Lustvoll benutzt an der Autobahnraststätte (4

(du kommst besser rein, wenn Du zuerst die vorherigen Teile liest)

In mir steigt eine Mischung aus Geilheit und Angst auf ….. Ich schätze, dass gut 10 Kerle unter der Dusche stehen…höre Gemurmel, teilweise leichtes Stöhnen…
Die ersten drei kommen auf mich zu… sie sind unterschiedlich gebaut…. Wichsen ihre Schwänze, einer der drei ist riesig, die anderen haben normale Größe… Alle drei zahlen ohne zu zögern 100€ und kommen auf mich zu… Der größte Kerl der drei wirkt trotz der Dusche ungepflegt, er schiebt mir ohne zu zögern seinen Schwanz in den Mund, der mich komplett ausfüllt. Die anderen beiden fassen grob an meine Titten, sind fahrig und geil…. Wichsen sich gleichzeitig… der kleinste, ein Glatzkopf … stöhnt schon nach kurzer Zeit auf und spritzt mir eine Riesenladung Sperma auf meine Titten…. Der Große schiebt mir unbarmherzig seinen Schwanz immer tiefer in meinen Schlund, so dass ich fast würgen muss, dann ergießt er sich mit einem lauten Schrei in mir... und zieht seinen Schwanz direkt aus seinem Mund… der dritte, ein ruhiger, erstaunlich gepflegter Typ wichst sich vor meinen Augen, steht genau zwischen meinen arrettierten Beinen und sieht die Geilheit in meinen Augen… „Ich werde ihn dir jetzt reinschieben….. und dann wirst du es mir besorgen….“ Er schiebt mir zwei und dann drei Finger rein…“Gut feucht…“, ist sein Urteil und dann stößt er mich… heftig und schnell…. Ich komme selbst schnell zum Höhepunkt… der Schwanz in mir ist größer als ich dachte…..kurz bevor er kommt zieht er ihn raus und spritzt mir eine Riesenladung seines Safts ins Gesicht… Dann fragt er nach einem Handtuch und macht mich fast zärtlich sauber… Dann flüstert er mir ins Ohr…“Ich komme gleich wieder… am liebsten würde ich deinen süßen Arsch vögeln….“
Ich schaue vorsichtig auf und schon kommen die nächsten drei ….
„Carlos“; höre ich deine Stimme, „Die zahlen alle den vollen Preis… können machen, was sie wollen“…
Die drei Kerle jetzt sind jung, alle haben große Schwänze, die prachtvoll aufgerichtet sind…. Die Arme der drei sind muskulös und tätowiert….. „Los, Raoul, du schiebst ihr deinen Schwanz in den Mund – und ich ficke sie… die ist rattenscharf, ich wette, die ist megafeucht und wir besorgen es ihr richtig“…. Die beiden drängeln sich förmlich zwischen meine Beine, der erste schiebt mir fast schmerzhaft seinen Schwanz tief in meine Fotze… Der zweite in meinen Mund… In der Tat bin ich hochgradig erregt… sehe aus den Augenwinkeln, wie der dritte sich fast schüchtern wichst, aber bei dem Anblick seiner Kollegen und mir geil und immer erregter wird…. Der Plug in meinem Arsch schmerzt aber bereitet mir gleichzeitig auch ein geiles Gefühl…. Die beiden spritzen fast gleichzeitig ab… da kommt der dritte direkt an mich heran nimmt meine Hand und lässt mich weiterwichsen….. Er wirkt noch recht unerfahren, hat aber einen geil geformten Schwanz…. Ich stöhne laut auf, weil mich der Gedanke, ihn zum Höhepunkt zu wichsen, geil macht…. Sekunden später spritzt der Jüngling heftig ab…
Bevor ich darüber nachdenken kann, wie es weitergeht, höre ich deine Stimme, wie du zu Carlos sagst… „Ich glaube das reicht erst einmal… meiner Lieblingsschlampe soll ja nicht langweilig werden…. nun ja und ein wenig Spaß will ich selbst auch noch haben.“ Carlos lacht dreckig und laut und fragt: „Gehen wir ins Zimmer ? Die Inderin und der Africano müssten bereits da sein…..“ Du kommst zu meinem Stuhl, befreist meine Beine, reichst mir den Mantel und gibst mir einen Kuss auf die Stirn… „Das war nicht schlecht, aber war keine wirkliche Herausforderung für dich…. Du musst dich noch mehr beherrschen und noch besser trainiert werden…. Los, dusch dich..“ „Das war’s für heute, die Herren… Auf dem Parkplatz gibt es noch genügend Nutten, die geil auf euch und euer Geld sind….“

