Vom ersten Treffen bis zum ersten Nacht mit Ulf

Wie wir uns das erste mal gesehen oder besser gesagt kennengelernt haben, hab ich schon in meiner ersten Geschichte geschrieben und das erste mal Sex.
Ich schreib´s hier noch mal ganz kurz.
Das war vor gut 6 Jahren im Dezember, wir wollten alle mal in die Sauna gehen das waren damals insgesamt 4 Paare, Ulf mit seiner damaligen Freundin, die eine gute Bekannte von meinem Freund, mein Freund und meine Wenigkeit.
Erst waren wir ein bisschen schwimmen, rutschen, im Wasser plantschen.
Dann sind wir so nach etwa 1 Stunde in den Sauna Bereich gegangen, und haben uns ausgezogen da ist mir das erste mal aufgefallen, was Ulf für einen Riesen Schwanz hat, er hat sich zu mir hergedreht, das war bestimmt nicht seine Absicht und seine Schort vor mir ausgezogen und ich hab glaub ich schlucken müssen und hab mir gedacht so seinen Schwanz hab ich noch nie gesehen, der von meinem Freund ist ja nicht mal die hälfte, wenn er steif ist und er ist auch nicht gerade klein. Denn würde ich nie in meine verdammt enge Muschi reinbekommen.
Dann sind wir alle erst mal unter die Dusche, ich hab die ganze Zeit bloß auf seinen Schwanz schauen können, ich hab gehofft das das niemandem aufgefallen ist, es waren auch immer verstohlene Blicke.
So jetzt sind wir endlich in die Sauna gegangen, ein bisschen schwitzen, aber mir war sowieso schon verdammt heiß.
Ich bin so nach 7-8 min raus hab´s nicht mehr ausgehalten, mir war zu warm, die anderen waren alle 15 min drin, ich bin Duschen und hab mich an die Bar gesetzt, mit blick auf die Duschen.
Das hat für mich ewig gedauert bis alle da waren, der letzte war mal wider mein damaliger Freund, wir haben dann war getrunken, was mein Freund gewollt hab, hab ich schon gewusst und gleich bestellt.
Links neben mir sass mein Freund und neben ihm noch ein Pärchen von uns, recht´s neben mir sass Ulf und da daneben seine Freundin und neben den 2 noch ein Pärchen von uns.
Ulf hatte leider ein zu kleines Handtuch dabei, das immer wider seine Eichel rausgerutscht ist, das hat er mir auch gleich erklärt, seine Freundin hat wider mal ihr Saunahandtuch vergessen und hat dann wider meins genommen, ich musste glaub ich das grinsen anfangen.
Ich hab die ganze Zeit auf Ulf sein Handtuch schauen müssen und da sie wider seine Eichel, „ups schon wider rausgerutscht“, kam dann nur von ihm.
Ich glaub mein Freund ist schon langsam etwas Böse geworden, hat sich aber nicht´s anmerken lassen.
An der Bar, haben wir alle dann noch viel Spass gehabt und sind glaub ich, noch 4 mal in die Sauna.
Wie wir dann am späten Abend raus sind aus der Sauna, sind wir dann noch nach Nürnberg in eine Bar gefahren, was trinken, mein Freund hatte zwar schon so einiges im Trichter und wir sind nicht lange geblieben, aber das was mir sehr wichtig war das wir alle unsere Handynummern ausgetauscht haben, weil die anderen 2 Paare wahren, bekannte von Ulf und wollten mit uns auch mal wider in die Bade/Sauna gehen.
Wir haben uns zwar schon alle mal geschrieben, aber es ist leider nicht´s mehr zustande gekommen.
Ulf und seine Freundin, haben sich bei uns gar nicht mehr gemeldet.
Dann sind bestimmt eineinhalb Jahre ins Land gezogen und ich war mit eine Freundin von mir in eine Bar, wollten mal wider die Sau rauslassen, da stand dann auf ein mal Ulf vor mir.
Wie er meinen Namen gesagt hat, ich hab ihn erst gar nicht erkannt, aber die Stimme war mir schon noch bekannt, ich bin fast dahin geschmolzen.
Wir 2 haben uns den Rest vom Abend sehr gut unterhalten, ich hab ihn auch gefragt weshalb er sich nicht gemeldet hat.
Dann hat Ulf mir erzählt, was er noch für einen Stress, in der Nacht mit seiner Ex-Freundin gehabt hat, weil ihr ist das nämlich schon aufgefallen wie ich auf seinen Schwanz gestarrt habe.
Sie hat zu ihm gesagt, „die hätte ihn dir doch am liebsten in der Sauna gleich wo reingesteckt, kannst ja gerne bei ihr anrufen und mit ihr Ficken“.
Er ist dann die Nacht zu einem Freund von ihm gegangen und ist am nächsten Tag, zu ihr und hat ihr Blumen mitgebracht und hat ihr Versprechen müssen, das er meine Handynummer löscht.
