Tropfen auf ihrer Haut

Ich stelle mir vor,wie eine Duschtür...irgendwo in Deutschland langsam zur Seite geschoben wird...
ein Bein stellt sich hinein...der Oberkörper einer jungen Frau beugt sich vor...der Arm reckt sich in Richtung Wasserhahn..Ihr braunes langes Haar umspielt ihr anmutiges Gsicht…ihre grünen Augen strahlen verheissungsvoll..
Der erste Schauer ist kalt...jagd der Frau eine Gänsehaut über ihren Körper: bald wird das Wasser warm...angenehm tropft es erst nur auf den Arm..als sie das zweite Bein nachzieht..und sich das ganze Wasser über ihren wunderbaren Körper fließen lässt.
es umschmeichelt sie..Tropfen für Tropfen erwärmt es ihren müden Körper. Sie
geniesst die Wärme...das Wasser dass ihre Haut entspannt..sie streichelt
sich, lehnt sich gegen die Wand..ihre dunklen Haare kleben nass in ihrem Gesicht..hängen herunter..sanft streicht sie sie hinter ihr Ohr..
und spürt dabei die Tropfen auf ihrer Haut
in ihrem Gesicht
Sie schliesst die Augen..ihre Gedanken kehren zu diesem geheimnisvollen Mann zurück, den sie erst vor kurzem kennengelernt hat..
Eigentlich weiss sie so gut wie gar nichts von ihm..- denkt sie sich - trotzdem..er scheint interessant, neugierig, wissbegierig...hungrig..und er ist immer da, obwohl er soweit weg ist.
Was er wohl gerade macht? fragt sie sich..öffnet die Augen, und greift nach ihrem Duschgel..
sie verreibt das kühle auf ihrer Haut..es prickelt,..kühlt sie kurz bevor sie das wärmende Wasser wieder spürt..
Sie öffnet die Augen, ihre Hände legen sich auf ihren Bauch..verreiben das Gel..Schaum bildet sich auf ihrer Haut, den sie nun sanft über ihren Körper verteilt..
Ihre Finger erkunden dabei jeden cm ihres Körpers, ihre Arme..ihre festen Schenkel..sie beugt sich nach unten..seift ihre Waden ein..wie in Zeitlupe gleiten ihre geschmeidigen Finger über ihre Beine…
Während ihre zarten Hände wie Samt über ihren Körper gleiten, sie streicheln, während sie den Schaum verreibt kehren ihre Gedanken wieder zurück zu ihm. An die heißen erregenden und so intimen Worte die sie schon gewechselt haben…im Chat..per SMS…Als ihre Fingerspitzen über ihre Brüste gleiten stellt sie zu ihrer leichten Überraschung fest dass ihre Brustwarzen leicht angeschwollen sind
ihre Handflächen streifen darüber..sie muss sich selbst eingestehen wie sehr sie eine solche intime Berührung vermisst hat..
Sanft reiben ihre Brustwarzen an den Innenseiten ihre Hände..richten sich auf..werden steif..leicht beginnt sie ihre festen Brüste zu massieren..
Ein Seuftzen entfährt ihren leicht geöffneten Lippen
etwas fester wird ihr Druck..ihr Einseifen ist zu einer leichten Massage geworden..sie spürt das leichte ziehen in ihren Brüsten: eine Hand wandert sanft zwischen ihren Brüsten hindurch nach unten..über ihren Bauch..als verfolge sie die Wassertropfen die über ihre Haut perlen.
Sie kann ihren Atem fühlen..wie sich ihre Bauchdecke senkt und hebt..etwas schneller als noch zu vor..
Und wieder sind ihre Gedanken bei ihm...wären es doch seine Hände die Ihren wunderbaren Körper erkunden..
könnte er doch nur hinter ihr stehen..sie betrachten..wie das Wasser an ihrem Körper herabperlt..ihn leicht glänzen lässt..
wären es doch nur seine Hände, seine Finger, die sich langsam....ganz langsam zwischen ihre leicht gespreizten Schenkel schieben..: sicher könnte Sie seinen Atmen spüren stünde er hinter ihr...seine Männlichkeit fühlen, wie sie sich an ihrem Po reibt..
