Rosa's Mails an ihren jungen Liebhaber 2

Lieber Rene,

ich hoffe Du bist nicht vor Sehnsucht vergangen, mein lieber hemmungsloser Lover. Aber leider hatte ich nicht soviel Gelegenheit auf Deine erotisch, sinnlich, geilen Mails zu antworten. ....Es sind eher Männerphantasien, die Du beschreibst, aber es macht mich wirklich geil und feucht, wenn ich daran denke, Sex mit Dir zu haben. Nein.....ich will von Dir gefickt werden, Deinen Schwanz in mir spüren, Deine Stöße, Deinen Körper fühlen, ich will es ....

Ich wirke sehr distanziert, drücke das auch durch elegante Kleidung aus. Meist Kostüme in gedeckte Farben, einfarbige dezente Blusen. Aber ich will auch erotisch wirken, das gebe ich gern zu und: Natürlich trage ich Nylons....sehr gern sogar, ich liebe dieses sanfte Gefühl auf der Haut und ich habe Dir ja geschrieben, daß ich stolz auf meine Beine bin. Deshalb haben manche meiner Kostüme nur knapp knielange Röcke, einige Kleider, wie mein berühmtes "blaues" sind fast schon gewagt.... tiefes Dekoltee mit rundem Ausschnitt und meine Oberschenkel sind gut zu sehen, nicht nur wenn ich die Beine übereinander schlage...

Um meine Beine zu betonen, nur das Beste...ich trage fast nur Strumpfhosen von Wolford, hauchdünn zumeist, gern etwas glänzend, an die gemusterten wage ich mich nur manchmal.

Ich würde Dich gern empfangen, im Mini und engem Top, beides enganliegend. Du siehst, daß ich unter dem Top nichts trage, meine Brüste sind nicht sehr groß, aber sie sind noch "in Form" und die Konturen zeichnen sich unter dem Stoff sehr gut ab. Aber Du hast nur Blicke für meine Beine, Du siehst, daß ich Nylons trage, sehr dezente, fast wie Make up, es sind meine Lieblinge von Wolford die Le 9......

Ich sitze auf dem Sofa und schlage meine Beine übereinander, Du hörst das sanfte Rascheln, wenn Nylon sich an Nylon reibt..Du siehst meine schön geformten Beine, ich streichle mit einer Hand über meine Beine, genieße Deine Blicke....

Du setzt Dich neben mich, etwas weiter weg und ich lege Dir meine Beine auf Deinen Schoß, jetzt kannst Du sie berühren, sie streicheln, sie massieren. Und das tust Du jetzt, sanft und Du spürst diesen schönen samtig seidenen Stoff auf meinen festen Beinen ..... Mit einem Fuß massiere ich jetzt Deinen Schoß, ich spüre wie Dein Schwanz fest und hart wird....Du öffnest Deine Hose und ziehst sie aus, auch deinen Slip..... Du lehnst Dich zurück und überläßt Deinen wunderschönen harten Schwanz meinen Füßen.... ich massiere mit geübten (sehr geübten) Bewegungen Deinen Schwanz. Zwischen meinen Fußsohlen, mit meinen großen Zehen, oder zwischen Spann auf der einen und Fußsohle auf der anderen Seite.

Du spürst dieses geile etwas schabende Gefühl des Nylons an Deinem Schwanz, Du stöhnst, schreist, wälzt Dich, und willst einfach nur Erlösung.....ich will sie Dir geben... Dich spritzen sehen, zwischen meinen Füßen.... Ich drücke jetzt fester, wichse Dich schneller... und sehe den weißen, geilen Strahl aus Deiner Eichel schießen... auf meine Füße und Unterschenkel, spüre die Feuchtigkeit und komme auch, weil ich mich gestreichelt habe, durch die Öffnung in meinem Zwickel, die auch groß genug ist für Deinen Schwanz....

Also, komm mein Lover, nimm mich jetzt, fick mich, stoß mich, ich will Deinen harten Riemen in meiner feuchten Spalte spüren..........es macht mich so unglaublich geil...
73% (2/1)
 
Categories:
Posted by DKK99
4 years ago    Views: 174
Comments
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
No comments