Gay Male Porn Stories
Page 9

Geteilte Welten Kapitel 5 - Die Höhle des L&o

In der Villa der Familie von Hochbergen herrschte Unruhe: seine Mutter schaute unaufhörlich aus dem Fenster; sein Vater saß in seinem Arbeitszimmer und versuchte, seinen Schreib-tisch aufzuräumen, was ihm aber nicht wirklich gelang.
„Er kommt!“ rief Sybilla von Hochbergen plötzlich. „Nein, das ist er doch nicht – doch, er ist es!“ Tim hatte ja noch die Klamotten an, die seine Freunde ihm gegeben hatten, und nicht den feinen Zwirn, in dem er normalerweise herumlaufen musste. Zudem war sein Haar zerzaust und nicht glatt gekämmt, und im Gesicht zeigte sich der Ansatz eines flaumigen Bärtchens, ... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: First Time, Gay Male  |  
600
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 6 - Die Message

Nach dem Essen lief Tim in sein Zimmer, zog sich aus, und hängte seine Kleider wieder ordentlich in den Schrank. Er warf sich den Bademantel über, legte sich auf sein Bett und schaltete seinen Laptop ein. Als er sich im Internet einloggte, erwartete ihn eine Nachricht – von Marko! Seine Hände zitterten, als er auf den „Öffnen“ - Button drückte. „Hi Timi“, stand da, „ich weiß nicht so recht, wie ich anfangen soll… aber ich glaube – falsch, ich bin mir sicher, dass ich mich in Dich verliebt habe!“ Tim schluckte, bevor er weiter las. „Außer Dir weiß es noch keiner – ja, ich bin schwul! Bisher h... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: First Time, Gay Male  |  
584
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 7 - Unruhe

Die Nacht wurde sehr unruhig für Tim; immer wieder wurde er wach, und dachte an Marko. Aber noch so viele andere Gedanken durchfluteten sein Gehirn: was, wenn er sich wirklich in Marko verliebt hat? Wie sollte es weitergehen? Keiner weiß, das Marko „andersrum“ ist – und Tim selbst durfte es nicht sagen – allein schon wegen seiner Eltern. Aber immer nur heimlich treffen? Wie lange sollte das gut gehen? Was, wenn es auffliegt? Schließlich verfiel Tim wieder in einen unruhigen Schlaf…
Sonntag früh, 8 Uhr. Schlagartig erwachte Tim; er war nass geschwitzt. Nur noch zwei Stunden! Seine Unterhose m... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: First Time, Gay Male  |  
377
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 8 - Marko

Immer schneller wurde sein Schritt, obwohl er sich eigentlich hätte Zeit lassen können – er war viel zu früh aus dem Haus gegangen. Doch er konnte es einfach nicht mehr erwarten, Marko wieder zu sehen. Als er am See ankam, saß Marko schon auf der Bank, die ihnen als Treffpunkt diente. Er drehte Tim den Rücken zu und schaute auf den See. Tim schlich sich an, und hielt ihm von hinten die Augen zu. „Wer bin ich?“ fragte er grinsend. Marko drehte sich so schnell um, dass er fast herunter gefallen wäre (natürlich saß er wieder oben auf der Lehne!). „Hey Timi, da bist Du ja endlich!“ Am Liebsten wär... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: First Time, Gay Male  |  
403
  |  
100%

Späte Erleuchtung - Strandabenteuer

3. Strandabenteuer

Einer unserer Betreuer, ein waschechter Ostfriese, der in dem Jugendheim arbeitete, war schwul – was ich zu der Zeit aber noch nicht so richtig verstand. Es fiel mir halt nur auf, dass er – im Gegensatz zu den anderen Betreuern – besonders viel am Strand mit uns unternahm – wir fanden es toll; natürlich hatten wir dort nur noch Badehosen oder Shorts an (und nicht die Jungschar-Uniform, auf die alle eigentlich so stolz waren). Mir gefiel es, meine Freunde so zu sehen, nur in den Höschen – und bei dem einen oder anderen Jungen musste ich tatsächlich aufpassen, nicht zu gena... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
337
  |  
100%
  |  1

