Taboo Porn Stories
Page 8

Meine Schwester Julia (1)

Meine Schwester Julia ist jetzt 18 Jahre alt und ein sehr hübsches Mädchen. Ich bin zwei Jahre älter. Julia hat lange schwarze Haare und ist sehr schlank, hat dabei aber sehr schöne große und wie ich feststellen durfte auch feste Brüste. Ich habe sie schon lange bewundert und war auch manchmal etwas eifersüchtig auf ihre Freunde. Wir haben zu Hause ein sehr offenes Verhältnis zueinander. Nicht nur, dass wir uns öfter mal nackt begegnen, sondern wir erzählen uns auch fast alles von unseren Freunden und Freundinnen. Auf diese Weise haben wir auch voneinander erfahren, wann sie und ich das erste ... Continue»
Posted by geilerbiker 2 months ago  |  Categories: Taboo  |  
9009
  |  
100%
  |  7

Jans sexuelle Ausschweifungen mit seiner Mutter

Jans sexuelle Ausschweifungen mit Susanna und Monika
( Abgeschlossener Roman in mehreren Teilen )
Teil 7
© Monikamausstr@web.de

Natürlich wurde Klaus zwischen Tür und Angel zu Susanna unsittlich und küsste Sie gierig auf den Mund und streichelte ihren fast aus dem Morgenmantel hängenden Busen dabei und sie züngelte ihn dabei wild und strich frech über seine kleine Beule in seiner Jeans und schob ihn mit den Worten, "ich melde mich bei dir Schatz“ aus der Wohnung und schloss hinter ihrem Freund die Türe.
Dem Nachbar hatte die Szene so angemacht, wie der Typ sie geküsst hatte, w... Continue»
Posted by Monikamausstr 2 months ago  |  Categories: Hardcore, Mature, Taboo  |  
6158
  |  
100%
  |  4

Wie das Leben so spielt - zehnter Teil

Kapitel 13

Das wurde es auch. Trafen wir uns vorher oft bei Maria, so wurde jetzt überwiegend bei Siggi gefickt. Allerdings war ich nun seltener dabei. Durch die neuen Schwänze hatte ich Entlastung und kümmerte mich mehr um Heike, die Schlampe. Sie hatte Verbindung zu der Riesenfettsau und der Transe aufgenommen und eines schönen Nachmittags im März, als ich nichtsahnend aus der Schule kam, saß die Schwanzfrau im hautengen Top, kurzen Lackmini und sehr hohen Stöckelschuhen im Wohnzimmer.

Die wie immer nackte Heike bediente sie. Ich war sehr erfreut und sagte das auch. „Ich freue mich eb... Continue»
Posted by dr_Mueller 2 months ago  |  Categories: Fetish, Taboo, Shemales  |  
844
  |  
100%
  |  1

Footjob einer Klassenkameradin Teil 8

Kaum waren Jana und ich halbwegs getrocknet, quetschte ich mich in Natalies Lieblings-Sweatshirt, was mir jedoch vorn und hinten nicht passen wollte. Aber bevor ich hier erfriere, ist das egal.
Überraschenderweise klingelte das Telefon und da Jana noch am Haare richten war, ging ich ran. Christina war am anderen Ende und fragt, ob sich Jana wieder beruhigt habe. Nina würde zumindest grade den dritten Weltkrieg proben, denn nicht nur, dass ihre Fresse noch blutig war ist ihr nagelneues Handy im Wasser natürlich kaputt gegangen... Wenn wir nichts dagegen hätten, würde sie heute Abend noch gerne... Continue»
Posted by ilov3leggings 2 months ago  |  Categories: Fetish, Taboo  |  
1744
  |  
100%
  |  3

Praller Arsch und Riesentitten – Seitensprun

Eigentlich war ich bisher immer ein treuer, braver Ehemann gewesen, über die ganzen sechs Jahre unserer Ehe hinweg, aber manchmal wird die Versuchung dann einfach zu groß, als dass man sich ihr noch entziehen könnte. Ich besitze schon eine gewisse Disziplin – aber ab einem gewissen Grad an sexuellem Reiz schwappen die Hormone über und es gibt für mich kein Halten mehr. So geht es wahrscheinlich jedem Mann. Letzte Woche ist es dann endlich passiert; ich habe nicht mehr widerstehen können, und habe meine Frau betrogen. Zum Glück weiß sie davon aber gar nichts, von daher kann es gut sein, dass di... Continue»
Posted by Lecker 2 months ago  |  Categories: Fetish, Taboo  |  
5133
  |  
100%
  |  1

