Im Schwimmbad

Dies ist meine erste Geschichte. Wenn ihr Anregungen, Anmerkungen und/oder Kritik habt, dann immer her damit. Selbstverständlich sind alle Charaktere älter als 18 Jahre. Viel Spass beim Lesen! © by 06zh

Es war ein Samstagmorgen, Anfang Juni. Anja sass in ihrem Zimmer am Computer und chattete mir ihrer besten Freundin Natalie. Die beiden hatten sich zwar gestern noch in der Schule gesehen, wo sie den Abschlussjahrgang besuchten, jedoch hatten sie sich wie immer viel zu erzählen, vor allem da beide gestern Abend noch in Clubs waren. Anja war gestern jedoch zu betrunken, um noch einen Typen mit ins Bett zu nehmen und Natalie war momentan in festen Händen.
Plötzlich rief Anjas Bruder Felix, dass er mit seinem Kumpel Leo ins Freibad gehen würden und ob Anja mitkommen wolle. Sie schrieb Natalie und die sagte zu, wollte aber alleine kommen, da ihr Freund mit seinen Kumpels zelten gefahren war. Anja packte ihre Sachen und stieg zu ihrem Bruder und seinem Kumpel ins Auto, mit dem sie Natalie nun abholen wollten.
Als alle vier im Freibad waren, suchten sie sich einen schönen Platz, wo sie ihre Handtücher ausbreiteten und sich dann erst mal auszogen. Da der Platz hinter Bäumen gelegen war, konnten sie das dort machen. Felix kannte seine Schwester selbstverständlich, jedoch bekam er bei Natalies Anblick Stielaugen: Sie war eine braungebrannte Italienerin mit braunen langen Haaren, 1.75m gross und hatte eine schlanke Figur mit knackigen B-Körbchen. Auch Leos Unterhose wölbte sich bei dem Anblick, jedoch noch mehr als er Anja sah: Sie war 1.80m gross, also recht gross für eine Frau. Zudem hatte sie perfekte weibliche Rundungen an den richtigen Stellen, was man vor allem an ihrem C-Körbchen sah, das prall gefüllt war. Ihre Haut war eher hell, da ihre Vorfahren aus Schweden kommen. Anja bemerkte die Blicke von Leo und liess sich extra lange Zeit beim Umziehen, ebenso Natalie.

Als sie fertig war, legte sich Anja auf den Bauch und bat ihren Bruder sie einzucremen. Felix nahm die Sonnenlotion und kleckste das weisse Zeugs auf Anja Rücken. Dann kniete er sich über sie und fing langsam damit an, ihren Rücken einzucremen und dabei leicht zu massieren. Natalie legte sich ebenfalls auf den Bauch und bat Leo dasselbe bei ihr zu tun. Er machte dies selbstverständlich auch, jedoch schielte er immer wieder auf Anja rüber. Als Leo bei Natalies Po angekommen war, legte er seine Hände provokativ auf ihre Pobacken und rechnete damit, dass Natalie sich nun umdrehen würde und ihm eine Backpfeife verpassen würde. Diese schnurrte jedoch wie ein Kätzchen und machte keine Anstalten, sich umzudrehen. Sie wollte das jetzt, ohne einen Gedanken an ihren Freund zu verschwenden, der mittlerweile eine seine Freundinnen anmachte, so betrunken, wie er mittlerweile wahrscheinlich war. Philipp nahm dies als ein Zeichen und begann seine Hände in ihren Schlitz hineinrutschen zu lassen. Fünf Minuten später fingerte er sie vorsichtig und streichelte Natalies Oberschenkel.
Felix und Anja bekamen dies selbstverständlich mit, Felix wollte soweit jedoch nicht gehen, da es immerhin seine Schwester war. Anja merkte das und drehte sich um und gab Felix ein Zeichen, er solle das bei ihr auch machen. Vor allem da Anja schon länger keinen mehr zwischen ihren Beinen hatte, freute sie sich darauf. Einen Moment lang hatte sie gezögert, da es immerhin ihr Bruder war, jedoch verwarf sie ihre Zweifel, da sie extrem geil geworden war beim Zuschauen, was Leo machte. Felix legte seine Hände erstaunt auf ihren Po und massierte ihren Hintern zunächst einmal vorsichtig und sanft, dann immer fordernder. Schliesslich war seine Badehose so ausgebeult, dass sein ganzes Hirn zwischen seinen Beinen war und er liess seine Finger an ihr Poloch rutschen und massierte mit leichtem Druck. Plötzlich liess er seinen Zeigefinger hineinrutschen und Anja stöhnte laut auf. Natalie und Leo guckten beide erstaunt herüber, da sie so etwas nicht erwartet hatten. Anja wurde jedoch immer geiler und forderte ihren Bruder dazu auf, noch mehr Finger in sie zu stecken. Dann drehte sie sich um und Felix fing an ihren Kitzler zu massieren. Anja wand sich unter seinen geschickten Händen. Leo war so eifersüchtig, dass er Natalie auch umdrehte und er den Bikini auszog. Dann massierte er Natalies Brüste und begann an ihren Nippeln zu lutschen. Natalie war ebenfalls relativ schnell geil und zog Leo seine Badehose aus. Heraus schnellte ihr ein ca. 17cm Schwengel, den sie ein paar Mal wichste, sodass Leo schon zu stöhnen begann. Dann nahm sie seinen Schwanz in ihren Mund und lutschte an seiner Eichel. Leo nahm ihren Kopf in seine Hände und bewegte ihren Kopf dabei.