Späte Erleuchtung -

4. Kuschelwochenende

Eins musste man meinem Schatz lassen: er war immer für eine Überraschung gut. Es war früher Samstagvormittag - ich musste am Vortag noch lange arbeiten und war nicht mehr zu ihm gefahren. Abends in meinem Bett lag ich lange wach, ich konnte es kaum erwarten, endlich bei ihm zu sein. Ich grübelte darüber nach, was wir denn so alles „anstellen“ könnten, und ob er vielleicht schon Pläne hat. Erst morgens gegen 2 Uhr schlief ich endlich ein. Es wurde eines dieser Wochenenden, die wir mehr im Bett als draußen verbrachten. Als ich bei ihm ankam, "überfiel" er mich direkt. Na... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
107
  |  
100%

Späte Erleuchtung - Wandertag

2. Wandertag

Urlaub. Sommer. Gluthitze.
Ich war allein in der Ferienwohnung. Dort war es eigentlich angenehm kühl – schon zeitig hatte ich alle Vorhänge zugezogen. Mir war langweilig, so recht wusste ich nicht, was ich mit mir anfangen sollte. Den ganzen Tag hier auf der Bude hocken und in die Flimmerkiste glotzen? Och, nöö. Aber bei der Hitze raus? Auch nicht das Wahre. Am anderen Ende der Stadt gab es zwar eine Freizeitanlage an einem Baggersee, in dem man auch baden durfte – aber ich konnte mich nicht überwinden, los zugehen. Außerdem war es da bestimmt fürchterlich voll…. Ich lag nack... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
162
  |  
100%
  |  2

Erster Kontakt mit meinem Master

Habe im Netz eine Anzeige aufgegeben " Sklave im besten Alter sucht dominante Herren " Nur einer aus meiner Region hat sich gemeldet ,wollte mich direkt am nächsten Tag testen ! Nach Zeit Absprache trafen wir uns an einer Imbissstube mit großem Parkplatz ! Ich erkannte sein vorher Beschriebenen großen Geländewagen und stieg zu Ihm ! Langsam vom Platz rollend stellte Er sich vor " für dich Dreckstück bin ich dein Master und nur so sprichst Du mich an und nun mach Dich nackt Du Sau " Ich wurde rot ,Er hielt mir Seine Hand hin ,die musste ich küssen ! Ich zog mich langsam aus " weite Du sau ga... Continue»
Posted by sklavenschwein69 1 year ago  |  Categories: Fetish, Gay Male  |  
437
  |  
100%
  |  4

Geteilte Welten Kapitel 10 - Telefon

Telefon

Schließlich war es so weit – dieser wunderschöne Tag ging zu Ende. Unendlich langsam, als ob er so die Zeit anhalten könnte, stand Tim auf und begann, sich anzuziehen. Marko schaute immer trauriger drein, je weiter Tim in seinen Vorbereitungen für den Abschied fort schritt. Und auch in Tim stieg ein Gefühl auf, das er am Liebsten verdrängt hätte. Noch einmal sah er sich auf der Lichtung um, ob er auch ja nichts vergessen hätte, dann verabschiedete er sich von seinen Freunden. Er nahm jeden von ihnen in den Arm – außer Willy. Für ihn hatte er nur ein Winken und ein „Tschüss!“ übrig. ... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
106
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 11 - Eine neue Woche

Eine neue Woche

Pünktlich um sechs Uhr schellte Tims Wecker. Mürrisch drehte er sich um; er hatte von dem wundervollen Nachmittag mit Marko geträumt. Mistding! Tim knipste seine Nachttischlampe an und tastete noch etwas schlaftrunken nach dem Knopf, der das blöde Teil endlich zur Ruhe bringen sollte. Dann fiel ihm das Bild ein, das er am Abend in seinem Nacht-schränkchen deponiert hatte. Er zog es heraus, betrachtete es mit glänzenden Augen und drückte einen Kuss darauf. ‚Guten Morgen, mein Schatz!“ murmelte er, und betrachtete Markos Konterfei. Dieses Lächeln, die Augen, die freche Stupsna... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
92
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 12 - Allein mit Marko