Wie das Leben so spielt - neunter Teil

Kapitel 12

Ich wachte irgendwann auf, erschrak mich, denn eigentlich hätte ich ja in die Schule gehen müssen und rief nach Heike. Die kam mit einer Kanne Kaffee und einer Tasse aus der Küche, meinte, dass ich mir keine Sorgen machen müsse, weil sie sich das gedacht hätte und vorsorglich mit der Schule gesprochen und mich für diesen Tag entschuldigt habe. Also trank ich erst mal einen Morgenkaffee, der eigentlich schon fast ein Mittagskaffee war, pisste ihr die erste Ladung des Tages über die Euter und leckte ihr die Fotze aus.

Das machte ich bei der Sau selten und sie freute sich sehr. ... Continue»
Posted by dr_Mueller 2 months ago  |  Categories: Fetish, Group Sex, Taboo  |  
2818
  |  
100%
  |  2

Wie das Leben so spielt – achter Teil

Kapitel 10

Es stellte sich schnell ein Rhythmus ein. Corinna und ich machten unsere Hausaufgaben bei Maria und es wurde auch ein bisschen herumgegeilt. Sonntags und Montags war ich dann bei Heike, denn die hatte Montags ihren freien Tag. Dienstag und Donnerstag Nachmittag war Ficken bei Siggi angesagt, wobei Corinna recht schnell an unseren Vergnügungen teilnahm. Die restlichen Tage waren nicht verplant und wurden je nach Gelegenheit genutzt und weil ausschließlich Sex auf die Dauer auch nicht genug ist, ging ich insbesondere am Wochenende oft aus, allerdings meist in Begleitung einer der F... Continue»
Posted by dr_Mueller 2 months ago  |  Categories: BDSM, Group Sex, Taboo  |  
2329
  |  
100%
  |  2

Das erste Wiedersehen - oder - Der Beginn einer g

Bitte beachte, dass diese und alle weiteren unter diesem Account veröffentlichten Geschichten mein geistiges Eigentum sind und ich gefragt werden möchte, bevor sie irgendwie anders genutzt oder veröffentlicht werden sollen. Vielen Dank


Die folgende Geschichte ist als Fortsetzung von „Nach vielen Jahren (eine erfundene Geschichte)“ vorgesehen. Daher ist es hilfreich auch den ersten Teil zu lesen ist aber nicht zwingend notwendig.

Einige Wochen nach dem letzten Erlebnis mit meiner Schwiegermutter, bin ich wieder gemeinsam mit meiner Frau auf dem Weg zu meinen Schwiegereltern. Während dem... Continue»
Posted by just4fun_gg 2 months ago  |  Categories: Hardcore, Mature, Taboo  |  
2894
  |  
100%
  |  2

Wie das Leben so spielt – siebter Teil

Kapitel 9

Die Sommerferien vergingen mit vielfältigen Aktivitäten. Ich lernte, wie man fachgerecht Euter abbindet, was auch Maria mit ihren altersschlaffen Titten zunehmend faszinierte. Ich lernte auch, wie man Peitsche, Reitgerte und andere Schlagwerkzeuge zielgerichtet einsetzt (was übrigens schwieriger ist, als es aussieht und es dauerte lange, bis ich es wirklich sicher beherrschte), was die Sau immer wieder in Extase trieb. Wir fickten in unterschiedlichen Zusammenstellungen, wobei der Hausmeister und sein Sohn bei Maria und Corinna bald ein- und ausgingen.

Da hatte ich auch mein e... Continue»
Posted by dr_Mueller 2 months ago  |  Categories: Anal, Mature, Taboo  |  
2110
  |  
100%
  |  3

Verbotene Fantasien eines 18jährigen

Verbotene Fantasien eines 18jährigen
(Netzfund)

Meine Mutter, mit der ich seit ihrer Trennung von meinem Vater allein lebte, war damals eine sehr attraktive und erotische Frau. Mit ihren 45 Jahren hätte sie ohne weiteres jeder 35 jährigen noch Konkurrenz machen können. Sie war recht groß gebaut und normal schlank. Durch ihre Größe bedingt waren natürlich auch ihre Beine sehr lang. Ihr schwarzes Haar fiel gerade mal auf ihre schultern. Auch ihr Busen konnte sich noch sehr gut sehen lassen, nicht zu groß und nicht zu klein, aber immer noch sehr straff. Da sie eine nahezu perfekte Figur besaß... Continue»
Posted by muttiskleinerwichser 3 months ago  |  Categories: Fetish, Taboo  |  
13779
  |  
100%
  |  8

