Ehefrau im Hallenbad

Es war Freitag abend, als meine Frau Lissy (33 J.) und ich Robert (34J.) zusammen ins Hallenbad fuhren. In der Umkleide fing meine Frau bereits an mir einen zu wichsen, bis ich ihr nicht mehr ins Bad folgen konnte. Endlich dort, sah ich sie im Wasser an der Masssage Düse. Ihr Tiger Bikini leicht verrutscht, lies sie sich vom Wasser massieren. Vorbei an den beiden Bademeistern steige auch ich ins Thermalbecken, das mollig warm ist. Wir küssen und schmusen. Ihre Hand wandert in meine Hose und massiert meinen Steifen. Dann nimmt sie ihn und seckt ihn sich in ihre Möse.

"nicht doch" sage ich. Die Bademeister könnten uns sehen.

"Du Feigling" antwortet sie und fickt mich langsam weiter.

"Laß sie doch gucken. Noch haben sie uns nicht entdeckt. Der junge sieht doch sehr gut aus!"

"Findest Du?" antworte ich und entziehe mich ihr.

"Ja, entgegnet sie den würde ich auch mal gerne rannehmen.!"

"Mach doch, wenn Du unbedingt möchtest."

"Würde dich das antörnen?"

"Ja" antworte ich.

Sie:

"Gut, dann locke ich ihn unter einem Vorwand in die Frauendusche und und verführe ihn dort."

"Das bringst Du doch nicht" sage ich.

Meine Frau verläßt mit eleganter Bewegung das Schwimmbecken. Ihre blonden lockigen Haare wippen ebenso wie ihre festen Busen im Takt des Schrittes.Eine Falte zeichnet sich im Schritt ihres Bikinis ab und ich sehe, wie sie sie noch verstärkt, indem sie ihr Bikinihöschen am Bündchen kräftig nach oben zieht, bevor sie die Glastür zu den Bademeistern öffnet.

Dort sitzt ein ca. 28 Jahre alter sportlicher, attraktiver junger Bademeister und und ein alter ca. 65 Jahre alter Bademeister, der kurz vor seiner Pensionierung stehen muß. Beide gaffen meine Frau an als sie sie anspricht. Später erzählte sie mir ihren Text:

An den jungen Bademeister:

"Können sie mir vielleicht mal in der Dusche helfen? Die Düse ist total verstopft!" Der junge Mann:

"Da mußt Du wohl mal ran" zu seinem alten Kollegen, der sich mit seinem deutlichen Übergewicht vom Stuhl erhebt , um eine Rohrzange zu greifen. Er geht auf meine Frau zu die erschrickt. Man sieht wie sie übelegt, was sie aus der Situation machen. Schließlich entscheidet sie sich mit dem glatzköpfigen alten Bademeister in die Damendusche zu gehen. Der Alte geile Bock schaut ungeniert auf ihren Arsch als er sie verfolgt. Er hat ein sehr ordentliches Paket im Schritt, was wohl auch meiner jungen Frau nicht entgangen ist. Ob sie auch ihn verführen wird? Ich steige aus dem Wasser und verfolge sie unauffällig.

Tatsächlich, sie gehen beide in die separate, einzige mit Sichtblenden versehene Duschkabine. Er setzt seine Rohrzange an und... öffnet die Brause. In diesem Moment geht meine Frau vor ihm in die Hocke! Sie zieht seinen Halbsteifen Riesenschwanz aus der Shorts. Er springt ihr förmlich entgegen. Dann befreit sie auch noch seine Rieseneier samt Sack. Er stöhnt leise auf:

"Jaaa! Du geile Schlampe. Du brauchst das nech?"

"Mmmmhhh!" schlurf, lutsch, glitsch, sabber.

Er greift mit beiden Händen ihren Kopf und bestimmt so die Tiefe und Härte seines Face-fuckings. Mit seinem dicken Zeh massiert er ihre Möse durch die Bikini Hose...

Es dauert nur wenige Minuten bis es dem alten perversen geilen Sack kommt. Er spritzt ihr seine OPA Ladung tief in den Rachen und ich erkenne an ihrem Hals dass sie über eine Minute lang unentwegt schlucken muß. Die Ärmste. Sie gehorcht aber willig. Dann stelt sie sich Lippen lecken vor ihm hin.

Er nimmt die Rohrzange, setzt sie zwischen ihren Busen am Bikini Verschluß an und kneift ihn einfach durch! Die Titten meiner Frau fallen ihm quasi ins Gesicht und er leckt zweimal über jede. Lissy erschaudert. Dann setzt er seine Zange am Höschen an und reißt kräftig daran. Er muß ihr Höschen sehr weit denen und ihre Möse zeichnet sich in allen Einzelheiten deutlich ab, bevor der Stoff nachgibt und zerreißt. Splitternackt steht meine Frau nun vor einem wildfremden ur alten geilen Mann in einer öffentlichen Dusche, dem sie soeben einen geblasen hat aber er hat noch lange nicht genug!

