchen hätte wohl jeder gern.
3 years ago
weiter mein schwanz wartet schon auf ein weiteres spritzen
3 years ago
geiler anfang, bin gespannt
flyer0852
retired
3 years ago
Na dann bin ich auch schon mal gespannt, was da noch so abläuft und was dann im Körbchen passiert oder ob ihr überhaupt den Weg dahin findet!
GothAnka
retired
3 years ago
Bin mal gespannt was du noch alles mit mir anstellen möchtest... Der Anfang lässt auf jedenfall schon malauf vieles hoffen und meine meine Säfte laufen!!!