34%

AngieFickmich

x
Signed up:1394 days ago
Last Activity:1071 days ago
Profile Viewed:14,736 times
Rank:Newbie
Comments:7
I'm:Angie,
From:Germany
Seeking:Man
Language:English
Personal Information
Relation:Open
Religion:Catholic
Webcam:Yes
Physical Information
Ethnicity:White
Hair length:Long
Hair color:Blonde
Eye color:Blue
About Me
Ich bin sehr sexuell erfahren und aufgeschlossen und IMMER GEIL. Ich habe frueh mit Sex angefangen mit meiner Familie (Eltern und Grosseltern). Wir haben es dauernd getrieben, und ich stehe daher voll auf Inzest, erzwungenen Bisex, Bukkake, Gangbang, haertere Sachen eben.
Wenn Ihr Inzesterfahrungen oder -fantasien habt, bitte schreibt mir:
AngieFickmich@hotmail.com
Dann koennen wir uns gegenseitig aufgeilen.
Selbstverstaendlich bleibt alles unter uns!
Ich stehe auch auf Camsex und reale Treffen, vor allem mit geilen aelteren Herren und Paaren, wegen meiner Erfahrungen frueher.
Ich habe inzwischen eine sehr weibliche Figur, mit grossen Titten. Mehr Infos in meinen Stories.
Last comments for AngieFickmich
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 year ago
sehr geile storys
1 year ago
20.Geburtstag.
Ich lud eine Menge Leute ein . Natürlich auch Eva, Werner und Pit. Von Pit konnte ich einfach nicht mehr lassen ,denn er fickte mich von mal zu mal schöner.

Meine Party verlief wie ich es mir vorgestellt hatte. Es wurde eine Menge getrunken und alle waren total enthemmt und ließen ihren geschlechtlichen Trieben freien Lauf. Eva kam auf die Idee einen Striptease hinzulegen.
Immer ein Pärchen aber nicht mit dem eigenen Mann oder Partner. Eva nahm sich Pa,ich Werner, und Ma natürlich Pit.
So blieben wir ganz in Familie.
Eva fing an. Tanzend ging sie auf Pa zu und preßte ihre Fotze gegen Pa's Unterleib und knöpfte dabei sein Hemd auf. Er löste den Verschluß am Rock. Dieser fiel sofort ab und wurde mit Beifall
quittiert. Eva hat aber einen geilen Tanga an. Alle anderen Paare
wollten jetzt nicht mehr warten und begannen sich auch auszukleiden.
Jedes fallende Stück wurde mit einem Stöhnen begleitet denn alle waren jetzt so scharf, daß jeder bestrebt war seine Geilheit zu zeigen.
Es wurde geküßt und gegrapscht .Die ersten Schwänze wurden bloßgelegt und sofort unter geilem Gejohle hochgewichst.

Als die Schlüpfer fielen gab es kein halten mehr. Eva hatte Pa's Schwanz in der Hand und zog ihn hinter sich her. Oh , ihr
geilen Schweine ihr wollt euch absetzen und heimlich ficken. Das werde ich nicht zulassen und nahm Werner und Pit beim Ständer
und folgte den beiden. Mami natürlich hinterher. Die anderen Gäste fickten und leckten schon alle durcheinander
-- man sieht das geil aus --.
Im Schlafzimmer angekommen küßte ich erst mal alle Schwänze, denn ich hatte ja Geburtstag.
Heute möchte ich von euch allen fertig gemacht werden.
Komm Pit, leg dich hin ich will mich selbst ficken . Ja , oh guut
dein Riese ist aber auch schön. Fickend bewegte ich meine Fotze auf seinen Schwanz.
Pa, komm gib mir deinen Wonnestab zum wichsen. Geil wie deine pralle Eichel glänzt und ich schob meinen Mund über das pralle
Stück.
Eva kam und senkte ihre nasse Schnecke auf Pit Mund und ließ sich lecken. Dabei küßte sie meinen Pa und er spielte mit ihren Brustwarzen. Meine Ma hat den Schwanz von Werner in der Hand und wichste diesen gleichmäßig.
Sie lies sich dabei genauso verwöhnen wie Eva von Papi. Meine geile Fotze verströmte eine Menge Saft, der aus meinem Loch floß.
Ma verteilte diesen Saft auf meinen Kitzler und meine Poritze.
Je öfter sie das tat, je geiler wurde ich und ich hielt ihr immer wieder das Arschloch hin. Ihr Finger war jetzt drinnen -aahh gut weiter. Was ist das ahhhh? Werner du Lieber .
- Er hat doch seinen Steifen in meinen Po geschoben. Ist das geil zu spüren wie die zwei Schwänze an meinen Scheidewänden
reiben .Jahh los macht mich fertig ,fickt in alle Löcher. Ohhh jaah ich konnte nicht mehr sagen , denn alle Löcher waren gefüllt.
Pa fickte mich in den Mund, Pit meine Möse und Werner meinen Po.
Ich rackerte auf den Lustbringern und ließ meine ganze Geilheit aus mir raus und stöhnte ahhh ohhh jaaahhh hhhaa ich bin so geil,
spritzt mich voll aaahh soooo jaa. Mein geiles Stöhnen hat alle so
scharf gemacht. Mein Pa war der erste bei dem es kam. Seine Eichel
wurde dick und er schrie seine Lust in meinem Mund sich ausspritzend voll aus sich heraus. Wie ein Signal war das , denn alle stöhnten und in meinen Löchern wurde es heiß .Ich röchelte meinen Orgasmus,
den Samen von Pa noch im Mund auf Evas Fotze aus. Wir hatten uns alle gegenseitig so scharf gemacht , so daß es allen fast gleichzeitig kam.

Pit hat diesmal eine volle Ladung in mein Schneckchen gespritzt. Es
tropfte an meinen Schamlippen wie an einen defekten Wasserhahn.
Wollüstig verteilte ich die Säfte auf meinen ganzen Körper und rief zu Mami und Eva. Kommt, leckt den Saft ab , damit ihr auch noch was davon habt. Geil macht ihr das -ja das kribbelt herrlich.
Mein ganzer Körper ist jetzt nur noch Sex , denn alle Körperteile
geben geile Signale an meine Schnecke. Diese zuckte mit jedem Herzschlag - kommt alle und leckt meinen zuckenden Leib -. Ja so,
fünf Zungen und zehn Hände liebkosten meinen Körper - ich lies mich in diesen Rausch fallen ahhhhhh schööööön mein Körper zittert
und bäumt sich auf. Ein brummen vernahm ich noch, ausgelöst von mehreren Vibratoren die über meine Haut fuhren.
Einer nach dem anderen ging zu meinem LOCH:
Ich spürte den ersten jahhhh jetzt den zweiten aaahh jjaaaahhh und noch einer -alle in meiner geilen Grotte und da .. jetzt ahh noch einer im PO aa,das ist zuviel ....
Ich entspannte mich vollkommen und spritzte alle voll. Es sah aus als ob ich gepisst habe, so kam es aus meiner Schnecke geschossen.
Das war das beste Geburtstagsgeschenk was ich jemals erhalten habe.

