Free Sex Stories
Page 410

Die Nachbarin

Ich arbeite 300 Km von meinem Heimatort entfernt, nach bestandener Probezeit, habe ich mir eine kleine Wohnung gesucht. Sie ist nicht teuer, aber größer als geplant. Gefunden habe ich sie in einem Hochhaus, wo man doch sehr anonym lebt und man Glück haben muss, wenn man seine Nachbarn kennt. Da ich ein sehr offener Mensch bin, habe ich mich bei meinen direkten Nachbarn vorgestellt. Alles nette Menschen, aber wirklich interessant ist meine direkte Nachbarin auf der Etage. Ich schätze sie auf eine sehr gut erhaltene Frau, ende 60, sehr rund – aber die Proportionen stimmen. Stramme Beine, dicker ... Continue»
Posted by retfark 2 years ago  |  Categories: Reifen  |  Views: 7483  |  
97%
  |  8

Die-negerhure 17,75(literotica)

Die Woche nach unserer OP verging recht schnell. Tyronne und Leroy kümmerten sich fürsorglich um meine Schwester und mich. Die meiste Zeit über lagen wir in meinem Bett nebeneinander und dösten vor uns hin oder unterhielten uns miteinander. Nur hin und wieder standen wir auf und besorgten einige Handgriffe, meist dann, wenn unsere beiden Zuhälter unterwegs waren und ihren Stoff verkauften. Wenn wir aufstanden, so nutzten wir die Gelegenheit und betrachteten unsere neuen Körper im Spiegel. Die großen, prallen Möpse sahen so künstlich aus! Aber das Beste waren trotz allem unsere schlauchartig au... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 3876  |  
81%
  |  7

Im Kino

„Heute Abend gehen wir ins Kino. Petra will mal wieder jede Menge Schwänze entsaften. Und du wirst auch deinen Spaß haben.“
Die Ankündigung von Bernd auf meinem Anrufbeantworter fand ich, als ich Freitag Mittag von der Arbeit nach Hause kam. Wie
schon so oft vorher duschte, spülte und wartete am Abend auf meine Abholung. Um 22 Uhr endlich hupte ein Auto und ich
saß kurz drauf bei Petra und Bernd im Wagen.
„Da gibt es ein neues Pornokino an der Autobahnauffahrt. Soll gut besucht sein, und wir werden mal sehen ob wir dort auf
unsere Kosten kommen.“ schlug Bernd vor, und fuhr los. Nach gut e... Continue»
Posted by wolf531 2 years ago  |  Categories: Gruppen-Sex, Hardcore  |  Views: 2499  |  
93%
  |  4

Die-negerhure 15(literotica)

"Ist das Essen fertig, Hure?", fragte mich Tyronne und ich nickte.

"Gut, dann geht auf die Knie und kriecht uns nach, ihr versauten Dreckshuren!", rief Leroy und die beiden Brüder gingen in die Küche.

Ich sank auf meine Knie und Samanta tat es mir nach. Dann krochen wir hinter den beiden ebenfalls in die Küche. Ich war aufgeregt, denn was jetzt kommen würde, damit hatte meine kleine verdorbene Schwester wohl trotz aller Versautheit sicher nicht gerechnet! Ich konnte es kaum erwarten, ihr Gesicht zu sehen, das sie machen würde, wenn wir beide unser "Frühstück" einnahmen!

Wir kamen also... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Gruppen-Sex, Interrassische Sex  |  Views: 1687  |  
82%
  |  2

Die-negerhure 16(literotica)

"So, jetzt trink noch schnell aus, du verkommene Schlampe, dann gehen wir es an! Ich will, daß sie dir einen schwarzen Bastard in deinen Bauch pumpen, du dreckige Nutte!"

"Ja, ich will einen schwarzen Bengel in mir haben, Manfred! Ich will auch so eine angebumste Negerhure werden! Wow, das macht mich voll geil! Rede dreckig mit mir - ich bin nur eine verfickte Schlampe!"