Die Firmenfeier, Abstecher ins Puff, Teil 5 "

Die Firmenfeier, Abstecher ins Puff Teil 5

Draußen angekommen, gingen Johann und Martin erstmal unter die Dusche. Sie waren beide voll ausgepowert und waren ein wenig überrascht, wie sich der Abend entwickelt hatte. Im Umkleidebereich schlichen sich auch einige der Männer herum, die eben am Gang bang teilgenommen hatten. Martin erkannte einen wieder, der zuvor eine Maske getragen hatte und blickte rüber zu Johann.
„ Siehst du den? Das ist der Stadtrat Kapferer. Geile Scheiße, hier verkehrt wohl auch die Prominenz.“ flüsterte er ganz leise seinem Kollegen zu.
„Na und? Das geht uns ... Continue»
Posted by klothomat 3 months ago  |  Categories: Anal, Group Sex, Taboo  |  
1804
  |  
100%
  |  1

Strafe muss sein Teil 5-6



Kapitel 5 – Laura springt über ihren Schatten

So alberten sie noch eine Weile rum und beschlossen, etwas über den Platz zu laufen und sich den genauer anzusehen. Dabei kamen sie wieder am Einkaufsladen vorbei, der noch offen hatte und holten sich jeder ein Eis. Laura fragte vorher, ob sie es morgen früh bezahlen könnte, da das hautfarbene Kleid leider keine Tasche für Geld hätte. Die Kassiererin schmunzelte und meinte, dass es normal wäre und viel anschreiben ließen, wenn sie spazieren gingen. Sie fragte noch nach der Parzellennummer und dem Namen und dann konnten sie sich ... Continue»
Posted by manni5201 3 months ago  |  Categories: Taboo  |  
6422
  |  
100%
  |  7

Die alten Nachbarn Teil 15

Wie immer bitte ich um Kommentare und Wünsche für Fortsetzungen...

Teil 15: Im Krankenhaus

Am Samstag Morgen klopfte es an der Türe. Ich war gerade aufgestanden und wollte frühstücken. Da ich mir denken konnte, wer vor der Türe stand, öffnete ich und sah wie erwartet meine 69 Jahre alte Nachbarin. Sie sah mir an, dass ich noch nicht lange wach war und entschuldigte sich für die „frühe“ Störung. Ich bat sie herein und während ich uns einen Tee machte, sprachen wir über unser gemeinsames Erlebnis am Vorabend als wir fast von ihrer Tochter Petra beim Vögeln erwischt worden wären. Ich erzähl... Continue»
Posted by dickerben 3 months ago  |  Categories: Mature, Taboo  |  
3362
  |  
100%
  |  3

Das unkeusche Frühstück

Das unkeusche Frühstück
byBea19©

Mitwirkende:

Sabine, 41 -- Ehefrau

Günter, 42 -- Ehemann

Lisa, 19 -- Tochter

Gerade als ich mich an den Frühstückstisch setze, passierte das, was mein Leben und das meiner Eltern radikal verändern sollte.

Ich war damals neunzehn und bei meinen Eltern zu Besuch. Es waren Semesterferien und ich war froh, meiner kleinen Studentenbude mal für ein paar Wochen entfliehen zu können. Endlich wieder zuhause, liebevoll bemuttert und mit viel Zeit für relaxen.

Ich hatte mir einen Bademantel über meinen nackten Körper geworfen, denn ich war gerade aus... Continue»
Posted by geilerbiker 3 months ago  |  Categories: Taboo  |  
6774
  |  
100%
  |  4

Jans sexuelle Ausschweifungen mit seiner Tante und

Jans sexuelle Ausschweifungen mit Susanna und Monika
( Abgeschlossener Roman in mehreren Teilen )
Teil 6
© Monikamausstr@web.de

Direkt nach dem Aufwachen bestand Susanne darauf, dass Jan sein Versprechen, das er im Hausflur heute Morgen gemacht hatte, einlöste.
Was er auch tat und zum Frühstück bekam sie ein saftiges Spermamenü, direkt abgezapft von der Quelle...
Es dauerte nicht mehr lange und die Lustschreie der beiden tönten durch die gesammte Wohnung.
Die beiden fickten miteinander bis kurz vor der Niederkunft und Susanne bekam im Gegensatz zu ihrer großen Schwester ein ... Continue»
Posted by Monikamausstr 3 months ago  |  Categories: Hardcore, Mature, Taboo  |  
4899
  |  
100%
  |  5

