BDSM Porn Stories
Page 11

Drecksau ohne worte...

Du betrittst den Raum, das einzigste was du siehst, ist eine Person die mit weit geöffneten Beinen gefesselt da liegt…
Du gehst auf die Person zu, und erkennst mich!
Deine Worte an mich sind: "Na du Drecksau was machst du denn hier? Scheiße, kannst dich nicht bewegen, glaub mir, mir fällt da schon was ein…"

Dein Blick sagt mal wieder mehr als 1000 Worte, du holst dein Handy raus und machst erstmal ein paar Bilder von meinen abgebundenen Titten und meiner Pussy, du bekommst ja sonst keine und deshalb nutzt du die Situation erstmal aus…
Ohne Worte schiebst du mir zwei Finger in die Pussy, ... Continue»
Posted by boeserengel81 3 months ago  |  Categories: BDSM  |  Views: 2522  |  
90%
  |  6

die abartige Familie....(...das Lustobjekt)

ich legte mich etwas hin, konnte aber nicht richtig abschalten...meine Gedanken kreisten wie ausgehungerte Geier um die abartige Familie Rossi und ihre Sexpraktiken...seufzend stand ich auf und bereitete mir ein schönes Nachtessen zu...das tat gut und lenkte ab...gegen 22.oo machte ich mich mit leicht klopfendem Herzen fertig...ich war zu allem bereit...der alte Hafen lag etwas ausserhalb der Stadt und wurde seit fast 20 Jahren nicht mehr benutzt...die alten Steinbauten standen unter Denkmalschutz und man munkelte dass ich dort in der Nacht allerlei Gesocks herum trieb...der Mond schien nur ga... Continue»
Posted by geilerbibiker 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Homosexuell  |  Views: 3946  |  
100%

Der nächste Schritt - eine Melanie Geschichte

Einige Wochen vergingen und Melanie erholte sich nach ihrer sehr intensiven Nacht im Keller erstaunlich schnell. In den ersten Nächten wachte sie stets mitten im gleichen Traum auf, sie war nass geschwitzt und auch zwischen ihren Beinen war sie jedes Mal extrem nass – beim ersten Mal dachte sie noch, dass sie ins Bett gemacht hätte, spürte aber schnell das es ihr körpereigenes Gleitgel war. Auch diese Mal hatte Melanie keinen Kontakt zu dem Club, der sich ihr gegenüber nur als „der Kreis“ bezeichnete. Wie sollte sie auch Kontakt aufnehmen? Bisher war es stets umgekehrt gewesen, Sie wurde immer... Continue»
Posted by cernunnos23 3 months ago  |  Categories: Anal, BDSM, Hardcore  |  Views: 2772  |  
100%

Eine Geschichte von einem User für mich gesch

du bist zu hause schaust fern als du plötzlich Geräusche hörst bevor du reagieren kannst stehen wir zu dritt vor dir du springst von der Couch und fängst an zu schreien ich gebe dir eine schallende Ohrfeige die dich auf das Sofa zurückwirft meine Helfer halten dich fest als ich mit dem Messer deine Hose aufschneide keinen muckst herrsche ich dich an drücke deine Beine auseinander und dringe hart in dich ein ich ficke dich hart und schonungslos nachdem ich mich in dir ergossen habe rutschen die anderen zwei über dich einer füllt deinen srsch während der andere dein Maul her nimmt knebelt sie un... Continue»
Posted by GuelsenBinguel 3 months ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Tabu  |  Views: 1636  |  
11%
  |  1

Der Saustall - Fortsetzung von Jennys Kur Teil 6

Auch diesmal setzt die Story weitestgehend an dem letzten Teil an, es geht darin um fette bis sehr fette Frauen die als Sklavensäue leben wollen. Weiterhin kommt Rick ein gut ausgebildeter schwarzer Sklavenhengst sowie der Besitzer und die Verwalter des Sklavensaustalls vor.

