Brieffreundschaft - Teil 2

Auszug einer Brieffreundschaft zwischen "Hemmungsloser" und mir - viel Spaß!




Er: ich streichle über deinen bauch, sehe wie sich der behälter langsam leert und spüre wie dein bauch gleichzeitig dicker wird. als ob ich deine gedanken lesen kann sage ich: "falls sich das falsch anfühlt ist es doch genau
richtig für das, was ich mit deinem arsch noch vor habe. nicht umsonst bist du mein arschfickmädchen, und dessen arsch sollte heute ganz sauber sein. und keine angst, es wird nichts daneben gehen. dein schliessmuskel hat einen natürlichen schliessreflex. erst wenn der gegendruck des wassers zu groß wird öffnet sich dein after von alleine. und damit hier keine sauerei passiert passe ich den moment dazwischen genau ab. dann werde ich das röhrchen heraus ziehen und du wirst deine rosette schön anspannen um dem druck entgegen zu wirken und das wasser, bis ich dich zum bad schicke, in dir behalten" ich trete vor dich und sehe dein aufgerecktes angegeiltes gesicht, deine vor aufregung und anstrengung zitternden euterzitzen. "falls der druck auf deine blase so groß wird, dass du abpissen musst, darfst du das. jedoch pass auf, dass dann nicht noch woanders raus kommt! erst die saubere zweite oder dritte füllung darfst du hier aus deinem arsch spritzen." fasst ein dreiviertel liter haben nun deinen darm abgefüllt. ich sehe wie deine roette sich schon leicht nach aussen beult. "willst und kannst du mehr mein arschfickmädchen?" du siehst zu mir herauf und stöhnst hauchend nur ein wort: "mehr!"

Ich: "750ml hast du schon, eine gute leistung... schaffst du den liter und machst mich stolz?" ich nicke mein blick ist hochkonzentriert. immer mehr wasser drückt in meinen darm. mein bauch spannt... "halt durch nur noch 100ml." mit jedem ml wächst der druck auf meine blase. wieder errätst du was deine geilsau braucht und klopft mir deiner freien hand locker gegen meine fotzenlappen. langsam rinnt mir die pisse runter. ich muss mich anstrengen es langsam laufen zu lassen, damit der warme inhalt meines arsches drin bleibt. deine angepisste hand streichelt mir den rücken während die andere weiter meinen bauch hält.
"der becher ist leer, ein liter - gutes mädchen. ich werde jetzt das röhrchen entfernen, beug dich etwas weiter vor, zieh die arschbacken auseinander und anspannen nicht vergessen..." langsam beuge ich mich vor, mein bauch drückt und spannt. ich ziehe mit beiden händen meine arschbacken auseinander, geil ragt das röhrchen aus meinem eng-angespanntem anus.

Er: "fein hast du abgepisst mein mädchen! so mag ich das, einfach hemmungslos laufen lassen.wenn du sehen könntest wie schön dein rücken glänzt und es zu dem röhrchen, dass frech zwischen deinen arschbacken steckt, hinunter läuft...aber sicher ist jetzt der druck des einlaufs nicht mehr so groß." aus deinem after im zentrum deiner weit aufgezogenen backen ragt das röhrchen. der beutel am ende des schlauchs ist leer. ich lege meine hände unter deinen nackten arsch und deute dir, dass du ihn anheben sollst. du folgst meiner bewegung bis du breitbeinig, mit dem oberkörper nach vorne gebeugt, über dem hocker stehst. ich zieh dich etwas nach hinten und du stellst die beine nebeneinander. "stütz deine hände auf dem hocker ab. streck deinen arsch weit nach hinten raus und mach so gut du kannst ein hohlkreuz." obszön drücken sich deine pissnassen fotzenlippen zwischen deine schenkel. deine prallen euter baumeln frei herab. dein angedickter bauch beult sich nach unten aus, ich streichle ihn noch einmal kurz. jetzt, endlich, ziehe ich das nach oben ragende und tief in deinem after steckende röhrchen heraus. ganz langsam. "spann deine rosette gut an, jetzt kommt das etwas dickere ende." es flutscht aus deinem after und tropft noch etwas nach. deine rosette zuckt kurz, als wolle sie dem druck schon nachgeben. doch dann spannst du sie intuitiv wieder an. "ich bin stolz auf dich, mein gieriges arschfickmädchen! mal sehen wie stolz du mich noch machst..." ich streife dir den rock und das t-shirt endlich ab. ganz nackt und entblösst stehst du gebeugt da. dann hörst wie sich meine schritte von dir entfernen, und kurze zeit später wieder an dich heran treten. von hinten lege ich dir eine augenbinde an. "jetzt darfst du dich wieder setzen." meine hände weisen deinem körper den weg zurück auf den hocker. ich gebe dir eine flasche wasser in die hand. "trink, mein pissgeiles arschfickmädchen. ich will später mehr von deinem frischen saft. es wird zeit deine blase wieder auf zu füllen." zitternd aber wohlwissen die blase zu füllen trinkst du. dann hörst du wieder wie sich meine schritte sich von dir entfernen. aufgefüllt und angespannt wie dein darm ist fühlen sich die zwei minuten, nach denen ich wieder komme, an wie eine ewigkeit. du hörst wie ich etwas vor dir aufbaue. "wenn ich dir die augenbinde abnehme wirst acht diverse sextoys vor dir sehen, die ich vorhabe, neben meinem dicken geilen fickschwanz, an dir einzusetzen. sie sind nummeriert. es gibt folgende regel: du wirst mir die zahlen von 1 bis 8 in beliebiger reihenfolge nennen. nennst du die 3 zum beispiel als erste zahl, werde ich das toy mit der zahl drei zuerst benutzen. verstanden? allerdings hast du drei joker: ein toy darfst du ablehnen, bei einem wünschen in welchem deiner löcher ich es anwende und eins zu welchem zeitpunkt ich es benutzen soll." ich nehme dir die binde ab. erschrocken achtest gar nicht auf die vor dir aufgereihten toys, sondern siehst dich und die hinter dir aufgebaute kamera durch die einsetzende dämmerung in der balkontür, von der du ca. 3 meter entfernt sitzt, spiegeln. "wir wollen den geilen einlauf, und all das was noch kommt, doch für die nachwelt festhalten, mein geiles arschfickmädchen" sage ich grinsend, während du deine dicken euter betrachtest und weiterhin brav den einlauf hältst. "jetzt widmen wir uns den toys, zeit um dich selber zu betrachten hast du später noch." du senkst den kopf und siehst folgendes:

- ein seil
- http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p13998h56s291-18-cm-Ripp-Rider-No-.html
-http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p12565h56s295-15-x-4-cm-Metallplug.html
-http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p13631h56s296-14-x-5-5-cm-Buttplug.html
-http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p8348h3s20-20-x-5-cm-Dildo-Jumb.html
-http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p2910h93s94-Fantasy-Island-Reizk.html
-http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p6649h50s302-Edelstahl-Entenschna.html
-http://www.sexshop-dildo-king.de/dildoking-p783h129s130-Pussy-Pumpe-blau.html

Ich: du führst mich an den tisch, stellst dich hinter mich und streichelst mir meinen festen bauch. ich schaue hoch und sehe unser spiegelbild. mein vorgereckter bauch, darüber meine schwere hängenden euter, unsere blicke treffen sich. "du siehst fast trächtig aus, fast wie dickgefickt. meine kleine wasserträchtige giersau. gefällt dir das?" "ja das gefällt mir sehr..." deine hände massieren meinen bauch immer fester. "was macht der druck?" "er wird immer stärker, beim stehen merke ich richtig wie es raus will und wie sehr ich meinen schließmuskel anspannen muss..." "und du spannst an, weil du ein braves arschfickmädchen bist und mich stolz machen willst, nicht?" ich nicke und du merkst wie ich meinen arsch etwas fester anspanne. "was sagst du zu deinen spielsachen? gefallen sie dir? irgendwelche einwände, möchtest du auf eins verzichten oder eine locheinschränkung aussprechen.", dein blick beobachtet meine reaktion im spiegelbild. mein blick wandert von einem spielzeug zum anderen, meine augen leuchten immer mehr. ich dreh mich um und küsse ich, du bist etwas überrascht erwiederst meinen kuss aber "nein, du hast eine wunderbare auswahl getroffen. ich freue mich auf alle - danke." du grinst. "nur eine kleine bitte...", du nickst abwartend "ich möchte bitte nicht fixiert werden, geschnürrte euter oder ein bondagebody mag ich sehr aber fixierung mag ich nicht, okay?" "natürlich ist das okay, meine geilsau.", dann küsst du mich auf die stirn. dann drehst du mich wieder zum tisch um, deine hand drückt gegen meinen rücken. ich beuge mich vor du kniest dich hinter mich stellst meine beine etwas breitbeiniger auf und drückst meine arschbacken mit festen griff auseinander: "brav halten!", weist du mich an. dann ziehst du meine arschbacken noch etwas weiter auseinander so dass du mein zusammengekniffenes arschloch sehen kannst. du pustest auf das vorgewölbte loch, meine arschbacken zucken vor erregung. dann leckst du mir langsam über das kleine loch. ich stöhne und spanne weiter an. deine rechte hand wandert weg von meinem arsch an meine möse. vorfreudig halte ich die luft an, merke deine finger an meinen schamlippen, drücke mich dir etwas entgegen. deine hand streicht über meine fotzenlippen. dein mittelfinger drückt sich zwischen meine äußeren fleischigen fotzenlappen und dann auch zwischen die dunkelroten inneren. mein fotzensaft rinnt dir warm entgegen, ich stöhne leise vor mich hin. immer wieder reibet dein mittelfinger durch meine möse bis hoch zur klit, der obszön vorsteht vor sexueller gier. Deine zunge streichelt weiter meinen after als dein mittelfinger endlich in mein warmes loch eintaucht. Ich stöhne sehnsüchtig auf. Mein fotzensaft läuft deine hand runter, ich bekomme einen zweiten finger. Du hörst auf meinen arsch zu lecken stellst dich wieder auf und fickst mich fest mir zwei fingern. Stehend kannst du entdecken dass dein geiles schweinchen zur beruhigung an der eichel des großen fleischfarbenen mosterdildo saugt. Ich bekomme zu mittel- und zeige, deinen ringfinger. Meine fotze ist so nass dass er nach kurzem schwachen wiederstand reinrutscht, ich wimmere auf und die gummieichel rutsch ein paar cm tiefer in mein saugmaul, ein gestopftes grunzen entfährt mir. „Reib deine klit meine nutzsau, ich will dich kommen sehen.“ Ich grunze wieder und fasse an meinen kitzler, fest drücke ich den mittelfinger auf meinen geilknopf und reibe schnell. Du siehst wie meine beine zittern, mein mund lutscht den gummiprügel noch etwas tiefer. Ein gedämpftes stöhnen und ich komme...
100% (11/0)
 
Categories: AnalBDSMHardcore
Posted by Arschfickmaedchen
11 months ago    Views: 1,787
Comments (5)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
11 months ago
Her mit der Fortsetzung!
:))
11 months ago
Klasse !
11 months ago
Pervers ists doch erst dann, wenn keiner mehr mitspielen will ;o)
11 months ago
Super, sehr geil geschrieben!!
11 months ago
extrem geilst ...