Kafickel Sex + eins

Nun hatte ich in allen geilen Löchern gleichzeitig schöne pralle Schwänze und konnte mit meiner Erfahrung zufrieden sein.
Durch Pit wurde ich regelmäßig gefickt. Dabei stellte sich meist meine Mami mit ein, denn sie konnte es nicht lassen sich als Spanner zu betätigen. Sie kam immer schon mit nasser Fotze zu uns und wollte ihren Orgasmus zusammen mit uns genießen. Pit leckte ihre ständig nasse Grotte und verschaffte ihr jedesmal einen geilen Abgang. Pit ist aber wirklich ein Sexkünstler , der es versteht meine Geilheit voll zu entfalten. Gestern war wieder so ein herrlicher Tag. Über eine Woche hatte ich schon keinen Schwanz mehr in meiner Pflaume und war wie immer supergeil.
Als Pit kam, küßte ich ihn stürmisch und drängte meine Pussi gegen seinen Schwanz. Er hat aber auch einen schönen Knüppel.
Langsam zog er mich unter ständigen küssen aus. Seine Küsse waren nur ein Hauch auf meiner Haut . Der Hals, die Stirn , die Augen, der Mund , die Brustansätze , die Warzen , der Bauch , das Becken, die Innenseite der Schenkel , die Füße küßte er so geil ,daß ich Gänsehaut bekam. Nur ganz kurz leckte er meinen Kitzler aaahhh. Sofort bekam ich einen schönen Orgasmus ,blieb aber genauso erregt wie vordem. Mit seinen Steifen streichelte er jetzt meine hochstehenden Brustwarzen. Ohhh ist das geil, jetzt streichelte er mein Becken, legte sich auf mich und schob seinen herrlichen Götterstab ganz langsam aaaaaah in meine weit geöffnete Spalte.
Schon wieder ging mir einer ab. Oh Pit, du machst mich so geil, es wird immer schööööner aaahhh jaaah. Mach noch mal jahhh raus ohh rein das zuckt ahh. Nur die Eichel hat er noch drinnen und verharrt so in der Fotze. Fasst unmerklich bewegte er diese in meinem zuckendem Loch. Ohhh ich halte das nicht mehr aus und hob mein Becken an damit er tiefer kommt. AAhhh hoch aaaah, ich drückte seinen Schwanz gegen meine Gebärmutter und drehte mein Becken oooh. Ständig war ich vor einen neuen Orgasmus und jammerte meine Geilheit vor mich hin. Fick mich hart bitte bitte , reiß meine Möse auf aaaaahh geil. Pit zog jedoch seinen Geilen raus und zeigte mir seine Pracht. Du hast einen geilen Schwanz , der Anblick entlockt mir doch einen kleinen Abgang. Ich küßte die pralle Eichel und leckte von meinem Fotzensaft. Jetzt mußte ich mich auf den Bauch drehen. Ein ganz feines Kribbeln spürte ich an meiner Wirbelsäule von oben nach unten . OH ist das geil aaah was ist das jaaahh ohhh. Pit streichelte meine Lenden mit einer Feder.
Wie von selbst hob ich meinen Arsch und drückte die Wirbelsäule durch und hielt ihn meine Löcher hin. Ich halte das nicht mehr aus und will gefickt werden aaaah bitte ooooh ich bin so geil aaahhh. Pit schob wieder seine Schönen ganz langsam rein. Mit der Feder strich er wiederum über meine Wirbelsäule. Jetzt war er ganz drinnen und küßte meinen Muttermund. Ganz still drückte er dagegen. Ich bewegte mein Becken und spürte die geilen Küsse auf mein Inneres. Ohh jaah mach weiter mein Saft läuft ständig oooh Was ist das aaah? geil - Pit schob einen Finger in den Po und drückte nach unten auf seinen Schwanz und fing an sich zu bewegen. Jaaahh iiihh so schön hast du mich noch nie gefickt aaaahhh das juckt sooo schöön. Sein Schwanz ging langsam rein und schnell wieder zurück . Ich glaube , Pit dein geiles Stück wird immer länger ja schieb ja ihn rein jaahh oooooh ich laufe aus, was machst du denn mit mir. Meine FOTZE juckt aaah was ist jetzt - meine Fotze wird gedehnt, da ist noch etwas ahh jaah geil Pit schiebt mir doch den großen Vibrator zusätzlich rein und fickt mich doppelt aaaaahh jaaah jetzt ich komme schon wieder .Ich drücke die Schwänze voll rein und kann mich nicht mehr beherrschen jaaaah du geile Sau mach mich fertig reiß das Loch auf jaah , fick mich du Fotzentyrann und spritz mich endlich voll. Aaaaahhh jaaahh das Schwein hat den Vibrator angestellt. Meiner Fotze war das zuviel. Das ganze Haus war von meinem Orgasmusschrei erfüllt. Möse brennt jaaaa weiter oooohhh. Durch mein Geschrei wurde Pit soooo geil und schimpfend spritzte er loooooos. Du geile Fotze hast du nun endlich genug oder soll ich dir die Möse weiter polieren. Er fickte wie wild und stieß jedesmal ganz hinten an. Auf einmal hörte er auf und schob seine 25 cm ganz nach hinten. DAahh was ist das ahhhhh er spritzt und pumpt mich regelrecht auf. Ohne sich zu bewegen spritzte er meine Gebärmutter voll. Sein Samen drückt richtig und ich fing an meine Scheide zu bewegen. Mit meinen Scheidenmuskeln drückte ich auf den zuckenden Schwanz. Er zuckte und spuckte und Pit schrie, jaaaaa melke mich aaahhhh du super-geile Frau. Und er kam und kam und jetzt stieß er nochmals zu und schob seinen Samen noch tiefer in mein Loch. Es ist doch herrlich
so einen potenten Kerl zu haben. So werden Kinder gemacht.
Für's Erste waren wir zufrieden.
Pit nahm mich in die Löffelstellung. Das heißt von hinten nahm er meine Titten in die Hand und drückte seinen halbsteifen gegen meinen Po und an die Schamlippen. So schliefen wir ein und träumten geile Sachen.
Im Schlaf nahm ich Pit's Lustlatte zwischen meine Beine und drückte mit meiner Scheide den Prachtkerl. Er wuchs und wuchs ,er wuchs direkt in mein geiles Loch - ich wachte von meinem eigenen Orgasmusgeschrei auf.
Obwohl PIT so einen Ständer hatte schlief er weiter.
Meine zügellosen Schreie brachten wieder einmal meine Mutter auf den Plan. Sie brachte Kaffee, Hörnchen und Sahne zur Stärkung wie sie sagte.
Das geile Aas hat doch wieder keine Höschen an.
Na Wichsi, hat er dich heute geschafft weil ihr gleich eingeschlafen seit ?
