Die geile Nachbarsfrau

Es war ein heißer Sommertag in diesem Jahr.. müssten so um die 30 grad im Schatten gewesen sein und ich... ich musste arbeiten!! Doch irgendwie war das Glück an diesem Tag an meiner Seite! Mein Chef schickte mich, dank fehlenden Umsatzes und Kundemangel kurz nach mittag nach Hause!! Ich schwang mich also aufs Fahrrad, um so schnell wie möglich nach HAuse zu gelangen, wo ich auch 10 Minuten später, schweißgebadet, ankam!
Oben angekommen merkte ich dann, das wohl auch der Rest der Familie keine Lust hatte in der Arbeit oder in der Wohnung zu bruzzeln und zum baden los sind!
Ich schmiss meinen Rucksack in die Ecke, schlüpfte aus meinen Klamotten und lies erstmal die sanfte Windbriese, die durch die Wohnung strömte, über meinen nackten Körper streifen!
Da mir der Schweiß noch immer runtertropfte wie ein Regenschauer entschloss ich mich kurzerhand unter die Dusche zu hüpfen.. das kalte Wasser glitt an meinem Körper herunter... "sehr erfrischend" dachte ich mir.."nur leider fehlt hier was"..
Was ich meinte waren natürlich ein paar sexy Girls, die ihre makellosen Körper bräunten...
Ich also raus aus der Dusche und ab in mein Zimmer, um ein paar Badesachen einzupacken und in die Badeshorts zu schlüpfen...
Während ich die Sachen packte, hörte ich unten das brummen eines Autos, was mich vorerst nicht wirklich beeindruckte...vorerst!!!
Auf dem Weg nach unten wagte ich im Treppenhaus einen kurzen Blick aus dem Fenster, um vielleicht doch noch einen Blick auf das Auto zu werfen... doch was ich unten sah, war wie ein Traum.. neben dem geilen Cabrio (was wohl die Karre mit dem Motorsound war) stand ein fleischgewordener Traum... sie hatte lange schwarze Haare, war gut gebräunt und hatte die längsten Beine die ich je gesehen hab...ich geriet ins träumen... doch aus dem Traum wurde ich sofort wieder gerissen, als mein Handy klingelte..ich kramte das Handy aus der Tasche um zu sehen wer mich störte.. "Unbekannter Anrufer"... danke du Penner, dahcte ich vor mir hin und drückte den Unbekannten weg... ich warf nochmal einen BLick nach unten, doch die Traumfrau war weg...
Angepisst von dem Anrufer trotete ich das Treppenhaus runter und wer klingelte da verzweifelt an der Tür? Genau, die schwarzhaarige!!
Ich riss die Eingangstür auf und schaute ihr tief in die Augen..
"Hi" hauchte sie mir zu und lächelte mich dabei an! Von nahem sah sie noch heißer aus als ich es erwartete... wie schon gesagt: schwarze, gelockte Haare, stahlblaue Augen, gebräunt, ein bezaubenrdes lächeln... Mein Blick wanderte ihren heißen Körper entlang. sie trug ein weißes Top, das nur knapp ihre prallen Brüste bedeckte, ihr flacher Bauch gänzlich unbedeckt.. ihren heißen Knackarsch bedeckte sie mit einem sexy Jeans-Minirock..
"Weißt du ob Frau Müller daheim ist? Ich bin ihre Tochter!"
Das war also Frau Müllers Tochter... diese alte dumme Kuh hat es geschafft sowas auf die Welt zu bringen?
"Ich hab sie vor ner Viertel Stunde mit dem Fahrrad weg fahren sehen" antwortete ich cool..
"So was doofes, ich wollte mit ihr an den See fahren"
"Komm doch einfach später nochmal" antworte ich während ich noch immer ihren heißen Körper musterte!!
"naja ich bin nicht von hier, muss mit dem auto immer 2 stunden fahren bis ich hier ankomm.. wär ja doof wenn ich gleich wieder fahren müsste"
Ohne nachzudenken antwortete ich: "also wenn du magst, kannst du kurz mit zu mir hoch und dich etwas erfrischen"
"Wirklich" lächelte sie mich an "ich will dich nicht aufhalten!"
"Kein Problem" antwortete ich und wich einen Schritt zurück um sie reinzulassen... "Musst aber hoch in den dritten Stock" scherzte ich un dlief hinter ihr los. Im Treppenhaus hatte ich die ganze Zeit ihren heißen Arsch vor der Nase was mich verrückt machte.. Oben angekommen schloss ich die Tür auf und lies ihr den Vortritt! "Ganz hinten ist mein Zimmer" Wir gingen also zusammen in mein Zimmer, sie setze sich auf mein Bett.. "Oh man du hast hier ne sexy 27-jährige im Zimmer" dachte ich und warf dabei nochmal einen Blick auf ihren Körper!
"Magst was trinken?" fragte ich dann, was sie sofort mit einem "ja" beantwortete...
Ich holte ihr ne Flasche Wasser aus der Küche...
Sie nahm einen kleinen Schluck aus der Flasche..der Schweiß tropfte ihr von der Stirn.. "Also wenn du magst kannst kurz ins Bad und dich abkühlen" Sie lächelte und stand auf.. doch anstatt Richtung BAdezimmer zu gehen, nahm sie die Flasche und goss etwas auf ihr Top... mitten in meinem Zimmer.. "Das ist erfrischend genug" zwinkerte sie mir zu
"Wenn du meinst" sagte ich etwas überrascht...
Ich warf einen Blick auf den Boden, wo sich eine klein ePfütze bildete, die mir aber ziemlich egal war, denn was ich danach sah, war tausendmal besser...