Carsten hatte zwei neue potentielle Sklavensäue gefunden, die beiden extrem überfetteten jungen Säue waren knapp über zwanzig, noch jungsau weil sowas fettes fickt ja keiner und sie hatten die Dreistigkeit besessen Carsten direkt in seiner Praxis zu fragen ob er sie nicht einficken wolle.
Er machte den Beiden klar das ... Continue»
Posted by Cailly 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Gruppen-Sex  |  Views: 1688  |  
100%
  |  2

Ein Sklave ist ein Sklave 4

Mit tränen in den Augen und schwer atmend stehe ich vor euch. Ihr lächelt mich an und fragt ob ich bereit bin. Ich höre euch kaum. Ihr nehmt es als ein ja und lasst das Mentos in die Cola fallen und drückt mich sofort herunter. Die Flasche bohrt sich in meinen Arsch und die Cola füllt jede ritze in mir aus. Die tränen schießen mir erneut in die Augen. Bereits zum 4. mal stellt ihr das mit mir an. Ich leckt mir die tränen aus dem Auge und schlingt euch um mich. Dann setzt ihr euch auf meinen Schwanz. Durch euer Gewicht wird die Flasche noch tiefer in mich Herrin gedrückt. Ich halte es kaum aus.... Continue»
Posted by hotshot24 3 months ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Tabu  |  Views: 1054  |  
67%

Verstecken für Erwachsene

Verstecken für Erwachsene

Man braucht:
eine komplett abgedunkelte Wohnung o.ä.
ca. 15 Frauen
ca. 15 Männer
Gummis oder andere Verhütungsmittel
evtl. Gleitmittel
Knicklichter

Vorbereitung:
Die Wohnung sollte wirklich komplett abgedunkelt sein. Eventuelle Treppenstufen lassen sich mit Knicklichtern markieren

Die Frauen ziehen sich schlichte, nicht zu omamäßige Unterwäsche an, bestehend aus BH und Höschen. Diese sollte nicht sofort kaputt gehen, wenn es mal etwas fester zugeht.

Die Männer ziehen sich nicht zu enge Unterhosen oder Boxershorts ohne Reißverschlüsse oder scharfk... Continue»
Posted by antrum 3 months ago  |  Categories: BDSM, Gruppen-Sex, Hardcore  |  Views: 3306  |  
100%
  |  5

Parkplatznutte T5 - Der Nuttenarzt

Seit gut 4 Wochen werde ich täglich von dem Zuhälter und Madame als billige Transennutte und williges Fickfleisch angeboten und vermietet.

Den Zuhälter habe ich nur einmal noch gesehen, als er seinen Bestand an Huren kontrollierte im Schauraum und mit Madame wohl einiges besprechen wollte.

Fast abgestumpft stehe ich in der Fleischbeschau, befestigt an meinem Nasenring und der von der Decke hängenden Kette. Meine Beine sind wie immer leicht gespreizt. Die Spreizstange hindert mich sie zusammen zu machen.

Nichts von dem Stolz, den ich in mir trug, als ich noch die Edeltransenkuh und Hur... Continue»
Posted by SklavinDevot 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Hardcore  |  Views: 1437  |  
55%
  |  1

Der Anhalter

Ich wollte unbedingt von zu Hause weg. Ich hielt es einfach nicht mehr aus. Meine alleinerziehende Mutter kümmerte sich um alles nur nicht um mich. Ihre Freunde oder besser gesagt Ficker wurden immer asozialer und brutaler. Ich war jetzt 17 Jahre alt und wollte mir nicht mehr von jedem hergelaufenen Säufer sagen lassen, was ich zu tun und zu lassen habe. Außerdem hatte ich keinen Bock mehr auf Schule. Ich wollte nach Berlin und jeden Tag Party machen. Ich wollte Mädchen aufreißen und völlig frei sein.
Also schnell den Rucksack gepackt, mein gesamtes Geld eingesteckt (immerhin 350 Euro, die i... Continue»
Posted by jean_68 3 months ago  |  Categories: Anal, BDSM, Homosexuell  |  Views: 2425  |  
81%
  |  2

Ein Sklave ist ein Sklave 3 (Dominante Perspektive

(Von einer Freundin an mich)

wir machen einen treffpunkt aus wo ich dich abholen soll ich habe mir vorher einen
verlassenen Ort ausgesucht, am besten eine Hausruine. Ich komme mit dem Auto zum
verabredeten Treffpunkt. und halte an. Du steigst ein. Ich befehle dir das du dich
selber anfängst zu fesseln wärend der Fahrt, dir eine Hundeleine um den hals legst
und dein Maul mit Klebeband fixierst und deine Hände zusammen bindest. An der Ruine
angekommen mach ich eine Leine an dir Fest und zerre dich ins Haus. Du wimmerst weil
du nicht weist was auf dir Zukommt. Wir gehen ins bad weil i... Continue»
Posted by hotshot24 3 months ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Tabu  |  Views: 1269  |  
27%