Dann warf er einen Blick auf Anja und Felix: Anja hatte sich mittlerweile auch ihren Bikini abgezogen und ihre riesigen Brüste lagen frei. Felix massierte beide, so gut er konnte, mit einer Hand. Seine andere Hand steckte drei Finger in Anjas Muschi und sein Daumen massierte ihren Kitzler noch immer. Leo wurde vom Zuschauen und seinem Blowjob so geil, dass er zu Natalie stöhnte, er würde gleich kommen. Natalie gab sich noch mehr und als Leo seinen Schwanz in ihrem Mund entleerte, gab sie sich alle Mühe alles zu schlucken, jedoch spritzte Leo so viel, dass es ihr an den Mundwinkeln herunter lief und auf ihre Brüste tropfte.

Anja hatte dies bemerkt und löste sich von Felix und kam zu Natalie herüber und leckte Leos Sperma von Natalies Brüsten. Anschliessend gab sie ihrer Freundin, mit der sie schon öfter Doppeldildos ausprobiert hatte, einen innigen Zungenkuss. Leos Schwanz war immer noch steif, ebenso der von Felix, der sich jetzt auch seine Badehose ausgezogen hatte. Beide wichsten sich ihre Schwengel bei dem Anblick. Schliesslich lösten die beiden jungen Frauen sich voneinander und zogen sich beide ihre Höschen aus und warfen sie Felix und Leo zu, die kurz daran rochen und sie dann auf die Seite warfen und näher kamen. Natalie begab sich in Doggy-Position und Felix streifte sich kurz ein Kondom über und steckte seinen Schwanz dann in Natalies Muschi. Die beiden legten sofort los, wie die Feuerwehr, vor allem, da Felix heute noch nicht gekommen war.
Leo nahm sich ebenfalls ein Kondom und legte sich zu Anja, die schon auf ihn wartete. Für Leo ging ein grosser Traum in Erfüllung. Er streichelte mit seinem Schwanz mehrmals an Anjas Schamlippen, bis sie richtig scharf auf ihn war. Dann stecke er seinen Schwanz in Anja und begann sie zu ficken. Nach ein paar Minuten war es für Anja zu langsam und sie wechselten die Position, sodass Anja nun Leo reiten konnte. Sie strengte sich richtig an, doch sie bekam noch vor ihm einen Orgasmus, da sein Schwanz sie komplett ausfüllte. Als es für sie soweit war, konnte sie es kaum glauben. Für ein paar Sekunden war sie der Ohnmacht nahe. Leo kannte jedoch kein Erbarmen und fickte sie immer schneller. Schliesslich kam er zum zweiten Mal und spritzte sich in das Kondom leer. Anschliessend zog er seinen Prügel aus Anja und das Kondom ab. Anja nahm es ihm weg und leerte Leos Sperma in ihren Mund und spielte mit ihrer Zunge vor Leos Augen mehrmals damit, bis sie es schliesslich herunter schluckte.