Strafe muss ein Teil 3 + 4



Alle Beteiligten Personen sind über achtzehn


Strafe muss sein Teil 3 + 4

Nach einer Idee von Moni5201

Kapitel 3 – Tina und Ben kommen sich näher

Am nächsten Morgen war Laura die Erste, die aufstand. Leise bereitete sie das Frühstück für sich und die Kinder vor. Es war wieder ein schöner, warmer Sonnentag wie am Tag zuvor und laut Wetterbericht sollte das auch noch lange anhalten. Laura hatte nur ihr knappes Nachthemd übergezogen und obwohl das Nachthemd leicht durchsichtig war, sich den Morgenmantel wegen der Wärme erspart. Es gefiel ihr, dass sie darauf j... Continue»
Posted by manni5201 3 months ago  |  Categories: Taboo  |  
5392
  |  
100%
  |  7

Wie das Leben so spielt – sechster Teil

Kapitel 8

Am nächsten morgen schlief ich erst mal aus – schließlich waren ja noch Sommerferien. Heike war schon lange auf der Arbeit, als ich erwachte. Langsam machte ich mich auf den Weg zu Maria, die ich mit Corinna beim Mittagessen antraf. „Da komme ich ja gerade richtig.“ „Wir haben schon auf dich gewartet. Wann kommt deine Sau denn?“ fragte Corinna. „Um fünf hat sie Feierabend – ich schätze also so gegen sechs.“ „Das passt. Ich würde dich nämlich gerne einer Freundin vorstellen. Die glaubt nicht, dass ich Sex habe und ich würde ihr gerne das Gegenteil beweisen.“

Schallendes Gelächt... Continue»
Posted by dr_Mueller 3 months ago  |  Categories: Anal, Fetish, Taboo  |  
864
  |  
100%
  |  2

Die Schmitthubers - Teil 2

Ja, ist schon ein Problem, das mit dem Kerl. Und es juckt und
kribbelt so arg wenn sie an das eben denkt. Und Hans ist auch
nicht da, mit wem könnt sie reden? Ach ja, mit Lena vielleicht?
Aber die ist ja auch erst - naja gerade knapp 18. Ob sie das
versteht? Bei der müsste es ja auch schon jucken.
Es ist vielleicht schon schlimm, wenn niemand da ist, wenn es
nötig ist. Und überhaupt, wo ist Lena wieder?
Und da schneit Lena herein, wie auf Bestellung.
"Du Lena, ich müsste mal mit dir Reden!"
"He Mama, wieso so förmlich, geht's dir nicht gut?"
"Komm setz dich mal zu mir, ach ich w... Continue»
Posted by klara42 3 months ago  |  Categories: First Time, Taboo  |  
4996
  |  
100%
  |  8

Die schockierende Beichte meiner Freundin - Teil 7

Erst mal vielen Dank für die netten Rückmeldungen zu den bisherigen Kapiteln der Story! Ich hoffe, ich finde bald einen passenden Abschluss und bin motiviert, weitere Geschichten zu verfassen.

An einem Punkt, an dem der Großvater der Freundin nicht nur sie, sondern auch noch die eigene Mutter zu Sex-Sklaven erzogen hat, kann man eigentlich nicht mehr weiter erniedrigt werden. Ich hatte mittlerweile vor der dominanten Art von Klaus kapituliert und mir wurde bewusst, dass es so am besten war. Sabine und meine Mutter waren überglücklich, einen Stecher gefunden zu haben, der ihnen zeigt wo es l... Continue»
Posted by adventure20 3 months ago  |  Categories: Fetish, Taboo  |  
4398
  |  
100%
  |  11

Wie das Leben so spielt – fünfter Teil

Kapitel 7

Ich erwachte vom Duft frischen Kaffees. Ein Bett-Tischchen stand bereit, darauf frische Croissants, Brötchen, Butter, Marmelade, Honig; Heike daneben wartend. Als sie sah, dass ich die Augen aufschlug, fragte sie: „Herr, möchten Sie im Bett frühstücken?“ Ich wollte. Sie stellte den Tisch über meinen Unterleib, schob mir ein Stützkissen ins Kreuz und goß mir den Kaffee ein. „Milch, Zucker?“ „Nein. Schwarz. Danke.“

Ich ließ es mir schmecken. Aber, wie es morgens ja oft ist, drückte mich meine Blase. Also rückte ich das Tischchen ein bisschen nach oben, damit sie an meinen Schwan... Continue»
Posted by dr_Mueller 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetish, Taboo  |  
1817
  |  
100%
  |  3