Die unfassbare geile Nina

Nina

Damals war ich 15 Jahre alt. Ich war verabredet mit zwei meiner Kumpels.
Niklas und Matthias. Niklas hatte eine eine jüngere Schwester, sie war 3 Jahre jünger.

Ich rief meinen Kumpel an und haben dann abgemacht uns zu treffen, indem ich zu Niklas hingehe.
War kein Problem, waren nur ein paar Häuser weiter. Als ich da war, stand Niklas mit seiner Schwester Nina
schon vor der Tür. Dann gingen wir rein in sein Zimmer, aber seine Schwester stand immer dabei.
Sofort fielen meine Augen immer auf sie. Später ihre kleinen Tittchen und dann auf den Arsch.

Meine Freunde bemerkten nichts davon. Immer wieder stand sie da hatte nichts zu tun und schaute mich
plötzlich auch an. Erst in die Augen, bis sie dann später zwischen meine Beine schaute.
Sobald ich mitbekam, bekam sofort einen harten und es fiel ihr auch noch auf.
Sie zuckte zusammmen, schaute seinen Bruder erschreckten an kurz danach fliehte sie in ihr Zimmer.
Meine Freunde fragten erstmal, was jetzt los ist.

Dann kamen wir wieder ins Gespräch, nur konnte ich mich nicht dazu konzentrieren ich musste immer an seine
Schwester denken. Die machte mich immer sofort geil.
Ich war am Träumen, stellte mir die geilsten Sachen mit ihr vor, plötzlich hörte ich es schnippen und wurde
aus meinem Tagtraum rausgerissen.

"Wir gehen erstmal zu Matthias und holen uns die Spielzeugwaffen." sagte Niklas.

Dann sah ich es als Chance mit ihr alleine zu bleiben. Und versuchte gespielt zu antworten:

"Oh, aber ich bin schon gerade bis hier her gelaufen, muss ich jetzt NOCHMAL rumlaufen?!"

"Hm, gut dann bleib hier, aber mach kein Müll! Meine Eltern sind nicht da, kannst ja mit Nina Fernsehen gucken."

Das kam wie gerufen, dachte ich mir. Das gute war, sie mussten zu Fuß los und Matthias wohnt ein sehr weites Stück weg.
Sie bräuchten mindestens 1 Stunde bis sie wieder da waren.
Kurz danach als sie losgingen, ging ich zu seiner Schwester nach drüben.

"Hey Nina, wollen wir zusammen Fernsehn gucken?"

"Klar, gerne!" antwortete sie mit einem Lächeln

Ich setzte mich zu ihr auf das Sofa und schaute öfters zu ihr rüber, sie sogar auch.
Unsere Blicke haben uns die ganze Zeit getroffen. Und was war?! Ich bekam sofort wieder einen Steifen.
Wie sie da saß war auch unbeschreiblich...
Sie saß mit angelehnten Beinen, ihre Arme lehnte sie oben an ihren Beinen an und eine ihrer Hand ging zum Mund.
Sie biss sich ein wenig auf den Finger...

Dann legte ich einfach eine Hand von mir auf ihren Oberschenkel und fing kurz danach an ein wenig zu streicheln.
Zuerst kicherte sie ein wenig, bis sie dann aber meine Hand runternahm aufgestanden ist und zu mir ging.
Mein Herz rutschte mir in die Hose, sie tat doch nicht wirklich, was ich für möglich gehalten habe?!
Sie stellte sich vor mich, bückte sich ein wenig und öffnete meine Hose, zog meine Boxershort runter und mein steifer großer
Schwanz kam zum Vorscheinen. Ohne nachzudenken, griff ich ihr an die Titten, sie erschreckte ein wenig zurück, aber sie
waren so süß, klein und unschuldig. Sie machte einige Schritte nach Hinten und zog sich ihr Top aus.
Es kamen süße kleine prallvollen Tittchen zum Vorscheinen, mein Gott, die waren so geil.
Sie ging zu mir, umarmte mich fast in Sitzen und hielt mir ihre Titten mitten ins Gesicht. Kurzer Hand knetete ich sie mit meiner
einen Hand durch und lutschte später nur daran, ihr Kopf fiel nach oben, ihre Augen waren geschlossen und fing schwer an
zu atmen. Es gefiel ihr.
Sie kniete auf dem Sofa, als sie das machte. Mein anderer Arm war noch normal angelegt, in der Nähe meines Beins.
Ich hätte meine Hand einfach hochführen müssen und hätte sofort zwischen die Beine gefasst.
Ich tat es einfach, ich griff ihr neben die Beine und sie fing schon an zu stöhnen.
Sie bewegte sich schon im Takt mit. Bis ich und sie aufeinmal aufhörten...