Dann hat er mir erzählt, das er mit meinem damaligen Freund, sehr oft geschrieben hat.
Das hab ich gar nicht geglaubt, aber dann hat´s in meinem Kopf auch klick gemacht und mir wurde so einiges klar.
Dann hat er mir erzählt das das mit seiner Freundin, 3 Monate nach dem Saunabesuch Schluss war, ich hab ihm dann erzählt das ich auch seit fast einem Jahr Single bin und auch seit dem keinen anderen Mann mehr hatte.
Wie die uns aus der Bar rausgeworfen haben, weil die zu machen wollten, hab ich ihm noch mal meine Handynummer gegeben und hab mich bei ihm verabschiedet mit einem Bussi auf seinen Backen.
Ich war noch nicht mal daheim da hat mein Handy schon geklingelt und Ulf hat mich gefragt, was ich morgen mache, da musste ich ihm leider absagen, da hatte ich schon was vor, aber am Sonntag können wir gerne einen Kaffee trinken gehen.
Wir haben uns in der Stadt vor einem Café getroffen und er hatte eine für mich fremde Frau im Schlepptau mit dabei, ich hab mir bloß gedacht, das wird doch wohl nicht seine Freundin sein und habe den Mann schon fast abgeschrieben, aber das ganze hat sich gleich geklärt.
Wir 3 haben uns, an einen Tisch gesetzt, Ulf neben mich seine Bekannte mir gegen über und was zu trinken bestellt, dann ging seine bekannte endlich auf´s Klo, ich wollte ihn schon fragen was das soll, ich hatte gemeint das seine Gefühle genau die selben wie bei mir währen, aber da hat er mich schon ganz zärtlich an meiner Hand genommen und seinen Kopf zu mir hergedreht.
Ich hab dann bloß noch mein Augen zumachen müssen und spürte schon seine schönen weichen Lippen auf meinen, dann ist er mit seinem Kopf ein bisschen zurück, ich hab dann seinen Kopf mit meinen Händen gepackt und ihn zu mir hergezogen und meinen Mund leicht aufgemacht und hab das erste mal seine Zuge in meinem Mund gespürt, ich bin in seinen Händen total zerflossen und mir wurde heiß und kalt zugleich.
Dann hat Ulf mir erklärt wer die andere Frau war, das das seine Schwester sei, die gestern Abend von ihrem Freund verlassen worden ist und heute nicht allein sein wollte, da ist mir dann ein Stein von meinem Herzen gefallen.
Er hat seiner Schwester gesagt, das wenn wir im Café sind das sie mal 5-10 min auf´s Klo gehen soll, wir waren dann glaub ich noch fast 2 Stunden in dem Café, haben seine Schwester auch wider auf andere Gedanken gebracht.
Wie wir dann gegangen sind, hat er mich an beiden Händen genommen und mich geküsst, dabei würden meine Knie ganz weich und ich hab am ganzen Körper gezittert.
Leider war das Wochenende dann auch schon wider rum.
Ulf musste die Woche, nach Frankfurt auf eine Schulung und wenn ich ihm einen SMS geschrieben hab hat er bloß, Endwerder einsilbig oder sehr kurz geantwortet und dann kam der Freitag, da hab ich dann von ihm eine SMS bekommen, ich bin beim lesen total dahingeschmolzen und hatte ein totales kribbeln im Bauch, ich würde sagen Schmetterlinge.
Er hat mich dann gefragt was wir 2 heute Abend machen wollen, er wird so gegen 14 Uhr wider in Nürnberg sein, dann schnell heim Duschen und das er so gegen 16 Uhr bei mir sein könne, gehen wir was essen?
Ich hab ihm dann geantwortet, wir können auch bei mir bleiben, ich will für ihn was kochen.
Die SMS hab ich immer noch in meinem Handy.
Er war um kurz vor 16 Uhr dann bei mir, ich war zum Glück auch gerade fertig geworden, mit Wohnung sauber machen und mit Duschen.
Er hat mich erst mal geküsst, dann hat er mich hochgehoben, ich hab meine Beine um sein Becken gelegt und mich weiter geküsst.
Dann sind wir in mein Wohnzimmer, auf´s Sofa, er war eigentlich sehr kaputt, hat die letzten Nächte fast kein Auge zubekommen, mir ging es auch nicht viel anders.
Ich hab dann zu ihm gesagt mach kurz deine Augen zu ich geh dann in die Küche und mach mal das essen, wird bestimmt 30 min dauern.
Ich dann in die Küche, hatte gerade die Bratpfanne in der Hand, da stand Ulf auf ein mal hinter mir und hat mir bestimmt auf meinen Hintern geschaut.
Ich hab die Pfanne einfach auf den Tisch gestellt und wir sind zusammen wider ins Wohnzimmer, dann hat Ulf zu mir gesagt, „das er nicht ohne mich sein wollte, die Woche war so lang ohne dich“, ich hab ihn dann auf mein Sofa geschmissen und auf ihn gesetzt und er hat mich dann zu sich runtergezogen und mir sehr zärtlich mein Gesicht, Hals und das schönste für mich war wie er mir auf meinen Mund geküsst hat.
