Gay Male Porn Stories
Page 9

Mein Cousin 4

Hi. Ich bin Tom und nutze hier die Gelegenheit, meine Erfahrungen mit euch zu teilen. Einige Sachen sind vielleicht etwas ausgeschmückt, im Kern basieren die Geschichten aber auf realen Erlebnissen. Die Altersangaben sind manchmal etwas verdreht ;-)

Max streichelte mir zärtlich über den Bauch und die Brust und verteilte den von uns verspritzten Saft. „Das war echt geil, weißt du das!?“ raunte er mir ins Ohr. Ich konnte nur zustimmend grunzen. Seine Hand glitt tiefer und strich über den Flaum, der den Beginn meines Lustzentrums darstellte. Vorsichtig zupfte er an den dünnen Härchen. Ich wand... Continue»
Posted by Hannibal13 4 months ago  |  Categories: Anal, Erstmal, Homosexuell  |  Views: 2804  |  
100%
  |  5

Arztbesuch 1

Aus dem Netz!!

Arztbesuch I
Wieder einmal hatte ich Schwierigkeiten mit Blasensteinen, die sich
schmerzhaft den Weg nach draußen suchten. Ein Besuch beim Urologen war
wieder einmal fällig. Mein Stamm-Urologe war jedoch im Urlaub und seine
Vertretung war ein junger Arzt, der sich gleich um mich kümmerte.
Meine Krankengeschichte hatte er schon im PC gelesen und forderte mich
auf, mich doch im Bereich des Unterbauches frei zu machen. Die Prozedur
kannte ich schon, auf die Liege legen, Achtung es wird kalt,
Ultraschalluntersuchung war angesagt.
So lag ich dort mit nacktem Bauch, der Sl... Continue»
Posted by blackksk 4 months ago  |  Categories: Anal, Hardcore, Homosexuell  |  Views: 3954  |  
100%
  |  5

Arztbesuch 2

Aus dem Netz!!

Arztbesuch II
So erschien ich dann am darauf folgenden Tag um 19.00 Uhr in der Praxis.
Meiner Frau musste ich diese Sache auch erst einmal erklären, da ein
Arztbesuch um diese Zeit doch recht ungewöhnlich ist. Ich musste
natürlich klingeln, denn die Praxis war schon geschlossen. Mit einem
Summton öffnete sich die Tür,der junge Arzt stand auf dem Flur und
winkte mich in einen Untersuchungsraum.
In diesem Raum saß eine Schwester hinter dem großen Schreibtisch und
arbeitete am Computer. Sie blickte nur kurz auf, lächelte mich an und
setzte ihre Arbeit fort. Es stört dic... Continue»
Posted by blackksk 4 months ago  |  Categories: Anal, Hardcore, Homosexuell  |  Views: 2320  |  
100%
  |  5

Arztbesuch 3

Aus dem Netz!

Arztbesuch III
Eine Woche später erklärte mir meine Frau, dass der Urologe angerufen
hätte. Aufgrund der erhöhten Harnsäurewerte müsste ich doch noch einmal
zu einer Beratung vorbeikommen. Ich wusste sofort, dass es sich nicht
um eine Beratung im üblichen Sinne handeln würde und machte telefonisch
für den darauffolgenden Freitagnachmittag einen Termin mit der netten
Arzhelferin ab, obwohl dieser außerhalb der normalen Sprechzeit lag.
Aber dieses war ja mit dem Arzt so abgesprochen, sagte die Schwester zu
mir. Ich konnte dem nichts entgegenen, da ich ja wusste, warum er... Continue»
Posted by blackksk 4 months ago  |  Categories: Anal, Hardcore, Homosexuell  |  Views: 2795  |  
100%
  |  3

Kleines Bi-Abenteuer Teil 2

...da ging die Tür zum Ruheraum auf. Ich konnte nicht sehen, wer in den Raum gekommen war, da ich mit dem Rücken zur Tür saß. Peter stiess seinen Schwanz immer wieder sanft in meinen Mund, so dass ich mich auch nicht umdrehen konnte.
"Na, Peter, was hab ich Dir gesagt? Der wird uns sicher eine Menge Spaß bringen!, erkannte ich die Stimme des anderen Mannes aus der Sauna. "Ja, Du hattest Recht, Günther. Und dafür, dass er angeblich keine Erfahrung mit Männern hat, bläst er ganz ordentlich. Los, hol Deinen Riemen raus und mach Dich bereit. Ich werde gleich zum ersten Mal abspritzen." Peter erhö... Continue»
Posted by londontraveller69 4 months ago  |  Categories: Homosexuell, Tabu  |  Views: 2863  |  
100%
  |  6