und sich langsam aufrichtet..steif wird…das pochen und Pulsieren an ihrer Haut.
Sie spürt wie ihre Fingerspitzen zwischen ihre Schenkel streichen..ihr Mittelfinger ist abwärtsgerichtet...erreicht als erstes den Beginn ihres Schosses..: ihre Hand reibt über ihren Venushügel..drückt in heisser Vorerwartung ihr Schambein etwas..
während sich ihr Mittelfinger zärtlich zwischen ihre schon erregten und angeschwollenen Schamlippen drückt..
Die Hitze, die Nässe die sie dort spürt kommt nicht vom Wasser allein..
sie sind Zeichen ihrer Erregung, ihres Verlangens danach berührt zu werden, liebkost und geliebt zu werden..
Zärtlich verreibt sie ihren eigenen Saft in ihrer Spalte..fühlt wie glitschig und heiss sie ist.
Ihr Becken schiebt sich sanft nach vorne..geht in den Rythmus ihrer arbeitenden Hand über..
sanft und voller verlangen drückt ihr Finger nun zwischen ihre Schamlippen...bewegt sich leicht hin und her..auf und ab in ihrer Spalte..
das verlangen brennt zwischen ihren Schenkeln..ihr Kitzler pocht heiss..pulsiert und regt sich steif zwischen ihren Schamlippen hervor..
Ihr Handballen legt sich sanft auf ihn..während ein Finger nun tief in ihre Spalte eindringt.
sie fühlt wie die Innenwände ihrer Vagina ihren Finger massieren, während sie dabei leicht ihren erregten Kitzler reibt
leicht geht sie in die Knie..ihre Schenkel spreizen sich etwas weiter..sie massiert ihre BRust..ihre Lippen sind halb geöffnet..aus dem seuftzen ist ein verlangendes Stöhnen geworden..
Während sie ihr Finger weiter in ihrer Scheide bewegt..hin und her..spürt sie den Druck auf ihrem Kitzler..mal mehr,,mal weniger..: ein erstes leichtes Zu/cken durchfährt ihren Körper..ein Zittern ihrer Schenkel..
ihre BEwegungen werden schneller..sie denkt an ihn, während sie sich genussvoll befriedigt..ihre Spalte verwöhnt so als wären es seine Finger die gleichmässig schnellerwerdend ihr Innerstes erforschen
wieder dieses Zucken..
Ein sanftes ziehen tief in ihrem Körper kündigt sich an..: die ersten Wellen der Lust jagen durch ihren Körper..Schauer auf ihrer Haut während das Wasser an ihr herabperlt…
In Gedanken hat sie ihn vor Augen…wie er sich schon so oft beschrieben hat…wie seineErregung aussieht…wie er sich fühl wenn ermit ihr schreibt…. In ihr eigenes Stöhnen mischt sich seine Stimme…die sie so sehr vermisst hat. Seine Stimme die ihr ins Ohr flüstert…wie sehr er sie vermisst..sie begehrt sie will….
Während sie seine Erregung von Augen hat…seinen harten steifen und zuckenden Schwanz..die geschollene Eichel..während dessen bewegen sich ihre Finger ziwschen ihren Schenklenschneller..
Jagen sie demORgasmus entgegen…das Zittern und Zucken ihres nassen Geschlechts…ihr Saft der an der Innenseiteihre Schenkel herabfließt…ihre Lust und Geilheit..gepaart mit dem Gedanken an ihn..lassen sie fallen…genießen,,,zum Höhepunkt kommen und die letzen Zuckungen ihres Orgasmus spüren..das letzte Zittern und aufbäumen..die wohlige Wärme..während sie sich langsam wieder aufrichtet..gegen die Wand lehnt….erfüllt und befriedigt lächelt…..ihren Finger an ihre weichen lippen führt…ihn mit ihrer Zunge umkreist…ihre eigene Lust schmeckt…..während das Wasser langsam schon beginnt kühler zu werden…


100% (4/0)
 
Categories: Masturbation
Posted by DasCameleon
2 years ago    Views: 825
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments