Fetisch Pornogeschichten
Seite 7

Der Samstag danach

Als ich am Samstag morgen aufwachte, hatte ich die Strumpfhose immer noch an. Mein Schwanz war immer noch halb steif darin und ich fasste wieder dran und massierte ihn ein wenig durchs Nylon. Nach einer Weile stand ich dann auf und zog mir die Jogginghose drüber und einen Pullover an und ging ins Bad. Die anderen Sachen von meiner Schwester hatte ich sorgfältig auf dem Stuhl in meinem Zimmer zurecht gelegt. Ich ging runter zum frühstücken. Ich rutschte ein wenig nervös auf meinem Stuhl hin und her. Der Gedanke, das ich hier mit einer Feinstrumpfhose unter der Jogginghose saß, erregte mich und ... Forfahren»
Gesendet von FSH-geil vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Masturbation, Transen  |  
975
  |  
100%
  |  2

Die Träumerin (Teil-2)

Sanfte Briesen weckten Marieanne, sie roch Salz und Wasser.
"Bin ich etwa am Meer?!" verwirrt erhob sie sich.
Tatsächlich befand sie sich direkt an einem Sandstrand.
Sie spührte feine Sandkörner unter ihren Füßen und an ihrem Rücken.
Ihre Augen schlossen sich & sie breitete ihre Arme aus.
Die Briesen wurden etwas kräftiger.
Es schien Marienne als ob der Wind ihren Körper streicheln würde.
Als der Gedanke daran sie zu erregen began, bemerkte sie das sie komplett nackt da stand.
Und .. das sie nicht alleine war.

Ein Mann stand die ganze Zeit direkt hinter ihr.
Sie sah sein Gesicht ni... Forfahren»
Gesendet von DarkDaisy vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Hardcore, Masturbation  |  
515
  |  
100%
  |  9

Ben (MILF)

Diese Story ist nicht von mir geschrieben, sondern ein altes "Fundstück" aus den Tiefen und Weiten des Internets.

Ben

Mit achtzehn Jahren hatte ich große sexuelle Probleme, da fast alle Mädchen, die ich kennenlernte, vor meinem Schwanz zurückschreckten. Er war ihnen einfach zu riesig! Erigiert erreicht er die enormen Ausmaße von etwas mehr als dreißig Zentimeter Länge, der Durchmesser beträgt dann ca. acht Zentimeter, sodass er nur mit zwei Händen umfaßt werden kann. Selbst die schwanzgeilsten Freundinnen konnten ihn sich nicht voll in ihre Jungmädchenfotze einverleiben. W... Forfahren»
Gesendet von bepaballs vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Hardcore, Reif  |  
4937
  |  
100%
  |  8

Der etwas andere Traummann, Part 2

Gähnend streckte ich mich. Musste ich wirklich schon aufstehen? Mit einem vernehmbaren Ächzen wälzte ich mich aus dem Bett und schleppte mich in die Küche. Dort schmiss ich zuerst einmal die Kaffeemaschine an. Nachdem ich gefrühstückt hatte, machte ich mich auf den Weg zur Arbeit. Eigentlich war es ja keine richtige Arbeit, sondern nur ein Praktikum, aber in Gedanken nannte ich es Arbeit, weil es so viel anstrengender war, als das bisherige Studium. Im Büro angekommen grüßte ich meine Kollegin Katharina. Eine typische Vorzeigeblondine. Groß, blaue Augen, gelockte blonde Haare und nicht die eno... Forfahren»
Gesendet von tigerlea94 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Masturbation, Sex-Humor  |  
404
  |  
100%
  |  1

Das Labor

Das Labor (Netzfund)

Es war ein regnerischer Tag im Spätherbst, und ich trudelte in der Chemiefirma ein, in welcher ich zur Zeit meine Ausbildung absolvierte. Ich hatte mich schon auf einen ziemlich öden Tag im Ausbildungslabor eingerichtet, da all meine Kollegen, außer einer unserer angehenden Laborantinnen, Urlaub hatten oder krank waren. Der einzige Vorteil, den ich dieser Situation momentan abgewinnen konnte, war der Umstand, dass das Labor zumindest warm und trocken war. Meine Kollegin war schon da, sie stand vor ihrem Schrank und zog ihren dicken Wollpulli aus. Es war ein Anblick, ... Forfahren»
Gesendet von niceguy67 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Hardcore  |  
2580
  |  
100%
  |  1

Die Rote Göttin

Die Rote Göttin (Netzfund)

Ich war mal wieder solo und blätterte im lokalen Sonntagsblättchen. Als ich bei den Kontaktanzeigen ankam, “Sie sucht Ihn” viel mir eine Anzeige sofort ins Auge: Rote Stierfrau, 28/168/50, sucht netten Ihn… Da ich noch nie eine rothaarige Frau hatte und die “technischen Daten” nach meinem Geschmack waren, habe ich ihr einen Brief an die angegebene Chiffre geschickt. Nach einer Woche rief sie dann bei mir an und wir machten ein Blind Date auf den morgigen Sonntag aus.

Da saß sie nun in diesem kleinen Restaurant, hatte eine tolle Figur und sah gut aus mit ihrem s... Forfahren»
Gesendet von niceguy67 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Erstes Mal, Hardcore  |  
3534
  |  
100%
  |  2

Die Internetbekanntschaft

Da sitze ich also im Zug, der über das verschlafene Dörfchen, in der meine Bekanntschaft lebt, fährt. Auf der Zugfahrt zu ihr gingen mir tausend Gedanken durch den Kopf, alle kreisten mehr oder minder nur um sie. ´Sie´ heißt Katharina und wir lernten uns vor geraumer Zeit in einem "verruchten" Erotikchat kennen, die Chemie stimmte von Anhieb, trotzdem vergingen gut und gerne um die 2 Jahre bis wir uns für ein reales Treffen von angesicht zu angesicht überwunden haben..!
In der Zeit hatten wir etliche Rollenspiele über unserer beiden sexuellen Fantasien hinter uns, diverse Telefonate und eine ... Forfahren»
Gesendet von mister90 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Erstes Mal, Hardcore  |  
1451
  |  
100%
  |  2

Mutter und Sohn (Semesterferien II)

Sein warmer Körper lag dicht an ihrem. Wie eine zweite Haut schmiegte sich Marcel an sie und sie spürte seine Lippen an ihrer Schulter. Der Geschmack seines jungen Samens lag ihr noch auf der Zunge. Sie zog seine Hand auf ihren Bauch und sofort begann er sanft über den weichen Hügel seiner Mutter zu streichen. Wie sie es genoss! Seine zärtlichen Berührungen, vorsichtig und doch voll Verlangen nach dem letzten Schritt, den sie zusammen noch zu gehen hatten. Den sie eigentlich nicht gehen durften und doch beide so sehr wollten, ja herbei sehnten. Sabine wusste, dass sie seinen Schwanz jederzeit ... Forfahren»
Gesendet von bellaannabell vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Erstes Mal, Reif  |  
10287
  |  
100%
  |  18

Im Haus meiner Eltern Teil 1

Im Haus meiner Eltern 01

By Larissa79© (Literotica.com)

Eine herrlich erotische Geschichte über eine Frau, die ihre exhibitionistische Ader entdeckt...


Der sanfte Hauch einer heißen Sommerbrise umweht mein Gesicht, als ich neugierig auf das Wetter des anstehenden Nachmittags, durch die Balkontür meines ehemaligen Kinderzimmers hier im Haus meiner Eltern trete und im Freien nach der erhofften Abkühlung an diesen Tagen suche. Seit rund 2 Wochen brennt die Sommersonne nun Tag für Tag vom Himmel und kaum ein Wölkchen sorgt für zwischenzeitliche Abkühlung. Ein Sommer wie im B... Forfahren»
Gesendet von ICU123 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Erstes Mal, Voyeur  |  
5883
  |  
100%
  |  1

Meine Herrin Linda und ich Tagebuch 1




Meine Herrin Linda und ich.
10.Mai.2011

Meine Person:
Alter 32
Größe 1,82
Gewicht 76 kg
Beruf selbständiger Elektromeister 5 Angestellte
Ort Bonn
Schwanz 19 X 6


Tagebuch vom 10. Mai 2011

Nach einem Kundenbesuch wollte ich bei dem schönen Wetter mal kurz entspannen und ging in Bonn auf den Münsterplatz. Dort ist ein sehr schönes Straßencafe, früher hieß es „das Milchstübchen oder Milchhäuschen“. Heute heißt das Cafe „Midi“. Ich suchte einen Platz, aber es war keiner frei. Nur an einem 2er Tisch, an dem eine junge Dame saß, sah ich noch einen freien Platz. So beeilte i... Forfahren»
Gesendet von hamlet286 vor 2 Jahre  |  Kategorien: BDSM, Fetisch  |  
1917
  |  
100%
  |  5

03-Anna-Natursekt und andere Genüsse

Es gehen Menschen um dich herum, hin und wieder fühlst du eine Hand auf deinem Körper, mal betastet jemand deine Brust, mal deinen Bauch, mal streicht dir jemand über das Haar oder berührt deine Lippen und wieder andere Hände streichen über die Innenseiten deiner Oberschenkel und über deine Lenden. Es ist alles nicht sonderlich intensiv, aber du bist völlig hilflos und weißt nicht recht, wie du die Berührungen empfinden sollst, angenehm oder bedrohlich.