Als Schlampe im Wald (reale Geschichte)

Auf einem Portal für schwule Männer bekam ich eine Nachricht aus der Nachbarschaft in der ich gefragt wurde was ich für Klamotten hatte. Im Profil deutete ich auf mich hin in Strumpfhosen und Halterlose Strümpfe, ebenfalls hatte ich ein paar Bilder von mir in einer Korsage. Ich antwortete Ihm dass ich Halterlose habe und Stiefel wodurch wir ins Gespräch kamen. Letzt endlich verabredeten wir uns auf einen Parkplatz im Wald.

Ich machte mich fertig und zog mir meine Halterlose Netzstrümpfe an, einen schönen halbtransparenten Tange und die schwarze Korsage, darüber damit es keiner mitbekommt ei... Continue»
Posted by bisex1984 4 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Homosexuell  |  Views: 4541  |  
100%
  |  5

Knast-Brüder

Knast-Brüder

"Mach`s gut Micha!", flüsterte mir meine Frau zu.
"Mach`s gut Margot!", erwiderte ich fast automatisch und starrte dabei an Margots Kopf vorbei ins Leere. Ich begriff immer noch nicht was ich hier machte - es ging alles so schnell. So`n Kumpel meinte das wär so`n sichere Sache-ein LKW voll Videorekorder- ein Fahrer nur. Leider hatten sie uns geschnappt, tja und jetzt werd` ich wohl meine Frau für eine sehr lange Zeit nicht mehr in den Arm nehmen dürfen. Ich winkte meiner Frau noch mal nach und klingelte alsdann an dem großen Eisentor der JVA Biederheim zum Haftantritt.
Er... Continue»
Posted by Juergen_DD 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 3762  |  
100%
  |  5

Ich mit einem Russen

Ich mit einem Russen

Ich arbeite in einer Firma mit einer menge Leiharbeitern.
Die sind, wie kann es anders sein fast ausschließlich Ausländer und bis auf ein paar Frauen nur Männer. Es sind vorwiegend Türken, Russen und andere behaarte Typen.
Also genau mein Revier! Mit jedem von ihnen hatte ich in meinen Träumen schon mal sex. Aber in Wirklichkeit sieht das ganz anders aus. Da ist kaum einer dabei, der auch für Männer was übrig hat. Nach außen hin jedenfalls! Einer davon, ein Russe, hat es mir besonders angetan. Wenn ich mit ihm rede, rieche ich schon den geilen männlichen Geruch und ma... Continue»
Posted by Juergen_DD 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 2245  |  
100%
  |  1

Geteilte Welten Kapitel 2 - Die Party

Nach etwa zwanzig Minuten Fahrt (Mike fuhr wie der Teufel, und Tim musste sich gut an ihm festklammern) erreichten sie den Baggersee. Das letzte Stück mussten sie Mikes Moped schieben, an fahren war nicht mehr zu denken. Als sie ankamen, fielen Tim bald die Augen aus: rund um den Platz, an dem die Feier stattfinden sollte, waren brennende Fackeln in den Sand gesteckt worden; in der Mitte loderte ein Lagerfeuer, daneben stand ein Tisch mit einem Fass Bier und diversen anderen Getränken. Marko kam ihm entgegen, nahm ihn an die Hand und führte ihn zu seinem „Ehrenplatz“, der aus einem mit Wiesenb... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 676  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 3 - In der Villa