Ja Mami, und ich erzählte ihr den heutigen Ablauf. Sie wurde noch geiler und wichste den Kitzler, da sah sie meinen Dildo und fickte sich zu meinen Erzählungen. Wichsend ging sie zu Pit und nahm seinen jetzt doch schwachen in den Mund. Geil wie Ma ihn so saugt. Dabei wichste sie sich und mit der anderen Hand hielt sie seine Stange. He der wird ja schon wieder prall. Fest und hart wurde Pit Schwanz. Ma war wieder so angeheizt , daß sie es nicht lassen konnte sich PIT's Wunderstab einzuführen. Schon die erste Berührung mit seiner Eichel löste den ersten Höhepunkt aus
Das ist aber auch ein schöner Pit.
Ihr stöhnen weckte Pit, der ungläubig seine Latte betrachtete. Ihr seit aber wunderbar geile Frauen. Er sah meine Mutter neben sich und wußte , daß er vergewohltätigt wurde. Sofort wurde er aktiv, denn ganz zärtlich küßte er MAMI. Erst auf den Mund und immer weiter nach unten zum Lustpunkt und schon zuckte Ma's Möse. Es ist aber auch ein Künstler. Da sah er die Sachen zur Stärkung. Kaffee war uninteressant, aber die Sahne und Hörnchen. Er nahm die Sprayflasche und ein
HÖRNCHEN. Erst spritzte er seinen Ständer voll Sahne und Ma leckte unaufgefordert das kostbare Stück, dann wurde Mam vollgespritzt, der ganze Körper voller Sahne . Die er gleich wieder ableckte. Jetzt spritzte er ein Hörnchen voll Sahne und schob es ohne Vorwarnung in Mami's Fotze. Ahhhh jaaaahhh geil, Ma war kurz vor dem nächsten Orgasmus. Pit schob unbeirrt das Hörnchen rein wieder raus geil ... und verspeiste es mit Genuß. Wo hat der Mann nur die Ideen her?
Da beide nun voller Sahne waren gingen sie ins Bad, um die Spuren zu beseitigen. Es sieht gut aus wie ihr eure geilen Körper streichelt. Voller Schaum waren die beiden, und da kam doch Pit wieder eine neue Idee. Sie rubbelten ihre Körper ab und Pit nahm meine Mami an die Hand, ging mit ihr in die Küche und setzte sie auf den Tisch. Er holte aus dem Bad Rasierschaum und strich damit Mamis dichtbehaarte Fotze ein. Mit der flachen Hand verrieb er diesen und Ma wurde natürlich scharf und bewegte ihn Fötzchen auf der geilen Hand. Und nochmals wurde Mamis Möse eingesprüht. Pit nahm den Rasierer und begann den Venushügel zu rasieren. Nur oberhalb der Muschie lies er ein kleines Herzchen stehen und rieb dieses geile Ding noch mit einem Balsam ein. Fertig, sagte er und Mami hat eine kahle Fotze. Das sieht aber geil aus und hielt einen Spiegel davor, damit Ma auch ihre eigene Muchi sehen konnte. Oh meine Musch ist so empfindlich und rieb sich die Schamlippen. Pit sagte zu mir, guck mal wie geil das aussieht und zu Ma sprach er. Mach die Beine zusammen. Geil und nackt lag Mas Fotze vor mir. Pralle Schamlippen zwischen den Schenkeln und oben zwischen den Schamlippen guckte doch der Kitzler hervor. Pit drückte mit den Daumen und den Zeigefinger auf die Schamlippen und da kam der geile Kitzler ganz zum Vorschein. Wie die Eichel eines Mannes sieht das aus. Mami stöhnte bei dieser herrlichen Berührung
und wollte die Beine spreizen. Laß sie zusammen sprach Pit und nahm einen Gürtel und band die Knie zusammen. Er nahm jetzt ein Glasröhrchen und stülpte es über den Kitzler. Er drückte darauf und der geile Kern kam vor und war im Röhrchen. Das sieht aber geil aus - komm Wichsi mach du das bei Ma, ich mache ihre Titten scharf. Mami stöhnte supergeil und bewegte ihr Unterteil gegen das Röhrchen. Ich wichste damit ihren Kitzler ohne sie zu berühren. Sie wollte unbedingt gefickt werden aber wir wichsten immer weiter und dann geschah es. Mami lag ganz still, ich wollte schon das geile Hilfsmittel wegnehmen, da sah ich wie sich ihre Fotze veränderte. Die kleinen Schamlippen wurden nach außen gedrückt Mami brüllte ,Ich wollte meine Zunge auf die Fotze legen für den Bruchteil einer Sekunde sah ich das innere der Fotze, denn sie öffnete sich. Ich bekam eine volle Ladung Mösensaft ins Gesicht gespritzt. Das war für mich auch zuviel und biß meiner Mami in die zuckende Möse und lies sie in meinem Mund auszucken. Der Kitzler war durch das Vakuum ganz langgezogen und schaute 2 cm hervor. Blaurot war er angelaufen und zuckte jetzt selbständig auf und ab. Mit meinen Lippen nahm ich ihn und leckte mit der Zungenspitze daran..
Pit ich danke dir für die geile Lehrstunde. Mit deinem Talent solltest du eine Fickschule eröffnen. Dazu noch dein herrlicher Schwanz und alle willigen Frauen liegen dir zu Füßen oder wo du es willst.
Ich hab auch schon die erste Kundin für dich. Meine Freundin Nina hat noch nie einen richtigen Orgasmus gehabt und dabei ist sie ganz unglücklich. Ihr Mann fickt sie regelmäßig ,aber noch nie konnte sie ihre volle Geilheit auskosten. Und umsonst mußt du das auch nicht machen, denn Geld spielt keine Rolle.
Nächstes Wochenende werde ich sie einladen und Pit du kannst sie geil machen. Wir beide werden uns etwas zurückziehen und erst später auf deinen Lustspender zurückkommen.
Nina kam natürlich, denn sie wollte auch mal erleben wie es ist wenn man alles rundum vergißt und nur noch geil ist.
Hallo NINA ;hallo Pit
Pit nahm sie in den Arm und küßte sie ausdauernd. Wobei seine Hände schon auf Wanderschaft gingen.
Seine Finger streichelten über ihre Wirbelsäule nach unten zum Po.
Fest drückte er seinen Schwanz gegen ihre Pussi. Sie spürte einen kräftigen Knüppel und gab es auch durch einen tiefen Seufzer kund.
Komm Nina, wir legen uns auf den Teppich und machen uns richtig bekannt. Du hast so einen schönen Körper den ich ganz langsam erkunden möchte. Sag mal wichst du deine Möse manchmal ?
Nein, noch nie hab ich das gemacht.
Und deine Brüste streichelst du auch nicht?