Allein mit Marko

Marko wartete schon auf ihn – er hatte eine große Wolldecke auf dem Moos ausgebreitet, und Marko lag da, in kurzer Sporthose, mit nacktem Oberkörper und nackten Füßen, und auf seine Brust hatte er ein großes, rotes Herz gemalt. Er hatte die Augen geschlossen. Tim zog noch schnell seine Schuhe und Strümpfe aus, kniete sich dann neben ihn und küsste ihn auf den Mund. Darauf hatte Marko nur gewartet: er öffnete die Augen, zog Tim zu sich herunter, und drehte sich so geschickt, dass er nun auf ihm lag. Sein rechtes Bein hatte Marko angewinkelt, so dass er nun Tims empfindlichst... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
175
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 13 - Willys Geständni

Willys Geständnis

Die Eisdiele war fast leer, nur 2 oder 3 Gäste saßen vereinzelt an den Tischen. Vorne an der Theke war dafür umso mehr los. Tim, Marko und Willy setzten sich an einen Tisch in der hintersten Ecke. So gerne wäre Tim ganz dicht an Marko heran-gerutscht und hätte seine Hand gehalten; doch es sollte und durfte ja niemand wissen, dass sie ein Paar waren. Sie bestellten 3 große Schokoladen- Eisbecher, und Tim bestand darauf, zu bezahlen. Als die Eisbecher vor ihnen standen, steckte sich Willy einen Löffel voll in den Mund. Marko und Tim sahen ihn erwartungsvoll an – hatte er nic... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
214
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 14 - Das Liebesnest

Das Liebes“Nest“

Willy führte sie quer über den Hof; vorbei am Wohnhaus, den Ställen, dem Strohschuppen, in dem sie nach der Party übernachtet hatten. Als sie die hintere Grundstücksmauer erreicht hatten, schwenkte Willy nach links, und sie standen vor einem kleinen, flachen Gebäude. Stumm deutete Willy mit dem Kopf zur Tür. Tim zog den Schlüssel aus seiner Hosentasche und steckte ihn ins Schloss. Was würde sie wohl erwarten? Ganz Gentleman-Like ließ Willy den Beiden den Vortritt. Marko nahm Tims Hand, und sie gingen hinein. Hinter dem kleinen Flur eröffnete sich ihnen ein gemütlicher Wohnr... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
249
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 15 -

Einfach nur glücklich

Marko hatte sich lang auf dem Sofa ausgestreckt, den Kopf in Tims Schoß. Er war eingeschlafen. Sanft streichelte Tim ihm durch die Haare und über die Wangen. Verliebt und happy wie nie zuvor schaute er auf seinen Schatz hinab. Endlich war er wieder mit Marko allein. Tim dachte zurück: So viel Tolles war in den letzten drei Tagen passiert; erst die Überraschungsparty am See, dann das erste Date mit seinem Marko, die Aussprache mit seinem Vater – und nun auch noch ein Liebes -“Nest“, nur für seinen Liebsten und ihn! Besser konnte es doch fast schon nicht mehr laufen! Tim... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
143
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 16 - Aussprachen

Aussprachen

Pünktlich um viertel vor sechs betrat er die Villa seiner Eltern. Margret nahm ihm das Kleid ab, und er ging in sein Zimmer, um sich umzuziehen. Am Abendbrottisch ergriff Tims Vater das Wort: „Mein Sohn, wir müssen reden“ begann er. ‚Oh, Oh’, dachte Tim, ‚das hört sich nicht gut an’. Albert von Hochbergen fuhr fort: „Seit dem letzten Wochenende hast Du Dich irgendwie verändert. Du bist kaum zuhause, und wenn, verkriechst Du Dich gleich in Deinem Zimmer. Ich habe auch noch nicht bemerkt, dass Du Dich hinsetzt und lernst. Hast Du schon vergessen, was wir vereinbart haben?“ „Nein P... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
92
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 17 -