Arbeitskollegin zwingt mich ..... Teil 7

Susanne ruft in meine Richtung "na paul'chen, Greta ist einb Fan von Dir, willste nicht mal mit ihr was unternehmen?" Greta wird knallrot "na, da muesste ja auch Herbert ja sagen" Herbert lacht laut "Greta, Du stehst ja auf Kultur, ich ja eh nicht, da könntest ja mit paul was Kulturelles machen, wenn Du dann heim kommst, kannst mir ja lecker einen blasen" und schmunzelt dabei zu mir hinueber "Na paul, bist Du auch ein Kulturfreak, ich hab da gar nix dran, mein Hobbie ist Sex". Greta spricht ihn an "HERBERT, red nicht so obszön" nun redet auch Susanne wieder "Greta, Herbert hat doch Recht, fick... Continue»
Posted by Schwanzzoefchen 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Hardcore  |  Views: 1890  |  
87%
  |  5

Falsches Spiel mit Ulrike / Das Hündchen

Ulrike ist Managerin in einem großen Konzern. Mit zu ihren angenehmeren Aufgaben gehört es an Tagungen im In / und Ausland teilzunehmen. Sieh sieht immer sehr schick aus in Ihren Kostümen, aber auch ein wenig langweilig. Dazu kommt, dass sie sehr hohe Anforderungen an sich und Ihr Team stellt.
Ein paar Kollegen verabredeten sich Ihre Chefin in eine Falle zu locken. Eigentlich sollte es ein witziger Pokerabend werden aber die Mischung aus Cola und Rum wurde in Ulrikes Drink immer mehr zu gunsten des Rums verändert. Ulrike wurde immer lockerer und vergaß dass sie Ihren Einsatz bei Pokern gar n... Continue»
Posted by male2013 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Voyeur  |  Views: 7565  |  
46%
  |  6

Blind Date

Alles war, wie wir es verabredet hatten. Das Zimmer war abgedunkelt, die Tür angelehnt. In dem gedämmten Licht konnte ich sie auf dem Bett liegen sehen. Sie hatte ihre Augen verbunden, aber ansonsten war sie noch angezogen. Sie hatte sich für eine Bluse und eine schwarze Hose entschieden. Die Schuhe hatte sie ausgezogen, an ihren Füßen konnte ich die Nylonstrümpfe sehen.

Vorsichtig betrat ich das Zimmer. Ich machte extra ein paar leise Geräusche, um mein Kommen anzukündigen. Ich wollte sie nicht erschrecken. An ihrer Reaktion konnte ich sehen, dass sie mich bemerkt hat. Sie schluckte, ihr A... Continue»
Posted by aquintus 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Hardcore  |  Views: 3794  |  
93%
  |  5

Geburtstagswunsch (Teil 2)

Ich nahm ihr die Augenbinde ab und schaute ihr erstmals seit Beginn unseres Spiels in die Augen. Zufrieden und befriedigt schaute sie mich an, aber gleichzeitig mit einem geheimnisvollen Funkeln in den Augen. Ich küsste sie wieder, diesmal etwas leidenschaftlicher. Dann stieß sie mich von sich. "Du bist ja noch gar nicht ausgezogen!" Ehe ich mich versah, hatte sie meine Hose geöffnet und runtergezogen, mitsamt der Shorts darunter. Mein Schwanz war immer noch hart und meine Vorhaut zog sich nun weiter zurück, so dass meine rosa und feucht glänzende Eichel zum Vorschein kam. Sie schaute ihn inte... Continue»
Posted by aquintus 3 months ago  |  Categories: Anal, BDSM, Hardcore  |  Views: 4891  |  
97%
  |  3

Selbsterkenntnis

Die dralle Schönheit warf ihre blonde Löwenmähne mit einer schwungvollen Bewegung ihres Kopfes zurück und blickte mich mit ihren eiskalten blauen, kajal umrandeten Augen neugierig und doch so unendlich wissend an. Sie trug einen schlichten knielangen Jeansrock und kniehohe Lacklederstiefel mit hohen, spitz zulaufenden Absätzen. Das Dekolleté ihres schwarzen Tops offenbarte eben genug Busenansatz, um meine ohnehin wahnsinnige Nervosität und Erregung um einige Grade zu steigern. Ich hörte mein Blut in den Ohren rasen, als sie lasziv ihre roten Lippen öffnete, sich langsam mit der Zungenspitze ü... Continue»
Posted by dhartm 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Reifen  |  Views: 1901  |  
100%
  |  1