Die knetet mein Mann mir immer beim Ficken durch. Ich finde nichts besonders Schönes daran.
Pit wußte nun, daß diese Frau nur gefickt wurde bis ihr Mann seine Ladung abgeschossen hat. Ohne dabei auf die Bedürfnisse seiner Frau einzugehen.
Nina, möchtest du mich nackt sehen?
Oh ja, ich habe deinen Stab schon gespürt und möchte ihn sehen und anfassen.
Pit zog sich ganz langsam aus und sein herrlicher Fickstab stand geil von seinem Körper ab und wippte bei jeder Bewegung.
Einen schönen großen Schwanz hast du. Ob du mich damit zum geilen Höhepunkt bringst ?
Ich glaube du schreist das ganze Haus zusammen, so geil wird es dir kommen, denn du bist nur vernachlässigt worden. Deine Muschie wird bestimmt gleich naß werden.
Er küßte Nina immer wieder und öffnete ihr dabei die Bluse. Seine Hand strich ganz sachte über die Brust. Die Warzen wurden wach und stellten sich herrlich steif dar. Pit leckte mit der Zunge darüber
und nahm die Spitzen mit den Lippen und zupfte ganz leicht daran.
Nina stöhnte schon schön geil und sagte ganz leise. Das ist aber schön, mir wird ganz anders. Ich möchte mich jetzt auch ausziehen
und so nackt sein wie du.
Nina zog sich auch ganz langsam aus und ließ die geilen Blicke von Pit auf sich wirken.
Du bist eine schöne Frau deren Geilheit ich jetzt wecken werde.
Und wieder küßte er Ninas Brustwarzen und ganz langsam streichelte Pit den Bauch, und das Becken. Nina wurde immer unruhiger und bewegte ihren Unterleib. Pits Hand strich über die Innenseite der Schenkel. Nina spreizte die Beine wie von selbst und ihr Becken ging auf und ab.
Komm Pit fick mich, ich bin schon so scharf und möchte deinen großen Schwanz spüren. So ein geiles Gefühl kenne ich sonst nicht.
Ja, gleich werde ich dir meinen Geilen geben: Komm faß ihn an und mit der anderen Hand greif dir an die Fotze. Ja, so und stell dir vor du hast diesen dicken an deiner Möse. Ninas Hand ging zu ihrer nassen Möse und streichelte den Kitzler. Pit bearbeitete ihre Titten ganz zärtlich und intensiv. Nina war mit einem mal super geil und wichste ihre Fotze wie wild. Pit nahm ihre Hand von den steifen Schwanz und führte diesen ohne Vorwarnung in Ninas Lustzentrum. Als sie den steifen Schwanz an der Pforte spürte, schrie sie ganz wild schieb ihn rein oohhh ist das herrlich. Obwohl Pit nur die prallen Schamlippen mit seiner Eichel liebkoste hatte Nina ihren ersten geilen Orgasmus. Sie wichste sich zum ersten mal selbst und war sehr glücklich über dieses geile Gefühl.
Pit, du machst mich so hemmungslos. Ich möchte immer mehr von dir spüren. Noch nie habe ich meine Fotze so bearbeitet, aber mit deinem Schwanz in der Hand kam eine herrliche Geilheit über mich.
Pit drehte sich auf den Rücken und sprach zu Nina.
Komm setz dich auf mich und führ dir meinen Wonnestab selbst ein und genieße die volle Länge. Dabei streichle dir die Brustwarzen und genieße deinen Körper.
Langsam glitt sie auf Pit und schob das Prachtstück langsam bis zum Anschlag rein. - ihre Hände gingen zu den Brustwarzen und knebelten sie hart in den Fingern. Sachte bewegte sie die Fotze auf den Schwanz.
An ihren Stöhnen konnte man die geile Lust ablesen.
Pit legte mit den Fingern den prallen Kitzler frei und strich ganz sachte darüber.
Ninas Körper zuckte, ihr Gesichtsausdruck war wie eine Maske verzerrt, und sie schrie laut und enthemmt schön da fickte sie sich leidenschaftlich und knetete die Brüste.
Ihr Mund stand weit offen die Augen wild geöffnet brüllte sie ihre Lust ins Haus. Es ist so schön sich selbst zu ficken und dabei noch zusätzlich alle geilen Stellen liebkost zu bekommen. Ahhh jaa, meine Fotze juckt ooohhh ist das schööön. Ha ha ha ha jetzt jetzt ich komme schon wieder. Komm spritz mich voll ha ha ha bitte
gib mir deinen Saft. Jaaaaaaaa aahhhhh schön, ich spüre das Zucken
in mir aaahhh ich spritze auch ha ho ha ho ist das schön.
Ninas Körper bebte, ihre Bewegungen waren hektisch und unkontrolliert. Sie fiel nach vorn und küßte Pit wild und leidenschaftlich. Dabei ritt sie immer weiter auf seinen Lustbringer sich einen Orgasmus nach dem anderen ab.
Pit drehte sich zur Seite und fickte Nina ganz langsam weiter. Dabei küßte er ihr den Hals und leckte an ihrem Ohr und Nina blieb weiterhin supergeil, obwohl sie bestimmt schon dreimal gekommen war. Leise weinte sie vor Glück und wimmerte herrlich geil. JAAA, es ist herrlich so verwöhnt zu werden. Du wirst mich jetzt immer ficken und mich so herrlich in Ekstase versetzen. Dafür werde ich dich ausgiebig belohnen. Komm, noch mal, stoß zu , jaaaaa geil ha ha, so ist es schön, ja, ich komme schon wieder.
Da konnte man nur neidisch sein. Aber herrlich sah es schon aus wie Nina ihren Körper mit voller Wollust einsetzte.
Damit hatte ich aber Pit nicht mehr nur für mich und meine Mami. Nina kam jetzt sehr oft zu uns und blühte richtig auf. Das ich meißt Zeuge ihrer geilen Spiele war, störte sie nicht. Im Gegenteil sie genoß es richtig in aller Öffentlichkeit ihre Lust zu zeigen. Und Pit brachte sie auch immer öfter dazu sich selbst zu befriedigen. Diese Pausen nutzte ich jedesmal aus und vergewaltigte Pit. Mit verteilten Rollen wurde nun gefickt und Nina trieb mich immer wieder an. Sie schrie laut und geil, mach ihn fertig und hohl seinen Saft aus den Eiern. Dabei wichste sie sich die Fotze wund.
Ich ließ nicht eher von Pit bis er mir eine volle Ladung verpaßt hat. Egal ob in die Möse oder auf die Brüste oder ganz geil in meinem Mund. Erst jetzt ließ ich von ihn ab und stellte ihn Nina zur Verfügung.
Nina fand das gut, denn nun spritzte er nicht gleich los, sondern fickte sie mitunter eine ganze Stunde lang.