Während sie das sagte, griff sie nach dem Wasserglas, das mit ihrem Urin gefüllt war. Sie grinste uns an, dann setzte sie es an ihre prallen Lippen und trank es in einem Zug aus. Ich konnte es nicht glauben - diese versa... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Gruppen-Sex, Interrassische Sex  |  Views: 2701  |  
93%
  |  2

Die-negerhure 17,5(literotica)

Leroy und Tyronne traten ein und sahen uns mit leuchtenden Augen an. Dann kamen sie näher und blickten abwechselnd auf unsere vulgär vorstehenden prallen Euter und zu unseren aufgeblasenen dicken Lippen.

"Mann, ihr zwei dreckigen Schweine! Wißt ihr wie ihr ausseht! So was ordinäres und versautes hab ich noch nie gesehen! Ihr seid keine Huren mehr, ihr seid abartige aufgeblasene Fickpuppen!", rief Tyronne aus und sein Bruder pflichtete ihm bei:

"Bislang ward ihr vielleicht verkommene kleine weiße Dreckschlampen, aber jetzt seid ihr nichts weiter als weißer Dreck, ihr seid weißer Abschaum!... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 701  |  
64%

Die-negerhure 12(literotica)

Es war also ausgemacht, daß wir, Leroy, sein Bruder Tyronne und ich uns mit Samanta in der Disco treffen würden. Ich freute mich schon riesig, sie wieder zu sehen und wollte mein Bestes tun, damit Tyronne oder auch Leroy sie ficken konnten, falls es überhaupt nötig war, sie dahingehend zu motivieren. Ich rief also Samanta an und wir machten uns eine Uhrzeit aus, zu der wir uns vor dem Discoeingang treffen wollten. Sie war begeistert, als ich ihr sagte, daß auch der Bruder von Leroy mitkommen würde.

**********

Es war draußen schon stockdunkel, als wir aufbrachen. Ich hatte diesmal besonde... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Gruppen-Sex, Interrassische Sex  |  Views: 673  |  
76%
  |  2

Die-negerhure 13(literotica)

"Doch, schon, aber wir müssen noch heim, du weißt schon!", antwortete ihm Samanta und Tyronne klatschte ihr seine Hand auf den Arsch, daß die Backen lustig wackelten.

"Ah sooooo, ich verstehe. Du bist echt eine Schlampe, Samanta!"

"Danke!" Dann waren wir an ihm vorbei und wollten in Richtung Auto gehen. Tyronne hielt uns jedoch zurück.

"Bleibt mal stehen. Und du, du kleine Nutte, ziehst jetzt mal deinen String aus und gibst ihn mir!"

Verwundert blickte Samanta ihn an, zog ihn dann aber aus und gab ihn Tyronne.

"Maul auf!"

Meine Schwester öffnete ihren Mund und Tyronne steckte... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Fetisch, Interrassische Sex  |  Views: 693  |  
77%
  |  1

Die-negerhure 14(literotica)

Eine drückende Hitze lag über der Stadt. Die Luft schien zu stehen. Wer konnte, floh in die schattigen Gastgärten oder unter die aufgespannten Sonnenschirme, die den Besuchern der Cafe-Häuser, die ihre Gartensessel und Tische auf die Gehsteige gestellt hatten, etwas Schatten spendeten. In Wien war es Hochsommer geworden.

Vor einem dieser Cafe-Häuser, in einem der heruntergekommenen Viertel der Stadt, saßen sich zwei junge Frauen gegenüber und plauderten miteindander. Immer wieder griff eine von ihnen zu ihrem Glas und trank einen Schluck. Zigaretten qualmten in ihren Händen. Diese zwei jung... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Interrassische Sex, Tabu  |  Views: 487  |  
73%

Die-negerhure 09(literotica)

Das erste was ich am folgenden Vormittag, als ich aufwachte, merkte war, daß ich mich nicht bewegen konnte. Klar, ich war ja noch immer gefesselt. Meine Arme, meine Beine und mein Rücken schmerzten, denn ich hatte ja die ganze Nacht in dieser weit gespreizten Stellung geschlafen. Auch meine Fotze brannte - die Massenbenutzung vom Vortag hatte meine Schamlippen und meinen Kitzler wundgescheuert. Und im Anschluß daran hatte mich Leroy noch eine Ewigkeit gefickt, hart und ebenso brutal wie seine Vorgänger!