Eine Stimme sagt, dass da eine verräterische Spur an deinem rechten Bein sei und er nimmt einen Finger und fährt dieser Spur nach und sagt... Forfahren»
Gesendet von micha51 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Anal, BDSM, Fetisch  |  
2801
  |  
100%
  |  2

Unbekannt (© ExhiVoy)

Wir treffen uns nun doch des Öfteren. Zu stark ist das Verlangen uns zu spüren. Wir haben viel Spaß zusammen und sind ständig auf der Suche nach neuen Variationen und Spielarten. Doch für heute Abend hatten wir noch nichts Bestimmtes vor.

Auf dem Weg zu dir gehen mir die verschiedensten Sachen durch den Kopf und ich merke schon das mein kleiner Freund heute ganz besonders viel Elan zu haben scheint. Da wird sie sich freuen, denke ich, als er schon einfach so in der Hose anschwillt, nur wenn ich an den süßen Duft ihrer Muschi denke…

An der Ecke halte ich an, und lass die Seitenscheibe her... Forfahren»
Gesendet von ExhiVoy vor 2 Jahre  |  Kategorien: Anal, Fetisch, Voyeur  |  
699
  |  
100%
  |  2

Der Weg – Eine Erzählung Teil 30

Der Weg – Eine Erzählung Teil 30
© Franny13 2011
Ich raffe mein Kleid vom Boden und gehe in mein Bad. Dusche zum 2ten Mal heute Vormittag. Nehme ein neues Höschen und ziehe mich wieder an. Veronika hat den KG bei sich behalten und so verstaue ich meinen Schwanz ohne im Höschen. Schnell schminke ich mich noch mal nach, dann gehe ich ins Wohnzimmer. Stelle mich leicht breitbeinig, so wie ich es gelernt habe, neben den Tisch und warte. Im Moment bin ich noch allein, kann aber schon Schritte hören. Herrin Katrin betritt den Raum. Sie hat sich ein Nadelstreifenkostüm angezogen. Eng... Forfahren»
Gesendet von Franny13 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Gruppensex, Transen  |  
350
  |  
100%

Die etwas andere Paartherapie Teil 37

Die etwas andere Paartherapie Teil 37
© Franny13 2012

Da liegt doch der faule Kerl im Bett und schnarcht. Das tut er immer, wenn er auf dem Rücken liegt. Ich gehe näher ans Bett. Er trägt nur Korsett und Strümpfe. Rock und Bluse hat ausgezogen, liegen ordentlich über dem Stuhl. Davor stehen seine Pumps. Er muss was Schönes träumen, denn sein Schwanz, der nicht von einem KG umhüllt ist, ist steif und zuckt. Das bringt mich auf einen Gedanken, denn ich weiß, wenn er so tief schläft kann man eine Kanone neben ihm abfeuern und er hört es nicht. Leise gehe ich zum Schrank und hol... Forfahren»
Gesendet von Franny13 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Gruppensex, Transen  |  
164
  |  
100%

Stiefmutters Footjob

Ein paar Tage später saßen wir mit Vater beim Frühstück auf der Terrasse als er uns verkündete, dass er mit dem Auto in die Werkstatt wollte. Stiefmutti und ich grinsten uns an. Kaum war er weg, meinte sie: "Dann können wir ja jetzt da weiter machen wo wir die Nacht aufgehört haben. Ich zieh mir mal schnell meine Nylonstrümpfe an." Als sie wieder kam, setzte sie sich mir gegenüber und ließ sie ihren Fuß an meinem Bein hinauf in meinen Schoß gleiten und fuhr massierend über meinen unter dem Short verborgenen Schwanz.

Gefällt dir das? Ja, sehr gut, erwiderte ich mit belegter Stimme, wollen w... Forfahren»
Gesendet von al-koholic vor 2 Jahre  |  Kategorien: Anal, Fetisch, Tabu  |  
2577
  |  
100%
  |  1

24-Anna-Gehorsam tut manchmal weh

Nach einiger Zeit und ausgiebiger Körperpflege verbunden mit dem nochmaligen Eincremen eurer kostbaren Teile, seid ihr fertig und habt Gelegenheit, euch an dem riesigen Frühstücksbuffet zu bedienen. Es ist unglaublich, aber euer Hunger ist riesig und es scheint so, als ob die dauernden sexuellen Aktivitäten eine Unmenge an Kraft und Kalorien fressen würden. Ihr seid beim Obst angekommen, als ich den Raum betrete und euch begrüße.

„Nun, wie habt ihr den Abend überstanden? Ihr dürft jetzt reden.“ sage ich und betrachte euch beide, die ihr nackt in dem Frühstücksraum sitzt, da man euch noch ke... Forfahren»
Gesendet von micha51 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Anal, BDSM, Fetisch  |  
1775
  |  
100%
  |  3

Das Aschenputtel

Die Geschichte ist etwas länger, etwas Zeit zum Lesen schadet sicher nicht, beschreibt eine spannende erotische Entwicklung zwischen einer reiferen und einer jüngeren Frau zu einer fatalen Hörigkeit.

Ein Rückblick: Ich sitze am Fenster, lehne mit den Unterarmen auf dem Fensterbrett, genau wie vor einem Jahr schon. Es ist wieder Winterwetter. Trübe, Kalt, Deprimierend. Auf der Straße hasten die Menschen zum Einkaufszentrum und zur Bushaltestelle. Nur der Heizkörper unter mir strahlt eine behagliche Wärme durch den feinen Stoff auf meine Haut. In Gedanken reflektieren die Ereignisse der letzt... Forfahren»
Gesendet von renate43 vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Lesben Sex  |  
2350
  |  
100%
  |  6

Ein Urlaub mit Tante und Cousine

(1 Teil):

Dorothea Kraus (51), Birgit Kraus (18; Dorotheas Tochter), Christian Soller (18)

1. Vorgeschichte:

Birgit hatte gerade das Abitur hinter sich gebracht, ihr Sachen im Internat gepackt und würde nun einmal wieder richtig viel Zeit mit Ihrer Mutter verbringen. Diese hatte sie als Abi-Geschenk zu zweimonatigen Ferien in einem netten Ferienhaus bei Nerja an der spanischen Costa del Sol eingeladen. Beide, Mutter und Tochter, freuten sich riesig auf die gemeinsamen Ferien. Dorothea, Birgits Mutter, war schon lange geschieden und führte ein dementsprechend einsames Leben. Bisher hat... Forfahren»
Gesendet von ChaosGenessis vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Erstes Mal, Reif  |  
7142
  |  
100%
  |  3

Ein Urlaub mit Tante und Cousine teil 2

Christian sah gebannt zu und sein Schwanz begann bald wieder steif zu werden, ohne dass er etwas dagegen tun konnte. Als nach wenigen Minuten nichts mehr vom Sperma zu sehen war, sagte Birgit, wie um eine Begründung für ihr Handeln zu finden: „So jetzt ist die von unserem kleinen Wichser-Voyeur unterbrochene Eincreme auch beendet!“ und sah dann wieder ihren Cousin und dessen bereits wieder recht steifen Schwanz an. „Jetzt sieh dir den an. Hat schon wieder einen Steifen!“
„Ich glaub jetzt hat er wirklich eine Tracht Prügel verdient. Wir werden ihm ordentlich den Hintern versohlen. Das werde ic... Forfahren»
Gesendet von ChaosGenessis vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch, Erstes Mal, Masturbation  |  
2200
  |  
100%
  |  3

<Brrrrrrrrr!

<Brrrrrrrrr! Verdammt ist das kalt> dachte ich mir, als ich die Uni verließ. Aber eigentlich sollte es mich nicht wundern, denn ich hatte schon den ganzen Tag durch das Fenster verfolgen können, wie sich die graue und triste Stadt weiß färbte. Ich freute mich darüber, denn der Schnee gab allem eine freundlichere Atmosphäre. Doch als ich die Uni verließ, wurden mir die ersten Nachteile des Schneesturms, der erst vor kurzem aufgehört hatte bewusst.
Ein einziges Chaos herrschte auf den Straßen. Es ging nur äußerst zähflüssig voran, so dass ich mich entschied, gleich durch unseren großen Park nac... Forfahren»
Gesendet von leonardoda vor 2 Jahre  |  Kategorien: Fetisch  |  
647
  |  
100%
  |  1