Geburtstagswunsch (Teil 1)

Eigentlich fing es ganz harmlos an. Ich kam von der Arbeit nach Hause, fand die Paketbenachrichtigung im Briefkasten, auf der stand, dass ein Paket für mich bei den Nachbarn abgegeben wurde. Es war noch nicht zu spät, also klingelte ich eben kurz an. Die Tür öffnete sich vorsichtig und durch einen kleinen Spalt schaute die jüngste Tochter hinaus. Ich kannte sie schon, seit sie ca. 10 Jahre alt war, sie waren zur gleichen Zeit wie wir eingezogen, also musste sie jetzt so 18 sein. Ich wohnte mittlerweile alleine, denn meine Frau hatte mich mitsamt unserer Tochter verlassen und war vor knapp zwei... Continue»
Posted by aquintus 3 months ago  |  Categories: Anal, BDSM, Hardcore  |  Views: 5225  |  
100%
  |  2

Hausmeisters Leiden

Da stand er nun wieder, mein „Hausmeister“.…mitten in der Waschküche , in seinem blauen Kittel, der grauen Hose und den Gummistiefeln…und was tat er…..wie schon so oft hielt er seine Nase an meinen frisch gewaschenen Höschen und man glaubt es kaum…saugte am Zwickel…aber diesmal erwischte ich Ihn….und diesmal sollte er leiden. Er wusste, dass er es nicht durfte, erschrocken schaute er mich an, als ich laut die Tür zufallen ließ und mit harten Schritten auf Ihn zuging….das schwarze enge Lackkostüm und die hohen Heels ließ mein Aussehen noch strenger erscheinen. „ Habe ich dir das nicht verboten“... Continue»
Posted by dhartm 3 months ago  |  Categories: BDSM, Reifen  |  Views: 2260  |  
85%

Wildwechsel in Leder

Sie schaute ihm frech und erwartungsvoll in die Augen. Er erwiderte ihren Blick. Hatte er zuvor diesen durchdringenden Augen nichts entgegen zu setzen gehabt, hielt er ihnen jetzt auf einmal geradezu spielerisch stand.
Die Situation war absurd, fast schon bizarr im Vergleich zu dem absolut normalen 0815-Leben, das er bisher geführt hatte:

Er, zurückgelehnt auf dem Hocker der engen Umkleide.

Sie, lässig vor der Kabine stehend, eine Hand geschmeidig in die Hüfte gestemmt.

Er, oben ohne, unten in engem Leder.

Sie, immer noch in dem lumpigen Pulli, auf dem vorn das Logo des kleine... Continue»
Posted by its_a_b 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch  |  Views: 1168  |  
100%
  |  2

Arbeitskollegin zwingt mich ..... Teil 6

Am nächsten Tag treffen wir uns mit Herbert und Greta zum Abendessen. Ich durfte was kochen. Susanne hatte die beiden eingeladen .... sicher nicht ohne Hintergedanken. "Du behälst nachher schön dein Schürzlein an, wenn wir drei essen, kümmerst Dich nett um uns, dass jeder immer was im Glas hat und auch genug zu essen, klaro?" "Ja" antworte ich kurz und fange mir wieder eine Ohrfeige ein und mir fällt sofort ein, wieso ... und ich reagiere "Ja, Herrin" "Na siehste, geht doch .... und wenn die beiden nachher hier sind, darfst mich Susi nennen, wir und speziell du wollen ja Greta nicht vergraule... Continue»
Posted by Schwanzzoefchen 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Hardcore  |  Views: 1918  |  
100%
  |  3

Extreme Fantasie

Ich stelle mir oft vor, das ich mit Seilen und Ketten gefesselt bin, meine Beine extrem gespreizt kein cm Bewegungsfreiheit habe. Es ist ein dunkles Kellergewölbe oder sonst irgend ein dreckiges Loch mit einem Folterbock der mitten in Raum steht. Schwere Eisenösen sind im Gewölbe verteilt, an denen Ketten befestigt sind. Ich liege auf dem Rücken, mein Arsch, Beine und Arme werden von Ketten und Seilen streng gehalten, sie sind an den Ösen befestigt.

Ich kann eine geschlossene, schwere Eisentür sehen, die sich irgendwann öffnet.
Ein Dutzend Männer und Frauen, komplett in schwarzem Outfit ge... Continue»
Posted by rantanplan1122 3 months ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Gruppen-Sex  |  Views: 1751  |  
100%
  |  1