Mir reichte das aber bald nicht mehr uns so mußte ich mir ein neues geiles Objekt suchen. Eine geile Idee hatte ich schon, denn ich beobachtete unsere Nachbarn. Zu Peter kamen ab und zu Freunde zu Besuch. Die Jungs waren zwar noch etwas jung aber neuerdings wollte ich junges Fleisch spüren. Und zum anderen war ich neugierig, ob Peters Mutter die beiden Freunde auch anmacht. Vorstellen konnte ich mir das schon. Schon der Gedanke daran machte mich scharf. Ich stellte mir beim wichsen jetzt oft vor wie die drei Freunde über mich herfallen und sich an mir verspritzten.
Es war sehr warm, da kamen die drei vom Fußballspiel. Ich lag an unseren kleinen Pool und rief ihnen zu. Na, wollt ihr euch nicht etwas abkühlen. Toll, rief Peter und zog sich schnell nackt aus. Die anderen zierten sich noch etwas, aber Peter rief ,na kommt schon und ziert euch nicht so. Alle drei waren jetzt nackt und ihre Schwänze waren leicht erregiert. Wie auf Kommando sprangen sie ins kühle Naß. Dabei tobten sie ausgelassen umher. Solche Jungs sind herrlich anzuschauen. Ihre Schwänze waren jetzt ziemlich zusammengeschrumpft, sahen aber doch schön aus. Durch den Lärm den die drei verursacht haben wurde Peters Mutter herbeigelockt. He, was ist denn hier los - eine nudistische Veranstaltung ? Zu mir sagte sie mit erregter Stimme. Ein herrliches Bild wie die drei Jungen ihren Körper bewegen. Da möchte man doch einfach hinfassen und über die glatte Haut streichen. Dann machen sie es einfach. Lächelnd sah ich ihr in die Augen und sagte mir an die Brust fassend. Die Bengels bekommen bestimmt Gefühle wenn wir beide uns zu ihnen ins Wasser begeben.
Machen sie mit oder haben sie Hemmungen?
Nein, denn mein Peter kennt mich ja schon nackt und die anderen beiden wird es vielleicht auch sexuell anregen. Ich möchte schon mal von so einem jungen Bengel gefickt werden. Langsam zogen wir uns aus und je nackter wir wurden je ruhiger wurde es im Wasser.
Na ihr drei, guckt euch nicht die Augen aus den Kopf. Wir gingen langsam an den Beckenrand und glitten ins kühle Naß. Auf den Rücken liegend genoß ich die geilen Blicke der Jungen. Langsam schwamm ich die Füße vornweg auf einen Jungen zu. Wie von einer Schlange hypnotisiert starrte er auf meine Möse. Meine Füße legte ich jetzt auf sine Schultern, so daß er direkt auf meine Spalte sehen mußte.
Na, du bist wohl noch recht unerfahren mit Mädchen oder hast du eine feste Freundin?
Ja, nein, doch ich hatte schon eine.
Ganz nervös wurde er und ich kostete die Situation aus. Meine Beine glitten von seiner Schulter und mein Körper schwebte langsam auf ihn zu. Ich drückte meinen Unterleib nach vorn und spürte sein steifes Glied.
Du bist ja schon richtig entwickelt und denkst bestimmt oft an solche Situationen wie jetzt. Dabei wichst du dir bestimmt einen ab, oder fickst du schon.
Ja, nein ich hab noch kein Mädchen so berührt. Ich spritze jetzt los. Ahhh schade das daß so schnell ging.
Sein Samen kam nach oben und ich spielte damit im Wasser.
Den nächsten Schuß wirst du aber in einer schönen warmen Fickspalte abdrücken. Und das wird bald geschehen.
Dieser Vorgang dauerte höchstens 2 Minuten und die anderen haben diese geile Episode gar nicht so richtig mitbekommen. Bis auf Peters Mutter, die gleich zu mir schwamm und fragte. Ist ihn einer abgegangen als sie sich an ihn drückten. Sie haben das aber auch geil gemacht, da kann ich ja noch was lernen. Obwohl man nichts gesehen hatte bin ich jetzt richtig geil geworden. Sie doch bestimmt auch, oder irre ich mich da.
Natürlich bin ich scharf auf diese Jungs und ich werde nichts unversucht lassen das sie mich alle ficken. Nur deswegen habe ich sie ja hier her gelockt. Sie sind doch auch nur gekommen um sich ihre Möse verwöhnen zu lassen.
Ich werde jetzt aus dem Wasser gehen und den Jungs meine reife Pflaume zeigen und sie auffordern mit ins Haus zu kommen. Sie schwamm zur Leiter und stieg langsam aus dem Wasser. Zum Schluß machte sie einen seitlichen Schritt und blieb so stehen. Von Unten mußten die Jungs einen geilen Anblick haben. Sie drehte sich um und rieb ihre Möse am Geländer. Kommt ihr drei jetzt mit ins Haus? Ich werde euch etwas schönes machen. Und zu mir gewandt. Sie kommen natürlich auch mit.
Die Jungs stiegen aus dem Pool und hatten alle eine leichte Erektion. Da keiner Anstalten machte sich etwas anzuziehen gingen wir nackt ins Haus. Drinnen labten wir uns erst einmal an einem kühlen Glas Saft. In der Sitzgruppe machten wir es uns bequem. Verstohlen blickten die Jungs auf unsere nackten Körper. Sie konnten es nicht verhindern, daß sie alle einen steifen bekamen. Um die Sache noch mehr anzuheizen setzte ich mich breitbeinig hin und rieb meinen Kitzler. Dazu begann ich wieder mein geiles Fragespiel.
Dabei kam natürlich heraus, daß sie alle wichsen und auch schon beobachtet haben wie ihre Schwestern sich abwichsten. Der eine hat eine jüngere Schwester. Seine Sc***derungen sind es wert aufgeschrieben zu werden, denn dabei wichsten wir alle und einer nach dem anderen spritzte seinen Saft los. Ich natürlich auch, denn wenn ich einen Bruder gehabt hätte, hätte ich es mit ihn genauso gemacht. Doch nun Bobs Sc***derung.

