Gay Male Porn Stories
Page 13

Geteilte Welten Kapitel 17 -

Ein langer Tag

Irgendwann in der Nacht schrak Tim auf. Er knipste seine Nachttischlampe an und rieb sich die Augen. Sein Wecker zeigte 02:35 Uhr, und er lag vollständig angezogen auf seinem Bett, das Telefon neben ihm. War er wirklich beim Telefonieren eingeschlafen? Im Liegen zog er sich aus und ließ seine Kleidung achtlos neben das Bett auf den Boden fallen. Das Telefon verbannte er kurzerhand auf die Fensterbank.
Noch schnell den Wecker gestellt, dann nahm er das Bild aus der Schublade und betrachtete es lange. Tim hauchte einen Kuss darauf, und flüsterte: „Schlaf schön, mein Engel!“ D... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 237  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 18 - Krieg und Frieden

Krieg und Frieden

An diesem Tag hatte Tim nur 4 Stunden Unterricht – also war er zeitig zum Mittagstisch zurück. Schon beim Essen wurde er immer zappeliger; er konnte es kaum abwarten, bis er endlich seinen Teller leer hatte und den Tisch verlassen durfte. Sein Vater sah ihn etwas verständnislos an, und seine Mutter legte ihre Hand auf seine, im sinnlosen Versuch, ihn zu beruhigen. Tim lief nach oben und entledigte sich als Erstes seiner Schulkluft; vor dem Essen hatte er keine Lust mehr gehabt, sich noch umzuziehen. Er setzte sich im Schneider-sitz auf sein Bett, klappte den Laptop auf un... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 488  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 13 - Willys Geständni

Willys Geständnis

Die Eisdiele war fast leer, nur 2 oder 3 Gäste saßen vereinzelt an den Tischen. Vorne an der Theke war dafür umso mehr los. Tim, Marko und Willy setzten sich an einen Tisch in der hintersten Ecke. So gerne wäre Tim ganz dicht an Marko heran-gerutscht und hätte seine Hand gehalten; doch es sollte und durfte ja niemand wissen, dass sie ein Paar waren. Sie bestellten 3 große Schokoladen- Eisbecher, und Tim bestand darauf, zu bezahlen. Als die Eisbecher vor ihnen standen, steckte sich Willy einen Löffel voll in den Mund. Marko und Tim sahen ihn erwartungsvoll an – hatte er nic... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 206  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 14 - Das Liebesnest

Das Liebes“Nest“

Willy führte sie quer über den Hof; vorbei am Wohnhaus, den Ställen, dem Strohschuppen, in dem sie nach der Party übernachtet hatten. Als sie die hintere Grundstücksmauer erreicht hatten, schwenkte Willy nach links, und sie standen vor einem kleinen, flachen Gebäude. Stumm deutete Willy mit dem Kopf zur Tür. Tim zog den Schlüssel aus seiner Hosentasche und steckte ihn ins Schloss. Was würde sie wohl erwarten? Ganz Gentleman-Like ließ Willy den Beiden den Vortritt. Marko nahm Tims Hand, und sie gingen hinein. Hinter dem kleinen Flur eröffnete sich ihnen ein gemütlicher Wohnr... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 244  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 15 -

Einfach nur glücklich

Marko hatte sich lang auf dem Sofa ausgestreckt, den Kopf in Tims Schoß. Er war eingeschlafen. Sanft streichelte Tim ihm durch die Haare und über die Wangen. Verliebt und happy wie nie zuvor schaute er auf seinen Schatz hinab. Endlich war er wieder mit Marko allein. Tim dachte zurück: So viel Tolles war in den letzten drei Tagen passiert; erst die Überraschungsparty am See, dann das erste Date mit seinem Marko, die Aussprache mit seinem Vater – und nun auch noch ein Liebes -“Nest“, nur für seinen Liebsten und ihn! Besser konnte es doch fast schon nicht mehr laufen! Tim... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 135  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 10 - Telefon