Ich hab das schon wider das zittern am ganzen Körper angefangen.
Nach einiger Zeit sind wir dann in`s Schlafzimmer gegangen, er hat sich hinter mich gestellt, mich auf meinen Hals geküsst, mir ist dabei am ganzen Körper die Gänsehaut aufgestanden, dann hat er mir meine Bluse von unten nach oben aufgeknöpft und mit seiner Zunge dabei über meinen Hals geleckt, ich hatte total weiche Knie und hab total das zittern angefangen.
Dann hat er meine Bluse über meine Schultern abgestreift und mich dabei mit seinem Mund über meinen ganzen Rücken geküsst, mir dabei meinen BH ausgezogen, der aus schwarzer Spitze war.
Ich hab mich dann umgedreht und ihm sein Hemd ausgezogen und mit meinen Händen über seine Brust/Rücken gestreichelt, dabei hat Ulf zu mir gesagt, „das ich ihm auch mit den Fingernägeln über seinen Rücken streifen darf“.
Dann hat er sich vor mir auf´s Bett gesetzt und zu sich hergezogen und mich erst zwischen meiner Brust geküsst, dann abwechselnd beide Brüste ohne dabei meine Brustwarzen zu berühren, die zu dem Zeitpunkt schon schön hart waren, dann sind endlich meine Brustwarzen dran gekommen, erst nur mit der Zunge, mir würde dabei so weich in den Knien, zum Glück hat er mich gehalten mit seinen Händen auf meine Rücken, Hintern, ich hätte mich sonst hinsetzten müssen.
Dann hat er meine Brustwarzen in seinen Mund genommen, erst nur ein bisschen dran gesaugt und dann leicht drauf gebissen, ich hab mir dabei gedacht, das ist wunderschön, so was hat bis jetzt noch kein anderer Mann gemacht.
Dann hat er mir meine Jeans, Söckchen ausgezogen, aber meinen String hat er mir noch gelassen und hinter mich geschmissen.
Mich losgelassen und sich nach hinten gelegt und ist in die Mitte meines Bettes gerutscht.
Dann hat er erst seine Socken ausgezogen, dann seine Hose und er hatte gar keine Unterhose an und ich hab das erste mal seinen harten, dicken, grossen, rasierten Schwanz gesehen und musste glaub ich schlucken.
Ich hab mich dann neben ihn gelegt und bin dabei mit meinem Mund/Zunge über seien Oberkörper, dort war kein einziges Haar, ihm dann mit einer Hans an seinen Brustwarzen gespielt und leicht gedrückt, seine waren auch schon schön hart.
Dann hab ich ihn geküsst und er hat zu mir gesagt, „willst du meinen Schwanz auch mal in deine Hand nehmen“, ich hab mich gar nicht getraut, dann nahm Ulf meine Hand und ging mit ihr zu seiner Eichel, wow war das ein Riesen Teil, ich hab fast meine Hand nicht rum bekommen, seine Eichel war schon richtig schön feucht, so was hab ich bis jetzt auch noch nicht gesehen.
Ich hab ihm dann gesagt, „das ich bis jetzt immer Gleitcreme gebraucht hab, weil meine Muschi sehr eng ist, fast nicht feucht wird und ich sonst immer verdammt schmerzen gehabt habe.“
Ulf sagte fragte mich dann, „hat dich schon mal einer mit der Zunge verwöhnt?“, ich musste „nein“ sagen, „der Sex bei mir war eigentlich immer ohne Vorspiel, nur rein, raus Hauptsache die Typen, sind in mir gekommen, und ich bin meistens auf der Strecke geblieben und hab´s mir sehr oft dann auf dem Klo selber machen müssen.“
Dann hat er mich auf die Seite gedrückt, das ich auf dem Rücken gelegen bin, mir meinen nassen String ausgezogen, das hab ich noch nie so gehabt.
Meine Beine auseinander gedrückt, das er dazwischen mir seinem Oberkörper rein kommt.
Ulf hat mir dann erst an meinen Oberschenkeln Innenseiten geküsst, dabei hab ich gemerkt das sich die Muskeln in meinem Bauch anspannen, ein verdammt schönes Gefühl, dann ist er mit seinem Händen unter meinen Schenkeln durch geklickten, ich hab dabei meine Füsse ein bisschen hergezogen.
Er hat dann seine Hände unter meinen Hintern gelegt und mir erst mal einen Kuss auf mein Schambein gegeben, ich hab zu dem Zeitpunkt gemeint, das es bis jetzt mit dem Mann wunderschön ist, ich hab nie geahnt das Sex auch so schön sein kann.
Dann ist er das erste mal, mit seiner Zungenspitze, an meinen Kitzler gekommen, ich bin total dahin geschmolzen und mir ist schon wider die Gänsehaut am ganzen Körper aufgestanden und ich hab gemerkt das ich auch noch sehr feucht geworden bin.