Felix drückte seine 14cm währenddessen von hinten noch immer in Natalie und knetete ihre Brüste von hinten. Dann spritzte auch er in sein Kondom und zog seinen Schwanz aus Natalie. Diese nahm ebenfalls sein Sperma in ihren Mund, jedoch gab sie Leo damit einen Zungenkuss, der erst bemerkte, dass das Felixs Sperma war, als er es schon runtergeschluckt hatte. Natalie und Anja amüsierten sich prächtig, Leo fand die ganze Sache jedoch überhaupt nicht lustig und zog Natalie zu sich. Dann steckte er seinen Schwanz einfach so in ihren Arsch und begann wie ein Verrückter sie zu stossen. Natalie stöhnte und jaulte, doch Leo war das egal. Er fickte sie immer weiter. Natalie fand jedoch immer mehr gefallen daran und drückte Leo ihren Arsch entgegen. Anja und Felix schauten nur zu, bis Anja Felixs Schwanz nahm und ihm einen geilen Blowjob gab, indem sie seinen Penis mehrmals bis zum Anschlag in ihren Mund nahm und dann an seinen Eiern leckte. Felix bestätigte ihre Mundarbeit mit lautem Stöhnen, während er seinem Kumpel zusah. Dann nahm Anja Felixs Schwanz zwischen ihre Brüste und massierte seinen Schwanz indem sie ihre Brüste zusammen drückte. Felix half nach und als er kurz vorm Abspritzen war, nahm er seinen Schwanz und rammte ihn seiner Schwester bis zum Anschlag in den Mund. Die war so erschrocken, dass sie ihren Mund schloss und das ganze Sperma in ihren Mund kam. Felix spritze jedoch nicht mehr so viel, daher schluckte Anja nichts, sondern liess es auf ihre Brüste herunterlaufen. Dann sagte sie zu Leo, er solle doch ihre Möpse ablecken, ihm würde so etwas ja schmecken. Leo rammte immer weiter seinen Schwanz ihn Natalie, als die plötzlich kam und sich daher von Leo löste.

Anja zog Leo zu sich und drückte sein Gesicht an ihre Euter und zwang ihn zum Auflecken des ganzen Spermas von Felix. Felix törnte das ganze so an, dass er begann seinen Schwanz zu wichsen. Natalie grinst und meinte er solle doch seinen Schwanz in Leos Arsch stecken, der würde garantiert ausrasten. Felix dachte gar nicht daran, dass dies sein bester Freund war, der gerade sein Sperma von den Brüsten seine Schwester leckte und so nahm er seinen Schwanz und drückte ihn Leo in den Arsch. Dieser erschrak so sehr, dass er Felixs Schwanz in sich aufnahm und sich ficken liess. Anja drückte sein Gesicht weiterhin an ihre Brüste, bis Leo alles aufgeleckt hatte. Felix rammte seine 14cm weiterhin in Leo, der sich mehrmals versucht zu wehren, jedoch half Natalie auch Anja und so hatte Leo trotz seiner Muskeln, keine Chance. Felix stöhnte und ihm gefiel dieser Schwulenfick mit seinem besten Freund. Als es Felix fast kam, sagte er dies zu seiner Schwester und Natalie und Natalie meinte, er solle ihr in den Mund ficken. Leo war froh, dass Felix nicht in ihn spritzte und legte sich zur Seite, da er nicht mehr richtig sitzen konnte und wischte sich die Tränen vom Gesicht und trank aus seiner Wasserflasche um den Spermageschmack von Felix wegzubekommen. Felix spritzte währenddessen in Natalies Mund und sie nahm es auf und schluckte alles. Dann leckte Anja ihrem Bruder seinen Schwanz sauber.

Anschliessend zogen sich alle an und Anja und Natalie gingen ins grosse Schwimmbecken, Felix fragte seinen Kumpel, ob dieser mitkomme zum Fünf-Meter-Turm, Leo wollte jedoch nicht. Er musste sich halt etwas ausruhen. Zwei Stunden später kamen Natalie und Anja zu den Handtüchern, Leo war jedoch verschwunden. Felix kam ein paar Minuten später und so gingen die drei zu Felixs Auto und sie fuhren zu Natalie, um sie abzusetzen.

Was auf der Fahrt und danach alles passiert ist eine andere Geschichte.

83% (51/10)
 
Posted by 06zh
2 years ago    Views: 9,388
Comments (10)
Reply for:
Reply text
Please login or register to post comments.
2 months ago
fein
2 years ago
Sehr sehr geil! Unbedingt fortsetzen
2 years ago
nette geschichte! leider nur für das kopfkino bestimmt und zu sehr angepasst das man sie hier posten kann. schade eigentlich
2 years ago
eine klasse Geschichte
2 years ago
Geiles Kopfkino, gefällt mir! Schwimmbadgeschichten finde ich sehr geil! Gibt's noch mehr?
2 years ago
Sehr gut
2 years ago
mehr mehr mehr!!
2 years ago
Geile Story............
2 years ago
Sehr sehr geil! Unbedingt fortsetzen
2 years ago
geile geschichte, bitte um fortsetzung?!