Telefon

Schließlich war es so weit – dieser wunderschöne Tag ging zu Ende. Unendlich langsam, als ob er so die Zeit anhalten könnte, stand Tim auf und begann, sich anzuziehen. Marko schaute immer trauriger drein, je weiter Tim in seinen Vorbereitungen für den Abschied fort schritt. Und auch in Tim stieg ein Gefühl auf, das er am Liebsten verdrängt hätte. Noch einmal sah er sich auf der Lichtung um, ob er auch ja nichts vergessen hätte, dann verabschiedete er sich von seinen Freunden. Er nahm jeden von ihnen in den Arm – außer Willy. Für ihn hatte er nur ein Winken und ein „Tschüss!“ übrig. ... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 99  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 11 - Eine neue Woche

Eine neue Woche

Pünktlich um sechs Uhr schellte Tims Wecker. Mürrisch drehte er sich um; er hatte von dem wundervollen Nachmittag mit Marko geträumt. Mistding! Tim knipste seine Nachttischlampe an und tastete noch etwas schlaftrunken nach dem Knopf, der das blöde Teil endlich zur Ruhe bringen sollte. Dann fiel ihm das Bild ein, das er am Abend in seinem Nacht-schränkchen deponiert hatte. Er zog es heraus, betrachtete es mit glänzenden Augen und drückte einen Kuss darauf. ‚Guten Morgen, mein Schatz!“ murmelte er, und betrachtete Markos Konterfei. Dieses Lächeln, die Augen, die freche Stupsna... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 86  |  
100%

Geteilte Welten Kapitel 12 - Allein mit Marko

Allein mit Marko

Marko wartete schon auf ihn – er hatte eine große Wolldecke auf dem Moos ausgebreitet, und Marko lag da, in kurzer Sporthose, mit nacktem Oberkörper und nackten Füßen, und auf seine Brust hatte er ein großes, rotes Herz gemalt. Er hatte die Augen geschlossen. Tim zog noch schnell seine Schuhe und Strümpfe aus, kniete sich dann neben ihn und küsste ihn auf den Mund. Darauf hatte Marko nur gewartet: er öffnete die Augen, zog Tim zu sich herunter, und drehte sich so geschickt, dass er nun auf ihm lag. Sein rechtes Bein hatte Marko angewinkelt, so dass er nun Tims empfindlichst... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 159  |  
100%

Späte Erleuchtung - Schwul, na und?

Jede dieser neuen Erfahrungen brachte mich brachte mich ein Stück näher an die Community heran; jetzt war ich mir sicher – ich gehöre dazu! Ja - Ich bin schwul! Doch wenn man endlich soweit ist, dass man es selbst erkannt hat – wem sagt man es zuerst? Mit wem kann man darüber reden? Tina, meine Frau, wusste es ja schon, denn meine kurze, aber intensive Beziehung zu meinem Traummann war ihr natürlich nicht entgangen. Aber nun wollte ich endlich, dass möglichst viele es wissen – so nach und nach. Dank vieler lieber Freunde und der Erlebnisse mit anderen Männern war ich – nach vielen langen Jahre... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 334  |  
73%

Späte Erleuchtung -

5. Outing

Also: wo fange ich an? Zuerst musste Geli, eine liebe, alte Freundin, die ich seit über 30 Jahren kenne, und mit der ich eigentlich schon immer gegenseitig Probleme und Sorgen ausgetauscht habe, daran glauben. Ich traf mich mit ihr in einem Biergarten; am Telefon hatte ich zunächst noch nicht viel erzählt. „Ich brauche jemanden zum Reden“ – das war alles, was ich ihr gesagt habe. Ihre Antwort war kurz und eindeutig: „Ok – wann und wo?“ Eine tolle Frau! Ich nannte ihr die Adresse, und sie war pünktlich dort. Wir bestellten uns etwas zu trinken, dann kam sie direkt auf den Punk... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 36