Er hat dann seine Hände unter meinem Hintern vorgezogen und ganz vorsichtig meine Schamlippen auseinander gezogen, ich hab dabei meine Beine weiter auseinander gedrückt.
Er war der erste Mann in meinem Leben, der mir seiner Zunge zwischen meinen Schamlippen, Kitzler geleckt und mir meinen Kitzler gesaugt hat und das schönste für mich kommt jetzt, mir seine Zunge in meine Muschi gesteckt hat, ich konnte mich gar nicht mehr bewegen, mein ganzer Körper war total entspannt und ich war kurz vor meinem ersten Orgasmus, mit Ulf, ich hab nicht geglaubt das das ein Mann schafft.
Ich hab zu den Zeitpunkt ganz leise das stöhnen angefangen.
Ulf ist dann zu mir hoch gerutscht, auf meinem Körper und hat mir dabei mit seinem Mund/Zunge, über meinen Bauch, dann über meine Brust, Brustwarzen und mich dann auf meinen Mund geküsst.
Wie er endlich wider bei meinem Mund angekommen ist, hatte er bereits eine Hand an seinen Schwanz und mir mit seiner Eichel an meinen Schamlippen das spielen begonnen, die waren so feucht, dann hat er zu mir gesagt, „ ich werde jetzt ganz vorsichtig versuchen, dir meine Eichel einzustecken“.
Ich hab dann mit meine Beine hochgezogen und meine Hände in meine Kniekehlen gelegt und meine Beine zu mir her gezogen, so das es für ihn einfacher wird in mich einzudringen.
Ulf hat immer noch mit seinem Schwanz an meiner Muschi rumgespielt und auf einmal hat er mir seine Eichel rein gedrückt, ich hab gemeint ich Explodiere und er sprengt mir meine Muschi, aber es war so geil und hat auch gar nicht weh getan.
Dann hat er seinen Schwanz wider rausgezogen und ich hab zu ihm mit hechelnder Stimme gesagt, „bitte versuch ihn mir tiefer reinzustecken“.
Das hat er dann auch versucht, ist aber leider nicht sehr viel tiefer reingekommen, er hat seine Eichel höchsten 10 mal eingesteckt und ich hab einen so wunderschönen Orgasmus bekommen, das ich gemeint hab das war mein erster Orgasmus.
Dann hat sich Ulf neben mich gelegt und mir in mein Ohr geflüstert, „gut ding will weile haben, das werden wir auch noch schaffen, das ich ganz in dich eindringe und willst du mir meinen Schwanz wichsen, das ich auf dich abspritzen kann“, ich hab nur noch hecheln können und hab ihm gesagt, „ja gerne, aber spritz mit bitte nur auf meine Titten oder meinen Bauch“.
Ich hab mich dann neben Ulf gesetzt und mit meinen 2 Händen seinen verdammt langen dicken Schwanz zu wichsen, es hat auch nicht mehr lange gedauert, bis er mir sein ganzes Sperma auf meine Titten verteilt hat, ich hab mir bloß gedacht, wow ist das viel.
Er hat mich dann wider aus Bett gelegt und ich hab dabei meine Augen zugemacht und das träumen begonnen.
Auf ein mal spüre ich das er mich auf meiner Brust berührt, ich hab gemeint es ist seine Hand, ich hab dann meinen Kopf ein bisschen hoch und meine Augen aufgemacht und hab mir bloß noch gedacht was machst du da mit deinem Mund.
Ulf hat mich dann kurz angeschaut und angegrinst, er hat mir sein ganzes Sperma von meinen Titten geleckt, ich hab meine Kopf wider auf Kissen gelegt und auf einmal ist mir durch meinen Kopf geschossen, soll ich es auch mal in meinen Mund nehmen.
Da hat er mich schon gefragt, „willst du auch mal versuche, schmeckt zwar das erste mal ein bisschen komisch, aber ist gar nicht so schlimm“.
Ich hab immer noch oder schön wider am ganzen Körper gezittert und hab „ja“ gesagt und „so was hab ich bis jetzt noch nie gemacht, aber für dich werde ich´s mal versuchen“.
Ulf hat dann zu mir gesagt, „mach deinen Mund ganz weit auf dann lass ich dir ein bisschen was reinlaufen“, das hab ich dann auch gemacht und er ist mit seinen Mund etwa 2-4 cm über meinen gegangen und hat mir ein bisschen was gegeben.
Das erste mal Sperma in meinem Mund war schon sehr komisch für mich und hat auch ein bisschen eigenartig geschmeckt.
Ulf hat mich dann zu sich hoch gezogen und mir gesagt, „gib mir mein ganzes Sperma wider zurück, wir wollen doch nicht´s vergeuden und das ich alles selber runterschlucken kann, das währe glaub ich für dich ein bisschen zu extrem, wenn ich von dir wollte das du es schluckst“.
