Eine Nacht mit Eva.



Vor einigen Jahren ich war wieder einmal auf einer meiner langen Touren stieg ich in einem kleinen netten Hotel in Tangermünde ab. Beim Abendessen setzte ich mich an den Tisch zu einem älteren Ehepaar. Beide sehr nett sie war die Dominantere er hörte aufmerksam zu und nickte manchmal. Wie ich später erfuhr waren beide über 70 und ich damals um die 35.
Es wurde eine lustige Runde mit allerlei Geplänkel und Gefrage. Wo her ? Wo hin? Was machst du?
Was mir auffiel Eva trank sehr viel Wein und wurde immer redseliger so kam es zum Thema Nummer Eins den Bettgeschichten. Sie fing an zu schwärmen von vergangenen Zeiten als sie noch Jung und begehrt war. Als ihr Franz und sie noch Gruppensex machten. Dabei gestand er mir, immer gerne zugeschaut zu haben wenn seine Eva richtig rangenommen wurde. Das machte ihn extrem scharf und stolz auf seine schöne Frau. Leider gestand er, war das Licht erloschen seit einer Krankheit kann er seine Eva nur noch mit der Zunge oder mit anderem Sexspielzeug befriedigen.

Ja, Eva war mit über 70 immer noch eine sehr gepflegte schöne Frau, nicht mehr ganz frisch aber begehrt. Muss gestehen in Gedanken war ich schon mit ihr in der Kiste. Sie hatte einen Mörderbusen schön groß und schwer hing er in ihrem BH. Der Rock den sie anhatte zeigte schöne Beine, verdeckt von schwarzen Strümpfen und sie trug elegante Heels mit nicht zu hohen Absätzen. Franz war sehr schlank und eine gepflegte Erscheinung.

Spät am Abend kam der Vorschlag von Eva lass uns auf unser Zimmer gehen und noch einen Absacker zu uns nehmen. Auf dem Zimmer angekommen ging Eva sofort in das Bad mit dem Vorwand sie müsse mal für kleine Mädchen. Franz und ich setzten uns und fingen an belanglos zu reden. Nach kurzer Zeit klang es aus dem Bad ich solle mal kommen der Wasserhahn klemmt. Im Bad angekommen stand Eva unter der Dusche und lockte mich zu ihr. Mir viel sofort dieser riesige nackte Busen auf der schwer an ihr runterhing fast bis zum Bauchnabel. Ihre Schambehaarung war Blond und sehr kurz. Die Schenkel kräftig aber nicht zu dick. Mein Schwanz stand sofort auf Angriff. Hose runter, raus aus den Klamotten und unter die Dusche zu dieser Traumfrau.

Eva langte sofort zu und fing an die Initiative zu ergreifen. Wichste an meinem Schaft hin und her und stöhnte leise vor sich hin. Ich drückte mich an diese geile Frau spürte ihre geilen Titten auf meiner Haut und meinte gleich zu explodieren. Mit meiner Hand suchte ich ihre Furche und steckte langsam meine Finger der Reihe nach in das feuchte Loch. Eva war wie besessen eine regelrechte geile Furie lechzend nach Schwanz. Sie ging in die Hocke nahm meinen Bolzen in den Mund und fing an zu Blasen und an den Eiern zu spielen. Dabei hatte sie einen Orgasmus vom feinsten ohne mein Zutun spritze aus ihrer Möse der Saft heraus. Ich konnte mich nicht erinnern irgendwann mal so eine scharfe Frau gehabt zu haben. .Es dauerte nicht lange und mein Sperma schoss in Schüben aus meinen Eiern heraus in den Mund von Eva. Sie schluckte gierig den Saft bis auf den letzten Tropfen genoss sie alles. Danach klang ihre Erregung etwas ab und sie meinte lass uns ins Zimmer gehen damit der Franz auch noch was davon hat.

Gesagt getan raus aus der Dusche etwas gegenseitig abgetrocknet und rauf auf das große Doppelbett. Franz saß schon ganz erwartungsvoll im Sessel und wartete auf uns zwei um seine Eva wieder einmal in Aktion zu erleben.

Jetzt wollte sie gefickt werden erst in ihre immer noch nasse Möse und dann abwechselnd in ihren nicht zu verachtenden Hintern. Ihre Titten baumelten wie große Milchtüten hin und her und Franz fing an zu stöhnen. Es erregte auch ihn diese geilen Titten baumeln zu sehen. Beim Ficken spielte er an meinen Eiern und fragte mich ob er meinen Schwanz mal in den Mund nehmen darf. Ich hatte nichts dagegen. Er saugte nicht schlecht und vibrierte langsam vor sich hin. Ich habe Eva noch schön gefickt in dieser Nacht und ihr noch eine saftige Ladung auf ihre Titten gespritzt. So eine Hammergeile Frau und das mit über 70 findest du nicht jeden Tag. Wir trafen uns zum Frühstück, alle Beteiligten sahen etwas lädiert aus und nur wir wussten warum. Beim Frühstück schob mir Eva einen kleinen Zettel zu auf dem Stand mach’s mir noch einmal bevor du gehst.

Bin mit ihr nach oben gegangen dort haben wir uns wie zwei ertrinkende umklammert. Die Erregung war so stark wir konnten nicht anders. Ich habe mir diesen großen schönen Busen vorgenommen und diese ganze Frau noch einmal genossen. Eva wollte noch einmal Blasen und Sperma schlucken und dann noch einmal sauber durchgefickt werden. Ich habe ihr eine Ladung in die Möse gejagt und danach sofort meinen Schwanz zum Blasen in den Mund geschoben. Eva war so etwas von Geil der absolute Hammer. Franz tauchte inzwischen auch auf und der Abend wiederholte sich fast wieder.
Er lutschte noch einmal an meiner Stange und genoss das Restsperma. Später leckte er mein Sperma aus der Möse seiner Frau und stöhnte wie ein brünstiger Eber.

Leider war ich nur eine Nacht in diesem schnuckeligen Hotel in Tangermünde und musste beide wieder verlassen. Wir haben unserer Adressen ausgetauscht und geschworen diese Nacht zu wiederholen. Ich habe die Beiden in ihrer Heimat später einmal besucht aber es war nicht mehr so wie in diesem kleinen Hotel.

94% (19/1)
 
Categories: Group SexMatureVoyeur
Posted by Biker53
10 months ago    Views: 4,293
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
5 months ago
Trotzdem eine geile Geschichte... und Sex im Alter geht doch!
10 months ago
Leider lassen sich manche Dinge nicht wiederholen!