Auf dem Balkon 2

... ich packe sie und bremse ihre ungezügelte Lust etwas. Ziehe sie an den Haaren zu mir herunter um ihr meine Zunge heftig in den Mund zu stossen. Ihre Antwort kommt umgehend: sie öffnet ihre Lippen und stöhnt leise auf. Meine Zunge fickt sie heftig in den Mund, so wie sie gerade meinen Schwanz geritten hat.

Während unserer heissen Knutscherei kann sie natürlich ihren geilen kleinen Knackarsch nicht ruhig lassen, mit kreisenden Bewegungen massiert ihr nasses glitschiges Fötzchen meinen harten Prügel. Fühlt sich gut an, meine geile kleine Schlampe!

Plötzlich hört man ein Feuerzeug schnippen. Ich hebe meinen Kopf und lasse meinen Blick in die Richtung des Klickens schweifen: Der Nachbar rechts über uns steht an der Balkonbrüstung und raucht. Sein Blick geht geradeaus, er schaut nach rechts, nach links und dann - wie zu erwarten - schräg nach unten zu uns. Er grinst und nickt. Meine Sexy Maus hat bei dem Geräusch des Feuerzeugs innegehalten und mich ängstlich angesehen. Nun beruhigt sie sich und lächelt ebenfalls den Nachbarn an. Sie beginnt wieder ganz langsam, ihr Becken auf mir zu bewegen. Sie wirft nochmals einen Blick zum Nachbarn hoch und bemerkt, wie er interessiert ihrem Tun zusieht. Sie schaut mich fragend an und als ich nicke, macht sie weiter. Sie stellt ihre Beine seitlich auf den Boden und beginnt mit leichten Auf- und Abwärtsbewegungen. Gleichzeitig get ihr Blick imer wieder nach oben, um zu sehen, ob der Nachbar noch interessiert zuschaut. Oh ja, das tut er! Er hat sich sogar noch etwas vorgebeugt und die Ellbogen auf das Geländer gestützt.

Die Süsse scheint das noch etwas schärfer zu machen als sie sowieso schon ist: Mutig zieht sie ihr Top etwas nach unten, so dass Ihre dicken Euter jetzt freiliegen. Ich packe ihre linke Brust und zwirble ihren Nippel, was ihr ein leises Stöhnen und ein Innehalten auf meinem Schwanz entlockt. Eine leichte Röte zieht sich von Ihren Brüsten über den Hals bis zu ihrem schon etwas erhitzt wirkenden Gesicht hoch.

Der Nachbar oben hat sich wieder aufgerichtet, unser Tun scheint ihn doch etwas anzuregen. Er drückt sein Becken fest ans Geländer, fährt dann mit der Hand über den noch in seiner Hose verborgenen Schwanz. Meine Süsse hat währenddessen geniesserisch die Augen geschlossen und den Kopf in den Nacken gelegt. So reitet sie langsam vor sich hin, beugt sich etwas vor, damit ich beide Nippel zwirbeln kann. Das ist wohl dann doch etwas zuviel für den Nachbarn: er öffnet seinen Reissverschluss an der Hose, holt seinen schon ziemlich angeschwollenenn Schwanz heraus und fängt an, sich zu wichsen. dabei schaut er gebannt zu, wie meine geile kleine Schlampe sich erhebt, sich umdreht und mich mit dem Rücken zu mir wieder besteigt. Er kann kaum glauben, was er sieht: Die dicken, leicht hängenden Titten von vorne! Seine Hand am Schwanz wird immer schneller.
Sexy Maus schaut ihn direkt an, nimmt ihre Titten selbst in die Hand und stimuliert ihre Zitzen. Dabei bewegt sie ihr Becken immer heftiger hin und her. Mein Gefühl sagt mir, dass sie die Situation sehr geniesst. Sie wirft einen Blick über ihre Schulter um zu sehen, ob mir das gefällt, so geritten zu werden. Ich lächle sie an und nicke.

Sie steht auf, dreht sich um, natürlich in Richtung Nachbar, und geht zwischen meinen Beinen auf die Knie. Nicht ohne nochmal einen Blick nach oben geworfen zu haben, nimmt sie meinen Schwanz zwischen ihre Lippen und fängt an, ihn ganz tief zu blasen. Ich sehe den Nachbar, der mittlerweile schon etwas verzweifelt seinen Schwanz wichst. Seine Gesichtsfarbe hat von blass bis normal schon zu hellrot gewechselt. Er schaut zu, was die Kleine da so wolllüstig tut. Sie nimmt den Schwanz aus dem Mund und fährt damit über ihre harten Nippel, schlägt ihn leicht dagegen und lässt ihn wieder im Mund verschwinden. Ihre Zunge kreist um meine Eichel, verweilt an der Naht, sie leckt ihn von unten nach oben ab, bis er vor Nässe glänzt. Immer wieder wirft sie verstohlene Blicke nach oben. Von dort hört man mittlerweile ab und zu ein unterdrücktes Stöhnen. Die Hose des Nachbarn ist inzwischen ganz offen und heruntergerutscht. Einen Slip hatte er anscheinend nicht an. Er spuckt kurz in seine Handfläche und wichst heftig weiter. Sein Blick ist völlig gebannt.

Sexy Maus hat nun genug vom Blasen und stellt sich breitbeinig über mich. Mein Finger gleitet durch ihre angefickte nasse Spalte. Ich stecke ihr zwei Finger in ihr glitschiges Fötzchen.

Mmmmhhhh, es ist eine wahre Freude, sie so auslaufen zu sehen. Sie schaut mich an, während ich ihr drei, dann vier Finger reinschiebe. Sie beugt ihre Knie etwas, damit sie meine Hand noch tiefer aufnehmen kann.
Dem Nachbarn entringt sich ein ersticktes Keuchen, er hat es jetzt vermutlich geschafft. Sein Becken zuckt rhythmisch vor und zurück. Seine Augen sind geschlossen und die Hand an seinem Schwanz ist zur Ruhe gekommen. Er öffnet die Augen, sieht zu uns herunter, grinst etwas schief und zieht sich die Hose wieder hoch. Langsam geht er wieder in seine Wohnung und schliesst die Balkontüre hinter sich...





100% (18/0)
 
Categories: MatureTabooVoyeur
Posted by Catmouse
3 years ago    Views: 2,245
Comments (3)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
DIESE GESCHICHTE IST GEKLAUT VON CATMOUSE
3 years ago
da hätte ich auch zugeschaut...
3 years ago
macht Lust auf mehr.
schön geschrieben :-)