Das hab ich dann auch gemacht und Ulf, alles in seinen Mund gedrückt, und er hat dann alles runter geschluckt, ich hab mir in dem Moment gedacht, das will ich das nächste mal für dich machen.
Ich bin dann erst mal auf´s Klo, hatte ein verdammt dringendes Bedürfnis und hab mir dabei meine Muschi angeschaut, die immer noch verdammt nass war und hab versucht, erst 3 Finger reinzustecken, was mühelos ging.
Ich hab mir dann 4 Finger reingesteckt hab, das war auch kein Problem, ich hab mir dann bloß gedacht so viel war noch nie in meiner Muschi drin.
Dann bin ich zum Waschbecken und hab mich im Spiegel angeschaut und ich hatte ein total zufriedenen Gesichtsausdruck, sag zwar ein bisschen fertig aus und hab mir bloß gedacht, den Mann bekommt keine andere Frau mehr ins Bett und hab mir dabei meinen Mund gespült.
Bin dann wider zu ihm ins Bett gegangen und ihn gefragt, „komm, ich muss jetzt erst mal eine
Rauchen“.
Wir sind leicht bekleidet auf meinen Balkon, zum rauchen und ich hab ihn gefragt,“was machen wir jetzt, gehen wir in einen Biergarten, das essen können wir auch noch die Tage machen“.
Da sind wir dann hingelaufen, war nicht weit, dort was gegessen und was getrunken, so nach 2 Stunden sind wir dann wider zu mir.
Ich hab Ulf auf dem nach hause weg, in sein Ohr geflüstert, „das vorhin war für mich bis jetzt mein geilster Orgasmus und ich hab am Klo, geschaut was alles in meine Muschi reinpasst, ich hab 4 Finger reinbekommen, bis jetzt sind maximal 3 Finger reingegangen und das auch bloß mit sehr viel Gleitcreme und diesmal komplett ohne, willst du mich heute Nacht noch mal ficken und sei diesmal nicht ganz so Vorsichtig. Was ist eigentlich deine Lieblingsstellung?“
Er ist dabei glaub ich ein bisschen rot geworden und hat nur zu mir gesagt, „von Hinten oder Reiterstellung“, dabei ist mir durch meinen Kopf geschossen, seinen dicken Schwanz in meinem Arschloch, das zerteilst meinen Arsch, bis jetzt hat mich da auch noch nie einer meiner Ex-Freunde rein gefickt, ob wohl es eigentlich alle wollten.
Ich hab zu ihm gesagt, „ja, reiten tu ich auch verdammt gerne, aber bis ich deinen Schwanz ganz reinbekomme, das wird bestimmt noch etwas dauern“.
Er musste dabei, das grinsen anfangen und hat von mir einen schlag in seinen Bauch bekommen und dann musste ich grinsen.
Wie wir dann bei mir zuhause angekommen waren, ich wohnte damals im 3. Stock, hatte ich seinen Schwanz schon im Treppenhaus in meiner Hand, ging auch ganz einfach, hab ihm nur der Gürtel aufgemacht und dann seinen Schwanz aus der Hose gezogen, seine Eichel war schon wider schön hart und auch verdammt nass.
Ulf hat mir, wie ich meine Wohnungstür aufgesperrt habe, auch schon meine Hose runtergezogen bis zu meinen Knien, diesmal hatte ich auch nicht´s drunter, zum Glück wohnte ich im 3. Stock alleine.
Er hat dann nur noch gesagt, „trägst du auch fast nie Unterwäsche“, ich konnte dazu nur sagen, „nee mag ich nicht, du doch auch nicht, oder“
Ich hab nicht mal geschafft meine Wohnungstür zubekommen da war meine Hose schon weg, ich hab gar nicht mitbekommen wie er das gemacht hat und ich war schon wider total feucht, Ulf hat dann erst mal sein Hemd ausgezogen und wir sind ins Wohnzimmer, er hat sich auf den Boden gesetzt, an mein Sofa gelehnt und zu mir gesagt, „lass dir deine kleine Muschi lecken“.
Ich hab gar nicht gewusst wie er das jetzt machen will, und schon hat er mich zu sich hergezogen und gesagt, „dreh dich um und leg deine Hände auf deine Knie und komm zu mir“.
Das hab ich dann auch gemacht, wow war das geil, er hat es schon wider geschafft, das es nicht lange gedauert hat, das ich gekommen bin und das mit seiner Zunge.
Ich bin so heftig gekommen das ich gleich auf´s Klo gelaufen bin und es ist aus mir nur so aufgespritzt, es war nicht viel aber mit so einen Druck.
Ich hab mich dann erst mal trocken gemacht und wider zu Ulf ins Wohnzimmer.
Er hat sich in der zwischen Zeit komplett ausgezogen und sich auf´s Sofa gelegt, ich hatte auch bloß noch mein Top an, das ich mir dann auch gleich ausgezogen hab.
Erst hab ich gar nicht gewusst, was mit mir gerade passiert ist, dann hat Ulf zu mir gesagt, „wenn du noch mal abspritzten musst und ich gerade mit meinem Mund verwöhne, sag mir einfach mir kommt´s gleich, dann mach ich meinen Mund weit auf und lass es einfach laufen“.