Er steckt ihr seinen dicken Mittelfinger in die Möse und fickt sie damit. Sein Daumenballen massiert daei geschickt ihre Klitoris! Es kommt ihr dabei faßt! Aber er hebt nun ihr linkes Bein um besser mit seinem dicken fetten Prügel in sie eindringen zu können! Tatsächlich, sie läßt es geschehen!!! Unglaublich der alte Bock fickt meine Frau und ich habe vom Zusehen einen Steifen! Ihre zarten Schamlippen müssen sich sehr weit dehnen damit so ein dicker Schwanz dazwischen seien Weg findet. Ich sehe ihr die Schmerzen an aber sie will es probieren.

Er stößt zu: "öh ah ah jah jah ah" Sie: "Au, autsch nein, hör, auf da mit, ja gut du alte Sau, zeigs mir nein aua, nei bitte, ja oh Gott ist der groß..."

"Hier nimm du Sau wie ist das größer als dein Mann was?"

Sie: "Ja viel aua stop, größer als der kleine pimmel von meinem autsch warte mal kurz, Mann.! Jaaa"

Jetzt ist er an ihrem Muttermund angekommen und stößt wie ein Beserker wie ein Scherge auf sie ein. Durch die Geräusche werden andere Männer aufmerksam und betreten die Dusche. Ich wundere mich und erkenne, dass es die Männerdusche ist in die meine Frau ihn gelockt hat!

Im Gerangel der beiden wird die Dusche aktiviert un beide werden im Ficken nass gespritzt. Unbemerkt haben sich ein junger Türke und ein ca. fünfzigjähriger Mann meiner Frau genähert. Sie berühren sie erst vorsichtig und dann, als sie keinen Widerstand spüren, forscher. Sie mag das und wichst alle Schwänze, die sie erreichen kann. Man legt sie auf den Boden und alle besteigen sie abwechselnd. Dann legt sich einer unter sie und entjungfert ihren Arsch. Sie schreit laut "NEIN" aber das gilt hier nicht. dann kommt einer von vorne und sie bekommt ihr ersten Sandwich was sie bis zum Orgasmus treibt.

"Ohhhhhhhh JAAAAAA. mmmmmmhhhh jAAAAAAAAA!!!" Sie hächelt laut ihre Atemnot aus, aber schon kommen ihre nächsten Bezwinger. Alle Löcher sich voll und ihre Hände, sogar ihre Füße massieren noch die Säcke und Schwänze von neuen Männern! Ich spritze in ihr Gesicht und sie schaut mich glücklich an.

Das unendliche Sperma, welches in den letzen Stunden in und auf ihr abgespritzt wurde verstopft mittlerweile die Abflußrohre so dass tatsächlich ein Klempner fällig wird! Viele Rohre und viele Zangen hat sie ja schon...

Der Wasserpegel steigt durch die Verstopfung immer mehr. Alle müssen sich hinstell um nicht zu ertricken aber sie ficken im Wasser stehend meine Frau weiter. Das Wasser übersteigt nun ihre Köpfe, sie müßten eigentlich ertrinken als plötzlich. Die gaballte Ladung Sex aus der Tür hinaus und hinein ins Schwimmbad geschwemmt wird. In einem Schwall.

Ich wache auf als die Wellen der wellenbad Anlage in mein Gesicht schlagen. Meine Frau kommt von der Toilette wieder und weckt mich aus meinen Tagträmen:

"Robert!? Alees in Ordnung mit Dir? Du hast ja einen Steifen!"

Tja, so kann es gehen mit Wunsch und Wirklichkeit...
87% (52/7)
 
Categories: AnalGroup SexVoyeur
Posted by Alperrrrr
4 years ago    Views: 3,528
Comments (9)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
3 years ago
ein geiler Badetag, der Bademeister wußte wo er hinlangen mußte, der scharfe Alte,
3 years ago
Eine saugeile Vorstellung!!! Vielen Dank fuers Schreiben!
3 years ago
nette Geschichte, aber naja fehlt der Kick
4 years ago
badetag, weiter bitte frohes neues
luckes
retired
4 years ago
absolut geile geschicht....realitätsnah
4 years ago
sehr gute geschichte^^
4 years ago
gut
roggi_71
retired
4 years ago
Und dann....??? Was machte die geile Sau mit dem Steifen...???
4 years ago
geile geschichte mehr davon vielleicht mal im pornokino