Meine Schwester ist drei Jahre junger als ich und wir haben ein gemeinsames Zimmer. Das machte uns eigentlich nichts aus, denn wir spielten oft zusammen und stellten die geschlechtlichen Unterschiede bald selbst fest. Beim Doktorspiel stellte ich bald fest das sie immer ihr Schneckchen hin hielt, damit ich irgend etwas nahm und ihr ins Loch schieben konnte. Sie war damals erst 6 oder 7 Jahre. Aber ich glaube sie hatte damals schon Gefühle. Bei mir hatte ihre Fotze noch keinen richtigen Reiz. Aber mit 12 beobachtete ich meine Schwester schon mit geilen Gedanken. Wenn sie nackt rumsprang griff ich ihr manchmal an die Fotze. Sie ließ es geschehen und spreizte dabei noch die Beine. Abends im Bett wichste ich dann heimlich unter der Decke. Ich glaubte das sie schon schlief und nahm mein Bett beiseite um mich an meinem Schwanz noch mehr aufzugeilen. Da hörte ich ein Geräusch. Meine Schwester saß im Bett und rieb sich die Fotze.
Du Bob, juckt das bei dir auch so schön wenn du deinen Puller so reibst? Wenn ich dir zuschauen kann juckt es noch viel mehr. Meine Schnecke ist ganz naß und empfindlich.
Sie stand auf und kam zu mir ans Bett.
Faß mal an wie feucht das ist.
Ich griff ihr natürlich an die Muschie. Dabei stöhnte sie sofort auf und griff mir an den Schwanz.
Der ist aber hart und heiß. Ich streichle dir jetzt deinen Steifen und du reibst mir meine Schnecke bis zu einem Punkt, da mache ich selbst weiter.
Gegenseitig wichsten wir uns geil ab. Mir hat das gefallen, denn ich bekam ein geiles Ziehen im Sack. Meine Schwester schrie mit mal, jetzt, jetzt und nahm meine Hand weg und wichste sich wie von Sinnen die Fotze. Bei diesen Anblick schoß mein Samen aus dem Schwanz. Diese Flüssigkeit nahm sie und rieb damit ihre Möse ein und das unter lautem Gestöhne. Sie rieb sich die Schnecke mit meinem Saft so intensiv, das richtigen weißer Schaum entstand.
Von nun an tauschten wir unseren geilen Gefühle und Gedanken aus. Sie sagte, ich habe dich schon oft beobachtet wenn du deinen Puller gerieben hast und dabei habe ich immer mein Schneckchen gerieben. Bald sah ich wie ihre Brustwarzen immer höher und breiter wurden. Es dauerte auch nicht lange, da hatte sie eine richtige Brust. Sie gestand mir das es schön ist wenn man über die Warzen streichelt.
Die werden ganz fest und empfindlich und meine Schnecke wird auch ganz feucht. Dabei muß ich immer an deinen Steifen denken. Ich möcht ihn mal an meiner Muschie spüren wenn er seinen Saft rausspritzt. Ihre geilen Wünsche waren ja auch meine Wünsche. Es dauerte nicht lange und wir erfüllten uns unsere Gedanken.
Es war im Hochsommer im vorigen Jahr, da beobachtete ich sie bei ihren geilen Wichsspiel. Vom Zuschauen bekam ich solch geile Gefühle, daß ich gar nicht anders konnte als mich auf meine Schwester zu stürzen. Ich rieb meinen Steifen an ihrer Möse. Sie legte ihre Beine sofort um meine Lenden. Dabei knetete sie ihre Titten so fest und ihre Warzen waren ganz hart. Ich weiß nicht warum, aber ich nahm diese in den Mund und saugte daran. Sie nahm eine Brust und drückte mir diese regelrecht in den Mund zum Saugen. Dabei scheuerte ich mit meinem Steifen Prügel ihren Kitzler und die äußeren Schamlippen. Ich konnte es wieder nicht verhindern und unter geilen Stöhnen spritzte meine Milch auf ihren Bauch. Sofort verteilte sie den Saft und scheuerte sich damit ihre Fotze bis sie am ganzen Körper zuckte. Dabei stöhnte sie so herrlich. Danach lag sie schlapp im Bett und sagte lächelnd. Bob, du hast mir jetzt einen richtigen Höhepunkt verschafft. Ob wir das noch steigern können? Wenn wir richtig ficken muß das doch noch schöner sein. Demnächst möchte ich mal richtig gefickt werden, denn meine Freundin hat gesagt, daß das viel besser ist als wichsen. Ich glaube ihr ja nicht alles, aber sie hat das so geil beschrieben, das mir beim Zuhören einer abgegangen ist. Ich möchte auch mal ohnmächtig vor Lust werden so wie sie.
An den folgenden Tage gab sie sich alle Mühe mich geil zu machen. Ich genoß dieses geile Spiel und war eigentlich immer bereit ihr meinen Schwanz in die süße Spalte zu schieben. Mein geiler drückte immer stärker und zeichnete sich immer deutlich ab. Ich hatte aber Angst meine eigene Schwester richtig zu ficken. Gegen Petting hatte ich nicht einzuwenden, aber sie wollte mehr. In dieser Zeit musterte meine Mutter mich auch intensiv. Einmal kam ich aus unserem Zimmer und durch meine Schwester aufgegeilt mit einen steifen in der Hose ins Bad. Da war aber meine Mutter und wusch sich breitbeinig untenherum. Wie waschen sah das aber nicht aus.
Na, hat das kleine Biest dich wieder angemacht?
Ich war richtig erschrocken das meine Mutter bescheid wußte.
Dir macht es doch Spaß sich so an ihr aufzugeilen, denn dein Puller ist ja ganz steif in deiner Hose. Komm her wir werden ihn aus seiner Enge befreien und zog mir die Hose runter.
Kerzengerade stand mein Kamerad ab und ich fühlte mich toll dabei.
Manchmal hab ich beim Wichsen ja an meine Mutter gedacht aber nur platonisch. Ich hatte sie noch nie richtig nackt gesehen und jetzt dieses. Sie beugte sich nach unten und nahm meinen steifen in den Mund. Herrlich warm war es und mein Hoden entlud sich wie von selbst. Es war wie eine Entspannung, denn mir schmerzten schon die Eier von der ständigen Erektion. Mutter schluckte meinen Saft ohne Kommentar. Erst danach sprach sie. Jetzt ist dir wohl besser oder bist du immer noch so angespannt weil, dein Puller gar nicht klein wird?
Ich hatte immer noch einen mächtigen Ständer, aber die Schmerzen im Hoden waren weg.
Das war aber schön und küßte meine Mutter dankbar ab. Mütter sind
doch sehr verständnisvoll wenn sie selbst dabei auf ihre Kosten kommen.
Ich ging wieder in mein Zimmer, dachte aber nicht daran das ich nackt war und meine Schwester sich im Bett wichste. Als sie meinen Steifen wahrnahm, sprang sie aus dem Bett und drückte ihre Fotze gegen mein Glied. Wie von selbst drang ich in sie ein. Aber nur vorn mit der Eichel. Sie zog mich aufs Bett und steckte meinen Geilen in ihre Spalte. Dabei rief sie immer wieder ja Bob fick mich, mach mich zu Frau oh schön wie lang er doch ist und so stark.
Zum ersten mal fickte ich richtig meine Schwester. Durch den Erguß in Mutters Mund konnte ich richtig lange und ausdauernd die Möse meiner Schwester bearbeiten. Nach kurzer Zeit schon schrie sie das Haus zusammen. SCHÖN weiter mach schneller ohhh jaaahhh. Ich komme, jaahh Bobiiiiii hilfe ist das schön. Meine Freundin hat recht, es gibt nichts schöneres ahhhhh ich laufe aus oohh, ahhh.
Dann ging ein zittern durch ihren Körper und dann war sie ganz entspannt und schlaff, denn sie wurde doch ohnmächtig.
Vor Schreck habe ich meinen Saft gar nicht reingespritzt. Wie sich später herausstellte sollte das von Vorteil sein. Langsam kam sie wieder zu sich und hielt sich ihr Schneckchen. Oh Bob war das schön. Meine Freundin wird neidisch sein wenn sie erfährt, das ich auch beim Ficken eine Ohnmacht hatte.
Es klopfte an der Tür und meine Mutter kam herein und sah uns so nackt auf dem Bett liegen. Sie hatte natürlich gehört wie Betty geschrien hat aber uns nicht gestört. Als sie jedoch meinen immer noch Steifen sah konnte sie nicht mehr an sich halten. Ihr seit doch zwei ausgesprochen geile Kinder. Und du mit deinen 11 Jahren bist ja weiter als manche Frau mit 20. Wenn du mit deinen 14 noch mal möchtest, dann schieb mir deinen Wonnestab dahinein wo du hergekommen bis. Sie stürzte sich auf mich und schob meinen Schwanz in die Mutterfotze. Sie fickte sich selbst und schrie laut dabei knetete sie die Brüste. Dieses mal spritzte ich ihr alles auf den Muttermund. Als sie von mir abließ tropfte es aus der Pflaume und lief die Schenkel entlang. Meine Schwester schaute ungläubig in die Runde und hatte dabei ein Bein ihrer Puppe in ihrem Spalt.