In diesen Moment hab ich gar nicht´s gedacht und hab mich neben ihn hingelegt und meine Hand wollte ich eigentlich auf seine Brust legen und bin mit meinem Unterarm, an seinem Schwanz gekommen, der noch nicht steif war.
Ulf hat mich gefragt, “ob ich an seinen Eiern ein bisschen spielen will“.
Dazu konnte ich bloß „ja“ sagen, das hab ich dann auch gemacht.
Ich bin dann mit meinen Fingern, zwischen Oberschenkel und seinem Sack und hab mir gedacht der Mann ist ja überall rasiert, genau so wie ich es gerne habe.
Dann bin ich für meine Verhältnisse ein bisschen zu tief runter und bin an seinem Arschloch gelandet, hab „sorry“ gesagt und hab gemeint jetzt kommt von ihm macht doch nicht´s, aber er hat was ganz anderes zu mir gesagt und zwar, „willst du mir da jetzt nicht deinen Finger reinstecken, ich mach sie dann auch wider sauber“, eigentlich wollte ich nur seine Eier mit meinen Fingern berühren, ich hab dann zu ihm gesagt, „so was hab ich noch nie gemacht, nicht das es dir weh tut“.
„Nee nee das gefällt mir sogar und wenn´s mir weh tut werde ich´s dir schon sagen“
Ulf hat seine Beine leicht angezogen, das ich besser hinkomme.
Na gut, dann hab ich ihm ganz vorsichtig einen Finger reingesteckt, wie er ganz drin war, hat er zu mir gesagt, „zieh ihn wider raus und steck mir noch einen 2 Finger rein und drück, wenn beide drin sind ein bisschen nach vorne, dann wirst du mal sehen, wie schnell mein Schwanz hart wird“.
Das hab ich dann auch gemacht und sein Schwanz war auf einmal, so schön hart.
Ich bin mittlerweile, mit meinem Kopf auf seiner Brust gelegen, hab meinen Kopf zu ihm hoch gedreht und hab ihn gefragt, „darf ich ihn mir auch mal in meinen Mund stecken“, Ulf ist dann rausgerutscht, „ich hab gemeint du fragst nie mehr, sorry, ja gerne, aber übertreibe nicht, nicht das du ihn dir zu tief reinsteckst“.
Das hab ich dann auch gemacht, erst hab ich nur mit meiner Zunge ein bisschen an seiner Eichel geleckt und Ulf hat leise das stöhnen angefangen, ich hab mir dabei gedacht wow, ist er schon wider nass.
Dann hab ich ihn ein bisschen in mich reingesteckt, vielleicht die halbe Eicheln, sein stöhnen wurde lauter, mit meiner Zunge dran gespielt und ein bisschen dran gesaugt, dann hab ich die ganze Eichel reingesteckt und weiter dann gesaugt. Mit meinen Fingern hab ich ihn weiter dabei in seinem Arschloch verwöhnt.
Ulf hatte dann eine verdammt geile Idee und gesagt, „soll ich dich ich dich mit meiner Zunge verwöhnen“?
Ich kurz nachgedacht und gesagt, „ja gerne, wieso denn nicht, soll ich mich auf dein Gesicht setzten?“
Dazu hat er nicht´s gesagt, war wohl gerade zu beschäftigt nicht jetzt schon abzuspritzen.
Ich hab mich dann erst mal meine Finger aus seinem Hintern gezogen, die waren ganz sauber, dann hab ich mich breitbeinig über sein Gesicht gestellt und mich ganz langsam nach unten bewegt, dabei hat er zu mir gesagt, „ zieh dir ein bisschen die Arschbacken auf die Seite, das ich dich besser lecken kann“.
So hab ich´s dann auch gemacht und mich voll auf seinen Mund gesetzt und hab dabei seine Nase in meinen Hintertürchen gespürt und hab dann weiter seine Eichel in meinen Mund gesteckt, ich weiß nicht was er mit mir angestellt hat, aber ich war von jetzt auf gleich so nass.
Ich hab seinen Schwanz für meine Verhältnisse auch verdammt tief reinbekommen, seine Eichel und eine Handbreit von mir war es in jeden fall, ich hab dann seinen Schwanz kurz herausgeholt und zu ihm gesagt, „willst du das ich dein Sperma auch mal in meinem Mund habe“.
Keine Antwort von ihm, was soll ich machen wenn er in meinem Mund kommt, ach lass ihn doch kommen, hab ich mir dann gedacht.
Ich war gerade fertig mit nachdenken, da hat er mir schon seine ganze Ladung Sperma in meinen Mund gespritzt, mir ist leider die hälfte rausgelaufen, alles auf seinen Bauch, ich hab mir dabei gedacht so viel Sperma hab ich noch nie auf einmal gesehen und es schmeckt schon ein bisschen ekelig, aber jetzt auch schon egal.
