ich (25) und eine reifere dame (35) (phantasiereis

lass mich deine haarige pussy lecken und fingern,
ausgiebig,
du musst dich entspannen und genießen,
ich knie vor dir und beginne deine muschi zu lecken,
du lehnst dich zurück und versuchst es zu genießen,
ich merke das du zu beginn verspannt bist und fange langsam an,
zu erst streiche ich deine innenseite deiner oberschenkel und zwar so das ich sie fast nicht berühre,
ganz zart und langsam nähere ich mich deiner möse, du schneller, schneller,
ich sag zu dir in einemr tiefen stimme:
nein nur ruhe meine süsse,
du willst ja keinen quicky,
sonderren dass das länger als 3 min. geht,
also nur geduld du bekommmst schon was du brauchst,
aber so zack zack geht bei mir nix.
du findest dich damit ab und entspannst dich endlich komplett.
dann meinte ich:
ok jetzt bist du endlich entspannt.
du warum weißt du das.
ich, weil ich jetzt endlich mehr nektar schmecke.
und du genießt einfach meine zarten berührungen.
dann fingere ich dich ima mit mehreren finger,
weil du so glitschig bist,
dass einer nach dem anderen finger quassi aufgesogen wird von deiner mit kleinen haaren bewachsen scheide.
und dann ziehe ich wärend ich dich weiter lecke meine hose aus,
du willst einen stellungswechsel, ich stimme zu,
und du drückst mich am boden, danach drehst du dich um und beginnst mir einen zu blasen,
während ich deine scheide weiter liebkose,
und danach leck ich von deinem kitzler bis zum anus und führ dir meinen kleinen finger ein,
als er drinen war stöhnst du sehr laut auf: jjjjjjjjaaaaaaaaaaaaaaaaaa.
und so nach 15-20 min. greife ich vor zu deinen nnippeln und ,assiere sie,
und du meintest fester, fester,
doch ich traute mich nicht und quetschte sie dann nur ein wenig,
fu stöhndest:
ja ja ja weiter und fester.
mein schwanz wurde schon dutzende male steif und schlapp,
doch als wieder mal eine steife phase begann drehdest du dich ganz schnell um und hast meinen schwanz eingeführt,
so schnell konnte ich nicht mal reagieren wie du ihn in dir verstaut hatte.
da meintest du:
ich habs nicht mehr ausgehalten,
ich wollte dich in mir spüren.
ich hatte eigendlich nix dagegn nur hätte ich gerne noch ein wenig geschlürft, aber du,
später jetzt will ich deine 21 cm in mir spüren,
sonst halt ich´s nima aus mit nur blasen.
ich sagte nur, aaber du weißt schon das bedeutet jetzt der akt endet gleich,
und du: ja und auch wenns 3 minuten werden mir egal jetzt wollte ich ihn einfach mal in mir.
wärend du auf mir ritst sauge ich einen nippel und den anderen zwirbelte ich ein wenig,
nach 5 min der wechesel dann kam dein linker nippel dran,
da meintest du schau du kannst länger als 10 min, bitte.
ja eh aber trozdem würde ich jetzt gerne ne pausee machen und cih wieder lecken,
dich und dein enge haarige möse,
du so ok, aber ich will noch zur krönung deinen saft schmecken,
und ich ja aber noch nicht jetzt,
als du aufstandest wurde mein schwanz relativ schnell wiieder klein und du so oooo nein bekomm ich jetzt nichts,
und ich so nur geduld schatzi der wird nacher nochmal groß und dann bekommst du was du willst,
jetzt hast du dich am boden gelegt und hast deine beine gespreitz und ich begann wieder zum schlüfen dann meintest du,
pause kurz muß auf klo,
und ich pinkeln und du ja,
dann ich wiedergib mir deinen goldeneen saft,
ich leckte weiter uund du hast es laufen lassen,
wobei du zu beginn hemmungen hattest,
doch später hast dus nicht mehr ausgehalten und hast mmir in kleinen mengen in den mund gepinkelt und ich hab brav bis zuum letzten tropfen alles wie durch einen strohalm aufgesogen.
du warst erleichtert und ich warr erfreut,
weil mir deine pisse schmeckte.
und dann gings weiter,
du hast dich auf sofa gekniet und ich leckte weiter aBER JETZT GALT MEINE BEVORZUGTER lecken deinem anus du so,
ja, ja, ja weiter, tiefer, schneller. dein arschloch war schon fast so glitschig wie deine möse,
und du hast dich aufs sofa gestetzt und hast mir einen geblasen und warst erstaunt das er wieder die vollen 21 cm erreichte dann hast dich wieder aufs sofa gekniet und meintest jetzt fick mich in den arsch,
aber langsam und vorsichtig mit deinem rießen drum,
doch es ging nicht langsam,
dein arsch war wie ein staubsauger und hat meinen schwanz in sekunden komplett geschluckt und das flutschte und glitschte nur so,
und nach 10 min ich so schluss,
und du naja hast ja brav durchgehalten
ich so danke und jetzt schnell wo willst du meinen saft hin???
in den mund bitte, ich will so brav wie du meinen saft ged***ken hast jetzt deinen drinken,
auch wenns bei mir mehr und anderer saft war,
dann drehst dich um setzt dich hin und ich schob meine jetzt nur noch 17 cm dir in den rachen und dann boom,
und du hattest keine wahl als es zu schlucken,
weil mein schwanz schon so tief drin war,
aber angeblich hats dir geschmeckt.
dann küssten wir uns sehr lange,
und schliefen beide in der lööffelchen stellung ein.


das war jetzt nur eine meiner phantasie vorstellung,
aber ich würd mich über eine rückmeldung freuen,
wie´s dir gefallen hat.
82% (4/1)
 
Posted by 160985
4 years ago    Views: 473
Comments (4)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
4 years ago
sehr nett geschrieben
du wärest sicherlich ein ganz toller dom für die ersten erfahrungen meiner enkelin weiter so
4 years ago
alt ist erst wer ab ca. 80-90 davor ist man in der blüte seines leben (30-80, und davor ist man ein junge oder mädel (16-30), so ist meine einstellung, meine nicht die von anderen, ich weiß die meißten werden mir nicht zustimmen, aber meine ist so.
4 years ago
He - wieso schreibst Du hier meine Phantasie nieder? Im ernst, ich habe fast den gleichen Traum. Nur bin ich auch schon ein "reiferer" Herr.
Roger-Bi
retired
4 years ago
Ein Lächeln umspielte seine Lippen,als er diese Geschichte zuendegelesen hatte.
Dies war doch eindeutig die fantasie eines jungen Mannes,dachte er und versuchte sich dieen Kerl vorzustellen-es gelang ihn nicht.
Eine reife Dame von mal gerade 35 Jahren.
Er lächelte still in sich hinein.
was bbin dann ich,dachte er,ein alter Mann?
Immerhin war er schon 47 (ein Greis in den Augen des Schreibers)und immer noch sexuell sehr aktiv.
Er schlenderte mit schweren Schritten ins SSchlaffzimmer und dachte noch eine weile über diese Geschicht und übers alter nach,bis der Schlaff ihn übermante.