Späte Erleuchtung - Ein Dank zum Schluss

Ein Dank zum Schluss

Du hast es geschafft, lieber Leser – meine Geschichte ist hier zu Ende; ich hoffe, sie hat Dir gefallen. Wenn ja, gib sie bitte weiter – wenn nicht, dann sage es mir. Für mich persönlich war es ein befrei-endes Gefühl, und sie soll noch hoffentlich viele animieren, vielleicht auch auf diesem Wege zu sich selbst und zu ihrer Homosexualität zu finden und so leben können, wie sie es möchten. Immer wieder rufe ich mir ins Gedächtnis, was Peer damals zu uns gesagt hat: „Denkt immer daran: echte Freund-schaft und innige Liebe sind etwas Wunderschönes! Haltet sie fest, solan... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 57  |  
50%

Erster Kontakt mit meinem Master

Habe im Netz eine Anzeige aufgegeben " Sklave im besten Alter sucht dominante Herren " Nur einer aus meiner Region hat sich gemeldet ,wollte mich direkt am nächsten Tag testen ! Nach Zeit Absprache trafen wir uns an einer Imbissstube mit großem Parkplatz ! Ich erkannte sein vorher Beschriebenen großen Geländewagen und stieg zu Ihm ! Langsam vom Platz rollend stellte Er sich vor " für dich Dreckstück bin ich dein Master und nur so sprichst Du mich an und nun mach Dich nackt Du Sau " Ich wurde rot ,Er hielt mir Seine Hand hin ,die musste ich küssen ! Ich zog mich langsam aus " weite Du sau ga... Continue»
Posted by sklavenschwein69 5 months ago  |  Categories: Fetisch, Homosexuell  |  Views: 409  |  
100%
  |  1

Meine aufregende Wohnungssuche - Teil 1

Hallo, mein Name ist Tom und ich bin 20 Jahre alt. Ich möchte euch gerne die aufregende Geschichte über meine Wohnungssuche erzählen.

Es fing damit an, dass ich einen Studienplatz in Hannover bekommen habe und durch die späte Zusage der Uni bei meiner Wohnungssuche enorm unter Zeitdruck geraten war.

Ein Freund, der schon seit einigen Semestern am studieren war, hatte mir den Tipp gegeben, dass an den Anschlagbrettern in der Uni oft Zettel aushängen, wenn WG's Mitbewohner suchen.
Eigentlich hat mir der Gedanke an einen Mitbewohner nicht gefallen, aber durch die schlechte Wohnungssituatio... Continue»
Posted by babidi1 5 months ago  |  Categories: Erstmal, Homosexuell  |  Views: 2064  |  
96%
  |  6

Späte Erleuchtung - Körpermalerei

3. Körpermalerei

„Hättest Du nicht mal Spaß an Bodypainting? Natürlich wird das Ganze auch fotografiert!“ Bodypainting? Ich? Mich anmalen lassen? Nee…
Dem „Künstler“ (ob er wirklich einer ist musste sich ja erst noch zeigen) schwebten die 4 Jahreszeiten vor; auf nackte Männerkörper gebannt. Treffpunkt waren die hinteren Räumlichkeiten eines Gay- Kinos. Also benötigte er 4 „Opfer“. Das gestaltete sich schwieriger, als gedacht – aber schließlich gelang es doch (so dachten wir zumindest). Einer von ihnen reiste sogar extra 150 Kilometer mit dem Zug an – er hieß Martin, war Anfang 40, hatte ku... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 74  |  
50%

Späte Erleuchtung - Kalt und heiß

4. Kalt und Heiß

Im Keller des Kinos befand sich ein kleiner Cruising- Bereich, mit einer Liege, einem kleinen Holztisch und diversen Tarnnetzen und Schaukeln, die von der Decke herab hingen. Wir waren neugierig. Hand in Hand stiegen Martin und ich die Treppe hinab – wir waren alleine hier unten. Es war kalt hier. Ich hatte meine Kamera mitgenommen; der Raum wurde nur von ein paar schwachen Glühlampen beleuchtet. Nacheinander stellten wir uns gegen die einzige wirklich freie Wand und fotografierten uns gegenseitig. Nun kam auch Karl hinterher, um uns „Kunstwerke“ im Bild festzuhalten. Einze... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 33