Dann hab ich versucht den Rest auch noch in meinen Mund zu bekommen, ich hab´s von seinem Bauch mit meinen Fingern weggewischt, dabei hab ich mich aufgesetzt und muss dabei ein bisschen nach vorne gerutscht sein, er war zumindest mit seiner Zunge gerade an meinem Hintertürchen, ich hatte nicht geglaubt das das so geil ist dort geleckt zu werden, dann hat er mir auch noch seine Zunge reingesteckt, dabei bin ich schon wider gekommen.
Mir ist dabei sein ganzes Sperma rausgelaufen, über meine Brust, es ist dann weiter gelaufen, über meinen Bauch dann über meine Oberschenkel und alles dann über meine Muschi, dabei wollte ich es doch schlucken.
Er hat mich dann von seinem Gesicht runter neben sich gelegt und mir alles von meinem Körper geleckt, mir ist dabei schon wider die Gänsehaut aufgestanden und mir wurde heiß und kalt, ein verdammt schönes Gefühl hab ich mir bloß gedacht.
Ulf hat mich dabei dann gefragt, „soll ich dir mein Sperma noch mal in deinen Mund geben und du küsst mich dann und gibst es mir wider zurück“.
Dazu konnte ich bloß sagen, „ja mach das, sorry das mir alles rausgelaufen ist“ und gedacht hab ich mir ja geil ich bekomm doch noch mal einen Versuch, er wird bestimmt Augen machen wenn ich ihm küsse und alles weg.
„Ich hätte es sowie so von dir gewollt, weil schlucken tust du bestimmt nicht, sagte Ulf zu mir, ich hab mir da bloß gedacht, das wirst du dann sehen.
Ulf hat an meiner Muschi angefangen mich sauber zu lecken und mir dann 2 Finger verdammt Tief reingesteckt und mit seinem Daumen meinen Kitzler massiert, so das ich schon wider gekommen bin und mein stöhnen wurde immer lauter.
Dann ist er mit seiner Zunge über meinen Bauch zu meiner Brust und wie ich verdammt sauber war, ist er wider 2-4 cm über meinen weit geöffneten Mund und hat mir diesmal, das ganze Sperma in meinem Mund laufen lassen.
Ich hab erst in meinem Mund ein bisschen damit gespielt und es dann runtergeschluckt.
Ulf hat nach einer kurzen weile zu mir gesagt, „Kuss mich“, ich hab schon gewusst was er will, aber da war nichts mehr.
Er hat sich mittlerweile neben mich auf seinen Rücken gelegt, ich bin mit meinen Mund über seinen und hab ihn geküsst.
Es hat nicht lange gedauert bis er zu mir sagte, „ups, wo ist mein Sperma“, ich hab das grinsen anfangen müssen und hab gesagt, „alles weg“, Ulf hat dann nur noch ein verdutzest „geschluckt“ sagen können und ich „ja“.
Ich hab dann zu ihm gesagt, „ich geh mal schnell Duschen und dann will ich aber deinen Schwanz noch mal in meiner Muschi haben, darfst ihn mir gerne von hinten reinstecken“.
Ich bin dann kurz ins Bad und hab mir auf dem weg dorthin, schon gedacht, nee ich hol jetzt bloß ein Handtuch und leg es über Armlehen und leg mich dann drauf, schön Breitbeinig, so das er mich noch schön lecken kann, vielleicht spielt er wider an meinem Arschloch, das war verdammt geil.
So hab ich´s dann auch gemacht und zu Ulf gesagt, „leck mich bitte erst noch ein bisschen“.
Das hat er auch gemacht, sich hinter mich gekniet und erst wider an meinen Kitzler, ein bisschen gesaugt, das ich fast schon wider gekommen bin, dann wider meine Schamlippen aufseiten gezogen und mir seine Zunge wider schön tief reingesteckt, aber leider diesmal hat er nur meine Muschi geleckt.
Um seinen Schwanz musste ich mich gar nicht mehr kümmern, er war immer noch verdammt hart.
Ich hab mir bloß noch gedacht, wow kann er öfter hintereinander.
Dann ist er hinter mir hoch gekommen und hat erst wider mit seiner Eichel, meinen Kitzler, Schamlippen, das ich fast schon wider explodiert bin, mein Mund war weit geöffnet und ich konnte nur noch stöhnen, aber diesmal nicht mehr leise, ich war so willig und hab ihm gesagt, „steck mir endlich deinen Schwanz rein, aber diesmal sei nicht so vorsichtig“.
Erst hat er mir wider bloß seine Eichel reingesteckt, mein stöhnen ging schon fast ins schreien über.
„Ich will dich jetzt schön tief in mir Spüren, steck ihn rein, sonst schmeiss ich dich auf einen Stuhl und dann werde ich dich reiten“, das hab ich zu ihm gesagt.
Er war mir einfach viel zu vorsichtig, hat mich zwar schon ein bisschen tiefer gestossen, aber ich hab gemerkt das das noch ein bisschen tiefer ging, es hat nicht ein kleines bisschen mal weh getan.