Wir schauten uns in die Augen, umschloss sie mit meinen Armen drehte sich auf das Sofa, griff mich an ihrer Hose weg und
zog sie aus. Ihre Fotze war so klein und sie war sogar rasiert!!
Sie hatte schon ordentlich Muschisaft ausgeteilt, ihre Fotze glänzte schon davon, als sie ihre Beine spreizte.
Sofort riss ich mich an sie und stieß meinen Schwanz sofort in ihre Fotze. Sofort fing sie an einmal zu schreien.
Ich fickte sie so hart, dass sie sich immer mehr mitbewegte und immer mehr stöhnte. Sie war so geil, wenn nicht sogar
zu geil. Ich riss meinen Schwanz aus ihrer Fotze schmiss mich nach vorne und rammte ehe sie Luft bekam sofort in ihren
geilen Mund, ich fickte ihren Mund so geil hart, sie würgte schon, aber ich fand es so geil.
Es störte sie auch nicht, sie nahm ihn auch nicht raus und lutschte meinen Schwanz nur noch derbe weiter.
Ich umschloss ihren Rücken und fickte sie in der Luft, sie schrie schon die ganze Zeit während dem Ficken.

"Oh, ja, hör nicht auf. Fick mich, oh ja!"

Es war einfach unfassbar, wie geil sie war und das so jung.
Dann legte ich sie wieder auf das Sofa und näherte mich ihrer Fotze.
Sofort stieß ich meine Zunge rein und wirbelte heiß in ihrer Fotze damit rum.
Ihre Fotze fing an zu kribbeln, genau wie mein geiler Schwanz.
Sofort stand ich auf stieß noch einmal richtig rein und nach dem 2 oder 4 Stoß spritzte ich in ihre Fotze.
Nach ca. 7 Schüssen, wenn nicht sogar mehr waren wir fertig. Sie fand es geil und fragte mich, ob ich die Tage nicht
nochmal Zeit hätte.

Auf jeden Fall kommt da nochmal eine Geschichte, solange ihr noch eine wollt... ;-)
64% (82/47)
 
Categories: First TimeTaboo
Posted by Eimer123
3 years ago    Views: 10,959
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
11 days ago
eine glatte 6... setzen...
3 years ago
1. die Rechtschreibung schreit nach "bitte,hilf mir"
2. die Story ist ist nicht flüssig und einfach nur stumpf
3. wer steht auf poppende 12j./15j.?

Schreib nichts weiter,ausser eine Entschuldigung,dass wir sowas lesen mussten.
3 years ago
Oh mein got ich glaube das ist das schlechteste was ich jeh geleesen hatte, eigentlich voll ich geil werden aber nach dem hier geh ich doch lieber schlafen....
3 years ago
neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiinnn
3 years ago
Kann mich meinen Vorgängern nur anschließen ... so ein Schwachsinn braucht kein Mensch.
3 years ago
Von der Rechtschreibung her der Horror, braucht sowas eine Fortsetzung.....
3 years ago
Die Story gibts schon mehrfach im Netz, was sie aber auch nicht besser macht
3 years ago
Da kann ich Stann nur zustimmen.
Mit der deutschen Sprache tut er sich etwas schwer.
beowolf108
retired
3 years ago
jung und geil. und keiner brauchte das geld. trotzdem gerne eine fortsetzung..
3 years ago
Irgendwie fehlt eine Tüte Rechtschreibung und Zeichensatz, ansonsten etwas flache Story.