Ein langer Tag

Irgendwann in der Nacht schrak Tim auf. Er knipste seine Nachttischlampe an und rieb sich die Augen. Sein Wecker zeigte 02:35 Uhr, und er lag vollständig angezogen auf seinem Bett, das Telefon neben ihm. War er wirklich beim Telefonieren eingeschlafen? Im Liegen zog er sich aus und ließ seine Kleidung achtlos neben das Bett auf den Boden fallen. Das Telefon verbannte er kurzerhand auf die Fensterbank.
Noch schnell den Wecker gestellt, dann nahm er das Bild aus der Schublade und betrachtete es lange. Tim hauchte einen Kuss darauf, und flüsterte: „Schlaf schön, mein Engel!“ D... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
242
  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 18 - Krieg und Frieden

Krieg und Frieden

An diesem Tag hatte Tim nur 4 Stunden Unterricht – also war er zeitig zum Mittagstisch zurück. Schon beim Essen wurde er immer zappeliger; er konnte es kaum abwarten, bis er endlich seinen Teller leer hatte und den Tisch verlassen durfte. Sein Vater sah ihn etwas verständnislos an, und seine Mutter legte ihre Hand auf seine, im sinnlosen Versuch, ihn zu beruhigen. Tim lief nach oben und entledigte sich als Erstes seiner Schulkluft; vor dem Essen hatte er keine Lust mehr gehabt, sich noch umzuziehen. Er setzte sich im Schneider-sitz auf sein Bett, klappte den Laptop auf un... Continue»
Posted by RayRainbow 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
496
  |  
100%

Das Geburtstagsgeschenk Teil 2

Die folgende Story ist eine ausgedachte Story, basierend auf eigene sexuelle Erfahrung.

Sorry, dass es zwei Jahre gedauert hat mit der Fortsetzung. Das hatte berufliche und gesundheitliche Gründe. Jetzt hab ich es vollbracht. Viel Spaß.

Prolog:

Jill und ich sind beide Mitte 30 und führen eine besondere Art von offener Beziehung. Wir beide sind Bisexuell orientiert und wir haben beide die gegenseitige Erlaubnis Sex mit einem gleichgeschlechtlichen Partner zu haben, ohne die Anwesenheit des Anderen. Das heißt ich dürfte mit keiner Frau fremd gehen und sie mit keinem Mann. Ausnahme wir ... Continue»
Posted by mike81_K 1 year ago  |  Categories: Gay Male, Group Sex, Lesbian Sex  |  
1993
  |  
100%
  |  2

Ein geiler Nachmittag

Vor ein paar Jahren, ich war gerade 23 geworden, trennte sich meine Freundin von mir.
Es lief länger nicht mehr gut zwischen uns, weshalb wir uns darauf einigten, das Ganze im Guten zu beenden.

Nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, wieder solo zu sein, trieb ich viel Sport und surfte im Internet, als ich an einem Samstag morgen auf eine Chatseite aufmerksam wurde. Da ich mich nach der Trennung darauf festgelegt hatte, für Frauen und Männer (Bi-Erfahrung hatte ich schließlich schon sammeln können vor ihr) offen zu sein, klickte ich auf den Bi-Raum und es dauerte nicht lange, als vom Syste... Continue»
Posted by flow1987 1 year ago  |  Categories: Gay Male  |  
4744
  |  
100%
  |  3

meine erste DWT (3. und letzter Teil...)

...wild zerrte ich an den Handschellen, doch sie schnitten mir in die Handgelenke, Dani grinste nur mitleidig und setzte sich blitzschnell auf mich...deutlich roch ich seine herbe männliche Geilheit die sich schön mit dem blumigen Parfum mischten, ich atmete schwer als er mir plötzlich mein Hemd in Stücke riss und meine haarige Brust zu liebkosen begann...sofort schoss mir das Blut in die Lenden und mein Pimmel begann anzuschwellen...er küsste mir den ganzen Oberkörper ab und begann dann zärtlich an meinen harten Brustwarzen zu knabbern, dabei rieb er seinen warmen harten Schoss an meinen Hose... Continue»
Posted by geilerbibiker 1 year ago  |  Categories: First Time, Gay Male, Shemales  |  
1404
  |  
100%
  |  4