Ich mußte lächeln, als mir die Erinnerung an den vergangenen Tag kam. Dann blickte ich m... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 649  |  
88%
  |  1

Die-negerhure 10(literotica)

"Die nehmen wir!", sagte Leroy zufrieden und als er meinen entsetzten Blick sah, erklärte er mir: "Die wirst du ab jetzt immer daheim tragen! Das ist nur Übungssache!"

Wir kauften noch ein paar Hand- und Fußschellen, sowie Metallmanschetten für Hände und Füße, die mit einem Schloß versperrbar waren und jeweils einen Metallring angeschweißt hatten, der dick genug war um große Stricke und Seile daran zu befestigen. Ein gleichartiges Metallhalsband kam hinzu, ebenso wie eine starke grobgliedrige Kette mit Karabinerhaken und mehrere Peitschen, die Leroy mehrmals durch die Luft pfeifen ließ. Mei... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 628  |  
100%

Die-negerhure 11(literotica)

Nachdem ich den Napf mit dem Hundefutter leergefressen hatte, fickte mich Leroy von hinten brutal in meine Fotze. So hart, so fest und wuchtig wie es meine klatschnasse Fotze jetzt endlich brauchte. Ich schrie meine Geilheit heraus, als mich Leroy unter dem Kinn packte und meinen Kopf emporriß. Ich legte ihn noch mehr in den Nacken, so daß ich ihm mühsam aber doch in sein vor Geilheit verzerrtes schwarzes Gesicht sehen konnte.

"Spuck mir in meine Fresse, Leroy, mein Besitzer!", keuchte ich und Leroy ließ sich das nicht zweimal sagen. Er zog auf und traf meine Stirne.

"Mehr! Mehr! Komm sc... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: Gruppen-Sex, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 862  |  
98%

Die-negerhure 06(literotica)

Nachdem mir Leroy die Ladungen von vier geilen Negerschwänzen in die Gebärmutter gespritzt hatte, war ich noch eine Zeitlang liegen geblieben. Nichts von dem potenten geilen Saft sollte mir aus meiner Fotze rinnen, denn je länger er drinnen blieb, desto größer war die Chance, dass ich angebumst wurde. Ich lag also auf meinem Rücken und hatte meine Kniekehlen in meinen Händen, während ich meine Beine weit gespreizt nach oben hielt. Leroy und seine drei Freunde, die meine ersten Kunden waren, kosteten meine Selbsterniedrigung mit einem breiten Grinsen aus. Immer wieder gaben sie demütigende Komm... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: Gruppen-Sex, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 608  |  
99%

Die-negerhure 07(literotica)

„Los, mach deine Augen auf, du Drecksau!", zischte einer und ich versuchte es. Blinzelnd blickte ich zu ihm empor, denn meine Augen waren mit Spucke inzwischen total verklebt. Dann beugte sich einer der Afrikaner vor, bis er dicht an meinem linken Auge war, das ich nun mit den langen roten Nägeln meiner linken Hand gewaltsam offen hielt. Dann zog er geräuschvoll auf und spuckte mir in mein blaues Auge hinein. Es brannte und ich konnte ihn nur noch schemenhaft wahrnehmen. Doch ich fand es unheimlich geil. Sofort machte ich dasselbe mit meinem anderen Auge und auch dort spuckte mir einer seinen ... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: Gruppen-Sex, Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 673  |  
92%

Die-negerhure 08(literotica)

„Los, mach deine Augen auf, du Drecksau!", zischte einer und ich versuchte es. Blinzelnd blickte ich zu ihm empor, denn meine Augen waren mit Spucke inzwischen total verklebt. Dann beugte sich einer der Afrikaner vor, bis er dicht an meinem linken Auge war, das ich nun mit den langen roten Nägeln meiner linken Hand gewaltsam offen hielt. Dann zog er geräuschvoll auf und spuckte mir in mein blaues Auge hinein. Es brannte und ich konnte ihn nur noch schemenhaft wahrnehmen. Doch ich fand es unheimlich geil. Sofort machte ich dasselbe mit meinem anderen Auge und auch dort spuckte mir einer seinen ... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Interrassische Sex  |  Views: 729  |  
100%

Die-negerhure 03(literotica)

Als ich schließlich auf die Straße trat sah ich aus, als hätte ich einen schweren Unfall gehabt. Mein Bauch und mein Venushügel waren mit sterilem Plastik festgeklebt und meine frisch gepiercte Fotze und meine Titten schmerzten bei jedem Schritt, so dass ich mehr humpelnd als zügig dahinstöckelte.

