Mein Urlaub allein (4)

Wir hatten ausgiebig gegessen und uns auch einen teurern Champagner gegönnt, Nina würde bezahlen.

Während des Essens unterhielten wir uns über alltägliche Dinge wie z.B. meine Zukunft an der Uni, meine "beste" Freundin Silke
und auch Nina gab etwas von sich preis.

Sie war bereits verheiratet gewesen mit einen Baununternehmer, hat sich aber nach drei Jahren vom Ihm getrennt und dabei ganz gut Geld
rausgeschlagen.

Seit dem macht sie eine Weiterbildung im Bereich Buchhaltung, geht das ganze aber entspannt an und macht lieber gelegentlich mal einen
kurzen Urlaub hier und da.

Als ich endlich den Mut zusammengenommen hatte sie nach ihrer Sexuellen Neigung oder Richtung zu fragen, kam sie mir zuvor.
Anscheinend kann Nina Gedanken lesen. Oder ich bin sehr durchschaubar...

"Nein ich bin nicht lesbisch geworden nach meiner Trennung. Ich war auch schon bevor ich geheiratat habe für beide Seiten offen..."
erzählte sie.

"Oh...das wollte ich dich gerade fragen" grinste ich und wurde etwas rot

"Wie niedlich du doch bist Jana, und ich glaube das du in Zukunft die Welt der Partnerwahl etwas anders siehst.
Hat dir heute beim Duschen etwas gefehlt? Hast du etwas vermisst was nur ein Kerl zu bieten hat?"

Ich überlegte kurz " mh es war schon etwas anderes zwischen die Beine meines Partners zu fassen und anstelle einens Penises,
eine weiche, warme und feuchte...naja du weist schon"

Nina schaute mich an " hey du brauchst dich nicht schämen oder so, dass solltest du hinter dir haben. Schließlich haben wir
heute schon Sex gehabt unsere Vorliebe für das Nasse Element entdeckt.
Ich bin ganz ehrlich, manchmal fehlt mir schon ein Schwanz...."

Ich machte große Augen...

"...nein ehrlich. Ich mag Schwänze, ich liebes es ihn zu blasen und und werde richtig geil dabei wenn er in meinem Mund groß wird."


Anscheinend hat Nina etwas zu laut gesprochen. Der Kellner kam zu uns und bat uns das Restaurant zu verlassen, die anderen
Gäste hätten sich beschwert.

Damit wir möglichst schnell gehen bat er uns an, dass das essen und die Getränke aufs Haus gehen...

Der Kellner hatte noch nicht einmal ausgeredet da hatte Nina schon ihre Tasche in der Hand, stand auf und sagte
"komm Schatz dann gehen wir halt." Sie schaute im Restaurant noch in die Runde und sagte diesmal extra laut "Und dann wir uns einen
Kerl mir einem schönen großen, harten Schwanz"

Dann nahm sie meine Hand und wir gingen kichernd ich richtung Tür und dann raus auf die Straße.


Wir lachten laut los und hielten uns gegenseitig fest.

"Hey" Meinte ich. "Meinst du das etwa erst? Das mit dem Kerl?"

"Klar, oder hast du keinen Bock mal wieder richtig gefickt zu werden"

Da wir beide schon leicht angetrunken waren begannen wir etwas derber zu reden.

" Sag mal " frage Nina mich " hast du schon mal einen richtig großen gehabt, so einen richtig fetten Schwanz?
So wie die schwarzen Männer in den Pornofilmen, so einen will ich heute abend .
Ein großer, dicker Schwanz der mich regelrecht aufspiest. Und wenn der Kerl dann noch genug für uns beide geladen hat kann
das ein geiler Abend werden"

" Wenn ich ehrlich bin hatte ich so einen noch nie, aber geträumt habe ich avon auch schon mal. Viele Jungs behaupten immer
das sie einen riesen Hammer haben aber meistens ist das sehr ernüchtern. Ich habe aber so einen großen Dildo.
Das braucht zwar reichlich Vorspiel bis der reinpasst aber dann füllt der mich total geil aus"

" Mit Vorspiel meinst du, dass du richtig feucht sein musst? Das sollte für dich doch kein Problem sein meine Süße spritze Maus..." witzelte sie rum.
" Loss wir suchen uns jetzt einen" sagte sie und ging los.


"Willst du jetzt irgendeinen Typen ansprechen, und erwartest du das er die Wahreheit sagt?"

Sie hörte mir garnicht zu und ging schnurstracks auf eine Gruppe jüngerer Kerle zu. Ich schätze die Typen zwischen 22 und der älteste war vielleicht
30.
Und wie es das Schicksal so wollte war einer der Jungs ein schwarzer. Es stellte sich raus, dass die Jungs aus Bonn kamen. Also garnicht weit
von mir zu Hause ...wenn das mal gut geht.

Ich hatte etwas Angst davor das die Typen zu betrunken sind und unsere gelaber als Aufforderung zur Vergewaltigung missverstanden.
Aber tatsächlich blieben sie soweit ganz gelassen. Da alle ganz gut aussahen hatte sie wohl kein Problem hier auf der Insel
Mädels für eine Nacht zu finden und waren daher vielleicht ausgelastet.

"...so jetzt mal Butter beid die Fische Jungs. Wir beiden hübschen suchen für heute nach ein Abenteuer. Wir möchten aber nicht mit allen
5 ins Bett gehen sondern nur den einen, besonderen unter euch beglücken und er uns natürlich.
Also seit ehrlich, wer hat den größten Schwanz von euch?"

Es ging ein lautes gejohle los und vier der Jungs zeigten auf den Schwarzen. Er war ca. 24, ungefähr 185 groß und sah sehr gut gebaut aus.
Ja Jerry hat den größten sagten die Jungs fast im Chor...

" Tja" sagte Nina " Jerry wird nicht umher kommen uns das zu beweisen. Wir haben leider schon zu oft gehört das die Kerle einen
riesen Prügel haben, was sich dann aber als Luftpumpe erwiesen hat"

Jerry war sehr selbstbewusst und ich trauteihm zu das er einen großen Schwanz hat...er tratt einfach aus dem Halbkreis der Jungs hervorr
und sagte dasnn, er würde es beweisen aber dann müssten wir auch etwas zeigen. Die anderen Jungs gröhlten...

" Kein Problem" sagte Nina ,drehte sich um beugte sich vor uns zog ihren knappen Rock über ihren Arsch.
Ihre blanken Backen glänzten bei dem Licht und die Jungs kamen aus dem staunen nicht mehr raus. Damit hatten sie nicht gerechnet.

Jerry hatte aber kein Problem damit sich hinter Nina zu stellen, seine Hose zu öffnen und seinen Prügel auf ihren blanken Arsch zu legen.

Und wow...das war wirklich ein Prügel. Mir lief das Wasser im Mund zusammen und ich merkte schon wieder eine wohlige Wärme zwischen meinen Beinen.

Jerry Schwanz war schon leicht steif,mindesten 20 cm lang und fast so dick wie ne Coladose. Oh man da brauche ich aber eine sehr, sehr nasse Pussy.

Seine Vorhaut zog sich schon leicht zurück und ich konnte direkt einen Teil seiner Dicken Eichel sehen. Sie glänzte leicht und war nicht ganz so
dunkel wie der rest, eher ein schmutziges rosa...

Nina konnte das Schauspiel leider nicht sehen da sie noch nach vorgebeugt da stand. "
Und Jana...ist das was....?"

"Nina...heute können Träume wahr werden..........
100% (21/0)
 
Posted by 9nine
2 years ago    Views: 1,234
Comments (1)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 years ago
übernimm dich ned süße jana