Späte Erleuchtung - Zauberhände

7. Zauberhände

Na, das hört sich doch richtig gut an! Das sollte ich mal ausprobieren... Frank, ein Bekannter aus einer der Internet- Plattformen, auf denen ich nun regelmäßig verkehrte, bot erotische Massagen "für Ihn" an; eine Stunde für echt kleines Geld, und ohne Hintergedanken. Ein Termin war schnell vereinbart - schon 3 Tage später fuhr ich hin. Da ich wusste, dass in der Ecke der Stadt schlecht an einen Parkplatz zu kommen war, nahm ich die Bahn. Zehn Minuten zu früh stand ich vor seiner Haustür. Ich nutzte die Zeit noch für eine Zigarette, dann stopfte ich mir ein Kaugummi in den M... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 68  |  
50%

Späte Erleuchtung -

1. CSD? CSD!

Ich lief nun fast immer und überall, wo es möglich war, nackt herum – in meiner Wohnung sowieso - machte mich schlau über „geheime“ FKK- Plätze, an denen sich nur Männer trafen, und wagte im Urlaub meine erste Nacktwanderung. Auch lud ich selbst zu Nackttreffen bei mir ein – doch schnell merkte ich, dass die Meisten meiner Gäste Nacktsein direkt mit Sex haben gleichsetzten, und enttäuscht wieder gingen, weil ich da etwas anderer Ansicht war. Außerdem fotografierte ich mich selbst, an allen möglichen Orten und in allen möglichen Positionen, und stellte die Bilder in die Foren ei... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 119  |  
50%

Späte Erleuchtung - Wandertag

2. Wandertag

Urlaub. Sommer. Gluthitze.
Ich war allein in der Ferienwohnung. Dort war es eigentlich angenehm kühl – schon zeitig hatte ich alle Vorhänge zugezogen. Mir war langweilig, so recht wusste ich nicht, was ich mit mir anfangen sollte. Den ganzen Tag hier auf der Bude hocken und in die Flimmerkiste glotzen? Och, nöö. Aber bei der Hitze raus? Auch nicht das Wahre. Am anderen Ende der Stadt gab es zwar eine Freizeitanlage an einem Baggersee, in dem man auch baden durfte – aber ich konnte mich nicht überwinden, los zugehen. Außerdem war es da bestimmt fürchterlich voll…. Ich lag nack... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 147  |  
100%
  |  1

Späte Erleuchtung -

4. Kuschelwochenende

Eins musste man meinem Schatz lassen: er war immer für eine Überraschung gut. Es war früher Samstagvormittag - ich musste am Vortag noch lange arbeiten und war nicht mehr zu ihm gefahren. Abends in meinem Bett lag ich lange wach, ich konnte es kaum erwarten, endlich bei ihm zu sein. Ich grübelte darüber nach, was wir denn so alles „anstellen“ könnten, und ob er vielleicht schon Pläne hat. Erst morgens gegen 2 Uhr schlief ich endlich ein. Es wurde eines dieser Wochenenden, die wir mehr im Bett als draußen verbrachten. Als ich bei ihm ankam, "überfiel" er mich direkt. Na... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 90  |  
50%

Späte Erleuchtung - Sauna - Tage

5. Sauna – Tage

Bis zum Outing vergingen allerdings noch einmal 2 Jahre – ganz langsam tastete ich mich zunächst an die Szene heran. Nun sah man mich öfter in der einen oder anderen Kneipe, auch die einschlägigen Seiten im Internet waren inzwischen Alltag geworden. Mein erster Besuch in einer Sauna endete dagegen fast in einem Fiasko: Nach einem noch recht scheuen „Kontrollgang“ (erstmal schauen, was es hier so zu entdecken gibt), entschied ich mich für die Dampfsauna. Der Raum wurde nur durch ein paar schwache Lampen beleuchtet – sonst war es dunkel. Der Nebel tat sein Übriges, so dass man... Continue»
Posted by RayRainbow 5 months ago  |  Categories: Homosexuell  |  Views: 249  |  
67%
  |  1