„Wo ist eigentlich Tim?“ Tims Mutter zuckte mit den Schultern. „Ich weiß es nicht – er war nach der Schule noch nicht zuhause.“ „Dieser Bengel – wenn der so weiter macht, fliegt er noch von der Schule! Bestimmt ist er wieder bei seinen so genannten Freunden“, schimpfte Tims Vater. „Ach, lass ihn doch, Albert“, versuchte seine Frau ihn zu beruhigen. „“Er möchte was erleben – und außerdem ist doch Wochenende, da hat er ja keine Schule.“ „Dann soll er gefälligst hier auf seinem Zimmer lernen, damit aus ihm etwas wird, und sich nicht mit so zwielichtigen Gestalten herumtreiben!“ Tims Vater war auß... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 593  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 5 - Die Höhle des L&o

In der Villa der Familie von Hochbergen herrschte Unruhe: seine Mutter schaute unaufhörlich aus dem Fenster; sein Vater saß in seinem Arbeitszimmer und versuchte, seinen Schreib-tisch aufzuräumen, was ihm aber nicht wirklich gelang.
„Er kommt!“ rief Sybilla von Hochbergen plötzlich. „Nein, das ist er doch nicht – doch, er ist es!“ Tim hatte ja noch die Klamotten an, die seine Freunde ihm gegeben hatten, und nicht den feinen Zwirn, in dem er normalerweise herumlaufen musste. Zudem war sein Haar zerzaust und nicht glatt gekämmt, und im Gesicht zeigte sich der Ansatz eines flaumigen Bärtchens, ... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 590  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 6 - Die Message

Nach dem Essen lief Tim in sein Zimmer, zog sich aus, und hängte seine Kleider wieder ordentlich in den Schrank. Er warf sich den Bademantel über, legte sich auf sein Bett und schaltete seinen Laptop ein. Als er sich im Internet einloggte, erwartete ihn eine Nachricht – von Marko! Seine Hände zitterten, als er auf den „Öffnen“ - Button drückte. „Hi Timi“, stand da, „ich weiß nicht so recht, wie ich anfangen soll… aber ich glaube – falsch, ich bin mir sicher, dass ich mich in Dich verliebt habe!“ Tim schluckte, bevor er weiter las. „Außer Dir weiß es noch keiner – ja, ich bin schwul! Bisher h... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 575  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 7 - Unruhe

Die Nacht wurde sehr unruhig für Tim; immer wieder wurde er wach, und dachte an Marko. Aber noch so viele andere Gedanken durchfluteten sein Gehirn: was, wenn er sich wirklich in Marko verliebt hat? Wie sollte es weitergehen? Keiner weiß, das Marko „andersrum“ ist – und Tim selbst durfte es nicht sagen – allein schon wegen seiner Eltern. Aber immer nur heimlich treffen? Wie lange sollte das gut gehen? Was, wenn es auffliegt? Schließlich verfiel Tim wieder in einen unruhigen Schlaf…
Sonntag früh, 8 Uhr. Schlagartig erwachte Tim; er war nass geschwitzt. Nur noch zwei Stunden! Seine Unterhose m... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 371  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 8 - Marko

Immer schneller wurde sein Schritt, obwohl er sich eigentlich hätte Zeit lassen können – er war viel zu früh aus dem Haus gegangen. Doch er konnte es einfach nicht mehr erwarten, Marko wieder zu sehen. Als er am See ankam, saß Marko schon auf der Bank, die ihnen als Treffpunkt diente. Er drehte Tim den Rücken zu und schaute auf den See. Tim schlich sich an, und hielt ihm von hinten die Augen zu. „Wer bin ich?“ fragte er grinsend. Marko drehte sich so schnell um, dass er fast herunter gefallen wäre (natürlich saß er wieder oben auf der Lehne!). „Hey Timi, da bist Du ja endlich!“ Am Liebsten wär... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 398  |  
100%

Späte Erleuchtung - Wandertag

2. Wandertag

Urlaub. Sommer. Gluthitze.
Ich war allein in der Ferienwohnung. Dort war es eigentlich angenehm kühl – schon zeitig hatte ich alle Vorhänge zugezogen. Mir war langweilig, so recht wusste ich nicht, was ich mit mir anfangen sollte. Den ganzen Tag hier auf der Bude hocken und in die Flimmerkiste glotzen? Och, nöö. Aber bei der Hitze raus? Auch nicht das Wahre. Am anderen Ende der Stadt gab es zwar eine Freizeitanlage an einem Baggersee, in dem man auch baden durfte – aber ich konnte mich nicht überwinden, los zugehen. Außerdem war es da bestimmt fürchterlich voll…. Ich lag nack... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 146  |  
100%
  |  1