Na, hat euch die Geschichte geil gemacht? Ja? Dann macht es so wie ich und wichst euch beim Weiterlesen die Fotze. Wenn ihr einen Dildo habt ist es noch besser. Oder ihr klingelt beim Nachbarn. Dabei solltet ihr aber nicht zuviel anhaben.
Ach so, du bist männlich. Dann wichse einfach weiter denn du hast ja sowieso deinen Steifen in der Hand und holst dir einen nach den anderen runter. Na los, spritz deinen Saft in Gedanken gegen meine nasse Spalte oder laß dich von deiner Mutter aussaugen. Ahhhh geil.

Durch die Sc***derungen von Bob waren die Jungs noch enthemmter. Sie hatten alle ihren Steifen in der Hand und wichsten sich geil. Dabei betrachteten sie meinen Körper und ich sah in ihren Augen die pure Lust.
Gerd der seinen ersten Schuß schon im Pool gelassen hatte starrte mir wieder direkt ins Loch, denn ich zog meine Beine an. Dabei steckte ein Finger im Fickkanal. Wie eine Hexe lockte ich ihn mit dem Zeigefinger zu mir. Dabei wichste ich mir mit der anderen Hand weiter meine Pussi. Komm, gib mir deinen geilen Stab und fick mich richtig, denn jetzt darfst du deinen Saft nicht mehr sinnlos vergeuden. Langsam setzte er sein Glied an meine Pussi. Seine Eichel war prall und glänzte herrlich. Sein Sack war schön groß und sein Hoden ließ mich das Beste hoffen.
Die anderen beiden kamen auch zu mir, so dass ich den einen Schwanz mit den Mund zu fassen bekam und den anderen schön wichsen konnte. Gerd schob mir seinen Fickbolzen bis zum Anschlag rein und Bob fickte mich in den Mund und den dritten Schwanz wichste ich schön schnell. Es war ein stöhnen und schmatzen und die Jungs wechselten selbstständig ihre Position so das ich doch von allen dreien richtig gefickt wurde. Es war wunderbar immer einen neuen Schwanz in der Fotze zu haben. Zwei der Jungs spritzten mich doch recht bald voll. Der eine in die Fotze und der andere in meinem Mund. Nur Gerd konnte jetzt richtig lange ficken. Er lag auf dem Rücken und ich führte seinen Schwanz bei mir ein. Jetzt konnte ich den Fick richtig steuern. Genüsslich bewegte ich mich auf seiner Stange und genoss es jedes Mal wenn er ganz tief innen ankam. Oder ich bewegte nur etwas meinen Unterleib nach oben und unten damit mein Kitzler voll gereizt wurde. Dabei rieb ich mit den Handflächen meine Warzen und bald merkte ich das mein Orgasmus diesem Spiel bald ein Ende bereiten würde. Und Gerd unter mir verdrehte auch schon lustvoll die Augen. Dann passierte es. Gerd stieß von unten kräftig zu und schleuderte mich nach oben dann fiel ich wieder zurück und sein Schwanz fuhr voll in meine Fotze. Dieser Reiz löste bei uns beiden den Höhepunkt aus. Er spritzte mir seine Samen in enorm großer Menge rein das ich dachte ich schwimme weg. Dazu noch mein Saft und meine Fotze war total eingeschäumt. Es ist herrlich von solch jungen Kerlen fertig gemacht zu werden.
Als ich mich umsah bemerkte ich Bob und Peter die durch unser Schauficken schon wieder steife Schwänze bekommen hatten. Solch junge Kerle haben sich wohl sehr schnell regeneriert, aber ich war geschafft. Bei meiner Fickerei habe ich doch Peters Mutter vergessen, die in der Küche die Gläser abgewaschen hatte. Sie kam zurück und merkte an meiner Reaktion das hier einiges los war. Ich komme wohl zu spät um meine Lust befriedigen zu lassen? Ich sagte nur, die Jungs sind einfach klasse, ich bin vollgefüllt und laufe immer noch aus.
Schade, das ich nicht mitmachen konnte. Soll ich es mir jetzt selber machen oder könnt ihr zwei mich auch noch ficken, denn eure Schwänze sind ja noch richtig steif. Dabei griff sie nach den Schwänzen von Bob und Peter und begann diese zu wichsen. Die Jungs waren wirklich eine Klasse für sich. Pralle Eichel und starke Schwänze reckten sich ihr entgegen. Genüsslich wichste sie die Schwänze zur vollen Steifigkeit und versäumte dabei nicht diese abwechselnd in den Mund zu nehmen. Bob wollte jetzt aber mehr und als sie seinen Schwanz saugte lies er ihn nicht wieder raus. Er hielt ihren Kopf fest und fickte sie in den Mund. Er stieß in ihren Rachen und sie konnte sich nicht wehren. Immer wieder stieß er zu und hatte seine Freude an diesem Spiel. Peter, ihr Sohn erfasste die Gelegenheit und schob seinen Schwanz von hinten in die Fotze. Sie wollte vor Lust schreien, aber da sie Bobs Schwanz im Mund hatte ging das nicht und so kam nur ein geiles Röcheln heraus. Die Jungs fickten in einem Tempo das man richtig neidisch sein konnte. Da beide sich schon bei mir verspritzt hatten fickten sie eine viertel Stunde ununterbrochen. Sie bekam dabei mehrere Orgasmen. Dann kamen die Bengels auf die Idee sie gleichzeitig zu ficken. Mit beiden Schwänzen in der Fotze konnte sie jetzt aber ihre ganze Geilheit rausschreien. Das tat sie dann auch voll in Ekstase unter mehreren Orgasmen. Mit lautem Geschrei spritzten die Jungs ihren Saft ab und zogen ihre Schwänze zurück. Wie bei mir lief die Möse aus und zeigte uns wie stark die Bengel gespritzt hatten.
1 year ago
kleine geile verwixte geschichten mach weiter so
1 year ago
mega geile storys .hat mich echt erregt
jerrycott...
retired
2 years ago
schöne profil! ;-)
2 years ago
geile bilder
2 years ago
Hallo!!
3 years ago
Wann gibt es denn mal wieder was neues von dir???
tittenfan...
retired
3 years ago
(^▽^*)Hello sweet Couple(*^▽^)/
✿............... and h ♥ a ♥ v ♥e fun Here..............✿


