Meine reife Freundin (Ein Bekannter zu Besuch)

Ich kam wie immer zum Kaffee, sie sah wieder himmlisch aus. Ihr Alter, Ihre Reife,
ein Genuß sie anzusehen. Sie trug wieder nur ein durchsichtiges riesen Shirt, ohne
BH, ohne Höschen, ich konnte kaum meinen Blick von ihr lassen.
Im Flur zog sie mich an sich, ich küßte sie leidenschaftlich und genoss wie ihr Körper
an meinen drückte, jedes Polster an ihr war so sinnlich, so weich.
Dann sagte sie zu mir, komm, es ist doch war, ziehe Dich aus, nackt.
Das war ja nicht neu, zeige mich ihr gern und so war ich schnell nackt. Sie nahm
meine Hand, zog mich ins Wohnzimmer.
Ich war überrascht, auf dem Sofa saß ein reifer Herr. Ich sah meine Freundin an die
mich beruhigte. Er ist ein guter Bekannter, habe keine Angst, ich habe ihm von Dir
erzählt, er wollte Dich nackt sehen.
Sie setzte sich, sah mich an und sagte zu mir, komm mein kleines Ferkel, knie Dich
mal vor mich. Sie streifte ihr Shirt aus, schob mir abwechselnd ihre Titten in den
Mund. Fragte ihren Bekannten, na zuviel versprochen, so devot ist mein Freund,
gefällt Dir das?
Er sagte ja der ist ja super, vor allem so glatt rasiert das Ferkel.
Sie sagte zu ihm, dann ziehe Dich doch aus, was er auch tat, aber dabei genau
zusah wie ich an ihren Titten saugte, auch mich dabei musterte.
Er war nun nackt, sie befahl ihn neben sich. Sie drückte meinen Kopf von ihren
Brüsten, sah mich an, schob mir langsam einen Finger in den Mund.
Dann nahm sie seinen Schwanz in die Hand, führte ihn langsam an mein Gesicht,
wichte ihm die Vorhaut zurück bis die Eichel blank zu sehen war. Dann sagte Sie
zu mir, so meine kleine devote Sau, Mund auf, ich will endlich sehen wie Du einen
Männerschwanz lutscht.
Schon hatte ich den Schwanz im Mund, kniete vor beiden und begann mit
saugenden Bewegungen seinem Schwanz zu verwöhnen. Sie beugte sich zu mir,
sah genau jedes Detail und hatte sichtlich Spass dabei zuzusehen.
Er wurde immer erregter, sein Rohr schwoll an, sie merkte das, drückte meinen
Kopf zurück, zog seinen Schwanz aus meinem Mund.
Prächtig wie schön er glänzt der Schwanz lobte sie mich für meine Blasdienste.
Dann sagte sie, so nun ab ins Schlafzimmer, jetzt wird es ernst.
Sie legte mich auf den Rücken, legte sich Bauch auf Bauch über mich so das sie
meine Schenkel spreizen konnte, was ich auch bei ihr tat. Schon drückte sie ihre
Votze auf mein Gesicht, los lecke mir die Votze nass Du Ferkel. Ich leckte sie wie
sie es wollte, ihr Bekannter sah zu, näherte sich ihrem Po. Sah mir zu wie ich an
ihrem Kitzler leckte, setzte seinen Mund nun an ihrem Anus an und bohrte behutsam
seine Zunge in ihren Anus der sich langsam zu weiten begann. Dann nahm er etwas
Gleitcreme, strich ihr den Anus ein, wichste kurz sein Rohr, schob es mir kurz in den
Mund zum nass lecken. Dann drückte er meinen Kopf wieder an ihre Votze, schob
seinen steifen Stengel langsam und und behutsam in ihren Arsch. Sie stöhnte laut auf, hatte meine Zunge an ihrer Votze, seinen Schwanz nun halb im Arsch, ihre Hände an meinem Anus den sie schon fingerte.
Dann nahm sie mit einer Hand meinen Schwanz in die Hand mit der anderen verteilte sie Gleitcreme auch an meinem Anus. Spielte weiter am Loch bei mir, bis es ihr gelang mir ihren Dildo wirklich einige Zentimeter einzuführen.
Sie hielt kurz inne, genoß es zu sehen wie sie mich fickte, natürlich auch wie sie dabei gelckt wurde und anal beglückt wurde.
Dann rief ´sie zu ihrem Bekannten, komme heierher, das Ferkel ist soweit.
Er zog langsam seinen Schwanz aus ihrem Arsch, drückte mir einen Dildo in die Hand, so das ich sie nun an der Votze lecken musste, gleichzeitig mit einem Dildo in den Arsch ficken sollte.
Er ging zu ihr, sah wie sie mich geweitet hatte. Sie sagte, komm ficke jetzt meine kleine devote Sau mal durch, ich will das unbedingt sehen. Sie hielt meinen Anus auf. Er setzte an und verschwand mit einer kräftigen Fickbewegung in meinem Anus. Sie stöhnte auf, räkelte sich auf meinem Mund, auch weil ich sie gleichzeitig etwas intensiver in den Arsch fickte. Dabei sah sie zu wie mich ihr Bekannter fickte, sein Männerschwanz feucht glänzend und schmatzend in meinen Anus rein und raus gestoßen wurde.
Dann sagte er zu ihr, das er gleich kommt. Sie zog seinen Schwanz raus, sagte zu ihm, ich will das Du ihm alles auf den Anus, auf seine Eichel spritzt die ich jetzt blank wichse. Er tat es und spritzte mich voll, es war warm, es war geil …
Dann bekam ich einen lobenden Klaps von ihr auf den Arsch, sie erlöste mich von meinen Leckdiensten, schob mir aber noch den Dildo in den mund mit dem ich sie anal gefickt hatte zum sauber lecken.
Sie sah mich an, sagte; das war geil meine kleine Sau, ich werde mir wieder etwas neues für Dich einfallen lassen. Will alles an Dir ausprobieren.

59% (8/6)
 
Categories: AnalFetish
Posted by DeinFerkel
6 months ago    Views: 1,855
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 months ago
geil
3 months ago
Diese Fantasie möchte ich mal real erleben. Da werde ich ja schon beim Lesen....na das lassen wir mal.
3 months ago
Na das nenne ich Phantasie! Ist es doch, oder etwa nicht... grins