Ich hab dann zu ihm gesagt, „setzt dich auf einen Stuhl, ich will dich jetzt reiten“.
Das hat er dann auch gemacht ist mit seinen Hintern so weit vor gerutscht, das meine Füsse sehr gut reingepasst haben und mit einer Hand hat er seinen Schwanz gehalten.
Ich hab mich an seine Schultern festgehalten und bin erst mal ganz langsam auf seinen Schwanz mit meine sehr feucht Muschi, nach unten geglitten, wow war das ein geiles Gefühl, so schön ausgefüllt zu sein und Ulf hat einen verdammt langen Schwanz.
Ich hab schon wider am ganzen Körper gezittert und hab meiner Geilheit total laut Luft gemacht.
Dann hat er endlich seine Hand weggenommen und mich mit beiden Armen an sich gedrückt, ich hab einen kurzen Moment so verharrt, mich nicht bewegt.
Ulf hat zu mir dann gesagt,“ geht’s noch und soll ich dir helfen“, ich hab dazu nur, „nein“, gesagt.
Dann bin ich ein stück hoch und hab mich hab mich schön auf seinen Schwanz fallen, das war für mich bis dahin das tiefste, wie ein Mann in mich eingedrungen ist, ich hab das ganze höchstens 15 mal gemacht, dann haben meine Beine so das zittern angefangen das ich mich keinen cm mehr hoch bewegen konnte.
Ich hab dann zu Ulf gesagt, „ich kann nicht mehr hilf mir bitte runter“.
Er hat dann seine Hände unter meinen Hintern gelegt, ich hab gemeint er drückt mich nach ober, das hat er aber nicht, er ist aufgestanden und hat zu mir gesagt, verschränke dein Füsse hinter meinen Rücken“.
Das hab ich dann auch gemacht, so ist er dann mit mir wider rüber Zum Esszimmertisch gegangen und ich bin mir total aufgespießt vorgekommen, war ein verdammt geiles Gefühl.
Da hat er mich dann, auf meinen Rücken gelegt, hat einen Finger an meine Muschi auf seinen Schwanz gedrückt und mir gezeigt wie tief er drin war, das war gerade mal ein bisschen über die hälfte, ich hatte gemeint das es viel tiefer war.
Dann ist er wider zwischen meine Bein und hat mir meinen Füssen über seine Schultern gelegt und mich schön vorsichtig gefickt, bis erst ich gekommen bin und kurz darauf er, diesmal har er mir alles in meine Muschi gespritzt, ich war bei nur noch am stöhnen, sein Stöhnen wurde dabei auch ein bisschen lauter.
Dann hat Ulf mich gefragt, „darf ich dir noch mein ganzes Sperma, aus deiner Muschi lecken oder kannst du nicht mehr“.
Ich hab ihn an gehechelt und gesagt, „aber mir wird’s gleich wider kommen und ich glaube auch verdammt nass“.
Er hat mich nur angegrinst und ist mit seiner Zunge in meine Muschi verschwunden.
Ulf hat gerade das lecken angefangen und ich hab zu ihm gesagt mir kommt´s gleich“.
Er hat dabei seinen Mund aufgemacht, „wow, war das ein Strahl“ hat er mir gesagt wie danach eine Rauchen waren.
Dann hat er mir meine Muschi noch schon sauber geleckt und an meinem loch das saugen begonnen und ist wider ein stück tiefer gekommen und hat mir meine Hintertürchen auch noch sauber geleckt.
Ich war am ganzen Körper total klatsch nass.
Ich bin dann erst mal ganz schnell unter die Dusche gegangen, ich hab immer noch am ganzen Körper gezittert und hab mich nur mit kaltem Wasser abgebraust und bin dann zu Ulf raus auf meinen Balkon.
Ulf war schon draußen und hatte genauso viel an wie ich gar nicht´s, leider kann niemand auf meinen Balkon schauen, hab ich mir gedacht.
Hab ihn erst mal geküsst und hab glaub ich 2 Zigaretten hintereinander geraucht.
Mir war immer noch total heiß und mein ganzer Körper hat immer noch gezittert.
So schönen Sex hatte ich bis jetzt noch nie in meinem Leben, er weiß was ich will auch wenn ich nicht´s zu ihm sage.

Fortsetzung folgt.
25% (5/15)
 
Categories: Hardcore
Posted by AV-geiles
3 years ago    Views: 1,065
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
1 month ago
geile geschichte bitte weiter
2 years ago
Toll geschrieben mit liebe u vielen details,da wächst meiner nur beim lesen.Weiter so.:-))
2 years ago
genauso macht man sex. excellent.Es muss verdammt feucht zuegehn, viel geleckt werden und auch ausdauernd und fest zugestossen werden. viel mehr braucht kein mensch :-))
2 years ago
echt heisse story hab nen ganz schönes rohr! Jetzt kommt der 2te teil! :-)