Das Wasser machte ihr weißes Top zu einem durchsichtigen Stück Stoff.. ihre prallen Brüste und hart gewordenen Nippel zeichneten sich durch den Stoff!
"Gefällt dir, was?" lächelte sie mich an und knetete ihre prallen Titten durch..
Ich lief rot an vor Scham.. "Muss dir doch nicht peinlich sein" grinste sie und schob ihr Top hoch.. ihre Brüste waren makellos, prall und glänzten vom Wasser, ihre Nippel waren inzwischen aufgerichtet...
Ich konnte meinen Blick nicht abwenden von diesen Brüsten!! Auch meinem Schwanz schien das zu gefallen, was auch von Fr. Müllers Tochter bemerkt wurde...
Sie kam einen Schritt auf mich zu, kniete sich vor mir hin und zog mir wortlos meine Badeshorts runter..."Wooow" staunte sie, während ich überrascht vor ihr Stand..oder besser während WIR vor ihr standen ;)
Beherzt griff sie meinen Schwanz und began ihn langsam und sanft zu massieren, dabei blickte sie mich von unten lüstern an!!
Sie setze sich aufs Bett, zog mich zu sich hin und began langsam an meinem Schwanz zu lecken! Ich genoss ihre Berührungen mit der Zunge und packte mir ihre Brüste.. sie waren wirklich hammergeil, schön fest und prall!!
Langsam nahm sie meinen Schwanz ganz in dem Mund und fing an, wild zu blasen! Ich stöhnte geil auf und genoss den geilsten Blow-Job aller Zeiten!!
"So jetzt bist aber du dran" stöhnte ich und schubste die KLeine leicht zurück.. ich knite mich zu ihr ins Bett, spreizte ihre langen Beine und wollte einen Blick auf ihr vielleicht schon feuchtes Höschen werfen... doch was ich da sah, war was viel besseres... sie hatte ihr Höschen nämlich "vergessen"
Sie grinste mich nur frech an und schlüpfte aus ihrem Minirock....
"Nimm mich sofort" hauchte sie mir zu und spreizte dabei ihre Beine.. ihre rechte Hand wanderte an ihrer glatt rasierten Muschi herunter, di elinke knetete ihre Brust..
Ich kniete mich zwischen ihre Beine und genoss diesen geilen Anblick für ein paar Sekunden..kurze Zeit später senkte ich meinen Kopf um sie etwas mit meiner Zunge zu verwöhnen.. ich leckte kurz zwischen ihren heißen schamlippen entlang, wanderte dann mit der Zunge rauf über ihren flachen Bauch zu ihren Brüsten...denen widmete ich erstmal meine ganze Aufmerksamkeit.. ich leckte mal sanft, mal gierig an ihren harten Nippeln was sie bereits zum stöhnen brachte!
Ich wanderte mit der Zunge weiter rauf, saugte etwas an ihrem Hals um dann wilde Küsse mit ihr auszutauschen.. dabei streifte meine Eichelspitze immer wieder ihre Innenschenkel!! Mein Puls wurde immer schneller und schneller, als sie mich plötzlich wegschubste...und plötzlich lag ich auf dem rücken!
Sie richtete sich auf und schneller als ich schauen konnte, war sie oben..
sie setze sich auf meinen harten schwanz und begann sofort mich wild durchzureiten... ihr warmer Saft lief meinen Schwanz entlang, ihre Brüste wippten geil im Takt..unsere schweißgebadeten Körper rieben geil aneinander..ich packte mir ihren knackigen Arsch um sie etwas anzutreiben, mich noch härter zu reiten... ihr stöhnen wurde lauter..sie richtete sich auf, ich massierte dabei ihre geilen Brüste!!
Dann stieg sie ab, stand auf und beugte sich leicht nach vorne.. ich verstand sofort und nahm sie geil von hinten..hier konnte ich wieder den Takt bestimmen.. was ich auch tat.. erst sanft und langsam, dann wilder und schneller! Um es ihr aber zum Schluss nochmal richtig besorgen zu können, legte sie sich auf den Rücken..ich schob ihr meinen Schwanz in dihre heiße Muschi, den sie schon gierig erwartete..
Ich besorgte es hier nochmal richtig als sie mir plötzlich ein zartes "Ich komme gleich" zuhauchte..kurze Zeit später merkte ich wie ihr Unterleib wild zum zucken began und mein Schwanz richtig feucht von ihrem Saft wurde..Das machte mich so geil das ich bemerkte wie mir der Saft kurz vorm rausspritzen war..
Ich stand auf, die heiße schwarzhaarige kniete sich nochmal vor mich und began nochmal geil zu blasen..ich merkte wie ich kurz vorm explodieren war, doch sie saugte gierig weiter..mit einem lauten Stöhnen spritze ich meine geile Sahne direkt in ihren Mund, welchen sie sogar schluckte..
Erschöpft setze ich mich neben ihr aufs Bett bewunderte nochmal ihren heißen geilen Körper, welchen ich auch nochmal ausgiebig berührte..
Dann zogen wir uns beide an, sie ging rauf zu meiner Nachabrin Frau Müller und ich machte mich auf den Weg an den See, um endlich ein erfrischendes Bad zu nehmen!!
85% (37/7)
 
Categories: First Time
Posted by Dany3101
4 years ago    Views: 2,436
Comments (7)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 years ago
Sowas träume ich auch manchmal.
Samenhengst
retired
4 years ago
geile Story ... weiter so!
4 years ago
echt gut geschrieben
4 years ago
geile Geschichte, gefällt mir
4 years ago
klasse geschrieben ;-)
unschulds...
retired
4 years ago
WIRKLICH KLASSE
4 years ago
geil!