++++++++++++

Die ganze Woche über hatte ich im Friseurladen wieder gearbeitet und zunächst war meiner Chefin nichts aufgefallen. Doch ich war nicht so ganz bei der Sache. Andauernd schweiften meine Gedanken ab, so dass ich mal beim Färben auf die Zeit vergaß, dann wiederum verschnitt ich mich r... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Interrassische Sex, Tabu  |  Views: 806  |  
87%

Die-negerhure 04(literotica)

„Jaaaaaaaaa, ich bin eine dreckige Negerhure! Fick mich in meinen Hurenarsch! Ich bin nichts weiter als ein billiges Fickfleisch für Neger! Ich bin ein dreckiges weißes Schwein, nichts weiter als Titten und drei Löcher für jeden Schwarzen - Fick mich!", rief ich und fühlte, dass ich meinem zweiten Höhepunkt nahe war.

Als Leroy das hörte stieß er noch ein paar mal so heftig er nur konnte zu, dann pumpte er mir sein Sperma in den Darm. Er zog seinen Schwanz aus meinem Arschloch heraus, packte mich an meinen Haaren und drehte mich herum, wo ich wieder vor ihm auf meinen Knien landete. Gierig r... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: Hardcore, Interrassische Sex  |  Views: 825  |  
69%

Die-negerhure 05(literotica)

„Du bist also die Hure von Leroy? Stimmt das, dass du mit alle Schwarzen fickst?"

Ich blickte ihn an, dann musste ich lächeln: „Ja, ich bin Leroys Hure und ficke mit allen Schwarzen. Ich liebe große schwarze Negerschwänze!" Während ich das sagte ließ ich meine Zunge zwischen meinen Lippen hindurchgleiten und leckte mir über meinen grell geschminkten Mund.

„Steh auf, du dreckige weiße Hurensau! Los!", unterbrach Leroy unser Gespräch und wieder sauste sein Gürtel auf meinen nackten Arsch, der jetzt wohl schon knallrot geworden war. Wie vom Blitz getroffen schnellte ich in die Höhe und kam ... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: Gruppen-Sex, Interrassische Sex  |  Views: 997  |  
100%

Die-negerhure 01 (literotica)

Endlich! Endlich war das Wochenende da! Die ganze Woche über hatte ich im Friseurladen meiner Chefin Haare geschnitten, gefärbt, Dauerwellen gelegt und mich die ganze Zeit über schon auf das Wochenende gefreut. Nun also, war es endlich soweit!

Es war Samstag Nachmittag und ich machte mich bereit um in die Disco zu gehen. Klar, ich wollte auch etwas abtanzen, aber in erster Linie wollte ich mir wieder mal einen Kerl aufreißen und mich endlich wieder mal so richtig durchficken lassen. Nein, ich wollte nicht irgendeinen Kerl zwischen meinen Beinen haben - ich wollte einen Schwarzen finden, je ... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Interrassische Sex  |  Views: 2558  |  
72%
  |  3

Die-negerhure 02(literotica)

Ich schnappte keuchend nach Luft. Einmal, zweimal atmete ich tief durch. Schleim und Sperma hingen von meinem Kinn und meinem Mund herunter. Dann sah ich zu Leroy auf. Er blickte mich mit einem breiten Grinsen an.

"Nochmal?", fragte er mich.

Ich keuchte, schluckte, dann sah ich ihm fest in die Augen und nickte.

"Ja", sagte ich, noch immer außer Atem.

"Dann gib Hände hinter Rücken."

Ich verschränkte meine Arme hinter meinem Rücken, da packte er mich schon wieder und ich riss meinen Mund auf. Wieder drang sein Schwanz in mein Maul ein, wieder reckte es mich, doch wie auch vorher s... Continue»
Posted by gothanka85 2 years ago  |  Categories: BDSM, Gruppen-Sex, Interrassische Sex  |  Views: 1948  |  
80%