Ich stelle mich unter den warmen Strahl der Dusche und merke, wie du mich beobachtest… ich schaue dir in die Augen und einen Moment lächeln wir uns an… ich hebe zu einer Frage an. Sofort schüttelst du deinen Kopf und siehst mich streng an…“Romantik ist nicht angesagt, Sklavin Jenny. Jetzt nehme ich die Zügel etwas straffer in die Hand. Komm, du bist sauber genug…“ Du reichst mir frische Dessous, eine Brusthebe, einen Ouvert-Slip, einen Strapsgürtel, Strümpfe…, eine Parfumflasche und ein Deo…. Und schaust mir unverhohlen zu, wie ich mich kurz zurechtmache. Aus den Augenwinkeln erkenne ich eine Spur der Erregung in deinem Gesicht…. Und schaue unweigerlich auf deine Hose….
Schon ist Carlos zur Stelle und mahnt „ Länger können wir die Duschen hier nicht belegen…, die nächste Show ist gebucht“…

Du legst mir den Mantel um und schiebst mich bestimmt in Richtung des Hauses mit den Appartments.
Zurück in der 2 Zimmer Suite öffnest du eine Flasche Champagner und zeigst mir, ich solle mich in den Sessel setzen..“Zieh den Mantel aus und mach es dir bequem“…
Auch du bleibst nur mit Hose und Hemd bekleidet und setzt dich mir gegenüber…. Du schaust mich unverhohlen an, dein Blick bleibt auf meinen hervorstehenden Nippeln haften… „Los spreiz die Beine… ich will sehen, ob du für die nächste Runde bereit bist und ob der Plug noch da ist…“ Bei meinem Anblick fährst du dir unbewusst mit der Zunge über die Lippen..
„Meister – hebe ich an – wirst du mich heute noch…..“
„Es steht dir nicht zu, Fragen zu stellen“…..
Ich höre das Türschloss und Carlos tritt ein, zusammen mit zwei bildschönen Menschen.
Eine indisch anmutenden jungen Frau und einem dunkelhäutigen hochgewachsenenen sportlichen jungen Mann….. Die beiden sind sehr körperbetont und leicht bekleidet, so dass ihre perfekten Körper zur Geltung kommen….
Der Anblick der jungen Frau steigert dein Interesse, das spüre ich… Du stehst auf, näherst dich ihr und küsst sie unverhohlen, direkt vor meinen Augen…. Dann schaust du mich an und befiehlst Carlos… „Los, fixier ihre Beine, gespreizt… und dann ihre Hände…., sie darf jetzt nur zuschauen….“
Der Schwarze schaut mich lüstern an… ich sehe in seiner engen dünnen Hose deutlich das Ausmaß seines Schwanzes…..
Dann setzt du dich auf den 2. Sessel und befiehlst den beiden jungen Leuten… „Dann gebt uns mal eine kleine Vorstellung..“ Der Schwarze bedient die Musikanlage und leise Barmusik erklingt…. Die beiden fangen an, sich zu küssen und sich gegenseitig auszuziehen… sehr erotisch… ihre Körper bewegen sich rhythmisch und voller Erregung….
Das Mädel trägt inzwischen nur noch einen sehr kleinen String, der mehr unterstreicht, als dass er verbirgt , ihre Nippel sind mit kleinen Diamanten besetzt.
Der Typ trägt einen Stringtanga, aus dem sein enorm großer Schwanz fast rauszuplatzen scheint…. Die beiden stöhnen und sind in Ekstase….. Der Schwarze spreizt die Beine des Mädels, so dass wir ihre Erregung sehen können, ihre Lippen sind dunkelrot, glänzend, rasiert.. ihre Klit ist angeschwollen….. ihre Nippel treten deutlich hervor….. und sie bewegt ihren Unterleib auf und ab… sehr nah vor dir…. Als wolle sie sich dir anbieten….. dann schiebt der Schwarze ihr seinen Schwanz in den Mund, so, seitlich zu uns gedreht, dass wir mit ansehen müssen, wie sieh ihn bläst …. Du stehst auf…… berührst ihren Arsch…. Und drückst dich an sie… der Schwarze lacht auf und sagt:“ Du willst sie bestimmt ficken, stimmts?“….
In mir steigt die Erregung ins Unermessliche…. Der Schwarze sieht mich erregt an, während sein Schwanz geblasen wird…
Du setzt dich wieder hin und befiehlst mir „Schau dir das gut an… Genauso ist es perfekt…. Die Kleine bläst wie der Teufel…… und gleich wirst du sehen, wie ihr kleiner Arsch von dem Schwanz gefickt wird…..“
Die Inderin hört auf zu blasen, sieht dich an und sagt „Großer Meister…. Lassen Sie mich ihre Sklavin sein….“ Du bist überrascht, aber ob ihrer Schönheit und der deutlichen Erregtheit auch geschmeichelt…
Du stehst auf und führst sie in das Nebenzimmer…, drehst dich vorher um und rufst „Carlos, pass bitte auf. Sie darf nur blasen und er darf sie besamen und befingern… mehr noch nicht“…
Dann verschwindest du im Nachbarzimmer….
Der Schwarze kommt direkt auf mich zu, drückt meinen Kopf am Haaransatz nach hinten und steckt mir seinen großen geilen Schwanz in den Mund… die rote Eichel und der ebenholzfarbige Schwanz erregen mich unendlich…..."

88% (14/2)
 
Posted by Berliner2012
2 years ago    Views: 1,552
Comments (2)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
Jetzt wird's spannend
2 years ago
nicht übel