Erster Kontakt mit meinem Master

Habe im Netz eine Anzeige aufgegeben " Sklave im besten Alter sucht dominante Herren " Nur einer aus meiner Region hat sich gemeldet ,wollte mich direkt am nächsten Tag testen ! Nach Zeit Absprache trafen wir uns an einer Imbissstube mit großem Parkplatz ! Ich erkannte sein vorher Beschriebenen großen Geländewagen und stieg zu Ihm ! Langsam vom Platz rollend stellte Er sich vor " für dich Dreckstück bin ich dein Master und nur so sprichst Du mich an und nun mach Dich nackt Du Sau " Ich wurde rot ,Er hielt mir Seine Hand hin ,die musste ich küssen ! Ich zog mich langsam aus " weite Du sau ga... Continue»
Posted by sklavenschwein69 3 months ago  |  Categories: Fetisch, Homosexuell  |  Views: 409  |  
100%
  |  1

Geteilte Welten Kapitel 10 - Telefon

Telefon

Schließlich war es so weit – dieser wunderschöne Tag ging zu Ende. Unendlich langsam, als ob er so die Zeit anhalten könnte, stand Tim auf und begann, sich anzuziehen. Marko schaute immer trauriger drein, je weiter Tim in seinen Vorbereitungen für den Abschied fort schritt. Und auch in Tim stieg ein Gefühl auf, das er am Liebsten verdrängt hätte. Noch einmal sah er sich auf der Lichtung um, ob er auch ja nichts vergessen hätte, dann verabschiedete er sich von seinen Freunden. Er nahm jeden von ihnen in den Arm – außer Willy. Für ihn hatte er nur ein Winken und ein „Tschüss!“ übrig. ... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 99  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 11 - Eine neue Woche

Eine neue Woche

Pünktlich um sechs Uhr schellte Tims Wecker. Mürrisch drehte er sich um; er hatte von dem wundervollen Nachmittag mit Marko geträumt. Mistding! Tim knipste seine Nachttischlampe an und tastete noch etwas schlaftrunken nach dem Knopf, der das blöde Teil endlich zur Ruhe bringen sollte. Dann fiel ihm das Bild ein, das er am Abend in seinem Nacht-schränkchen deponiert hatte. Er zog es heraus, betrachtete es mit glänzenden Augen und drückte einen Kuss darauf. ‚Guten Morgen, mein Schatz!“ murmelte er, und betrachtete Markos Konterfei. Dieses Lächeln, die Augen, die freche Stupsna... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 86  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 12 - Allein mit Marko

Allein mit Marko

Marko wartete schon auf ihn – er hatte eine große Wolldecke auf dem Moos ausgebreitet, und Marko lag da, in kurzer Sporthose, mit nacktem Oberkörper und nackten Füßen, und auf seine Brust hatte er ein großes, rotes Herz gemalt. Er hatte die Augen geschlossen. Tim zog noch schnell seine Schuhe und Strümpfe aus, kniete sich dann neben ihn und küsste ihn auf den Mund. Darauf hatte Marko nur gewartet: er öffnete die Augen, zog Tim zu sich herunter, und drehte sich so geschickt, dass er nun auf ihm lag. Sein rechtes Bein hatte Marko angewinkelt, so dass er nun Tims empfindlichst... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 159  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 13 - Willys Geständni

Willys Geständnis

Die Eisdiele war fast leer, nur 2 oder 3 Gäste saßen vereinzelt an den Tischen. Vorne an der Theke war dafür umso mehr los. Tim, Marko und Willy setzten sich an einen Tisch in der hintersten Ecke. So gerne wäre Tim ganz dicht an Marko heran-gerutscht und hätte seine Hand gehalten; doch es sollte und durfte ja niemand wissen, dass sie ein Paar waren. Sie bestellten 3 große Schokoladen- Eisbecher, und Tim bestand darauf, zu bezahlen. Als die Eisbecher vor ihnen standen, steckte sich Willy einen Löffel voll in den Mund. Marko und Tim sahen ihn erwartungsvoll an – hatte er nic... Continue»
Posted by RayRainbow 3 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 205  |  
100%