╔╦╦╦═╦╗╔═╦═╦══╦═╗
║║║║╩╣╚╣═╣║║║║║╩╣ TO Xhamster!!
╚══╩═╩═╩═╩═╩╩╩╩═╝


……………….{`--♥.-.'_,}
………………{;..,__...-'/}
....._.;_'.-._ …{..'-`.♥_;..-';
...{`--.♥-.'_,}…`'--.._..-' ....._.;_'.-._
.{;..,__...-'/}…._.;_'.-._ ...{`--.♥-.'_,}
.{..'-`.._;..-';.{`--.♥-.'_,}.{;..,__.. .-'/}
....`'--.._..-'.{;..,__...-'/.{..'-`.._ ;..-}
........,--..,-"…`'--.._..- .....--.._..-
...... ....._.;_'.-._..... ||......//
..........{`--.♥-.'_,}.,-"-.....//.,-"-. .
........{;..,__...-'/....'-..// (..'-...
………..{..'-`.._;..-'. ,/. // ;---,
......../....-'.)......... /.,-"-....
........,---'`..........//. (..'-.....
..................... ..//
................../_Y//_
.................(_,-}={-,_)
..................._//((_/
.....................//))(
....................(/..))
........................((
.........................)


and have many Fun here!!!!!!!!!!!!!!
█▄█ █▀█ ▀█▀
█▀█ █▄█ █ SEXY**lady


http://xhamster.com/photos/view/655002-10496252.html
______\\\!!!///______
______( ô ô )______
___ooO-(_)-Ooo___


i let you many Nice regards Here


jochen ;-)


http://xhamster.com/photos
/view/704449-11410448.html
3 years ago
super
MBoot
retired
3 years ago
Very sick!
3 years ago
Irgendwie ja:-)
AgentOran...
retired
3 years ago
http://www.machovideo.com/video/Rangers_kill_young
AgentOran...
retired
3 years ago
Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahhahahahahahahahahahhahahahahahahahahahahahahahahhahahahahahahahaahahahahahaahhahahahahahaha
Ingo84
retired
3 years ago
hast eine süsse Fotze
3 years ago
Hey!
Ein super schönes Avatar. Du bist echt sowas von süß. Meld dich mal bei mir wenn du magst
3 years ago
dich hätte ich zu ner schwangeren pissnutte erzogen
3 years ago
Whow Das sind ja geile Geschichten
3 years ago
geile Geschichten!
muschisch...
retired
3 years ago
genau fake hin oder her - ist einfach geil
3 years ago
was labert ihr denn? welcher der storys ist denn wirklich wahr??? obs wahr ist oder nicht, ist doch im endeffekt egal. meine güte, KINDER
muleslover
retired
3 years ago
deine geschichte ist doch nicht wahr. welches kind geniesst es, vom vater oder grossvater "gepfählt" zu werden!! das kann und will ich nicht glauben.
3 years ago
was für ein drecksfake... ...zum kotzen!
roggi_71
retired
3 years ago
FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE
3 years ago
♥♥♥~~~~~~~~~☼~~~~~~~~~♥♥♥
╔╦╗_╔╦╗
║╩╠═╣║╠═╗╔╦╦╦═╦╗╔═╦═╦══╦═╗
║╦║╩╣║║╬║║║║║╩╣╚╣═╣║║║║║╩╣
╚╩╩═╩╩╩═╝╚══╩═╩═╩═╩═╩╩╩╩═╝
♥♥♥~~~~~~~~~☼~~~~~~~~~♥♥♥
Hey, I read your torys and tehy are great and very naughty.
If you´ll come to visit me, I´ll do many things to you.

……………….{`--♥.-.'_,}
………………{;..,__...-'/}
....._.;_'.-._ …{..'-`.♥_;..-';
...{`--.♥-.'_,}…`'--.._..-' ....._.;_'.-._
.{;..,__...-'/}…._.;_'.-._ ...{`--.♥-.'_,}
.{..'-`.._;..-';.{`--.♥-.'_,}.{;..,__.. .-'/}
....`'--.._..-'.{;..,__...-'/.{..'-`.._ ;..-}
........,--..,-"…`'--.._..- .....--.._..-
...... ....._.;_'.-._..... ||......//
..........{`--.♥-.'_,}.,-"-.....//.,-"-. .
........{;..,__...-'/....'-..// (..'-...
………..{..'-`.._;..-'. ,/. // ;---,
......../....-'.)......... /.,-"-....
........,---'`..........//. (..'-.....
..................... ..//
................../_Y//_
.................(_,-}={-,_)
..................._//((_/
.....................//))(
....................(/..))
........................((
.........................)

a bunch of roses for a lovely R O S E

Horny Greetings from Germany ......

.... and of course ME

If you feel like, stop by my page
and say hello!

H.C.
3 years ago
hallo und herzlich willkommen
MoselM1964
retired
3 years ago
willkommen und geile grüße von der mosel...werner
roggi_71
retired
3 years ago
Voll traurige Geschichte
3 years ago
willkommen hier
3 years ago
Hi Angie
Welcome and enjoy some naughty fun and friends on the xHamster site ;-)
XXX

AngieFickmich's Galleries